PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kauf von teuren Profi-Objektiven über Redcoon sinnvoll?



Duderino
16.06.2011, 13:15
Hallo zusammen,

hat jemand schon mal schlecht Erfahrungen bei Redcoon bzw. anderen Großhändlern gemacht, die nicht auf Fotografie spezialisiert sind?

Ich bin am EF 400 2,8 is usm II interessiert, aber mein lokaler Händler hat mich davor gewarnt.

Danke für eure Antwort!

Sebastian M
16.06.2011, 13:29
Das Gerät ist doch eh noch nirgends lieferbar. Ich habe gute Erfahrungen mit Amazon und Achatzi gemacht.

Mr.Mic
16.06.2011, 14:26
Redcoon ist sehr seriös, habe da schon öfters bestellt und nie probleme gehabt.

baXus1
16.06.2011, 14:31
Keine Problem, den Service von Amazon bekommst du zwar nicht, dafür sparst du dann eben. Redcoon gehört übrings zur Metro (u.a. Saturn/MediaMarkt).

Peter ST.
16.06.2011, 14:52
Hallo zusammen,

hat jemand schon mal schlecht Erfahrungen bei Redcoon bzw. anderen Großhändlern gemacht, die nicht auf Fotografie spezialisiert sind?

Ich bin am EF 400 2,8 is usm II interessiert, aber mein lokaler Händler hat mich davor gewarnt.

Danke für eure Antwort!

klar, weil er selber etwas verkaufen will.:D ;) ansonsten ist alles geschrieben.

ehemaliger Benutzer
16.06.2011, 14:57
.... aber mein lokaler Händler hat mich davor gewarnt.
Komisch :D

Aber wie gesagt es ist eh nicht lieferbar und wenn es dann verfuegbar ist wuerde ich erstmal noch mit dem lokalen Haendler verhandeln.

ulipl
16.06.2011, 15:56
Komisch :D

Aber wie gesagt es ist eh nicht lieferbar und wenn es dann verfuegbar ist wuerde ich erstmal noch mit dem lokalen Haendler verhandeln.

Problem wird sein, daß Canon wohl zuerst an die "Großen" liefern wird...

Gruß
Uli

Bobbala
16.06.2011, 17:01
Hab bei Redcoon auch nur gute Erfahrung gemacht.
Nirgends war die Linse lieferbar .. bei Redcoon war die noch vorrätig ;)

Otwin
16.06.2011, 17:48
Ich bin am EF 400 2,8 is usm II interessiert, aber mein lokaler Händler hat mich davor gewarnt.


:confused::confused::confused:Hä, wieso warnt er Dich vor diesem Objektiv, das ist doch klasse. :D:D:D

Ansonsten, ich habe auch bei Redcoon gekauft, bisher ohne jegliche Probleme.

GFD
16.06.2011, 18:05
Seit Jahren habe ich nur gute Erfahrungen mit redcoon gemacht, sei es mit PC Hardware oder fotografischen Artikeln. Sehr empfehlenswert.

pcarsten
16.06.2011, 18:39
Kann ich bestätigen, auch die Abwicklung einer Reparatur in der Garantiezeit bei einer Video Camera ohne Deutsche Garantiekarte verlief problemlos. Ich bekam den Adressenaufkleber einer Fachwerkstatt von Redcoon zugeschickt und die Kamara wurde dort kostenlos repariert.

ehemaliger Benutzer
16.06.2011, 20:10
Hallo zusammen,

hat jemand schon mal schlecht Erfahrungen bei Redcoon bzw. anderen Großhändlern gemacht, die nicht auf Fotografie spezialisiert sind?

Ich bin am EF 400 2,8 is usm II interessiert, aber mein lokaler Händler hat mich davor gewarnt.

Danke für eure Antwort!

Vor wen oder was hat der Händler denn nun gewarnt:confused:

Was bedeutet "nicht auf Fotografie spezialisiert":confused:

Repariert der Händler vor Ort etwa selbst, oder verpackt und verschickt er auch nur selbst?

