PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richtiges Objektiv (Events, Shows)



OldTrainee
09.08.2011, 11:59
Hallo zusammen,

ich bin hier bei euch ein Neuling und habe schon eine Frage.
Ich gehe auf Events und mache dort Hobbybilder.

Bei den Shows auf den Events ist es immer ziemlich dunkel mit viel Lichtspiel, Nebel usw.

Ich habe mir vorgestellt ein 300er - 400er Objektiv dafür zurulegen nur stellt sich für mich die Frage, auf was für Werte sind bei meinen Vorhaben, beim Objektiv zu achten.

Ich Fotografiere da im AF-Modus aufgrund der Bequemlichkeit ;-)

Freue mich auf hilfreiche Tipps....

Dobs
09.08.2011, 12:10
Hi,

wir können schlecht deine Locations beurteilen, aber ich würde ein Zoom und keine FB nehmen.

Ein 70-200 2.8 wäre sicher nicht unpassend

Beste Grüße

Dobs

OldTrainee
09.08.2011, 12:16
Danke Drops für die schnelle Antwort.

Also die Location kann man mit diesen Rockbildern aus dem Forum (http://www.dforum.net/showthread.php?t=591027) vergleichen.

Kann du mir vielleicht noch erläutern was Zoom bzw. FB beteutet bzw. wo ich das nachlesen kann.

Vielen Danke

Olaf_78
09.08.2011, 13:22
Also ich denke dass du mit einem 300er oder 400er (jeweils das 2,8er da du nicht viel Licht haben wirst) ziemlich wehnig Freude im gedränge haben wirst. Mit einem 70-200 f/2,8 oder einem 85 f/1,8 bist du da sicher besser bedient.
Leider sagst du sehr wehnig über dich. Was für eine Kamera hast du in verwendung (crop oder VF). Was für Erfahrungen hast du und was für Objektive besitzt du.

Olaf_78
09.08.2011, 13:25
Ach ja, ich empfehle dir auch noch den Fotolehrgang.
http://www.fotolehrgang.de/

OldTrainee
09.08.2011, 14:07
Hallo Olaf,

auch dir, dankeschön.
Also wenn ich das richtig verstanden habe, sollte bei wenig Beleuchtung die Blendenzahl so gering als möglich sein.

Aber mal kurz zu meiner Ausrüstung:
Bis vor kurzen habe ich mit einer 400D und einen 85er Objektiv fotografiert.
Aber am Sa. bekomme ich meine 550D mit dem Standartkit.
Wenn ich jedoch vor der Bühne stehe und mit dem 85er Objektiv nicht gut anzoomen kann (Gesichtsaufnahmen) möchte ich gleichzeitig auf ein 300er aufrüsten.
Platz ist natürlich vorhanden, also kein gedränge :-)

ehemaliger Benutzer
09.08.2011, 14:51
...
Bis vor kurzen habe ich mit einer 400D und einen 85er Objektiv fotografiert.
....
Wenn ich jedoch vor der Bühne stehe und mit dem 85er Objektiv nicht gut anzoomen kann (Gesichtsaufnahmen) möchte ich gleichzeitig auf ein 300er aufrüsten.
Platz ist natürlich vorhanden, also kein gedränge :-)

Mit einem 85mm wird das mit dem Zoomen so oder so schwer, egal worauf. :D
Aber Erklärungen für Festbrennweite, Zoom, eine Empfehlung für ein 70-200 und einen Fotolehrgang ( mit Sicherheit einer der besten Empfehlungen )hast du ja schon bekommen, möchtest aber weiterhin ein 300er.

Ich finde, dann sollte man doch deinen Wunsch akzeptieren.

Ich habe mir vorgestellt ein 300er - 400er Objektiv dafür zurulegen..

Das mit der Blende hast du ja auch schon begriffen.


Also wenn ich das richtig verstanden habe, sollte bei wenig Beleuchtung die Blendenzahl so gering als möglich sein.

Also lauf los und kauf dir ein 300er oder 400er 2.8. Wüsste zwar nicht, wo sowas gerade lieferbar wäre, aber jeder Händler wird sich über eine Vorbestellung für ein Objektiv für rund 6500 Euro bzw. knapp 10000 Euro freuen.

