PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zum 70-200mm f/4 L IS USM



AndreasX
29.01.2012, 20:31
Hallo Freunde der Fotografie,

ich liebäugele schon ne Weile mit dem erwähnten Objektiv.
Es passt eigentlich Preis/Leisungsmässig alles perfekt, was ich bisher darüber gelesen habe - bis auf eines.

Haltet mich bitte nicht für verrückt - aber ich kann mich einfach nicht mit diesen weissen Dingern von Canon anfreunden (so auffällig und optisch unpassend zur Kamera). Warum gibts die nicht auch in schwarz - das Leben könnte so einfach sein ;-)

Gibt es in dem Preissegment was vergleichbares, was meinen optischen Ansprüchen genügt. Und ich meine jetzt keine schwarzen Strümpfe, die man drüber ziehen könnte?! Ich bin doch sicher nicht der einzige, der damit ein Problem hat, oder?!

Bin für jede Empfehlung dankbar.

LG
Andreas

Olaf_78
29.01.2012, 20:50
Die von Nikons sind nicht weiss.

tsoonamy
29.01.2012, 21:01
Die 70-200 f/4 von Nikon, ja?

Walter G.
29.01.2012, 21:05
Schon ein bischen schräg, Deine Weiß-Aversion ;)

Ob das nun weiß oder schwarz ist: mit einem größeren Objektiv wirst Du immer irgendwie auffalllen.

Vorschläge:

a) Lenscoat in schwarz fürs 70-200
b) Canon EF 80-200 2.8L ("Magic Drainpipe") ... nur noch gebraucht zu erwerben

lenimaus
29.01.2012, 21:06
Habe schon einiges ausprobiert. Nach meiner Meinung gibt es nichts Besseres als ein "weißes L-Objektiv" von Canon!!

AndreasX
29.01.2012, 21:58
...gegen den dezenten roten ring habe ich auch nichts einzuwenden ;-)

MF-AF
29.01.2012, 22:02
Wenn die Farbe nicht passt, dann entweder ein Lenscoat wie von "walter_g" geschrieben oder ein Objektiv eines Fremdhersteller wie Sigma oder Tamron.

Walter Kusstatscher
29.01.2012, 23:00
Mann solche Probleme möchte ich haben. Weiss ist doch ok ? ;)

roro
30.01.2012, 00:14
Alle Antworten kennst Du schon. Es gibt keine Alternative. Mir ist das weiß auch zu auffaellig, aber den meisten gefaellt es.
Es ist ein wunderbares Objektiv, obwohl ich seine dickeren Brueder auch habe, ist es doch mein Liebling. Musst Dich an die Farbe gewoehnen, geht schon, Blende ist immerhin schwarz.
Gruß Rolf

AndreasX
30.01.2012, 01:02
Objektiv eines Fremdherstellers in dem Preis/Leistungssegment ist gar nicht so einfach mit IS, Haptik und Abbildungsqualität. ...aber, ok...man kann eben nicht alles haben und die Farbe sollte nicht das Kaufkriterium sein. Wäre aber das NonPlusUlla ;-)

Vielen Dank für Eure Antworten.

LG
Andreas

forent
31.01.2012, 00:09
Ich verstehe a) nicht wirklich, warum die helle Objektivfarbe der L-Teles manche so belastet und b) erst recht nicht, warum alle immer von weiß reden: Mein 5,6/400 L hat denselben biederen matthellen Beigeton wie früher meine PCs - "lichtgrau" heißt das wohl auf Bürodeutsch. Erinnert mich eher an Rentner-Popelinejacken. Kein Vergleich zu den inzwischen modischen hochglanz-knackweißen Systemkameragehäusen...

AndreasX
31.01.2012, 01:01
Egal, ob nun weiss, beige oder lichtgrau...es ist kein kameraschwarz.

Es belastet auch nicht ;-) es wäre einfach nur schön, wenn das Ding schwarz wäre und alles ist gut - bin eben sehr visuell eingestellt. Ich würde sogar die Behauptung aufstellen, dass ein Großteil derer, die das Objektiv ihr eigen nennen, selbiges in sw anstatt "weiss/beige" genommen hätten, wenn beide zur Auswahl stünden.
Aber "hätte/wäre/wenn" - das auszudiskutieren würde wohl zu einem dieser endlosen Threads führen.

