PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Super-Zoom und AF?



PSNet
17.01.2012, 22:55
Hallo zusammen,
für meine Frau, die eine EOS 450D ihr eigen nennt, überlegen wir den Kauf eines sog. Superzoom-Objektivs. In Frage kämen hier das Sigma 18-250 oder das Tamron 18-270, wobei ich eher zu dem Sigma tendiere, was aber an der Fragestellung nichts ändert.
Beide Objektive haben bei voller Brennweite von 250 bzw. 270 mm eine Offenblende von 6,3. Wie sieht es denn da mit einem noch funktionierenden AF aus? Ich vermute mal, dass der dann nur noch bei optimalen Lichtverhältnissen einigermaßen trifft, oder liege ich da falsch?

B748
17.01.2012, 23:01
Sollte eigentlich gar nicht mehr funktionieren, weil die Cams (unterhalb der 1D Serien) bei Blenden kleiner f/5,6 den AF generell abschalten.

Ich weiß aber nicht, ob Sigma den Offblendenwert korrekt überträgt. Wenn dem nicht der Fall ist, würde der AF zwar noch funktionieren, aber halt nicht mehr so toll.

PSNet
17.01.2012, 23:56
Das war auch mein Gedankengang. :(

curt
18.01.2012, 00:57
Das Objektiv hat real 6,3 meldet der Camara aber 5,6.

ehemaliger Benutzer
18.01.2012, 07:24
hatte mal folgendes an der 7d: Sigma 3,5-6,3/18-200 II DC OS HSM . af hat bei jeder Brennweite funktioniert!!!! naja, bildqualität teilweise fraglich :(

gruß larsen

Artefakt
18.01.2012, 08:53
Wie Curt schon richtig geschrieben hat, wird halt der Wert "geschummelt".

Aber davon unabhängig: Mit einem Super-Zoom dieses Brennweitenbereichs hat man nicht wirklich Freude - außer man macht nur 10x15-Prints oder sieht sich die Bilder auf dem Fernseher an.

Ich hatte (anlässlich eines Städtetrips in den "Wilden Osten", wo ich nicht allzu viel mitnehmen wollte :-) aus der Not heraus das Sigma 18-200 OS gekauft, als Ein-Objektiv-Lösung. Mein Wunschobjektiv, das Sigma 18-125 OS war zu dieser Zeit nicht lieferbar. Ich habe mich im nachhinein sehr geärgert. Das 18-200 hatte deutlich unscharfe Bereiche über den Zoombereich verteilt. Das 18-250 wird nicht besser sein.

Als das Sigma 18-125 wieder lieferbar war, habe ich getauscht. Dieses 18-125 (oder auch das Canon 18-135) ist meiner Meinung nach der gerade noch vertretbare Kompromiss zwischen Qualität und Kompaktheit der Ausrüstung.

Wer mehr will, ist z.B. mit einer Kompakten und 10x-Zoom qualitativ besser dran, solange man nicht in den höheren ISO-Bereich muss - auch das habe ich bei dieser Gelegenheit gemerkt (Canon SX200).

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

PSNet
18.01.2012, 10:14
Danke erstmal für die Antworten. Werde das mal mit meiner Frau bequaken. Vielleicht kann sie sich ja doch zum Obketivwechsel entschließen und wir kaufen zu ihrem Sigma 17-70 noch ein 4/70-200 dazu. Das ist nicht so schwer, damit würde sie wohl klar kommen.

Trochly
22.01.2012, 22:00
Mit dem 135 zu diesem Preis hast Du alles richtig gemacht! Benutze sowohl dies objektiv als auch das 24-70 2.8 an der 5d2 und oft reicht es dicke aus. Gerade, weil es nicht bei 70mm aufhört und einfach im gewicht leichter ist. Wegen der Verarbeitung würde ich mir keine Gedanken machen, man will damit ja kein nägel einschlagen. Und eine professionelle befreundete fotografin benutzt das 135 regelmäßig.