Also OldTrainee, ich wünsche dir Spaß mit einem von beiden. :D

Gruß
Jochen

OldTrainee
09.08.2011, 15:25
Hi Jochen,

ich habs schon verstanden, bin ja lernwillig ;-)
Also meine Wünsche sind für den Hobby-Bereich viel zu teuer. (rund 6500 Euro bzw. knapp 10000 Euro)

Wenn ich aber im Ebay mich umschaue, befindet sich das 2,8er auch im hochpreisigen segment. Wie schauts da dann mit einem 3,5er-5,0er aus, leidet hier die Bildqualität dann zu sehr?

Sönke
09.08.2011, 15:31
informiere dich mal im netz zu begriffen wie "brennweite" und "blende". mir scheint, du hast derzeit wirklich NULL ahnung, was du eigentlich brauchst. also würde ich an deiner stelle erstmal infos sammeln, bevor ich anfange, geld rauszufeuern.

auch den unterschied zwischen einer festbrennweite (FB) und einem zoomobjektiv solltest du dir mal klarmachen.

brot- und butter-linsen für konzertfotografen sind ansonsten 16-35mm, 24-70mm und ggf. 70-200mm, alle mit anfangsblende 2,8. gegen was lichtstärkeres ist natürlich nie etwas einzuwenden, sofern das nötige kleingeld da ist und man zwischendurch zeit hat, mal die linse zu wechseln.

Richard Fritz Braun
09.08.2011, 15:51
Wenn ich aber im Ebay mich umschaue, befindet sich das 2,8er auch im hochpreisigen segment. Wie schauts da dann mit einem 3,5er-5,0er aus, leidet hier die Bildqualität dann zu sehr?
Bei 3,5 bis 5,6 kannste auch gleich das 28-300 nehmen, ist zwar auch ein Monster aber mit dem IS steckt man wieder was weg. Wenn ich dunkle Events mache dann: 85mm1,2 - 50mm1,2 - 35mm1,4 und 24mm1,4.
Eine entsprechende Jacke wo man die verstauen kann so hat man kein Problem wenn man herumläuft und man das Objektiv mal wechseln will.
Bei VF mit 21MPix kann man bei 85mm auch einen Ausschnitt machen und hat immer noch genugend Reserve wenn 85mm zu kurz sind.

OldTrainee
09.08.2011, 15:52
@Sönke
Wie du ja gelesen hast, bin ich Anfänger und auch sehr lernwillig. Ich lese hier schon viel, was mir auch weiterhilft. Aber wenn ich etwas nicht verstehe, frage ich gerne einmal nach.
lg
OT

OldTrainee
09.08.2011, 16:12
@Richard
Also, ich will nicht wirklich 5 Objektive bei mir tragen.
Ich will nur ein Objektiv für den ganzen Event oben haben wo ich wenn ich vor der Bühne stehe, auch gut die Mimik in den Gesichtern gut fotografieren kann, auch wenn wenig Licht vorhanden ist.

Richard Fritz Braun
09.08.2011, 16:46
Mit einer 1,6 Crop Kamera dann nur das 24-70mm 2,8L USM ist lichtstark genug, und wenn man nahe dran ist (vor der Bühne) kann man auch die ganze Bühne oder mehrere Musiker drauf bekommen und man kann ranzoomen und evtl. noch einen Ausschnitt machen wenn man nur ein Portrait will.
5 Objektive schleppt man ja nicht mit, eines ist auf der Kamera und die anderen 3 hat man in der Jackentasche. Wenn das Licht ausreicht dann nur das 28-300mm 3,5-5,6 L IS da deckt man den ganzen Bereich ab. entweder oder nicht alle 5. Wenns nur eines sein soll oder darf dann das 85mm1,2 oder 50mm1,2 und eben weiter weg wenn mehr drauf sein soll.