Und wirkliche Alternativen in schwarz wie das 2.8 Tamron oder Sigma in dem Preis/Leistungssegment (halt ohne IS) scheint es nicht zu geben, zumindest was ich bisher so an Vergleichen gelesen habe, ist die Wahl meist zugunsten des Canon ausgefallen.

Gruss
Andreas

forent
31.01.2012, 09:09
(...) Und wirkliche Alternativen in schwarz wie das 2.8 Tamron oder Sigma in dem Preis/Leistungssegment (halt ohne IS) scheint es nicht zu geben, zumindest was ich bisher so an Vergleichen gelesen habe, ist die Wahl meist zugunsten des Canon ausgefallen. (...)
Am ehesten vielleicht das hochgelobte, aber neu nicht mehr erhältliche Sigma AF 100-300mm f/4 EX HSM APO (Nachteil: kein OS). Oder das ebenfalls abgekündigte Sigma AF 50-150mm f/2,8 EX DC OS HSM (Nachteil: leichte Schwächen am langen Ende). Oder halt das neue Sigma AF 70-200mm f/2,8 EX DG OS HSM (Nachteil: teuer).

Alle schwarz, alle mit schöner Mechanik.
Ich würde stattdessen trotzdem etwas rentner-beiges nehmen... ;)

leonardofranko
09.02.2012, 13:14
Ich mag die weissen Dinger auch nicht. Ich finde diese weiss/schwarze Kamera Konstellation einfach hässlich und auffällig, höchstens was für Angeber !
Schade das Canon einen die quasi aufzwingt wenn man was gutes haben will.
Das Sigma AF 50-150mm f/2,8 EX DC OS HSM glingt gut, wann kommt das denn?

CamBoy
09.02.2012, 13:20
Für mich gibt es da keine Alternative zu diesem Objektiv...

Wenn dich die Farbe so sehr stört, lass es doch pimpen... Die Farbe kannst du dir selber aussuchen, vielleicht auch mit ein wenig Airbrush. :D

ehemaliger Benutzer
09.02.2012, 15:30
- aber ich kann mich einfach nicht mit diesen weissen Dingern von Canon anfreunden (so auffällig und optisch unpassend zur Kamera). Warum gibts die nicht auch in schwarz -

Kann ich nachvollziehen.

Gerade auch in ärmeren Ländern wird "Objektiv weiss = teuer" assoziert (Olympia und Fernsehen sei Dank).

Man kann dann entweder nicht mehr so unauffällig Reportagen photographieren und zieht auch eher lichtscheues Gesindel an wie doie Motten das Licht.

Tip für Dich: Tokina soll ein 70-200/4 herausbringen. Wennes die Qualität des 12-24/4 hat, dann machst Du da garantiert nichts falsch.

andreasj
09.02.2012, 15:49
Alternative? Keine!

Bei Conrad gab (gibt?) es ein sehr elastisches Gummiband auf einer Rolle (Isolierband für Elektronik). Damit habe ich früher - bitte nicht lachen - den roten Ring abgedeckt. Das Band ist ohne Probleme wieder lösbar. Es klebt nicht und ist selbsthemmend.

mopedfahrer
09.02.2012, 16:06
Wenn dich nur die Farbe stört: Lack (vom Fachmann), Tape oder Überzieher. Mich stört aber manchmal auch die Größe, Gewicht bzw. der Wert der "Weißen". Ich nehme dann mein 70-210.

Radomir Jakubowski
09.02.2012, 16:43
Es gibt keine, das 4,0 70-200 L IS ist optisch unglaublich gut, handlich, schnell und leicht. Sowas bietet leider kein anderer Hersteller.

CamBoy
09.02.2012, 18:07
Wenn dich nur die Farbe stört: Lack (vom Fachmann), Tape oder Überzieher. Mich stört aber manchmal auch die Größe, Gewicht bzw. der Wert der "Weißen". Ich nehme dann mein 70-210.

Naja, Größe und Gewischt sollte ja beim 70-200mm f/4 L IS USM noch OK sein...

CamBoy
09.02.2012, 18:08
Alternative? Keine!

