PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Makro ... ich will 's noch grösser ;) ...



Gary
28.05.2003, 20:59
Also ich habe derzeit das Sigma 180mm + den 1.4x + den 2.0x Konverter.

Damit kann man sogar noch schöne Bilder machen ;)

Aaaber ich will noch mehr :D.

Ich liebäugele schon die ganze Zeit mit einem Canon 50mm/1.8. Ist recht günstig mit einer Klasse Leistung.

Kann ich das dann zusätzlich zu der eh schon 'wackeligen' Konstruktion noch mit einem Retro-Ring dranhängen ?

Ich hab es nicht mehr genau im Kopf, aber das sollte ja dann im Extremfall (also falls da noch Licht durchkommt ;)) eine knapp 10 fache Vergrößerung ergeben ? War doch glaube ich Brennweite des Retro-/ Brennweite des normalen Objektivs ?

Hat mit schon mal jemand Erfahrungen mit so einem 'Bastelding' gemacht ? Vignettierung, Bildqualität etc. ? Klar, im freien Feld keine Chance ... aber unter 'kontrollierten' Bedingungen ?

Gruß,

Gary

JSFotografie
28.05.2003, 21:03
<a href='http://www.novoflex.de/html_d/makrozubehoer.htm' target='_blank'>novoflex umkehrring</a>

also näher als damit gehts kaum! bei pbase gibt es einen der nur mit umgedrehten linsen knippst die makros machen einen blind! :-)
das teil kostet für canon cams 279€

gruß Janosch

Anju
28.05.2003, 21:11
siehe auch:
<a href='http://www.anju.de/fototechnik/objektive/novoflexeosretro.html' target='_anju'>Novoflex Moeglichkeiten</a>

Kleiner Tip: Novoflex hat oefter Schulungsgerateschaften um einiges guenstiger - einfach mal anrufen ;-)

Allerdings sind diese Masstaebe teilweise deprimierend bzgl Tiefenschaerfe...

Andreas

Gary
28.05.2003, 21:25
Danke ihr beiden !

Aber das ist doch die 'teure' Lösung ;)

In irgendeinem Buch habe ich gesehen, dass die vor die eigentlich (Tele)Linse direkt per 'Billigadapter' das 50'er draufgeschraubt haben. Also ohne Übermittlung der Einstellungen der 2. Linse ... schwer zu erklären, auf dem Bild sieht es so einfach aus :D

Mit dem 50'er alleine in Retrostellung komme ich ja 'nur' auf ca. 1:1 wenn ich das auf anjus Seite richtig gesehen habe ? Ich will mehr ;)

Gruß,

Gary

JSFotografie
28.05.2003, 21:28
das habe ich mal gemacht und das war totaler rotz! hatte ein cosina 100-400 und habe auffer maloche einen adapter drehen lassen das ich das 50 f1.8 umgekehrt davorpappen kann...du hast dann einen tiefenbereich von ca 2 haarbreiten! :-) alles sehr unhandlich...weiss net ob das das ware ist

gruß Janosch

Gary
28.05.2003, 21:30
Das hört sich doch mal nach einer wirklich ehrlichen Meinung an :D ...

Mit unhandlich und so könnte ich leben ... kamen da noch Bilder bei raus ? Oder waren die auch 'Naseninhalt' ? ;)

JSFotografie
28.05.2003, 21:34
also da der autofokus keine lust mehr hatte und man alles von hand einstellen musste und ich zu der zeit noch kein stativ hatte waren die ergebnisse alle fürn a..... ;-)

.
28.05.2003, 21:41
Ich mache öfter's für unsere Firma (Düsenbau) Dokumentationen von Reklamationen, welche verkalkt oder sonst verschmutzt sind. Die Dinger, welche ich übrigens selber herstelle sind teilweise extrem klein. Ich arbeite in einem extremen Bereich, mein kleinster Fräser hat gerade mal eine Dicke von 0.075 mm !!!

<a href='http://www.fotomayr.de/webkat98/homepage.php?/html/000257.HTM' target='_blank'>Für diese Extreme arbeite ich mit diesem Gerät</a>

Das Teil kostet 350 Euro und hier sind 2 Beispiele, die hoffentlich klein genug sind:


Kleinstdüsen-Mündung: (1,5 Liter/Std. bei 4 bar - Bohrung 0.20 mm) mit Belag

<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200305/1054147008.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200305/1054147008.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x800) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200305/1054147008.jpg' target='_blank'>Originalbild (1890x1890) anzeigen.</a><br><br>



Düsen Triebeinsatz-Spitze zu dem ' grossen ' Teil

<img src='http://web25.bor-is.de/thumbs/200305/1054147283.jpg' border='0'><br><a href='http://web25.bor-is.de/medium/200305/1054147283.jpg' target='_blank'>Mittelgroßes Bild (800x659) anzeigen.</a><br><a href='http://web25.bor-is.de/zoom/200305/1054147283.jpg' target='_blank'>Originalbild (1772x1461) anzeigen.</a><br><br>