Olaf_78
09.08.2011, 23:13
Du schreibst dass du mit einem 85er bisher fotografiert hast. Ich nehme mal an du meinst das EF 85 f/1,8. Was ist dann mit diesem Objektiv nicht ok dass du ein anderes haben möchtest. Fehlt dir die Brennweite oder flexibilität? An der Lichtstärke kann es ja nicht liegen. Und bedenke dass der Alex seine rockpix bestimmt nicht mit einem standard Kit Objektiv macht.

kunchr
10.08.2011, 13:45
Hi

Evtl. herrscht noch etwas Unklarheit bezüglich Abkürzungen und Bezeichnungen:



Ich habe mir vorgestellt ein 300er - 400er Objektiv dafür zurulegen nur stellt sich für mich die Frage, auf was für Werte sind bei meinen Vorhaben, beim Objektiv zu achten.


Normalerweise wird unter dieser Angabe ein Objektiv mit Festbrennweite (FB) verstanden, bei dem das Objektiv genau 1 Brennweite anbietet - dies im Gegensatz um Zoomobjektiv. Ein Zoom wird mit Angabe der minimalen Brennweite und maximalen Brennweite bezeichnet (70-200mm), wobei (in diesem Beispiel) jede beliebige Brennweite zwischen 70 und 200mm eingestellt werden kann.

Fragst du nun nach einer Festbrennweite oder einem Zoomobjektiv mit einer maximalen Brennweite von 300-400mm?

300 oder 400mm Festbrennweite sind relativ schwer und relativ teuer, wenn sie lichtstark sein sollen. Darüber hinaus sind 300mm und mehr bei vielen Konzerten (wenn man nicht beim Rock am Ring vom Mischpultzelt fotografiert) meistens zuviel Brennweite.

Wie bereits bemerkt ist eine hohe Anfangsblende=hohe Lichtstärke gefragt, weil bei Konzerten oft wenig Licht vorhanden ist. Bei Zoomobjektiven wird darunter gemeinhin f2.8 verstanden. Nur Festbrennweiten sind mit f1.2 bis f2.0 da noch lichtstärker.

Ein Zoom mit f2.8 bis 300mm oder gar 400mm ist mir nicht bekannt. Sigma hat ein 100-300mm (=Zoom) mit f4.0 - allerdings sind 4.0 bei Konzerten oft zu wenig, respektive verlangen nach höheren ISO-Werten.

Allgemein müsstest du nach einem Objektiv mit Lichtstärke f1.2 bis f1.8 (Festbrennweiten), bzw. f2.8 (Zooms) Ausschau halten. Objektive mit grössern Blendenwerten verlangen für unverwackelte Bilder nach höheren ISO-Werten an der Kamera.





Bis vor kurzen habe ich mit einer 400D und einen 85er Objektiv fotografiert.


Damit ist (auf das Canon-Sortiment) gemeinhin das 85mm 1.8 oder 85mm 1.2 L gemeint.

Ich denke aber, dass du darunter das 15-85mm Zoom oder 17-85mm Zoom von Canon verstehst (weil du von "reinzoomen" sprichst), welche teilweise im Kit mit der 450D angeboten wurden?




Wenn ich aber im Ebay mich umschaue, befindet sich das 2,8er auch im hochpreisigen segment. Wie schauts da dann mit einem 3,5er-5,0er aus, leidet hier die Bildqualität dann zu sehr?

Bei Objektiven mit maximalen Blendenöffnungen von kleiner 2.8 (3.5, 4.0, ...) stellt sich für dein Anwendungsgebiet (=Konzerte) eher die Frage nach der Lichtstärke und weniger nach der Bildqualität. So liefern meiner Meinung nach das 24-105 von Canon oder das 100-300 von Sigma bei einer Lichtstärke von f4.0 qualitativ gute bis sehr gute Bilder - aber eben nur bei Blende 4 und nicht bei Blende 2.8.

Und ja: lichtstarke Objektive sind nunmal (leider? verständlicherweise?) hochpreisig...



Im Fotolehrgang findest du sicher genauere und v.a. weiterführende Informationen zu Zoomobjektiven vs Festbrennweiten, Lichtstärke, Bildqualität, Eignung von bestimmten Objektivtypen usw.