Bei Conrad gab (gibt?) es ein sehr elastisches Gummiband auf einer Rolle (Isolierband für Elektronik). Damit habe ich früher - bitte nicht lachen - den roten Ring abgedeckt. Das Band ist ohne Probleme wieder lösbar. Es klebt nicht und ist selbsthemmend.

Klasse Idee, vor allem günstiger als Lackieren.

Aber der Wert würde sich durch eine coole Sonderlackierung sicherlich noch steigern lassen...

CamBoy
09.02.2012, 18:10
Es gibt keine, das 4,0 70-200 L IS ist optisch unglaublich gut, handlich, schnell und leicht. Sowas bietet leider kein anderer Hersteller.

Leider und auch einer der wenigen Gründe, warum ich noch an Canon gebunden bin...

Alzberger
09.02.2012, 18:14
Ich hatte das 4.0/70-200 L IS USM, habe das 2.8/70-200 L II IS USM,
aber da mich die weiße Farbe auch stört, nehme ich nur noch das
2.8/200 L II USM.

Grüße :)

CamBoy
09.02.2012, 18:27
Ich hatte das 4.0/70-200 L IS USM, habe das 2.8/70-200 L II IS USM,
aber da mich die weiße Farbe auch stört, nehme ich nur noch das
2.8/200 L II USM.

Grüße :)

Hmmm, macht man damit nicht vorrangig Fotos, oder ist das Aussehen heutzutage fast wichtiger? :confused:
Vielleicht tut sich da ein Markt auf, wie in der Modeindustrie... :D

Walter G.
10.02.2012, 06:43
Damit habe ich früher - bitte nicht lachen - den roten Ring abgedeckt.

Wie unterschiedlich die Bedürfnisse doch sein können: http://www.petapixel.com/2012/02/09/how-to-increase-the-performance-of-your-canon-kit-lens/

Ich hoffe, daß durch das Abdecken des roten Rings die Performance des Objektivs nicht schlechter geworden ist :D

Radomir Jakubowski
10.02.2012, 08:26
Hmmm, macht man damit nicht vorrangig Fotos, oder ist das Aussehen heutzutage fast wichtiger? :confused:
Vielleicht tut sich da ein Markt auf, wie in der Modeindustrie... :D

ich hab so ein Armband mit Arca Schnellwechseleinheit dran und suche mir jeden Morgen mein modisches Objektiv aus, das ich an meinem Handgelenkt tragen werde. :D

ehemaliger Benutzer
10.02.2012, 09:20
Alternative ganz in schwarz:
Canon 2,8 80-200mm L gebraucht (schon die Suche wird garantiert spannend!)

Argumente pro 4,0 70-200mm L IS USM in weiss:
-Es wird nicht so schnell so heiß im Sommer bei direkter Bestrahlung.
-Es steht mit all seinen Werten konkurrenzlos dar.
-Es ist ohne Alternative unter den neu zu erwerbenden!!!

ehemaliger Benutzer
10.02.2012, 09:21
Hmmm, macht man damit nicht vorrangig Fotos, oder ist das Aussehen heutzutage fast wichtiger? :confused:
Vielleicht tut sich da ein Markt auf, wie in der Modeindustrie... :D

Fotoequipment wird nicht bloß zum fotografieren gekauft, es ist bereits ebenso ein Statussymbol, und "Mann" geht eben nicht weiß aus, sondern dezent in schwarz! ;) :D

reviermainzel
10.02.2012, 10:57
Ich dachte auch immer, die Kameraausrüstung ist nur zum Fotografieren dar. Aber da scheint sich für Canon ein ganz neuer Markt aufzutun. Ähnlich wie in der Autoindustrie ("Farbe nach Wunsch") werden sicher bald auch gegen Aufpreis Sonderfarben wie negromeanderschwarz, showbizzred oder invisiblegrey angeboten. Hat den Vorteil, dass Canon dann seine Neuheiten wieder zu normalen Preisen anbieten kann...:D

roro
10.02.2012, 11:44
Um mit Henry Ford zu sprechen:
Bzw. der neue "junge" 76? jährige Canon Chef wird wohl sagen:

"Sie können meine Supertele in jeder gewünschten Farbe bekommen - vorausgesetzt sie ist Weiss".