US
19.06.2011, 05:46
Redcoon gehört übrings zur Metro (u.a. Saturn/MediaMarkt).

Das würde mir schon reichen...und ich würde woanders kaufen.

Cruiser8
19.06.2011, 10:03
Das würde mir schon reichen...und ich würde woanders kaufen.

Was für ein Schmarrn. :mad:

@TO: Wenn Du dort Dein Objektiv für einen guten Preis bekommst, spricht nichts dagegen. Die haben eigentlich einen recht guten Ruf.

Gruß

Cruiser8

ehemaliger Benutzer
19.06.2011, 11:34
Auch nach der Metro-Beteiligung ist der Laden empfehlenswert und die anfänglichen Schwierigkeiten beim Service und im Kundenkontakt sind wohl überwunden. Hatte die Jahre nur gute Erfahrungen sammeln können. Rückgaben wurden anstandslos abgewickelt.

JoeS
19.06.2011, 15:20
Das würde mir schon reichen...und ich würde woanders kaufen.

Wieso? Schickt Redcoon die Linsen vorher zu einem Azubi bei der Metro zum Auseinanderbauen, bevor sie an die Käufer versendet werden?

Grüssle
Pino

Ste
19.06.2011, 23:29
Habe da auch nur gute Erfahrungen die letzten 6 Monate gemacht. Auch mit Umtausch. Und beim Media-Markt sind die erst seit ein paar Monaten zurück. Der Gründer war mal im oberen Management von Saturn / Media-Markt und man hatte ihm den Online Auftritt seinerzeit vermasselt. Da hat er sich halt selbständig gemacht und jetzt das Geschäft an seinen ehemaligen Arbeitgeber zurückverkauft.

color-of-life
20.06.2011, 00:19
Also wenn mein Händler mich warnt ist er schon untendurch. Ratschläge darf er geben. Aber ich an deiner Stelle würde das MEIN streichen und ein neuen MEIN würdigen Vertreter suchen.

US
20.06.2011, 01:31
Wieso? Schickt Redcoon die Linsen vorher zu einem Azubi bei der Metro zum Auseinanderbauen, bevor sie an die Käufer versendet werden?

Grüssle
Pino

Quatsch. Darum geht es nicht. Die Ware wird die gleiche sein. Es gibt halt Firmen, bei denen ich grundsätzlich aus diversen Gründen und um eines ruhigen Gewissens wegen nicht kaufe...wenn ich jetzt sage, warum, trete ich hier eine Lawine los. Thema beendet und eine schöne Woche wünscht mit

LG, Uwe

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 02:09
Es gibt halt Firmen, bei denen ich grundsätzlich aus diversen Gründen und um eines ruhigen Gewissens wegen nicht kaufe...wenn ich jetzt sage, warum, trete ich hier eine Lawine los. Thema beendet und eine schöne Woche wünscht ...

Du machst die Sache spannend und beendest für Dich das Thema. Nenne doch bitte ein paar Stichworte, damit ich/wir Dir folgen können. Lawinen werden wohl keine zu Tal stürzen :D

US
20.06.2011, 03:10
Lawinen werden wohl keine zu Tal stürzen :D

...nein, aber auf meinen Schädel!!!

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 04:41
Quatsch. Darum geht es nicht. Die Ware wird die gleiche sein. Es gibt halt Firmen, bei denen ich grundsätzlich aus diversen Gründen und um eines ruhigen Gewissens wegen nicht kaufe...wenn ich jetzt sage, warum, trete ich hier eine Lawine los. Thema beendet und eine schöne Woche wünscht mit

LG, Uwe

Ich glaube, diese Aussage reicht schon.


Das Wichtigste ist immer noch, dass der Verkäufer mindestens zwei Jahre nach einem Kauf solvent bleibt! Alles andere regelt entweder Kulanz oder das BGB.

