PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektivwahl 400 oder 500mm



Dieter
13.11.2011, 19:50
Hallo,
was findet ihr besser: Das 400mm 2,8 eventuell mit Konverter oder das 500mm 4,0. Bei dem 4oomm hätte ich mit 2,8 ein tolles Objektiv. Die Frage ist, ob es mit Konverter für Vogelaufnahmen auch noch gut ist. Oder doch besser das 500mm ? Das 600 wäre mir wegen der großen Brennweite zu groß wenn ich mal dichter an einem Vogel bin.
Was würdet Ihr mir raten?
Gruß Dieter

Eric D.
13.11.2011, 19:55
Ich kann zum 400er nix sagen (ich nehme an, Du meinst die noch aktuellen Versionen), nur dass es sehr sehr schwer ist.

Das 500er ist leichter und auch noch mit dem 1.4er TK super und damit bis 700mm; Nur Blende 2.8 fehlt halt. :rolleyes:

net_stalker
13.11.2011, 20:00
Wenn du die vögel vom Fensterbrett aus fotografieren kannst (oder Auto, Hütte im Wald, Hochsitz...) ist das 400/2.8 eine super Linse; musst du das Teil durch den Wald schleppen dann eher das 500/4 (oder du gehst jeden Tag in die Muckibude).

Dieter
13.11.2011, 20:15
OK, das sind klare Antworten, dann wohl eher das 500mm.
Und wie ist das mit dem Konverter? Welcher ist besser: Canon oder Kenko?
Gruß Dieter

volvitur
13.11.2011, 20:20
wenn ich mal dichter an einem Vogel bin.



Zu dicht an einem Vogel ist mir noch nie passiert.
Wenn ich auf Vogelpirsch gehe, immer 600 mm.
Es sei denn, Du hast einen Ansitz mit guter Tarnnung.

Volvitur

ehemaliger Benutzer
13.11.2011, 20:22
... Das 600 wäre mir wegen der großen Brennweite zu groß wenn ich mal dichter an einem Vogel bin.
Was würdet Ihr mir raten?
Gruß Dieter

Wenn du geschrieben hättest, zu schwer, dann bin ich bei dir, aber an welchen Vogel kommst du "mal dichter ran", wobei ein 600er gegenüber einem 500er zu lang ist.:)

Für Vögel gilt hier in Europa immer noch, max. Brennweite und wenn die Qualität auch top sein soll, am besten ohne TK, also alles ab 500mm aufwärts.:D

Dieter
13.11.2011, 20:44
Also, bisher bin ich immer so an die 3-5m an "fast" jeden Vogel heran gekommen :-)
Aber gut, dann werde ich mich entweder für das 500 oder 600mm entscheiden.
Danke

ehemaliger Benutzer
13.11.2011, 20:51
Also, bisher bin ich immer so an die 3-5m an "fast" jeden Vogel heran gekommen :-)
...
Danke

Nah dann, Respekt.

Radomir Jakubowski
13.11.2011, 20:54
Ich würde das 500er oder 600er nehmen, da das 400er mit 2x TK doch recht lahm ist vom AF her.

panda71
13.11.2011, 20:55
Ich hatte mal das 400/2.8 IS in der Hand (nicht die II-Version). Also das Gewicht ist ein deutlicher Unterschied zu meinem 500/4.0 IS. Selbst das schleppe ich nicht lange durch die Gegend, aber bei Bedarf kann man auch mal ein paar Aufnahmen aus der Hand machen. Beim 400er würde ich Beides nicht in Angriff nehmen. Auch habe ich das 500er schon öfter mit in den Flieger genommen. Das ist im Handgepäck schon grenzwertig (mit den anderen Sachen wie z.B. auch eine Kamera...), das 400er würde die Gewichtsgrenze sprengen.

Bei der IIer-Version sieht das vom Gewicht aber wohl anders aus, aber auch vom Preis...

Mischa

ehemaliger Benutzer
13.11.2011, 20:58
Ich hatte mal das 400/2.8 IS in der Hand (nicht die II-Version). Also das Gewicht ist ein deutlicher Unterschied zu meinem 500/4.0 IS. Selbst das schleppe ich nicht lange durch die Gegend, aber bei Bedarf kann man auch mal ein paar Aufnahmen aus der Hand machen. Beim 400er würde ich Beides nicht in Angriff nehmen. Auch habe ich das 500er schon öfter mit in den Flieger genommen. Das ist im Handgepäck schon grenzwertig (mit den anderen Sachen wie z.B. auch eine Kamera...), das 400er würde die Gewichtsgrenze sprengen.

Bei der IIer-Version sieht das vom Gewicht aber wohl anders aus, aber auch vom Preis...

Mischa

Alles richtig, nützt aber nix, wenn die Brennweite für Vögel zu kurz ist.

volvitur
13.11.2011, 20:59
Also, bisher bin ich immer so an die 3-5m an "fast" jeden Vogel heran gekommen :-)



Würde mich brennend interessieren, wie Du das machst. Ich gehe von kleinen Singvögeln aus und nicht von zahmen Schwänen ;)

Volvitur

mightyblue
15.11.2011, 22:27
OK, das sind klare Antworten, dann wohl eher das 500mm.
Und wie ist das mit dem Konverter? Welcher ist besser: Canon oder Kenko?
Gruß Dieter

Hallo Dieter,

ich setze das 4,0 500mm häufig mit dem 1,4x Extender III an der 7D ein und bin sehr zufrieden damit. Der AF funktioniert klasse und die Bildqualität ist zu meiner Überraschung wirklich super! Hier mal ein Beispiel http://www.flickr.com/photos/49203626@N02/6341489838/sizes/l/in/photostream/

PeterD
15.11.2011, 23:38
und die Bildqualität ist zu meiner Überraschung wirklich super!
Nur so aus Interesse - warum ist das so überraschend? :confused: :p

Eric D.
15.11.2011, 23:51
Nur so aus Interesse - warum ist das so überraschend? :confused: :p
Ich glaube es gibt alleine hier im Forum LOCKER über 1000 Beispiele, dass die BQ super ist... :D

mightyblue
16.11.2011, 00:00
Nur so aus Interesse - warum ist das so überraschend? :confused: :p

Weil ich vorher selbst noch nie mit einem Konverter gearbeitet hatte und ehr damit gerechnet habe gewissen Abstrichen machen zu müssen. Daher war ich um so mehr erfreut zu sehen das mit meinem noch recht unerfahrenen Blick keinen wirklichen Qualitätsunterschiede bemerken kann! ;)

Maik Fietko
20.11.2011, 10:00
Weil ich vorher selbst noch nie mit einem Konverter gearbeitet hatte und ehr damit gerechnet habe gewissen Abstrichen machen zu müssen. Daher war ich um so mehr erfreut zu sehen das mit meinem noch recht unerfahrenen Blick keinen wirklichen Qualitätsunterschiede bemerken kann! ;)

Wie gut das mit Konverter funktioniert hängt zu 90% von der Linse ab. An einer super Linse bekommst Du super Ergebnisse. An einer schlechten Linse bekommst Du schlechte Ergebnisse.

Ich wundere mich allerdings auch wie man 5m an einen Vogel rankommt. Wenn ich 20m rankomme is das schon nah für mich. Reden wir hier von Enten im Stadtpark ?