Alzberger
10.02.2012, 11:58
Nur die die unter Statussymptomen leiden,
benötigen Objektive in weiß. :D

Grüße :)

forent
10.02.2012, 15:20
Nur die die unter Statussymptomen leiden,
benötigen Objektive in weiß. :D
Grüße :)
Ich bleibe dabei: Mein (billig gebraucht gekauftes und einziges) L-Objektiv, das EF 5,6/400L, ist nicht weiß, sondern PC- oder Rentner-beige! Keine Ahnung, ob es bei den L-Objektiven verschiedene "Weiß"-Töne gibt; vielleicht sind die neueren alle vornehm alpinweiß und ich habe bloß so eine olle Schmutzfunzel. :o

Aber als Statussysmbol taugt das m.E. definitiv nicht - meine fotoabstinente Frau meint, im Vergleich zu meinen schicken Tamron-SP-Linsen sieht das 400L einfach nur billig und dröge aus... :D

AndreasX
12.02.2012, 01:00
...ich bin ja schon froh, dass ich mit meiner weiss-beige-schwäche nicht allein auf weiter flur bin :rolleyes: ist trotzdem ne super linse!

danke für den tipp mit dem tokina http://www.dpreview.com/news/2012/02/03/tokina_70-200_4-mockup werd ich mal im hinterkopf behalten http://www.dforum.net/images/icons/icon14.gif

Gruss
Andreas

mopedfahrer
12.02.2012, 01:47
Naja, Größe und Gewischt sollte ja beim 70-200mm f/4 L IS USM noch OK sein...

Stimmt, habe selber das 2.8er und nachgelesen das es das doppelte wiegt und das 70-210/3.5-4.5 auch nur 200gr leichter ist als das 70-200/4L.

Der "Vorteil" beim 70-210 ist dann hauptsächlich die Farbe und das es seine Größe verändert, im Kontext der "Unauffälligkeit".
Ein faltbare Gummigeli macht in dem Zusammenhang auch Sinn.

Ein 70-300Do würde ich z.B. dem 70-300L auf jeden Fall vorziehen, wenn "Unauffälligkeit" Pirorität vor der BQ hätte. Man kann halt nicht alles haben.

ehemaliger Benutzer
12.02.2012, 12:58
Ein 70-300Do würde ich z.B. dem 70-300L auf jeden Fall vorziehen, wenn "Unauffälligkeit" Pirorität vor der BQ hätte.

Genau deshalb und wegen der unglaublichen Kompaktheit würde ich NIE vom 70-300 DO zum 70-300 L wechseln. Dieses Objektiv ist eines der Objektive, die mich noch vor einem Wechsel der Marke abhalten.

Das EF 70-210/3,5-4,5 USM ist übrigens (wie auch das EF 100-300/4,5-5,6 USM) optisch gut. Nur der Zoom-Tubus rutscht bei manchen Exemplaren durch.

skuromis
12.02.2012, 13:17
Genau deshalb und wegen der unglaublichen Kompaktheit würde ich NIE vom 70-300 DO zum 70-300 L wechseln. Dieses Objektiv ist eines der Objektive, die mich noch vor einem Wechsel der Marke abhalten.
:eek: bei der Linse hängt die Preis- Leistungsbalance aber mächtig schief.

hwille
12.02.2012, 13:26
Ich habe noch ein 70-200 IS L 2.8 damit falle ich als Angeber auch Nachts auf !

ehemaliger Benutzer
12.02.2012, 13:50
Haltet mich bitte nicht für verrückt - aber ich kann mich einfach nicht mit diesen weissen Dingern von Canon anfreunden (so auffällig und optisch unpassend zur Kamera). Warum gibts die nicht auch in schwarz - das Leben könnte so einfach sein ;-)

Hallo Andreas,

Hier (http://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=21_29_30&products_id=977)die Lösung. :)

ehemaliger Benutzer
12.02.2012, 13:57
:eek: bei der Linse hängt die Preis- Leistungsbalance aber mächtig schief.

Gebraucht nicht ;).

Die momentan aufgerufenen ca. 600.- € ist es auf jeden Fall wert.

Es gibt kein besseres, weil kompakteres und leichteres, Tele mit ordentlicher Verarbeitung, IS und USM mit FTM in schwarz. Abgeblendet auf F8,0 ist es die ideale Landschaftslinse für Outdooraktivitäten. Zusammen mit dem ebenfalls sehr kompakten und leichten 20-35 USM und einem 50er Macro eine ideale Kombination.