JoeS
20.06.2011, 14:55
Es gibt halt Firmen, bei denen ich grundsätzlich aus diversen Gründen und um eines ruhigen Gewissens wegen nicht kaufe...wenn ich jetzt sage, warum, trete ich hier eine Lawine los. Thema beendet und eine schöne Woche wünscht mit
LG, Uwe

Aha... Schade, dass wir nun dumm sterben müssen. Jedenfalls siehst du also auch keinen technisch-orientierten o.ä. Grund, warum der OT nicht bei Redcoon bestellen sollte? Philosophisch-religiös-transzendal-ethisch-moralische Gründe aussen vor gelassen? Na also, haben wir doch einen Konsens gefunden. :)

Grüssle
Pino

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 16:58
Ich glaube, diese Aussage reicht schon.


Das Wichtigste ist immer noch, dass der Verkäufer mindestens zwei Jahre nach einem Kauf solvent bleibt! Alles andere regelt entweder Kulanz oder das BGB.
Die 2 Jahre kannst Du doch eh in der Pfeife rauchen. Nach den 12 Monaten Herstellergarantie bist Du in der Beweispflicht das der Fehler schon zum Kaufzeitpunkt bestand (genau genommen nach 6 Monaten, aber irrelevant das ja 12 Monate doch den Hersteller zugesichert). Faktisch unmoeglich, wenngleich ein guter Haendler keine Zicken macht.

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 17:26
Die 2 Jahre kannst Du doch eh in der Pfeife rauchen. Nach den 12 Monaten Herstellergarantie bist Du in der Beweispflicht das der Fehler schon zum Kaufzeitpunkt bestand (genau genommen nach 6 Monaten, aber irrelevant das ja 12 Monate doch den Hersteller zugesichert). Faktisch unmoeglich, wenngleich ein guter Haendler keine Zicken macht.

Na, da wirfst Du aber einiges durcheinander:D

Herstellergarantie hat nichts mit dem Händler und dessen Gewährleistungspflicht zu tun!

Mit der Beweisumkehrlast nach 6 Monaten liegst Du schon richtig. Da es aber immer wieder Hänlder gibt, die nur lückenhafte oder falsche Kenntnisse haben, kommt man damit schon mal durch.

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 17:34
Na, da wirfst Du aber einiges durcheinander:D

Herstellergarantie hat nichts mit dem Händler und dessen Gewährleistungspflicht zu tun!

Mit der Beweisumkehrlast nach 6 Monaten liegst Du schon richtig. Da es aber immer wieder Hänlder gibt, die nur lückenhafte oder falsche Kenntnisse haben, kommt man damit schon mal durch.
Ich werfe gar nichts durcheinander wenn Du mein Posting aufmerksam liest ;)

GFD
20.06.2011, 18:08
Du drückst dich eben unklar aus. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, Gewährleistung des Händlers gesetzlich vorgeschrieben.

Der Hersteller kann die Garantieleistung nach Gutdünken ablehnen, der Händler während der ersten 6 Monate nicht. Danach dann die Beweisumkehr.

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 18:27
Du drückst dich eben unklar aus. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, Gewährleistung des Händlers gesetzlich vorgeschrieben.

Der Hersteller kann die Garantieleistung nach Gutdünken ablehnen, der Händler während der ersten 6 Monate nicht. Danach dann die Beweisumkehr.

Er drückt sich schon klar aus, nur daran erkennt man, dass er die Begriffe nicht richtig einzuordnen weis.

Aber danke für die Unterstützung:)

Richard Fritz Braun
20.06.2011, 18:36
Ich habe bein Redcoon im Juni 2008 folgend Artikel gekauft.
Canon EOS 1Ds III 5584,02 Euro
EF 85mm 1,2 L II USM 1534,00 Euro
EF 24mm 1,4 L USM 1093,00 Euro
Canon 580EX II 354,00 Euro
Die Preise sind ohne MWSt. da ich im Ausland lebe und diese zurückerstattet bekommen habe. Aber zu dieser Zeit waren es "Traumpreise". Viele konnten nicht liefern EOS 1 und das 85er, und wenn, dann nicht zu diesem Preis. Alles war tadellos verpackt und in ungebrauchten Zustand. Alles funktioniert heute noch bestens. Ich würde mir wieder etwas bei Redcoon kaufen wenn ich in Deutschland bin und der Artikel lieferbar ist.
Gruss aus Cabo Verde Richard