Ich persönlich habe an der 30/40D (gleiche Sensorgrösse wie die 400D) das 50mm f1.4 sehr gemocht. Oft habe ich damit sogar den ganzen oder auch mal zwei Musiker auf ein Bild gebracht, ohne ihn zu köpfen oder andere Körperteile zu unterschlagen. Wenn es nicht grad das 70-200 2.8 von Canon sein soll/kann, wäre evtl das Sigma 50-150 2.8 einen Blick wert. Das wäre für mich dann ein lichtstarker Konzert-Allrounder.

Kompromissloser wären das 17-55 2.8 von Canon (oder 17-50 2.8 von Tamron), ergänzt durch das 85mm 1.8 oder 70-200 2.8. Kompromissloser deshalb, weil du mit dem einen Objektiv die ganze Band, einige Musiker oder das ganze Drumkit ablichten könntest, mit dem 70-200 dann Porträits machen.

Mein Eindruck von deinen Posts ist aber der, dass du mit einem Quentchen mehr Grundlagenwissen (wie es bspw. im Fotolehrgang vermittelt wird) ungleich mehr aus den Posts hier und in anderen Threads herauslesen sowie zielgerichteter Fragen stellen könntest.

andreasj
10.08.2011, 13:49
Ich empfehle Dir folgende Objektive mit langer Brennweite (je nach Budget):
- 200/2.8 (erste Wahl, verwende ich oft an Konzerten)
- 70-200/4L IS (auch ganz brauchbar)

Für den Nahbereich brauchst Du natürlich noch weitere Objektive. Wenn Du Emotionen rüberbringen willst, musst Du schon vorne dabei sein und mit Weitwinkel oder Normalbrennweite fotografieren.

Wenn Du mit nur einem Objektiv alles abdecken willst, wird es teuer (und zu lichtschwach). Eine günstige und relativ leichte Lösung kannst Du Dir z.B. mit 2-3 von diesen Objektiven zusammenstellen:
17-40, 24/2.8, 35/2, 50/1.8, 85/1.8, 200/2.8

Andreas

Knolles
11.08.2011, 15:59
Die meisten, meiner Bühnenfotos entstehen mit der Kombi: 5D MkII und 70-200 2.8Lis II !!
dann noch was für "unten rum", so à la 24-105 f:4L (wenn genug Licht da ist) und gut ist (normalerweise)
Ich für meinen Teil habe noch nie jemand mit einem 3- oder gar 400.er bei solchen Anlässen gesehen, ausser vielleicht auf richtig grossen Veranstaltungen wie in Arenen, Rock am Ring (weiter wegstehend) usw.........

guck mal:

5D +70-200:
http://fc-foto.de/25326132
http://fc-foto.de/25427465
http://fc-foto.de/13541386

5D + 24-105 bei genügend Licht:
http://fc-foto.de/25427465

7D + 70-200
http://fc-foto.de/24559185

Gruss
Armand

OldTrainee
17.08.2011, 09:55
Vielen Dank für deine Erklärung, sie hat mir sehr weiter geholfen...


Hi

Evtl. herrscht noch etwas Unklarheit bezüglich Abkürzungen und Bezeichnungen:



Normalerweise wird unter dieser Angabe ein Objektiv mit Festbrennweite (FB) verstanden, bei dem das Objektiv genau 1 Brennweite anbietet - dies im Gegensatz um Zoomobjektiv. Ein Zoom wird mit Angabe der minimalen Brennweite und maximalen Brennweite bezeichnet (70-200mm), wobei (in diesem Beispiel) jede beliebige Brennweite zwischen 70 und 200mm eingestellt werden kannl................

jojoAction
17.08.2011, 11:17
Ein Zoom mit f2.8 bis 300mm oder gar 400mm ist mir nicht bekannt.
Der Vollständigkeit halber... Sigma hat auch ein 120-300 2.8 und ein 120-300 2.8 OS, das wohl sehr brauchbar sein soll.

Knolles
17.08.2011, 11:20
Der Vollständigkeit halber... Sigma hat auch ein 120-300 2.8 und ein 120-300 2.8 OS, das wohl sehr brauchbar sein soll.

letzteres auf jeden Fall, was man so liest !!