PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon TS-E 24mm 3.5 Mark II



PCFlo
12.11.2011, 22:02
Hallo,

möchte mir bald das TS-E 24mm von Canon zulegen.

Dazu 2 Filter. Polfilter & Graufilter.

Bei den Graufiltern gibt es von B+W oder Hoya leider nur bis 102 (+2Blenden) bei einem Filtergewinde von 82mm.

Ich möchte aber einen 102 x64 (+6 Blenden).

B+W schreibt es kann keine so großen Filter machen, weil sie ihr spezial Glas nicht in der Größe bekommen.

Kennt ihr einen guten Filterhersteller, der 82mm Graufilter bis x64 herstellt?
Funktioniert es 3 Filter von B+W (jeweils +2 Blenden) zusammen zu schrauben? (um auf x64 zu kommen) Leidet die Bildqualität sehr darunter, und ist bei 3 Filtern und 24mm mit Vignettierung zu rechnen?

Gruß
Flo

Radomir Jakubowski
12.11.2011, 23:58
Hi,
als erstes nimm keine B+W Filter, der 64x ist extrem farbstichig, ins warme braune hin, etwa 500kelvin grob geschätzt.
Der passende Filter wäre ein 3 Blenden Starker Lee Pro Glass ND Filter und davon einfach 2, dann kannst du nach bedarf einen oder zwei nehmen. Preislich liegst du da pro filter bei ca. 150€. Aus meiner Sicht sind die aber relativ Konkurrenzlos.
Als Polfilter empfehle ich den Hoya HD Polfilter, da er optisch sehr gut ist, flach und ein zweites Filtergewinde. Somit kann man auch Leefilter mit dem Hoya Pol kombinieren.

PCFlo
13.11.2011, 13:58
Hi,
als erstes nimm keine B+W Filter, der 64x ist extrem farbstichig, ins warme braune hin, etwa 500kelvin grob geschätzt.
Der passende Filter wäre ein 3 Blenden Starker Lee Pro Glass ND Filter und davon einfach 2, dann kannst du nach bedarf einen oder zwei nehmen. Preislich liegst du da pro filter bei ca. 150€. Aus meiner Sicht sind die aber relativ Konkurrenzlos.
Als Polfilter empfehle ich den Hoya HD Polfilter, da er optisch sehr gut ist, flach und ein zweites Filtergewinde. Somit kann man auch Leefilter mit dem Hoya Pol kombinieren.

Hallo Radomir Jakubowski,

vielen Dank für deinen Tipp.
Kenne das Lee System gar nicht, mir waren von Lee nur die Farbigen Filterfolien für Austeckblitze bekannt.

Das Filtersystem abeitet aber ähnlich wie Cokin, oder? Filter als Platten + Adapter vors Objektiv.

Habe selber noch nie eines der beiden System in der Hand gehalten bzw. getestet. Von Cokin hört man aber, dass die Filterqualität nicht mit den Schraubfiltern mithalten kann. Wird das bei Lee besser, oder ist die Qualität ähnlich von Cokin?

Könntest du mir noch einen Shop sagen, bei dem man die Lee Filter bestellen kann? (Deutsche Shops habe ich gar nicht gefunden)

Danke
Gruß
Flo

PCFlo
13.11.2011, 14:17
Edit: Es stehen also 3 Hersteller zur Auswahl.

Cokin, Lee oder Singh Ray

Falls jemand Erfahrungen oder Infos zu den Filtern hat, bitte mit uns teilen :)

naumannu
13.11.2011, 14:35
Im Vergleich zu anderen Herstellern ist Cokin sicher die schlechteste Wahl. Ich schmeisse meine Cokins grad alle raus, weil mich die Magentastiche nur noch nerven. Bei Sonnenuntergängen mag das ja noch nen hübschen Touch geben, sonst ist es einfach nur nervig.

Lee ist definitv besser, Singh Ray ist wohl momentan mit das Beste was man bekommen kann. IMHO haben die aber wohl momentan etwas Lieferprobleme mit manchen Filtern.

Um die Verwirrung noch komplett zu machen werfe ich mal noch Formatt/Hitech in den Ring. Auch relativ gut, deutlich besser als Cokin und (leider nur) teilweise auch in Deutschland zu haben. Gibts aber auch noch relativ problemlos EU-intern aus Britannien. in Deutschland sind die Glas-Filter über Isar Foto beziehbar.

deep_dark_blue
13.11.2011, 14:45
calumet hat ein paar lee-sachen
ansonsten bestelle ich bei wexcameras oder teamworkphoto in UK

die lee-filter sind gut bis sehr gut - aber man muss mit langen lieferzeiten rechnen [bis zu 3-4 monate habe ich schon gewartet]
es gibt hier im forum einige threads, wo ich das system auch ein wenig genauer erklaere, man muss sich da naemlich erstmal durchfinden, wenn man es nie gesehen hat... bemuehe doch mal die suchfunktion...

