PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektiv kaputt oder nicht?



bernschgi
06.06.2011, 14:27
Ich besitze einen Canon Eos 1000D mit dem Objektiv EF-S 18-55mm.

Jedoch ist mir meine Kamera vor ein paar Tagen runtergefallen und das Obektiv wurde leider beschädigt. Das Objektiv wurde auf der Vorderseite beschädigt, so dass Filtergewinden auf einer Seite reingedrückt wurde und nun nicht gerade ist, sondern schief. Dadurch kann man auch nicht mehr ohne Probleme zoomen, sondern man muss sehr viel Kraft anwenden. Weiters stellt die Kamera auch nicht mehr automatisch scharf.

Meine Frage wäre nun, ob man das Objektiv noch retten kann oder ich mir gleich ein neues kaufen sollte?

Stefan Redel
06.06.2011, 14:33
Das dürfte sich nicht lohnen von den Kosten her. Kauf halt ein gebrauchtes bei ebay. Die gibt es wie Sand am Meer, wenn die Leute erstmal kapiert haben, dass es doch bessere Objektive gibt. :)

ehemaliger Benutzer
06.06.2011, 14:35
Sehe ich auch so. Selbst abseits von Ebay gibt es das Teil für unter 100 Euro neu.
Filtergewinde defekt, Zoomfunktion beschädigt, etc.. Dann wird auch innen drin einiges im argen liegen. Schreit nach wirtschaftlichem Totalschaden.

Gruß
Jochen

jmittendorf
06.06.2011, 14:43
Hauptsache die Kamera hat keinen Schaden bekommen.
Ich hatte damals meine EOS300D auch mit einem 18-55 Kit-Objektiv gekauft. Es leistet zwar seine Arbeit, aber sicherlich gibt es bessere Objektive.

bernschgi
06.06.2011, 14:47
Also muss doch ein Neues her, naja!

Ich hab jedoch auf irgendeiner Internetseite gelesen, das im Inneren der Kamera einfach was klemmen könnte und wenn man sie zerlegt, dass man das ohne weiteres selbst reparieren kann?!

Stefan Redel
06.06.2011, 14:48
Hauptsache die Kamera hat keinen Schaden bekommen.

Recht unwahrscheinlich, wenn das Objektiv anscheinend zuerst aufkam.
Zumal hätte der TO dann erwähnt, dass im Sucher was komisch aussieht (Spiegel wäre dann vielleicht ausgehangen oder sowas. Oder Kamera löst nicht aus oder gibt komische Bilder.)

Stefan Redel
06.06.2011, 14:49
Ich hab jedoch auf irgendeiner Internetseite gelesen, das im Inneren der Kamera einfach was klemmen könnte und wenn man sie zerlegt, dass man das ohne weiteres selbst reparieren kann?!

Wenn die Mechanik des Objektivs klemmt... Und das Filtergewinde zerbeult ist...
Äh... Mit der Logik komme ich jetzt nicht mehr mit. :)

biochomiker
06.06.2011, 14:56
Wenn die Mechanik des Objektivs klemmt... Und das Filtergewinde zerbeult ist...
Äh... Mit der Logik komme ich jetzt nicht mehr mit. :)

Na wenn du dann an der Kamera rumschraubst machst du das Objektiv definitiv nicht weiter kaputt. ;)

Aber mal im Ernst: der gerigste Aufwand ist das Teil gegen ein neues zu ersetzen wie ja auch gleich in der erstan Antwort erwähnt. Eine Reparatur (falls überhaupt möglich) wird auf keinen Fall günstiger sein.

bernschgi
06.06.2011, 14:57
Das Filtergewinde ist ja nur auf einer Seite reingedrückt und ich hab da eben gelesen das man dass einfach reparieren kann und dass dann man dann auch ohne Probleme wieder zoomen kann...

Ich bin mit dem Objektiv eigentlich recht zufrieden gewesen, weil ich ja nur als Spaß fotografiere und ich will mir auch keine wirklich teuren Objektive kaufen... Aber mal so ne Frage, was würdet ihr für Objektive empfehlen, wenn man nur zum Spaß fotografiert?

Peter ST.
06.06.2011, 15:02
Was darf denn der Spaß kosten ?;)

bernschgi
06.06.2011, 15:06
Was darf denn der Spaß kosten ?;)

Ich würd mal sagen, max. 250-300€

biochomiker
06.06.2011, 15:24
Dafür bekommst du auf jeden Fall die aktuelle Version von deinem jetzigen Objektiv:
http://www.amazon.de/Canon-EF-S-18-55mm-Universalzoom-Objektiv-bildstabilisiert/dp/B004MKNBSW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1307362972&sr=8-1
Alternativ gibt es vergleichbare Brennweiten auch z.B. von Tamron.

jmittendorf
06.06.2011, 16:22
Ich würd mal sagen, max. 250-300€

Wenn Du so viel für die Reparatur bezahlen willst, dann kannst Du Dir auch ein neues Objektiv kaufen, oder legst noch ein bisschen drauf, und kauft Dir ein besseres Teleobjektiv (18 - 135 mm)

zoz
06.06.2011, 16:34
Mein Sohnemann hat auch mal sein Kit im Urlaub so angestoßen, dass der Tubus schief drin saß. Dabei sind die Stifte am Tubus die in den Steuerkurven des Zoomrings sitzen aus ihren Bahnen gesprungen. Bei einem kontrollierten Zug am Vorderen Ende habe ich sie wieder in die Bahn zurück gezogen. Danach funktionierte es wieder. Allerdings hat nicht lange danach dann der AF aufgegeben. Aber für den Urlaub hat es gehalten.
Das Objektiv ist so wie es jetzt ist eh für die Tonne. (Gebrauchtwert (heile!) ohne IS ~40€ mit IS~70€. Du kannst also versuchen es wieder gerade zu biegen ohne wirklich was zu riskieren.
Ersetzen würde ich es dann trotzdem!

Bei dem Etat würde ich an Deiner Stelle nach einem gebrauchten 17-85 IS USM gucken. Werden nach dem erscheinen des 15-85 so um 200 bis 230 € gehandelt.

zoz
06.06.2011, 16:35
Wenn Du so viel für die Reparatur bezahlen willst, dann kannst Du Dir auch ein neues Objektiv kaufen, oder legst noch ein bisschen drauf, und kauft Dir ein besseres Teleobjektiv (18 - 135 mm)
Das war sein Limit für eine Neuanschaffung, nicht für eine Reperatur...;)