Tilo
28.05.2003, 21:43
Ingo Teich, der hier auch im Forum unterwegs ist. hat mal die Kombi 28-105 und Novoflex genutzt. Sieht schon imposant aus:<a href='http://www.digitalfotograf.com/bilderkiste/details.php?image_id=314' target='_blank'>Digitalfotograf Retro-Ameise</a>

Gruß
Tilo

.
28.05.2003, 21:46

Anju
28.05.2003, 21:49
Scheint die ideale Kombi fuer Ameisen zu sein ;-)
<a href='http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/528640' target='_fc'>Ameise 1</a>
<a href='http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/528554' target='_fc'>Ameise 2</a>

Andreas

Johannes Sänze
28.05.2003, 21:53
Dachte ich auch mal, dass das eine Idee ist, mit der man preisgünstig gewaltige V-Masstäbe erreichen kann. Nur war ich nicht so verwegen wie Du und wollte nur das 300er mit einem 28er kombinieren. Da bekommt man auch m=10. Abgesehen davon, dass man für 77er Filtergewinde keine Standardretroringe mehr bekommt und eine professionelle Anfertigung so ca. 100 Eur kostet ist auch das Ergebnis nicht berauschend. Habe kurzerhand die beiden Objektive mit Gewebeband 'zusammengeklebt' um rauszufinden ob sich eine derartige Investition lohnt. Klar, die beiden optischen Achsen bekommt man mit Gewebeband nicht in die Flucht aber der kurze Test zeigte, dass die Ergebnisse wirkliche mässig sind. Nachdem ich dann noch das Rechnen angefangen habe, was die förderliche Blende und die Schärfentiefe ist, habe ich dieses 'Projekt' gerne wieder aufgegeben. Aber es soll Dich nicht abhalten es selbst zu versuchen.

Kleine Zusatzinfo: Ein Bekannter hat sich das Lupenobjektiv von Canon ausgeliehen. Sein Kommentar: 'Sicherlich ein sehr gutes und auch teures Objektiv, aber bei 5:1 praktisch einfach nicht einzusetzen.' O.k. subjektive Meinung aber meine Erfahrungen sind ähnlich. Selbst wenn man absolut ebene Objekte ablichten will, muss man die Schärfeebene im Bereich von zehntel Millimeter ausrichten und das ist mir nie gelungen.

Gruss
Hannes

M. Blum
28.05.2003, 21:59
Abbildungsmaßstab bis 5:1

Sven Bernert
28.05.2003, 22:01
<i>[Johannes Sänze schrieb am 28.05.03 um 20:53:10]
> Abgesehen davon, dass man für 77er
> Filtergewinde keine Standardretroringe mehr bekommt und eine professionelle Anfertigung
> so ca. 100 Eur kostet ist auch das Ergebnis nicht berauschend.
> </i>

<a href='http://www.isarfoto.de/shop.php?shoplang=1&brwscat=653&PHPSESSID=502f01e27bb9d4ee840f22633b94b7ff' target='_blank'>Klar gibt es 77mm K-Ringe und zwar bis runter auf 58mm, </a>mußt mal bei Isarfoto anrufen.

Gruß,
Sven

Johannes Sänze
28.05.2003, 22:03
77 auf 77 hätte ich aber nur als Sonderanfertigung bekommen.

.
28.05.2003, 22:08

jar
28.05.2003, 22:10

Sven Bernert
28.05.2003, 22:12
<i>[Johannes Sänze schrieb am 28.05.03 um 21:03:16]

> 77 auf 77 hätte ich aber nur als Sonderanfertigung bekommen.</i>

Jo, jetzt hab auch ich's verstanden :-)

Johannes Sänze
28.05.2003, 22:12
Stimmt. Hab es selbst versucht so ein Teil zu drehen. Ist ganz schön klobig geworden, sonst hätte ich es nicht mehr spannen können. Die Aufnahmen haben mich trotzdem nicht überzeugt.

Johannes Sänze
28.05.2003, 22:15
Nur knapp daneben. Damit lassen sich nur Bosch Lufthaken befestigen.

Gary
28.05.2003, 22:17
Also das sieht schon mal gut aus, ginge auch gerade noch so vom Preis ... (darf nur die Frau nicht mitbekommen ;)).

Vielen Dank für die Beispielbilder ... jetzt zücke ich gleich mal den Taschenrechner ;)

Gruß,

Gary

.
28.05.2003, 22:18

Gary
28.05.2003, 22:20
Danke für die ausführliche Schilderung. Hört sich ja alles sehr ernüchternd an :(

Also den Einsatz des Lupenobjektivs habe ich mal live gesehen ... sah witzig aus ;) Ist mir aber einfach viel zu teuer. Und 'billisch' geht es scheinbar nicht.

