PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : lichtstarkes Weitwinkel für Polarlichtfotografie gesucht



Rytch
29.01.2012, 18:51
Hallo zusammen,

wie bereits im Titel geschrieben benötige ich ein lichtstarkes Weitwinkel um Nordlichter zu fotografieren. Darf auch ohne AF, adaptiert und von Fremdherstellern sein. Irgendwelche Tipps?
Laut Veranstalter sollte man max 18mm am VF haben. Ach ja die Linse muss auch an VF passen.
Der Preis spielt erstmal keine Rolle.

Danke und Gruß
Richard

ehemaliger Benutzer
29.01.2012, 18:55
Wenn Crop, dann Tokina 11-16/2,8. Lichtstärker geht es wohl in dem Bereich nicht.

An Vollformat vielleicht das Tokina 16-28/2,8. Es soll hervorragend sein. Oder ein Sigma 20/1,8.

Rytch
29.01.2012, 18:58
Hallo Bobbele,
danke für die schnelle Antwort. Objektiv muss an VF passen. 16-35 2.8 II ist vorhanden. Das Sigma habe ich auch schon gesehen.
Gibts vielleicht was <=18mm mit 1.4 oder 1.8 ?

Gruß
Richard

hs
29.01.2012, 19:04
Gibts vielleicht was <=18mm mit 1.4 oder 1.8 ?


Nicht das ich wüsste, aber im Zeitalter von High-ISO sollte auch F2.8 kein Problem sein, oder?

Rytch
29.01.2012, 19:14
Wäre ja zu schön gewesen:rolleyes:
Kommt auf die Kamera an. Meine finde ich nicht so High-Iso tauglich...

MF-AF
29.01.2012, 19:14
Mit dem 16-35 F2,8 bist du schon gut aufgestellt. Das Objektiv deckt den von dir gewünschten Brennweitenbereich ab und die Lichtstärke von F2,8 liegt schon im oberen Bereich.
Wenn die 16mm noch zu lang sind, dann denke mal über ein 14mm F2,8 nach. Da bekommst du eine günstige MF Variante von Walimex/Samyang.

Rytch
29.01.2012, 19:18
Ich denke der der Brennweitenbereich ist gut. Nur mehr Lichtstärke wäre schön gewesen. Mmh vielleicht hole ich mir zur Sicherheit noch das 24mm...

Danke für eueren Input.

Peter Grüner
29.01.2012, 19:27
Hi,

ja das 16-35 ist eine gute Wahl. Schau Dir noch das Zeiss 25mm 2.0 an. AF spielt sicher keine Rolle und das was ich bislang an Bilder gesehen habe ist schon beeindruckend.

Gruß,
Peter

hs
29.01.2012, 19:31
Meine finde ich nicht so High-Iso tauglich...

Vielleicht wäre dies ja auch ein Option, besonders da ...



Der Preis spielt erstmal keine Rolle.


BTW, auch hoch lichtstarke Optiken werden (etwas) abgeblendet besser. ;)

Rytch
29.01.2012, 19:37
@hs: Welche Kamera würdest du denn empfehlen? Meine jetzige Kamera (1Ds III) kann ich im Schlaf bedienen was bei Dunkelheit sicherlich ein Vorteil ist.
Das mit dem Abblenden ist klar. Aber bei Polarlichtfotografie wohl nicht so entscheidend.
@Peter: denke da wäre das 24mm 1.4 II die bessere Wahl.

Bis auf eventuell ein zusätzliches Objektive ist die Ausrüstung fix.
Am 7.02. gehts los.

hs
29.01.2012, 19:55
@hs: Welche Kamera würdest du denn empfehlen? Meine jetzige Kamera (1Ds III) kann ich im Schlaf bedienen was bei Dunkelheit sicherlich ein Vorteil ist.


Unbedingt.

Die 5D2 ist ISO technisch noch etwas besser, der Nachfolger kommt wohl etwas zu spät, da ...



Am 7.02. gehts los.

Ich würde die 5D2 kaufen und nach dem Urlaub wieder verkaufen.

Rytch
29.01.2012, 20:16
Hatte die 5D2 schon zum testen. Ist nur "etwas" besser. Für mich kein Quantensprung und kein Grund zu wechseln. Außerdem vertraue ich den Akkus der 5D2 bei den Extremtemperaturen nicht so:D
Werde es beim 16-35 und der DsIII belassen. Da 50er 1.2 darf auch noch mit.
Ans Stativ müssen nur noch die Spikes dran...

hs
29.01.2012, 20:24
Für mich kein Quantensprung und kein Grund zu wechseln.

Es ging ja nicht um wechseln sondern um die ISO. Die 1Ds3 ist sicher brauchbar. ;)

Peter Grüner
29.01.2012, 20:28
Hi,


@Peter: denke da wäre das 24mm 1.4 II die bessere Wahl.


Darf ich fragen wieso?

Gruß,
Peter

Rytch
29.01.2012, 21:21
24mm anstatt 25mm
1.4 anstatt 2.0

roro
30.01.2012, 00:21
Das 24/1,4II waehre auch meine eindeutige Empfehlung und dürfte vom Bildwinkel me

roro
30.01.2012, 00:31
Wollte sagen, dürfte vom Winkel meistens reichen. Und bei Blende 2 schon optimal.
Das 16-35II schätze ich als in mittleren Bereichen sehr scharfes Reportageobjektiv.
Aber Randschärfe bei Offenblende ist nicht seine Stärke.

Gruß Rolf

Joachim Buambeki
30.01.2012, 01:37
Vielleicht interessiert Dich dieser Thread (http://www.dforum.net/showthread.php?p=1778168#post1778168), dort habe Ich zu den meisten für genau diesen Zweck in Frage kommenden Linsen eine Einschätzung geschrieben.

Das 24er Canon ist m.E. nach für diese Art der Photographie bei f/1.4 nicht wirklich zu gebrauchen, bei f/2 finde Ich aus nicht optimal - das Zeiss scheint, ausgehend von den wenigen Bildern die sich bisher finden lassen, mindestens ebenbürtig zu sein (bei f/2 versteht sich...), vermutlich sogar besser.
Ob der eine mm mehr oder weniger Brennweite einen wirklichen Unterschied macht lasse Ich mal dahingestellt.

Das im anderen Thread erwähnte Samyang 24mm scheint den ersten Bildern nach gelinde gesagt nicht ganz auf dem Niveau der Konkurrenz (und des 35ers aus dem eigenen Hause) zu sein. Dass ausgerechnet diese Seite (http://www.lenstip.com/1965-news-Samyang_24_mm_f_1.4_ED_AS_UMC_-_sample_images.html) ein schlechtes Exemplar erhalten kann mag Ich nicht so recht glauben, das sie recht eng mit Samyang (oder dem europäischen Distributor) verhaftet zu sein scheinen.

Grüße
David