PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichtstarkes Standardzoom an der 7D: Was ist eure Wahl?



mat68
14.05.2011, 17:58
Hallo zusammen,
bisher nehme ich an der 7D das EF-S 15-85 und bin damit wirklich sehr zufrieden. Aber eines fehlt mir manchmal: Mehr Lichtstärke

Deshalb meine Frage an euch:

Was für ein 2,8er Zoom setzt ihr an der 7D ein? Bitte nur Antworten von User, welche den 18MP Chip im Body haben. Voraussetzung meinerseits: Es soll einen Bildstabilisator haben.

Meine Überlegungen gehen zu:

- EF-S 17-55 2,8 IS
- Sigma 17-50 2,8 EX
- Sigma 17-70 2,8-4 OS

Was meint ihr?

Panorama Kontor
14.05.2011, 18:14
Keines! :D

Als Standard-Zoom verstehe ich den Bereich von ca. 17mm bis 135mm.

Lichtstärker als Dein Objektiv würde ja bedeuten, besser als f/3.5-f/5.6

Da gibte es im Bereich Standard-Zoom nur das 24-105mm welches durchgehend f/4 und IS hat.

Alles was IS hat und f/2.8, ist kein Standard-Zoom. Z.B. Das 70-200mm f/2.8 L IS USM

Meine Empfehlung: Das 24-70mm f/2.8 L. Allerdings dann ohne IS.

Da ich nicht auf Fremdhersteller stehe, kann ich dazu nichts sagen.

Gruß,

Andreas

net_stalker
14.05.2011, 18:16
Solange ich noch APS-C hatte: EF-S 17-55 IS USM; würde das Objektiv an VF und APS-H passen hätte ich das Teil noch.

herbhaem
14.05.2011, 19:01
Hallo,

ich bin mit dem EF-S 17-55 2,8 IS sehr zufrieden.
Das EF-S 15-85 habe ich zusammen mit der 7D als Kit gekauft und schätze an dieser Linse den etwas erweiterten Brennweitenbereich.
In Innenräumen ist klar das 17-55 der Favorit.

lemonsoda
14.05.2011, 20:47
Was meint ihr?

Ich meine, dass es darauf ankommt, was du damit machen willst.

An der 7D hatte ich eine Weile das Tamron 17-50 2.8 VC. Das Ding war einwandfrei, wurde aber kaum genutzt.

Neben einem 15-85 würde ich mir eher ein paar lichtstarke Festbrennweiten holen....

mat68
14.05.2011, 20:52
Die Verwendung wäre bei mir fast ausschliesslich in Gebäuden, Kirchen oder ähnlichem. Beim 15-85er habe ich festgestellt, dass es innen manchmal nicht genug lichtstark ist oder bei Aufnahmen das Bokeh bei offener Blende nicht gut genug ist.

mat68
14.05.2011, 20:54
ich hatte bisher eine etwas andere Definition von einem Standardzoom.

Standardzoom: 3 bis 5 facher Zoomfaktor
Universalzoom: ab 5 fachem Zoomfaktor

mat68
14.05.2011, 20:56
welches gefällt dir vom Bildeindruck besser: Das 15-85er oder das 17-55er?
Der AF sitzt bei meinem 15-85er in fast 100% der Fälle - ist das beim 17-55er auch so?

JoeS
15.05.2011, 14:29
Alles was IS hat und f/2.8, ist kein Standard-Zoom.

Äh...., hä? Wieso das denn...? :confused:
Ich für meinen Teil versuche aus der Bezeichnung "Standard-Zoom" bestenfalls den Brennweiten-Bereich zu eruieren, nicht die Lichtstärke, und schon gar nicht einen potentiellen IS... Standard-Zoom ist für mich eine Art Synonym für "Immer-Drauf"-Linse, das fängt also bei einem gemässigten Weitwinkel an, und hört im Bereich leichtes Tele auch schon wieder auf. Jetzt gehts drum, wieviel WW und wieviel Tele dem Fragesteller genehm wären...

Wieauchimmer: ich würde auch sagen, dass 15-85 als StandardZoom zu behalten, und dafür dann lichtstarke Festbrennweiten hinzukaufen. Mit dem 15-85 erschlägst du ganz schön viele "Standard"-Situationen, jetzt überlege dir, bei welchen Situationen du mit dieser Linse keine vernünftigen Bilder machen könntest: Dunkel ist es meistens irgendwo "drinnen", also lichtstarken Weitwinkel. Für mich persönlich irgendwas um die 20mm bei 1.4 (Sigma hat das was im Angebot), weil ich auf grund des Crops nix längeres haben möchte. Und dann überlegst du, ob du im Telebereich auch noch was lichtstarkes bräuchtest, z.B. um die 80mm auch bei 1.4 oder 1.8.

