PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einkaufsliste erstellen



RobiWan
06.08.2011, 15:05
Hallo zusammen,

ja der Titel ist vielleicht merkwürdig aber alles was ich gerne hätte kann ich eh nicht kaufen. Von daher muss erst eine Liste die dann vielleicht mit der Zeit nach und nach abgearbeitet wird.

Also ich steige von Minolta/ Sony zu Canon um. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte (für mich - es ist alles neu und zumindest ab und zu etwas verwirrend für mich). Beim vorhandenen System habe ich sehr viel Glass - zum Teil auch kaum genutzte Objektive.

Ich habe mir 2 Listen erstellt. Erste sind die Festbrennweiten, da ich damit doch viel lieber fotografiere und 2-te etwas "leichtes" aber gutes so für Stadtbummel o.ä

4. 14/2.8
2. 35/1.4
6. 50/1.2
1. 85/1.2
X. 100/2.8 Makro (bereits bestellt)
5. 150/2.5 Makro (Sigma) oder u.U 180/3.5 Canon (Geldfrage)
3. 200/2.8


16-35/2.8 L II
?????
70-200/2.8 OS (Sigma) oder 70-200/4 IS Canon (Qualitätfrage)

Die erste Frage wäre, was kommt bei den "????" hin?. Im Normalfall wurde ich sagen, 24-70/2.8. Ich lese aber immer wieder das die Qualität zum Preis nicht ganz passt ;) - zu wenig Qualität für zu viel Geld.
Hat jemand das neue Sigma mit OS und das 70-200/4 IS von Canon vergleichen können?

Die zweite bezieht sich auf die erste Liste. Ich habe drauf nur L Objektive. Wie ist die entsprechende Qualität der "non L" Varianten? Ist das dann sofort "Plastik" wo man angst haben muss, dass alles auseinander fällt und dazu noch deutlich schlechtere Abbildungsleistung oder sind die Unterschiede gar nicht so gemeint?

Gruß Robert

roro
06.08.2011, 15:35
Hallo Robert,

auf einen Teil deiner Frage möchte ich antworten.

Statt der Fragezeichen würde ich das 24-105 nehmen. Nur wenn Du unbedingt mehr Lichtstärke brauchst das 24-70.
Beim 70-200 das Canon. Eindeutig!
Das 16-35II ist sowieso klar.

Natürlich spreche ich bei allen Objektiven, (außer Sigma), von umfangreichen eigenen Erfahrungen.

Gruß Rolf

hs
06.08.2011, 16:24
Deine Liste ist nett, aber ...

Du kommst doch von Minolta / Sony, da wirst Du auch auch wissen was dir an Canon besser gefällt:

FF?
Lichtstarke Zooms?
Hochoffene FBs?

Genau nach "deiner Vorstellung" würde ich ganz bedächtig einsteigen. ;)

Artefakt
06.08.2011, 18:28
Welche Kamera es werden soll, habe ich nicht herausgelesen (oder übersehen?).

Wenn Vollformat (was ich annehme), dann als ?????? das 24-105. Mit dem kann man auch mal als einzigem Objektiv losziehen am Vollformat. Tele: Canon 4/70-200L IS, keine Frage.

Sigma nur dort, wo Canon vom Objektiv-Konzept nichts gleichwertiges hat (z.B. 12-24 am Vollformat).

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

RobiWan
06.08.2011, 18:56
Hallo zusammen,


Welche Kamera es werden soll, habe ich nicht herausgelesen (oder übersehen?).


Ja also es wird "in Zukunft" FF. Es ist nur Frage der Zeit - aus heutiger Sicht werde ich eher an den Nachfolger der 5D MKII warten. Kann theoretisch sein, dass es mir aber irgendwann zu lange dauert und es doch noch die MKII sein wird.

Dann wäre vielleicht besser so ein Konstrukt:

Sigma 12-24/4.5-5.6
Canon 24-105/4
Canon 70-200/4

Wobei auch wenn es bei UWW nicht so ganz wichtig ist, Lichtstark ist das SIgma nicht wirklich. Hmm, da muss ich gucken.



