PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 15-85 für Makros



Tobi R.
13.09.2011, 15:24
Hallo zusammen:)

ich frage mich, was ich an meinem 15-85 (an einer 40D) montieren sollte, um damit Makroaufnahmen zu machen.

Eine Möglichkeit wäre eine Nahlinse zu verwenden. Optimal wäre die 250d, die es ja leider nicht für 72mm Filtergewinde gibt. Also eher die 500d. Da diese jedoch laut Beschreibung eher für längere Brennweiten geeignet ist, frage ich mich ob ein Zwischenring die bessere Wahl wäre.

Gibt es vielleicht andere (qualitativ ähnlich gute wie canon) Nahlinsen die in Frage kämen?

Gewisse Links/Threads wurden mir bereits empfohlen und haben mich auch schlauer gemacht, aber eine Entscheidung konnte ich damit noch nicht treffen.

Wahrscheinlich wäre ein Makroobjektiv die bessere Wahl, aber mehr als 100€ möchte ich nicht ausgeben.

Freue mich auf eure Antworten:)
viele Grüße
Tobias

Timo.
13.09.2011, 17:04
Hallo Tobias,

im Traumflieger-Shop gibt es einen Retroadapter, der wohl recht passable Ergenisse liefern soll. Ich selbst habe ihn allerdings nicht.

Dieser hat ein 58mm-Gewinde, lässt sich allerdings über einen optionalen Adapter auch auf 72mm anpassen.

Der Preis des Retro-Adapters liegt bei 25€.

Vielleicht wäre das auch noch eine Möglichkeit, die du in Betracht ziehen könntest.

Beste Grüße
Timo

ehemaliger Benutzer
13.09.2011, 17:52
Hallo zusammen:)

ich frage mich, was ich an meinem 15-85 (an einer 40D) montieren sollte, um damit Makroaufnahmen zu machen.
.
.
.
Wahrscheinlich wäre ein Makroobjektiv die bessere Wahl, aber mehr als 100€ möchte ich nicht ausgeben.


Tobias

Du vermutest richtig: Mit diesen Vorsatzlinsen wirst du nicht wirklich glücklich bei der Erstellung von richtig guten Makrofotos. Und diese Nahlinsen sind auch nicht gerade billig.
Deswegen würde ich eher empfehlen, dass du dir eine billige Nahlinse z.B. von Hama kaufst und damit erst einmal ausprobierst, ob die Makrofotografie wirklich etwas ist für dich. Falls nicht, hält sich der Verlust in Grenzen, falls doch, kannst du langfristig auf ein gutes Makroobjektiv sparen.

Frank

Brummel
13.09.2011, 18:17
Ein 'richtiges' Makro kostet ab 300,- aufwärts (und nein.. für alle die nun das Soligor/Voigtländer 100/3.5 anführen wollen.. das ist kein richtiges Makro, nicht mal ein vernünftiges Objektiv... ).

Andere Möglichkeiten sind Nahlinsen oder Zwischenringe (Hier darauf achten, dass die für EF-S geeignet sind).

Eine sehr gute (und vor allem bezahlbare) Nahlinse ist die Raynox DCR 150 oder auch die 250. Damit gelingen auch ansehliche Makros bei 85mm, besser wäre es jedoch, wenn du zB ein EF-S 55-250 oder Tamron 70-300 VC verwendest.

Tobi R.
14.09.2011, 11:39
Erstmal danke an euch für die zahlreichen Antworten.

@Timo
einen Retroadapter hatte ich schon mal. Ist nicht schlecht, aber lass nun doch die Finger davon.

@Frank
Makrofotografie ist für mich nichts neues. Versuche mit meinen Optiken (15-85 IS USM, 70-300 IS USM, Sigma 28-135) best möglich diese Art von Fotografie umzusetzen.

@Brummel
danke für den Tipp:)
Mir ist noch nicht ganz klar, wodurch sich die raynox dcr 150 von der dcr 250 unterscheidet, und welch unterschied zu den Nahlinsen 250d und 500d besteht.

Für das 70-300 is usm habe ich bereits die 500d. Die Abbildungsqualität ist ok, erhoffe mir aber dass ich mit dem 15-85 bessere Bilder erzielen kann (nicht was Abbildungsmaßstab, sondern Abbildungsqualität angeht)

viele Grüße
Tobias

ehemaliger Benutzer
14.09.2011, 12:41
Makrofotografie ist für mich nichts neues.


Hi, dann ein gut gemeinter Tip: Hole Dir gebraucht (wird hier im Forum gerade eines angeboten) das Tamron 60/2,0 Makro. Du kannst es auch für Portraits benutzen und es hat an Crop-Cams eine gute Allround-Brennweite für Macros.

Gruß

Tobi R.
14.09.2011, 17:35
@Bobbele
mh, dann wirds aber deutlich teurer als 100€:o

Ich würd gern bei Zwischenring oder Nahlinse bleiben, nur weiß ich nicht genau was.

viele Grüße
Tobias

Tobi R.
16.09.2011, 21:50
Hätte keiner nähere Hinweise/Vorschläge bezüglich Nahlinse und Zwischenring fürs 15-85?

viele Grüße und schönes Wochenende:)
Tobias

Tobi R.
23.09.2011, 12:03
hochschubs:o

Marcus E.
23.09.2011, 12:55
Hallo,
ich habe eine 77mm 500D Nahlinse mit step-down Ringen schon an verschiedenen Zooms gehabt.

Das 15-85 hatte ich noch nicht, aber ein 17-85er.
Letzteres war nicht wirklich praxistauglich. Ich glaube nicht, daß das 15-85er besser ist.
Ein 28-135 oder 24-105 wären da schon etwas besser nutzbar.
Manchmal schraube ich es auch auf mein 100-400mm IS, das ist wirklich brauchbar!

Desweiteren ist außen auf meiner 500D eine HAMA Telematic-S Streulichtblende aus Gummi aufgeschraubt, die ich in 3 Stufen an die jeweilige Brennweite durch Ausfahren anpassen kann.
Mittels step-down Ringen ist diese Kombo auch für kleinere Filterdurchmesser möglich.

Zu Zwischenringen kann ich nichts beitragen.

sankturin
23.09.2011, 13:18
Hallo Tovi, ich denke auch das 15-85er besser ist..

Immerhin hat das Ding einen großen Brennweitenbereich von Weitwinkel bis Tele und optischer Bildstabilisator für eine bis zu vier Stufen längere Verschlusszeit..

Ein Iphone ist immer wieder das schönste Spielgerät am Hotel Flughafen Köln (http://www.flughafen-parken-koeln.de/hotel-flughafen-koeln/)