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 20:18
Der Hersteller kann die Garantieleistung nach Gutdünken ablehnen,
Der Hersteller kann ueberhaupt nichts nach gutduenken ablehnen. Er sichert mit seiner freiwilligen Garantieleistung Funktionsfaehigkeit fuer diesen Zeitraum zu (was das z.B. bei Canon umfasst steht auf der Karte die mitausgeliefert wird und gilt fuer 1 Jahr).

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 21:21
Der Hersteller kann ueberhaupt nichts nach gutduenken ablehnen. Er sichert mit seiner freiwilligen Garantieleistung Funktionsfaehigkeit fuer diesen Zeitraum zu (was das z.B. bei Canon umfasst steht auf der Karte die mitausgeliefert wird und gilt fuer 1 Jahr).

Ist vielleicht nicht richtig formuliert, aber der Hersteller kann Garantieleistungen nach gutduenken formulieren.

Aber was reitetst Du eigentlich auf diesem Thema herum?

Du hast einiges durcheinander gebracht und bist verbessert worden. Suchst Du vielleicht noch irgendeinen Krümmel, wo Du recht behalten kannst:confused:

JoeS
20.06.2011, 21:30
Der Hersteller kann ueberhaupt nichts nach gutduenken ablehnen. Er sichert mit seiner freiwilligen Garantieleistung Funktionsfaehigkeit fuer diesen Zeitraum zu (was das z.B. bei Canon umfasst steht auf der Karte die mitausgeliefert wird und gilt fuer 1 Jahr).

Leute, das stimmt natürlich so. Was ihr meintet ist, dass eine "Garantie" eine freiwillige Zusatzleistung des Verkäufers/Herstellers ist, während die "Gewährleistung" (Sachmangelhaftung) gesetzlich vorgeschrieben ist.

Aber Tazmania hat natürlich recht: wenn der Hersteller sich zu bestimmten Garantieleistungen verpflichtet (deren Bedingungen er selbst formulieren kann), dann gelten diese natürlich. Er kann dann nicht hinterher seine zugesicherten Leistungen verweigern.

Grüssle
Pino

JoeS
20.06.2011, 21:34
Du hast einiges durcheinander gebracht und bist verbessert worden. Suchst Du vielleicht noch irgendeinen Krümmel, wo Du recht behalten kannst:confused:

Also ganz ehrlich, lies dir seinen diesbezüglichen Beitrag nochmals durch:
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1720714&postcount=24

Da ist inhaltlich überhaupt gar nix falsch. Er geht sogar korrekterweise auf die 6 Monate ein, in welchen gesetzlich davon ausgegangen wird, das der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war.

Ich glaube, ihr tut dem armen Kerl Unrecht. :)

Grüssle
Pino

GFD
20.06.2011, 21:36
Selbstverständlich, war ein wenig überspitzt formuliert. Schon bei der Nutzung von Fremdzubehör erlischt beispielswiese die Canongarantie. Die Hersteller schreiben die Bedingungen der Garantie fest und entscheiden inwieweit ein Anspruch besteht oder eben nicht.

JoeS
20.06.2011, 21:46
Schon bei der Nutzung von Fremdzubehör erlischt beispielswiese die Canongarantie. Die Hersteller schreiben die Bedingungen der Garantie fest und entscheiden inwieweit ein Anspruch besteht oder eben nicht.

Yep. Aber der arme Tazmania, auf dem du und Donny drauf prügelt, hat überhaupt nix Gegenteiliges geschrieben... Dann wird ihm unterstellt, er wirft Definitionen durcheinander, obwohl er die richtige Bezeichung "Herstellergarantie" auch noch fett schreibt. Sorry, aber bei soviel Unrecht muss ich als Verteidiger auftreten. :) Für's Protokoll: IANAL.