Deine Liste ist nett, aber ...

Du kommst doch von Minolta / Sony, da wirst Du auch auch wissen was dir an Canon besser gefällt:


Na ja am Anfang ging es NUR um eine Kamera +"lange Brennweite" für Vogelfotografie. Nach lange Überlegung kam ich einfach zu dem Ergebnis, dass es vor allem für mich einfacher sein wird komplett zu wechseln. Somit kann ich die Frage ganz schlecht beantworten. Im Sony Sortiment findet man auch viele ganz gute Linsen und einige davon habe ich auch. Was fehlt nach wie vor sind lange Brennweiten und z.B Tilt/ Shift.

Gruß Robert

hs
06.08.2011, 19:16
Hi Robert,


Ja also es wird "in Zukunft" FF.

Ich würde auch eine gebrauchte 5D in Betracht ziehen, die alte (wenn auch etwas behäbige) Dame rockt. :cool:


Wobei auch wenn es bei UWW nicht so ganz wichtig ist, Lichtstark ist das SIgma nicht wirklich. Hmm, da muss ich gucken.


Bei deiner Liste war ja der Wunsch nach Lichtstärke durchaus erkennbar. Das 24-105L ist nicht schlecht, bleibt bei mir, wenn ich die FBs mitnehmen kann, aber liegen. Im Urlaub bin ich meistens mit 20-35/2.8L und 70-210 3.5-4.5 USM sowie 35L unterwegs (also wieder kein 24-105L).

Die Kombi 24-105 + 10-400L hat aber genauso ihre Vorzüge.

Man muss halt wissen was man braucht (z.B. Brennweite oder Lichtstärke), bzw. was einen stört (z.B. Gewicht oder Auffälligkeit).


Was fehlt nach wie vor sind lange Brennweiten und z.B Tilt/ Shift.


Lange Brennweiten und TS würde ich erst einmal zurückstellen bis Du dich mit dem Canon System angefreundet hast. Es sei denn, Du hast ganz konkreten Bedarf, so hört sich dein Post aber nicht an.

VG Helmut

Artefakt
06.08.2011, 22:21
... Dann wäre vielleicht besser so ein Konstrukt:

Sigma 12-24/4.5-5.6
Canon 24-105/4
Canon 70-200/4

Wobei auch wenn es bei UWW nicht so ganz wichtig ist, Lichtstark ist das SIgma nicht wirklich. Hmm, da muss ich gucken. ...

Zum Thema Sigma 12-24: Ich hatte es. Es hat keine Verzeichnung und so gut wie keine CAs (also Farbsäume). Das ist sensationell für eine solche Konstruktion. Aber es musste stark abgeblendet werden, um eine durchgängig akzeptable Schärfe zu erreichen. Da hat es einen ringförmigen unscharfen Bereich gegeben, der innerhalb des Vollformats lag (also nicht in den Ecken, wie zu erwarten gewesen wäre). Bei 11 war die Optik dann über die ganze Fläche scharf.

Es ist der Nachfolger seit einiger Zeit angekündigt. Ich bin jetzt nicht ganz auf dem Laufenden, ob es schon lieferbar ist und wie gut es ist.

Beim 10-20 für Cropformat hat es Sigma nämlich geschafft, den Nachfolger zwar lichtstärker zu machen (3,5 statt 4-5,6), aber die Abbildungsleistung ist etwas schlechter geworden.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Maik Fietko
07.08.2011, 16:05
16-35/2.8 L II
?????
70-200/2.8 OS (Sigma) oder 70-200/4 IS Canon (Qualitätfrage)

Die erste Frage wäre, was kommt bei den "????" hin?.


Du musst nicht jeden Millimeter abdecken, in die Lücke passt prima das 1,2/50L oder die Budgetvariante 1,4/50 USM.



Hat jemand das neue Sigma mit OS und das 70-200/4 IS von Canon vergleichen können?


Nimm das Canon 4/70-200L IS, das is eine erstklassige Linse. Ich bezweifle das das Sigma auch so gut is. Sigma kauft man eh nicht, da kann viel schiefgehen.

