PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 24-105 vs 24-70



ehemaliger Benutzer
26.12.2011, 14:08
Moin,

ich stehe gerade vor einer Entscheidung vor der schon viele standen und die ich für mich im Moment noch nicht festmachen kann...

Zurzeit hab ich an meiner 5DMKII das 24-105 f/4 und bin damit auch ganz gut gefahren.
Nun hat mir ein Freund (der das 24-70 f/2.8 hat) angeboten mit Ihm zu tauschen, da er für Videoaufnahmen gerne den IS hätte...

Ich stelle natürlich meine Bilder gerne frei, daher erscheint das 24-70 sinnvoller zu sein, als das 24-105. Laut Tiefenschärferechner ist der unterschied aber garnicht wirklich groß - schließlich komme ich bei meinem jetzigen bis auf 105mm... - oder hab ich da was falsch verstanden?

Wie groß ist also der Tiefenschärfe unterschied zwischen beiden bei voller Brennweite und Offenblende? Ich habe auch mal gelesen, dass das 24-70 bei Offenblende etwas "weich" werden soll?!

Werde ich meinen IS vermissen?
Wie würdet ihr entscheiden?

Ich arbeite übrigens zu 80% im Studio und den Rest Outdoor (Fashion, etc.)

Über Hilfestellung würde ich mich freuen...

Grüße,
Christoph

wolfi
26.12.2011, 14:34
An deiner Stelle mit deinen fotografischen Interessen würde ich tauschen...:D
Die Linse ist wirklich sehr gut und nur zu emphelen.

Ich habe damals auch gewechselt und bis heute nicht bereut.
Nur habe ich anderes rum gewechslt, da ich bei Flugzeugaufnahemn die f2.8 nicht so oft brauche und einen IS vorziehe. ;)

hs
26.12.2011, 14:35
Hi Christoph,

vorab, ich mag den Glasklotz 24-70 nicht wirklich. Für mich würde die Frage sich auch nicht stellen, da ich *kein* Studio mache.

Bei dir sieht es anders aus, da könnte das 24-70 tatsächlich seine Vorteile, die Lichtstärke, ausspielen.

Andererseits bieten FB nochmals *deutlich* höhere Lichtstärke, ich würde mir auch ein deiner Stelle genau überlegen, ob ich mir den Glasklotz anlachen würde.

Andererseits, wenn es dein Kumpel ist, wieso tauscht ihr nicht erst einmal probeweise. :confused:

Dann kannst Du doch aus *eigener* Erfahrung sagen ob dir die Linse liegt. ;)

VG Helmut.

ehemaliger Benutzer
26.12.2011, 15:16
Wie hier schon geraten wurde... probiers einfach aus und wenn Du mit dem 24-105 bisher schon zufrieden warst, bleibe doch dabei. Ich würde nicht zum 24-70 raten, da ich trotz mehrfacher Selektion bisher noch nie eine zufriedenstellende Optik in die Hände bekam. Ideal für 80% Studio wäre doch eine Festbrennweite. Und bei Glasklotz fällt mir das 85F1.2 II ein. Bis auf die kritische Naheinstellgrenze ist dieses Bokehwunder auch für draußen eine ideale Lösung. Alternativ: ein gutes Zoom für diesen Zweck wäre das neue 70-200 F2.8 II. Aber wenn Du dem Freund einen Gefallen tun willst ...? :D:p

ehemaliger Benutzer
26.12.2011, 16:43
Über Festbrennweiten denke ich eh im Moment nach ;) aber vorerst wollte ich kein Geld ausgeben. Deswegen ging es mir nur erstmal um den Tausch.

Ich werds ausprobieren :)
Ab Morgen tauschen wir für ne Woche.

Ich werd euch dann berichten, wie ich mich entschieden habe.

Trochly
26.12.2011, 17:16
Benutze das 24-70 an der 5d2 und bin mit der Bildqualität zufrieden. Manchmal ist mir die Linse aber in der Portraitfotografie doch zu kurz und ich wünsche mir dann nach oben noch etwas Spielraum in Sachen Brennweite. Über kurz oder lang muß also doch noch ein 70-200 dazu. Ich würde es also einfach wirklich mal ausprobieren, ob Dir die Brennweite liegt oder nicht im Studie. Für freigestellte Portraits hat das 85 1.8 ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis an der 5d2.

gauczo
27.12.2011, 13:27
Wenn Du 24mm nicht brauchst, würde ich mit dem 24/2,8 abdecken, würde ich schauen ein gutes Canon 28-80/2.8-4 L zu bekommen. Ist für mich den beiden überlegen.
Den IS wird man bei Videoaufnahmen aber hören, wenn das Umfeld nicht lau genug ist !

Glühbirne
27.12.2011, 13:40
24-70/2.8 und 24-105/4 sind beides sehr gute Linsen.
Zu beiden findest zu zig Leute, die damit zufrieden sind.

- Im Studio brauchst du keine Lichtstärke, aber die Brennweiten 70-105 sind dort recht nützlich.

- ob du den IS brauchst/nutzt oder nicht, kannst du selbst am besten beurteilen.

- was stört dich denn, dass du wechseln willst?

Timo.
27.12.2011, 15:34
Wenn Du 24mm nicht brauchst, würde ich mit dem 24/2,8 abdecken, würde ich schauen ein gutes Canon 28-80/2.8-4 L zu bekommen. Ist für mich den beiden überlegen.
Den IS wird man bei Videoaufnahmen aber hören, wenn das Umfeld nicht lau genug ist !



Christoph schrieb, er wolle kein Geld ausgeben. Außerdem weiß von uns keiner, ob sein Freund nicht vielleicht doch schon recht professionell mit externen Mikros arbeitet. Deswegen hier einfach mal meine eigenen Erfahrungen zu den Linsen:

Ich stand selbst vor der Entscheidung und mich dazu einfach auf mein Bauchgefühl verlassen.
Für mich gilt generell eine größere Blende mehr als ein IS. Warum? Mit IS kann ich nicht besser freistellen und im Dunkeln bringt er mir auch nicht viel, da zwar lange Belichtungszeiten realisierbar sind, diese aber auch zu Bewegungsunschärfen führen können.
Zwischen der Schärfe konnte ich bei beiden keinen großen Unterschied erkennen. Das 24-70 war vielleicht einen Tacken besser.
Somit habe ich mich für letzteres entschieden.
(Mittlerweile benutze ich gar keins mehr sondern nur FBs in dem Bereich)

Timo

ehemaliger Benutzer
29.12.2011, 22:12
Außerdem weiß von uns keiner, ob sein Freund nicht vielleicht doch schon recht professionell mit externen Mikros arbeitet.


eben drum. das tut er. ;)

Fazit für mich:
Ich bin bei meinem 24-105 geblieben, nicht zuletzt wegen der Brennweite für meine Studioarbeiten.
Für Fashionaufnahmen Outdoor werde ich mir in Zukunft eine oder zwei Lichtstarke Festbrennweiten anlachen. :)




- was stört dich denn, dass du wechseln willst?

Genau das war das entscheidende... eigentlich stört mich garnichts, ich hatte einfach nur die Gelegenheit kostenfrei zu wechseln und musste abwägen, welches Objektiv das bessere für mich ist.


Danke euch :)
Christoph