Ich mach' mich mal weiter schlau wg. Zörk und Umkehradapter. Und studiere noch mal anjus Seite ... da hat er sich ja richtig Mühe gemacht ;)

Gruß,

Gary

Gary
28.05.2003, 22:25
Hi Tilo, hi Andreas,

beeindruckend ! Ist halt teuer ...

Ginge da auch so ein 'popeliges' Sigma 70-28 ? Obwohl ich mir da nicht sicher bin ob ich da Vergrößerungsmässig über 2.8:1 komme (soweit komme ich ja schon mit meiner jetzigen Kombo). Beim Retro-Betrieb wird es ja größer desto Weitwinkel ... hmmm ... ein Sigma 15-30 (Mist passt ja garnicht dran :( ) ?

Geht das irgendwie ausrechnen ?

Gruß,

Gary

Tilo
28.05.2003, 22:33
Genau das sind die Ameisenfotos, die ich mit dieser Kombination vorstelle...
Wenn man dann noch Licht/Blitz und Zuckerwasser hat ;-)
Wirken schon impossant die kleinen flinken Kerlchen...

Gruß
Tilo

Carlos
29.05.2003, 12:01
Ich habe mal gehört daß es ein Adapter von Hama gibt, womit man alte FD Objektive in retro Stellung an EOS kameras benützen kann. Im Netz irgenwo auch super Bilder damit gesehen. Diese Waren auch Auslöser um mir den Novoflex zu besorgen. Ich wollte es mal suchen, bin aber nicht dazu gekommen, weil ich mir eine bessere Qualität erhoffte, wenn ich anstat mein EF 24-85 , eine weitwinklige gute Festbrennweite benützen würde. Jetzt aber, mit mein 100/2,8 und einen Zwischenringen Satzt von Soligor erreiche ich fast daselbe, alles was über 4:1 ist sowieso von der Tiefenschärfe und Beugungsunschärfe nur mit Bildbearbeitung zu ein acceptables Bild zu machen.
Wichtig für Retro: je weitwinkliger das objektiv, desto größer der Bildmaßtab.

Hier ein Bild mit Novoflex und 24-85 bei ca 30mm Stellung: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/370/display/413075
Ca 26mm:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/370/display/425547

Und hier eines mit 100/2,8 mit 2 Zwischenringe (12, 21). Wenn ich noch das
3. und den 2X Teleextender benützen würde, könnte ich warscheinlich schon über 8:1 erreichen, aber, mit welcher Qualität??
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/370/display/503018

Wichtig: meine Bildmaßtab Angaben, sind nur Schätzwerte.

Grüße Carlos

Gary
30.05.2003, 00:39
Manchmal ist man ja doof ;) Ich habe doch alles im Rucksack was ich brauche um zu testen ... tststs ;)

Ich habe heute mal auf mein 180'er Makro das Sigma 28-135 @28 mm draufgeklebt ;)

Hmmm ... also es geht. Aber in der Paxis wird es wohl seeeeehr schwer was brauchbares zu knipsen. Und es gibt eine extrem starke Vignettierung. Mal sehen ob ich die noch wegbekomme wenn ich den 2x oder 1.4x draufschraube. Dafür hatte ich heute keine Geduld mehr ;)

Aber die Vergrößerung ist wirklich der Hammer. Die Bilder sind allerdings alle nix geworden :( Wenn ich mal ein brauchbares Beispiel habe poste ich das noch mal ...

Vielen Dank an alle für die Hilfestellungen !!

Gruß,

Gary

HKO
30.05.2003, 00:45
alle nix geworden...

Genau das ist das Problem: es soll ja uch eine gescheite Bildqualität herauskommen. Meine neulich mal vorgeschlagene Lösung mit dem 100er USM + 50 mm (+20 dpt !) in Retrostellung ergibt jedenfalls rattenscharfe Bilder, siehe Springspinne.

PitWi
30.05.2003, 09:41
Ein gebrauchtes Mikroskopobjektiv vom Trödelmarkt sollte auch funktionieren. Man muß halt irgendwie noch einen Tubus zw. Objektiv und Kamera basteln bzw. drehen lassen. Für das Bajonett gibt es T2-Adapter (M42x0,75 Innengewinde und Kamerabajonett).

Gary
30.05.2003, 17:31
wobei ich zugestehen muss: es war alles aus der Hand und ohne Blitz (weil zu faul das Stativ aus dem Auto zu holen ;)). Ich teste es noch mal wenn ich mehr Geduld habe.

Dein Beispiel mir der Springspinne ist wirklich ein Hammer. So soll es sein. Mal sehen, ob ich auch noch eine gut funktionierende Kombi aus meinem Rucksackinhalt basteln kann ;)

Gruß,

Gary