RobiWan
07.08.2011, 16:25
Du musst nicht jeden Millimeter abdecken, in die Lücke passt prima das 1,2/50L oder die Budgetvariante 1,4/50 USM.


Natürlich nicht. Was ich davon wirklich kaufe bzw. kaufen kann steht auch noch in Sternen. Es kommen eh schwere Zeiten besonders für mein Portmonee.



Nimm das Canon 4/70-200L IS, das is eine erstklassige Linse. Ich bezweifle das das Sigma auch so gut is. Sigma kauft man eh nicht, da kann viel schiefgehen.

Ja ich frage zwar immer wieder nach Sigma, weiß aber so bald ich eine Alternative habe (und die ist hier gegeben) wird eh Objektiv vom Kam-Hersteller gekauft. Es was damals so und ich wusste im Grunde kein Grund warum es jetzt anders sein soll. Etwas schade finde ich es aber schon, zumal die Objektive von Sigma nicht mehr so "billig" sind wie vor einigen Jahren sie noch waren.

Gruß Robert

Davidlu
07.08.2011, 16:57
Ich benutze seit Jahren folgendes System:
17-40F4LIS
50F1,4L
70-200F4LIS
Die 3 Linsen sind vom Gewicht her beim Reisen sehr angenehm.
Das 17-40 vermutlich nur ein bisschen schlechter als das neue 16-35F2,8. Ich würde das 16-35 nur dann nehmen wenn Du dir sicher bist dass Du auch oft in schlechten Lichtverhältnisse fotografieren musst.
50 1,4 gibt es nicht viel zu sagen, besser als das 1,8 und viel billiger als das F1,2.
Beim 70-200 am besten das von Canon. Das 70-200F4LIS ist mein bestes Objektiv überhaupt. Oder das neue 70-200F2,8LIS wenn es sein muss (Licht, Sport...).

mfg

RobiWan
08.08.2011, 00:13
Hallo zusammen,

OK vielen dank an alle für die Tipps und Nennung eigener Kombis.

In meinem Post hatte ich für mich noch eine wichtige Frage gestellt. Diese ist leider komplett unter gegangen.
"Die zweite bezieht sich auf die erste Liste. Ich habe drauf nur L Objektive. Wie ist die entsprechende Qualität der "non L" Varianten? Ist das dann sofort "Plastik" wo man angst haben muss, dass alles auseinander fällt und dazu noch deutlich schlechtere Abbildungsleistung oder sind die Unterschiede gar nicht so gemeint? "

Es wäre super und für mich sehr Hilfreich wenn ich darüber erfahren könnte.
Z.B das genannte 50mm. 1.2 klar ist mehr als Superstark aber 1.4 ist auch Lichtstark und kostet wirklich nur Bruchteil ;)

Gruß Robert

Maik Fietko
08.08.2011, 00:32
Es heißt nicht ohne Grund you get what you pay for. Die Verarbeitung vom 1,4/50 geht so, der AF Motor is recht empfindlich und geht gerne mal kaputt. Man sollte aufpassen das der innere Tubus keine Schläge abbekommt. Bei Offenblende lässt die Schärfe etwas zu wünschen übrig. Im Grunde isses eigentlich eher ein 2/50.

Olaf_78
08.08.2011, 15:59
Also bei dem 85er wird doch sehr gerne und oft zum 1,8er geraten da bei diesem der AF schnell ist. Ich hatte es mir mal von einer Bekannten geliehen und es ist wirklich gut. Ich habe aber neben meinem 100er L kein bedarf an einem 85er. Beim 1,2er soll der AF doch eher gemächlich sein, dies kann ich abernicht aus eigenen Erfahrungen sagen, da ich es noch nie in der Hand hatte.

Maik Fietko
08.08.2011, 16:21
Beim 1,2/85L I is der AF in der Tat gemächlich. Das is der Tribut an die großen Glasmassen die bewegt werden müssen. Das IIer kenne ich nicht. Da is das 1,4/50 schneller obwohl es keinen Ring USM hat.