PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Soll ich aufs 70-200 2.8 umsteigen?



Quiz
31.05.2011, 09:14
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal einen kurzen Rat. Ich habe das 70-200/4 L und das 200/2.8 L. Das 4er benutze ich kaum noch.
Bin jetzt am überlegen, die beiden gegen das 70-200/2.8 L einzutauschen. Werde ich das bereuen? Leider gibt es das neue 70-200 wohl nur mit IS, oder?
Ich fotografiere hauptsächlich Agility, also sehr schnellen Hundesport. Hauptsächlich im Freien bei gutem Wetter.
Manchmal hätte ich gerne etwas mehr Brennweite. Gute Freistellung ist wichtig, um unruhigen Hintergrund zu eliminieren.
Wie lautet eure Empfehlung?
1. Die Objektive behalten?
2. Beide weg und dafür das neue 70-200/2.8 IS II
3. Beide weg und dafür das alte 70-200/2.8 non IS
4. Beide weg und dafür das 70-300/4.0-5.6 als Alternative?

patrykb
31.05.2011, 10:42
Du hast "70-200/4 L und das70- 200/2.8 L"
Ich verstehe nicht warum man 2 gleiche Objektive mit unterschiedlicher Blende hat.Im ernst.

70-200 2.8 gegen 70-200 2.8 IS II umzutauschen ist natürlich gut,wenn das Geld vorhanden ist und das Gewicht keine Rolle spielt.
An deiner Stelle würde ich nix machen un dbei 2.8 bleiben und das 4.0 schnell verkaufen.
Wie wäre es mit einer 200 FB?
Ich selbst habe zw. 70-200 und 200 FB die Festbrennweite genommen.
Einfach traumhaftes Objektiv.
Du musst dich aber am Ende entscheiden.

Quiz
31.05.2011, 10:44
Du hast "70-200/4 L und das70- 200/2.8 L"
Ich verstehe nicht warum man 2 gleiche Objektive mit unterschiedlicher Blende hat.Im ernst.

Wie wäre es mit einer 200 FB?
Ich selbst habe zw. 70-200 und 200 FB die Festbrennweite genommen.
Einfach traumhaftes Objektiv.
Du musst dich aber am Ende entscheiden.

Nee hab ich nicht. Musst du lesen. Ich habe das 70-200/4 und das 200/2.8 ;)

Sebastian M
31.05.2011, 10:44
Mehr Brennweiten UND Lichtsträrke 2.8 in einem Zoom geht leider nicht. Entweder du nimmst das 70-200L 2.8 non IS, welches auch hervorragend ist (ich bin zumindest absolut zufrieden), oder du musst eben noch ein 300 f/2.8 dazukaufen, was dann eine ganz andere Hausnummer ist. Zu dem Objektiv kann ich dann allerdings nichts sagen.
Ich habe jedoch auch schon häufiger Hunde in Action fotografiert und bin immer gut mit dem 70-200 f/2.8 ausgekommen. Einen IS habe ich auch nie vermisst. Also klare Kaufempfehlung. Leider ist der Preis momentan recht happig...

Quiz
31.05.2011, 10:48
Mehr Brennweiten UND Lichtsträrke 2.8 in einem Zoom geht leider nicht. Entweder du nimmst das 70-200L 2.8 non IS, welches auch hervorragend ist (ich bin zumindest absolut zufrieden), oder du musst eben noch ein 300 f/2.8 dazukaufen, was dann eine ganz andere Hausnummer ist.

Nee, Millionär bin ich ja nicht. Das ist mir zu teuer, ehrlich gesagt. :)

uliba
31.05.2011, 10:52
Hallo,

das 70-200/2,8L wird in USA auch noch ohne IS verkauft. In D bekommst Du dieses Objektiv u.a. bei AC-Foto.
Wenn Du das 70-200/4 L kaum benutzt und geleichzeitig mehr Brennweite wünschst, dann solltest Du vielleicht dieses durch ein 70-300 (das neue Tamron soll auch nicht mal so schlecht sein) ersetzten. Mit dem 200/2,8 hast Du dann noch Dein vielgenutztes Objektiv für große Blende.
Im Bereich 70-300 gibt es ja reichlich Auswahl:
Canon 70-300/4,0-5,6 IS USM ~ 450 EUR (bekommt gute Kritiken)
Canon 70-300/4,0-5,6 L IS USM ~ 1300 EUR
Tamron 70-300 F/4-5.6 Di VC USD SP ~ 450 EUR
Höhe Lichtstärke hast Du damit allerdings nicht
alternativ:
Canon 100-400/4.5-5.6 L IS USM ~ 1400 EUR (echte erweiterung des Brennweitenberechs)
Sigma 120-300/2.8 EX IF APO DG HSM ~ 2000 EUR (schwer aber lichtstark)
Sigma 70-200/2.8 EX APO DG Makro II HSM ~ 600 EUR (Preis/Leistung gut)

Wenn Dir Freistellen wichtig ist, dann ist die 2,8er Blende aber wahrscheinlich Bedingung. Schau doch mal bei Deinen bisherigen Aufnahmen, welche Blende Du hauptsächlich verwendest. Ein 300/2,8 wäre vielleicht auch interessant. Ist aber richtig teuer und viel zu schleppen.

Gruß
Uli

Peter ST.
31.05.2011, 11:02
verkauf beide und hol dir das 70-200/2.8 IS II.

@ patrykb, liest du auch bevor du schreibst ;-)

Biotar
31.05.2011, 11:27
Du würdest doch das 2.8er zoom auch nur bei 200 herum benutzen - wozu also. Tausche das 4er Zoom doch einfach gegen ein 4/300.

patrykb
31.05.2011, 11:38
verkauf beide und hol dir das 70-200/2.8 IS II.

@ patrykb, liest du auch bevor du schreibst ;-)

Sorry, habe es echt überlesen:)

kunchr
01.06.2011, 00:02
An Crop finde ich 200mm erstmal nicht sooo schlecht. Ob's aber für dich reicht, kannst du eventuell (wie bereits vorgeschlagen) anhand der EXIFs der bisherigen Fotos herausfinden.

Sind 200mm zu kurz, stellt sich dann die FB- oder Zoomfrage - in Kombination mit der Blendenfrage. Bezahlbar sind die f/4 bei 300mm auch bei Canon - und f/4 stellen ja auch ganz gut frei bei 300mm. Demgegenüber sind f/2.8, ob als Zoom oder FB, ob bei Canon oder Sigma bekannterweise leider schnell ziemlich teuer - guter Rat allerdings auch ;)

Persönlich würde ich auf das neue 70-200 2.8 gehen. Mit einem Extender hast du ein immer noch sehr gutes 300 mit f/4, sollte es einmal auf die Brennweite ankommen. Für die übrigen Situationen hast du den Komfort des Zooms und die Freistellmöglichkeit von f/2.8. Letztere haben bei schlechterem Licht die hinlänglich bekannten Vorteile.

Eine andere Überlegung bezüglich Brennweite: Bei Agility finde ich Actionbilder aus der Nähe wirkungsstärker als solche aus grosser Distanz - am liebsten UWW. Klar - nicht bei jeder Veranstaltung darfst du auf's Feld und die Tiere sollen ja auch nicht abgelenkt werden. Also auch hier ein Trade-Off... Btw - gibt's auch Tarnzelte für den Agility Parcours :rolleyes:?