Radomir Jakubowski
13.11.2011, 15:01
Wird das bei Lee besser, oder ist die Qualität ähnlich von Cokin?

Könntest du mir noch einen Shop sagen, bei dem man die Lee Filter bestellen kann? (Deutsche Shops habe ich gar nicht gefunden)



Also Lee und Cokin sind 2 verschiedene Welten.
Wenn du Graufilter suchst, gibts momentan nix besseres als die Lee Pro Glass Filter, ich hab zumindest nix gefunden bis heute. Die Proglass Filter sind in der Regel sogar lieferbar. Bei Wex momentan für 129€, da hole ich meine Filter immer her.
Wenn du Grauverläufe willst, sind die Singhray wohl noch nen Ticken besser, aber auch nomma deutlich teurer.
Wie gesagt, shops sind robertwhite und wex, beide in England.

PCFlo
13.11.2011, 15:27
Vielen Dank nochmal.

Hätte noch eine grundsäzliche Frage.

Mir hat man gelernt je mehr Glas vor dem Objektiv desto schlechter das Ergebnis was hinten raus kommt.

Wie erreicht man die beste Qualität oder macht es keinen Unterschied?

- Einen Graufilter +6 Blenden
- Zwei Graufilter je +3 Blenden hintereinander gesteckt.
- drei Graufilter je +2 Blenden hintereinander gesteckt.

Habe momentan nur Filter von B+W. Pol- und Graufilter.

Sind die Polfilter(Platten) von Lee/SinghRay vergleichsweise mit den B+W Schraubfiltern, oder sind da die Schraubfilter doch überlegen? (Bildqualität)
Also bei Polfilter doch lieber Schraubfilter oder kann man im System der Steckfilter bleiben?

Möchte mir jetzt endlich ein System anschaffen, das passt :D

Das 24er TSE hat 82mm Durchmesser, evtl. lege ich mir iwann mal noch das UWW 14mm von Canon zu. Welche Filtergröße würdet ihr empfehlen?

Macht es Sinn sich möglichst große Filterplatten zu kaufen und dann mit Adapterringen an kleinere Filterdurchmesser anzupassen?
Bringen die großen irgendwelche Nachteile mit sich gegenüber den kleineren?

Klar sie sind teurer, aber würde lieber einmal viel Geld bezahlen für gute Filter, als sich 3-4 Filter für verschiedene Größen zu kaufen.

Also was ich jetzt so gelesen habe werde ich wohl bei Lee & SinghRay landen.

Viele Fragen, ich weiß :)

Gruß
flo

deep_dark_blue
13.11.2011, 15:46
lieber flo
such doch einfach mal hier im forum, alle deine fragen wurden hier schon oft beantwortet!

es gibt KEINEN filterhalter der fuer das 14mm canon passt [und auch nicht mit den fisheyes und dem fisheye-zoom], fuer alle anderen optiken passt er meines wissens

der vorteil ist, dass du nur einmal filter kaufen musst und mittels vergleichsweise guenstiger adapterringe an jede optik kannst

polfilter muessen sich drehen koennen, deshalb bietet lee einen polfilter-vorsatzring [105mm] an - oder du musst den ganzen filterhalter drehen, dann passen aber deine verlaufsfilter u.u. nicht mehr...

aber auch das steht alles hier in anderen threads in dem es um filterhaltersysteme geht ;)

Radomir Jakubowski
13.11.2011, 17:40
polfilter muessen sich drehen koennen, deshalb bietet lee einen polfilter-vorsatzring [105mm] an - oder du musst den ganzen filterhalter drehen, dann passen aber deine verlaufsfilter u.u. nicht mehr...



musst du nicht, wenn du nen Hoya HD Pol nimmst, den kannste direkt aufs Objektiv drehen und dann das Leesystem drüber.

PCFlo
16.11.2011, 18:11
Hallo,

war gestern bei einem Fotofachhändler um mir die Filter mal anzusehen.

Der Händler war vom ND Fader Mark II total überzeugt. Also der Filter mit der variablen Einstellung von +1 Blende bis +9 Blenden.
Was haltet ihr von der Qualität des Filters?

Er meinte auch, dass sie die Bildqualität extrem verschlechtert, wenn man mehrere Filter übereinander steckt.
Ist das bei den Lee Filter auch so schlimm?
Verschlechtert sich die Quali bei 2x Lee ProGlass ND 0,9 hintereinander? (also 2x +3 Blenden)

Würde mir dan einen Hoya Polfilter + 2 Lee kaufen.