Grüssle
Pino

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 22:43
Also ganz ehrlich, lies dir seinen diesbezüglichen Beitrag nochmals durch:
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1720714&postcount=24

Da ist inhaltlich überhaupt gar nix falsch. Er geht sogar korrekterweise auf die 6 Monate ein, in welchen gesetzlich davon ausgegangen wird, das der Mangel schon bei Übergabe vorhanden war.

Ich glaube, ihr tut dem armen Kerl Unrecht. :)

Grüssle
Pino

"Die 2 Jahre kannst Du doch eh in der Pfeife rauchen. Nach den 12 Monaten Herstellergarantie bist Du in der Beweispflicht das der Fehler schon zum Kaufzeitpunkt bestand (genau genommen nach 6 Monaten, aber irrelevant das ja 12 Monate doch den Hersteller zugesichert). Faktisch unmoeglich, wenngleich ein guter Haendler keine Zicken macht. "

Gerade dem Hersteller gegenüber ist man während der Garantiezeit, wenn's denn gerade 12 Monate sind, in der Beweispflicht. (Aber vom Hersteller habe ich sowieso kein Wort geschrieben #22.)

Herstellergarantie hat auch nichts mit dem Vertragsverhältnis Käufer und Verkäufer zu tun.


"(genau genommen nach 6 Monaten, aber irrelevant das ja 12 Monate doch den Hersteller zugesichert). " derartig feine Formulierungen bringen natürlich alles auf den Punkt:rolleyes:

Dann springt er in die 6 Monatsfrist der Beweisumkehrlast aus dem Gewährleistungsrecht.

Wer da nicht ein Durcheinander erkennt, hat etwas nicht verstanden!


... und dann noch der Quatsch: "Die 2 Jahre kannst Du doch eh in der Pfeife rauchen." ?

Wer bitte schön will schon auf seine 2 Jahre Gewährleistungsfrist (incl. ab dem 6.Monat Beweisumkehrlast) verzichten?

Die Gewährleistung, genauer gesagt das BGB, bietet dem Verbraucher mehr Rechte, als die meisten Garantien.

ehemaliger Benutzer
20.06.2011, 23:00
Du verstehst offensichtlich einfache Zusammenhaenge nicht, macht aber gar nichts, sonst hat es ja jeder verstanden. :p

Dann mal viel Spass, wenn es darauf ankommt bei einem technischen Geraet den Beweis anzutreten der Fehler hat schon ab Kauf bestanden :D

JoeS
21.06.2011, 00:19
Wer da nicht ein Durcheinander erkennt, hat etwas nicht verstanden!

Also, ich verstehe das so, dass er andere davor warnen will, zu denken, man habe 2 Jahre lang eine Gewährleistung, in welcher man dann quasi vor jedem Defekt gefeit wäre. Das stimmt aber nicht, Stichwort: Beweislast-Umkehr. Bei einem Gebrauchsgegenstand nach 6 Monaten zu beweisen, dass ein versteckter Mangel bereits bei Übergabe vorhanden gewesen sein muss, wird dem Endverbraucher regelmässig schwer fallen, um nicht zu sagen unmöglich gemacht. In der Praxis stellt dies aber oftmals kein Problem dar, da der Verkäufer/Hersteller im "Normalfall" ebenfalls davon ausgeht. Im Grunde handelt es sich dann aber um Kulanz, ansonsten würde daraus regelmässig ein Gerichtsfall.

Und der Grund warum als Zeitpunkt einfach mal das Auslaufen der Herstellergarantie hergezogen wird (ist ja egal, auch hier befinden wir uns nach den 6 Monaten):


Die Gewährleistung, genauer gesagt das BGB, bietet dem Verbraucher mehr Rechte, als die meisten Garantien.Das stimmt so nicht: denn während der Gewährleistungszeit hat man zusätzlich noch die freiwilligen Garantieleistungen zu Gute. Kann man diese nicht erfolgreich beanspruchen, bleiben immer noch die Rechte aus dem BGB. Nach Ablauf der Garantien bleiben nur noch die Rechte aus dem BGB. Kann man diese nicht erfolgreich beanspruchen, bleibt einem gar nichts mehr. Deswegen erweitern die freiwilligen Garantieleistungen in jedem Fall die Anspruchsgrundlagen des Käufers. Sonst wären sie ja auch vollkommen sinnlos. Daher gibt es ja auch Verkäufer/Diensleistungsanbieter, die komplett auf eigene Formulierungen verzichten, und ausschliesslich auf die geltenden Gesetze verweisen.

