PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 35mm zu 50mm zu 85mm



MartinR2
14.12.2011, 22:10
Denkfehler gemacht.

Ich habe eine Nikon D7000 und daran eine Festbrennweite von 35mm, die
ja durch den Cropfaktor zu einem 42mm Objektiv wird.
Fakt ist wohl doch: Der visuelle Eindruck bleibt der eine 35mm Weitwinkels,
eben weil ja nur die Mitte des Bildes genommen wird. Ich dachte
immer, ich fotografiere quasie mit einem 50mm Objektiv wenn
ich das 35mm draufhatte.

Natürlich ein Denkfehler.

Jetzt stellt sich mir die Frage, dass wenn ich ein "echtes" 50mm Objektiv
benutze, bpsw. das Nikkor 50mm 1,8 AF-S der Bildeindruck (abgesehen
vom Ausschnitt) stark verändert ist. Das Bild also eine andere
Ausstrahlung, eine andere Erscheinung oder Look hat. Ihr wisst was
ich meine, oder? Und dann nochmal ein 85mm Objektiv, dass an
der D7000 ja durch Crop zu einem ca. 120 mm Objektiv "wird".

Mir geht es um den Bildeindruck ... bei Portraits ... ob diese
(unabhängig bei gleichem Ausschnitt anders wirken bei 35mm 50mm und
85mm).

Ja ja, ich weiß ... Tele stauchen, 85mm ist die perfekte Portraitbrennweite ...
darum gehts nicht. Ich frage mich, ob es einen sichtbaren Unterschied
im Look, der Erscheinung zwischen einem 35mm und einem 50mm und
einem 50mm zu einem 85mm.

Ist mir eigentlich peinlich sowas zu fragen, sowas sollte ich wissen,
aber ich bin kein Techniker ...

Danke
Martin

www.captures.de (http://www.captures.de)

PitWi
14.12.2011, 22:58
Natürlich ist der Bildeindruck mit unterschiedlichen Brennweiten ein anderer. Wenn du formatfüllende Porträts machst, musst du mit 35 mm näher ran, wodurch sich die Perspektive ändert. Das Gesicht wird mehr verzerrt, die Nase unglücklich betont. Beim Tele werden die Gesichtsproportionen deutlich besser dargestellt und der Hintergrund wird gestaucht, wodurch er weniger deutlich hervortritt.
An Crop halte ich auch 50 mm als zu kurz für schöne Porträts, 85 mm sollten es schon sein.

ehemaliger Benutzer
14.12.2011, 23:07
Denkfehler gemacht.

Ich frage mich, ob es einen sichtbaren Unterschied
im Look, der Erscheinung zwischen einem 35mm und einem 50mm und
einem 50mm zu einem 85mm.

Danke
Martin

www.captures.de (http://www.captures.de)

Nein, wenn du mit diesen drei Objektiven aus dem gleichen Abstand fotografierst, ergibt sich beim Bildeindruck kein Unterschied, denn die Perspektive ist vollkommen identisch.
Gehst du mit dem 35er näher ran, damit mehr Gesicht zu sehen ist, ändert sich natürlich die Perspektive, klar.

Ähmmm ... wie war jetzt eigentlich die Frage?

Frank

zoz
15.12.2011, 00:35
Denkfehler gemacht.

Ich habe eine Nikon D7000 und daran eine Festbrennweite von 35mm, die
ja durch den Cropfaktor zu einem 42mm Objektiv wird.
Fakt ist wohl doch: Der visuelle Eindruck bleibt der eine 35mm Weitwinkels,
eben weil ja nur die Mitte des Bildes genommen wird. Ich dachte
immer, ich fotografiere quasie mit einem 50mm Objektiv wenn
ich das 35mm draufhatte.

Natürlich ein Denkfehler.


Kein Denkfehler!

Die D7000 hat einen Cropfaktor von 1,5
Deshalb hat ein 35mm Objektiv an ihr einen Bildwinkel wie ein 52mm Objektiv an einer KB-Kamera.
Der Visuelle Eindruck eines Bildes welches Du mit 50mm ab KB oder 35mm an APS-C von der selben Position aus machst ist absolut identisch.
Wenn Du ein 50er WW von der Mittelformatkamera an die KB-Kamera schnallst ändert sich dadurch auch nichts.

Die oft beschriebenen "verzerrenden" Eigenschaften von Weitwinkel oder Teleobjektiven sind eine Folge der Perspektive nicht der Brennweite oder Konstruktion des Objektives.
Die Porträtierte kriegt vom WW eine dicke Nase weil der Fotograf so nah dran geht. Macht man die Aufnahme aus der selben Entfernung wie mit dem Tele und dann eine Ausschnittvergrößerung ist die Nase genau so wenig dick.