Aber das 15-85 mit seinem genialen Brennweitenbereich (und guter Bildqualtiät) ersetzen, durch einen "schmaleren" nur wegen den 2.8....., ich weiss nicht....., lieber nicht.

Grüssle
Pino

dermicha
15.05.2011, 14:50
Da mir das 17-55 einen zu kleinen Bereich hat, habe ich das 15-85.
Die Lichstärke decke ich mit Fb´s ab.
Gruß Michael

mat68
15.05.2011, 15:45
das ist eine gute Idee, besser vielleicht nach einer lichtstarken FB zu schauen. Im Telebereich bin ich da schon versorgt. Also wäre wahrscheinlich eine FB mit 24mm, 28mm oder 30mm die beste Wahl.
Aber das sollte freilich dann schon etwas sein, was bei f2,8 noch brillante Bilder macht ... Was gibt es denn da so, wo der AF auch trifft?

JoeS
16.05.2011, 00:43
Aber das sollte freilich dann schon etwas sein, was bei f2,8 noch brillante Bilder macht

Aber die FB darf dann schon noch lichtstärker sein, oder? Eine FB mit f=2.8, das ist ja gerade mal eine halbe Blende zum 15-85 (bei WW-Einstellung)? Das bringt's ja nicht wirklich... Ich würde schon eher zu 1.8 oder eher noch 1.4 tendieren.

Empfehlen kann ich dir nix, weil ich diesbezüglich selber noch nix habe. Mich würde z.B. das Canon 1.4/24mm L II reizen, obwohl es mir schon fast zu lang wäre. Dann gibt's z.B. das Sigma 1.8/20mm; ist kürzer, bei etwas schlechterer Lichtstärke. Ich wüsste im Moment auch nicht so genau, welches "besser" wäre...

Grüssle
Pino

dermicha
16.05.2011, 11:56
Ich habe das Sigma 30/1,4 welches nach justierung gut ist, und das Ef 85/1,8.

Observer
16.05.2011, 13:36
Hallo,

wenn du was wirklich Lichtstarkes willst, dann kommst du an einer
FB nicht vorbei. Bei allem anderen ist bei 2.8 Maximaloffenblende Schluss. Es bietet sich da das 24/1,4 II an - ein Traumobjektiv. Nachteil der Preis und das es am 1,6er Crop einen Kleinbild entsprechenden
Bildwinkel von lediglich ca. 38 mm ergibt. Wenn das genügt, dann ist es schwer OK. Bei der Ergänzung nach oben muss man nicht so stark in die Tasche greifen, das 50/1,4 ist nicht so teuer, das 50/1,8 (das optisch nicht schlecht ist, nur halt viel Plastik hat) ausgesprochen wohlfeil. Ergäbe in Kombination an der 7 D ein Objektiv mit einem Bildwinkel von rd. 38 mm und eines von 80 mm entsprechend KB. So ca. die oftgebrauchte Leica M Kombi.
Wenn es dir in einer Kirche um die Abbildung unbewegter Dinge mit einem stärkeren Weitwinkel geht, dann kannst du u.U. auch stitchen (aus zwei oder mehreren Aufnahmen ein Pano machen).

Grüsse
Heinz

mat68
16.05.2011, 20:36
... an der Sigma 30 1,4 habe ich auch schon gedacht, aber wenn ich wieder lese, dass es erst bei der Justierung war, bis es präzise war ... das gefällt mir nicht so ...

mat68
16.05.2011, 20:38
das Canon EF 24 1,4 L II wurde jetzt schon zweimal erwähnt - von der Brennweite könnte ich mir das durchaus vorstellen.
Eine Frage an die, welche es besitzen: Ist der Preis von der optischen Leistung gerechtfertigt, oder ist der eher mechanisch und haptisch bedingt?

Observer
16.05.2011, 21:30
Preis gerechtfertigt - das ist eine Frage, die immer sehr schwierig zu beantworten ist, weil teuer ist es ja. Ich habe es an einer 5 D II verwendet und jetzt an einer 1 D IV. Das Objektiv hat schon bei Offenblende an beiden eine sehr gute Leistung gebracht, bzw. bringt sie. Leicht abgeblendet ist die Leistung hervorragend. Das einzige, was dem Objektiv ankreiden kann, ist dass bei Offenblende am Vollformat die Vignettierung realtiv stark ist, nur ist das ja heute kein Problem mehr. Am APS H Sensor ist dieser Effekt kaum sichtbar und am APS C kann nman ihn wohl auch bei Offenblende gänzlich vergessen. Ich würde mir das Objektiv jederzeit wieder kaufen, es zählt meiner Ansicht nach zu den besten Festbrennweiten bei Canon.