Grüssle
Pino

GFD
21.06.2011, 06:32
Yep. Aber der arme Tazmania, auf dem du und Donny drauf prügelt, hat überhaupt nix Gegenteiliges geschrieben... Dann wird ihm unterstellt, er wirft Definitionen durcheinander, obwohl er die richtige Bezeichung "Herstellergarantie" auch noch fett schreibt. Sorry, aber bei soviel Unrecht muss ich als Verteidiger auftreten. :) Für's Protokoll: IANAL.

Grüssle
Pino

Verstehe ich ja. Aber auch fürs Protokoll, habe lediglich geschrieben, das sein Posting unklar war. Von draufprügel ist da keine Rede. ;)

ehemaliger Benutzer
21.06.2011, 12:03
Du verstehst offensichtlich einfache Zusammenhaenge nicht, macht aber gar nichts, sonst hat es ja jeder verstanden. :p


Klar, klingt aus Deinem Munde besonders hübsch!

Wenn Deine Qualität der Kommunikation modern wird, wechsel ich freiwillig die Muttersprache:D

ehemaliger Benutzer
21.06.2011, 12:46
Zitat:Die Gewährleistung, genauer gesagt das BGB, bietet dem Verbraucher mehr Rechte, als die meisten Garantien.

Das stimmt so nicht: denn während der Gewährleistungszeit hat man zusätzlich noch die freiwilligen Garantieleistungen zu Gute. Kann man diese nicht erfolgreich beanspruchen, bleiben immer noch die Rechte aus dem BGB. Nach Ablauf der Garantien bleiben nur noch die Rechte aus dem BGB. Kann man diese nicht erfolgreich beanspruchen, bleibt einem gar nichts mehr. Deswegen erweitern die freiwilligen Garantieleistungen in jedem Fall die Anspruchsgrundlagen des Käufers. Sonst wären sie ja auch vollkommen sinnlos. Daher gibt es ja auch Verkäufer/Diensleistungsanbieter, die komplett auf eigene Formulierungen verzichten, und ausschliesslich auf die geltenden Gesetze verweisen.

Grüssle
Pino

Ich bin sprachlos....wo ist der Heul-Smiley???

JoeS
21.06.2011, 20:28
Ich bin sprachlos....wo ist der Heul-Smiley???

Aha..., sehr aufschlussreich... Nun ja, damit gibst du endgültig Grund genug, wieder on topic zu werden... (und falsch zitierst hast du mich übrigens auch noch, aber keine Bange, ich werde nicht heulen).



Duderino: wie sieht's aus, hast du jetzt bei Redcoon zugeschlagen, oder nimmst es dir noch vor...?

Grüssle
Pino

ValentinW
24.06.2011, 15:28
http://orf.at/stories/2065310/

http://www.heise.de/resale/meldung/Media-Markt-gegen-das-Internet-1263831.html

wer lesen kann macht sich sein eigenes Bild. Ich habe schon sehr viel Ware über redcoon Österreich gekauft und war immer sehr zufrieden. Jetzt werde ich mal lieber abwarten, denn redcoon hat einen neuen Eigentümer der mir noch nie gelegen war. Weder in Beratung noch im Service.

Bei einer o8/15 Linse kannst im Internet zuschlagen, aber bei einer Linse ab 1.500,- gehe ich lieber zu meinem Händler.

Halloween1966
07.07.2011, 18:58
Auch ich habe mit Redcoon noch nie Probleme gehabt. Sogar die Rücksendung funktioniert 1A.