Gruß
Flo

1965
16.11.2011, 23:57
musst du nicht, wenn du nen Hoya HD Pol nimmst, den kannste direkt aufs Objektiv drehen und dann das Leesystem drüber.

Rado,
hast Du das schon selbst probiert?
Hatte mächtig Probleme, den Hoya Slim vom WW-Adapterring zu trennen, weil eine Hälfte des Slim-Filters quasi vollständig im WW-Adapterring verschwindet und deshalb nicht/ kaum rauszudrehen war.
Habe deshalb den 105mm Pol im EInsatz.

Grüße

Nic


Die Lösung mit Slim und Lee oben drauf erscheint mir wg. Vignettierung besser - aber hat halt leider Handhabungsdefizit.

Radomir Jakubowski
17.11.2011, 09:50
Der Händler war vom ND Fader Mark II total überzeugt. Also der Filter mit der variablen Einstellung von +1 Blende bis +9 Blenden.
Was haltet ihr von der Qualität des Filters?

Er meinte auch, dass sie die Bildqualität extrem verschlechtert, wenn man mehrere Filter übereinander steckt.
Ist das bei den Lee Filter auch so schlimm?


Also natürlich kostet jeder Filter Qualität, aber ich finde die Qualität der Leefilter wirklich verkraftbar.
Vari ND Filter sind schön und gut, aber die kannste beim TS-E vergessen. Wenn du dir einen Singh-Ray Vari ND (DUO und auch Trio) anguckst, dann stellst du a) fest, dass es die nur in 77mm gibt und b) vignettieren die ohne Ende, erst ab ca. 30mm nicht mehr.
Aus meiner Sicht führt momentan nix an den Lee Pro Glass Filtern vorbei.

Radomir Jakubowski
17.11.2011, 09:53
Rado,
hast Du das schon selbst probiert?
Hatte mächtig Probleme, den Hoya Slim vom WW-Adapterring zu trennen, weil eine Hälfte des Slim-Filters quasi vollständig im WW-Adapterring verschwindet und deshalb nicht/ kaum rauszudrehen war.
Habe deshalb den 105mm Pol im EInsatz.


Das Problem kenne ich leider zu genüge. :p Mittlerweile hänge ich meistens einfach den Filterhalter mit den Graufiltern drin einfach über den Polfilter drüber, wenn das erforderlich ist.
Das Problem mit dem 105er Pol, ist die Vignettierung, wenn du 3 Filtereinsätze behalten willst und dann vorne noch den 105er Poladapter mit Pol drauf machst, dann kannst du im UWW Bereich wieder vignettierung und beim TS-E beim Tilten leider auch ...
Es gibt einfach nicht die perfekte Filterlösung.

PCFlo
17.11.2011, 20:04
Also den LCW Fader Mark II gibts schon mit 82mm Durchmesser. Was mir daran bisl stört ist seine Ungenauigkeit.

Für das Lee Filtersystem für das TS-E 24mm (Mark II) brauche ich folgende Teile, oder? Für +6 Blenden



1 x Lee Weitwinkel Adapterring - 82 mm (http://www.wexcameras.de/kaufen-lee-weitwinkel-adapterring-82-mm/p1010429)
1 x Lee Filterhalter (http://www.wexcameras.de/kaufen-lee-filterhalter/p1010393)
2 x Lee Neutral Density 0.9 ProGlass Filter (http://www.wexcameras.de/kaufen-lee-neutral-density-0-9-proglass-filter/p1018205)

Radomir Jakubowski
17.11.2011, 21:55
Hi,
sorry, von dem Filter habe ich noch nie gehört, aber alleine wegen dem Preis würde ich den nicht kaufen. Wenn die Konkurenzprodukte von Singh-Ray und Kenko ca. 500€ kosten, dann weiß ich was ich von einem 130€ Filter erwarten kann. ... (das ist einfach nur ne Vermutung von mir)

Das was du brauchst hast du korrekt rausgesucht.

1965
18.11.2011, 00:21
Mittlerweile hänge ich meistens einfach den Filterhalter mit den Graufiltern drin einfach über den Polfilter drüber, wenn das erforderlich ist.
......
Es gibt einfach nicht die perfekte Filterlösung.

Muss ich mal testen - bei Wind ist das auch so eine Sache.

Aber wie Du schon schreibst: Es gibt nicht Die Lösung.

Ich werde mir mal einen 82er-"Nomal"-Pol bestellen und prüfen, ob der vignettiert (16-35). Da dann den Halter drauf...oder hast Du das schon durch?