Du kannst ja mal auf einer Gletschertour mit vollem Geschirr schauen, wie Du ein fast doppelt so langes 70-200/4 IS - griffbereit zum Wechseln und trotzdem die Bewegungsfreiheit und Bodensicht nicht behindernd - am Hüftgurt oder den Schultergurten des Kletterrucksackes befestigst.

Radomir Jakubowski
12.02.2012, 14:06
Die momentan aufgerufenen ca. 600.- € ist es auf jeden Fall wert.


Der Preis ist Wunschdenken, 750-850€ sind wohl eher realsitisch. ;)

Christian93
12.02.2012, 15:19
Der Preis ist Wunschdenken, 750-850€ sind wohl eher realsitisch. ;)

Dieser Preis ist fürs 70-200/4,0 IS üblich, die rund 600,- für das 70-300 DO...gebraucht nat.

ehemaliger Benutzer
12.02.2012, 17:47
Der Preis ist Wunschdenken, 750-850€ sind wohl eher realsitisch. ;)

Ich sprach doch eingangs des Postes von "Gebraucht". Und der Gebrauchtpreis kommt für das "DO" schon hin.

Und diesen Preis ist es meiner Meinung nach auch wert, wenn Kompaktheit an erster Stelle steht. Bevor ich zum 70-300 L greife, nehme ich dann doch lieber das 100-400 L, denn die geben sich jetzt nicht so viel größenmäßig und 100mm mehr Brennweite wiegen das Mehrgewicht dann auf.

Meiner Meinung nach ist das 70-300 L eine der unsinnigsten Neuerscheinungen (genau wie das Fisheye-Zoom). Zumindest wenn man sieht, dass es bereits zig 70-300er gibt und an anderen Stellen viel mehr hapert (14-24/2,8; 17-35/4,0 IS etc.). Aber die neuen IS-Weitwinkel ohne L aber zum L-Preis setzen ja noch einen drauf.

Alzberger
12.02.2012, 20:31
Meiner Meinung nach ist das 70-300 L eine der unsinnigsten Neuerscheinungen (genau wie das Fisheye-Zoom).

Es gibt ausreichend Alternativen zum 70-300, aber wenn Flexibilität
und Kompaktheit gefragt sind, gibt es nichts besseres.
Das Fish-Zoom ist einfach nur genial; da gibt es nichts
Vergleichbares.

Grüße :)

ehemaliger Benutzer
12.02.2012, 21:25
Es gibt ausreichend Alternativen zum 70-300, aber wenn Flexibilität
und Kompaktheit gefragt sind, gibt es nichts besseres.
Das Fish-Zoom ist einfach nur genial; da gibt es nichts
Vergleichbares.


Genau. Es gibt ausreichend Alternativen bzw. massig 70-300er. Ein kompaktes DO, ein 100-400 mit mehr Brennweite bei auch nicht viel größeren Ausmaßen, ein 100-300/4,0 oder 120-300/2,8, oder ganz simpel ein billiges aber gutes Tamron 70-300. Fazit: Es mag ein guter Allrounder sein, aber es hätte interessantere Möglichkeiten gegeben.

Ähnlich das Fisheye-Zoom: Der Effekt wird schnell langweilig und kann auch nicht gerade bei jedem Motiv angewendet werden. Ich denke für ein 14-28/2,8 oder ein 17-35/4 IS (siehe die Nikon-Pendants) hätte es nicht nur mehr Motive sondern viel mehr Käufer gegeben.

Und das Tamron 24-70/2,8 VR USD ist allemal interessanter und nützlicher (wenn die BQ stimmt) als die 3 kürzlich vorgestellten Canons.

Naja, lassen wir es. Jeder wie er mag. Und wir sind hier sowieso leicht OT.

ceving
12.02.2012, 21:33
Zusammen mit dem ebenfalls sehr kompakten und leichten 20-35 USM und einem 50er Macro eine ideale Kombination.


Das 20-35 ist im Abstand das schlechteste, was Canon je gebaut hat. Es ist völlig egal vor welches Canon-Gehäuse du diese Linse schnallst. Eine G3 mit 7-14 ist auf jeden Fall kleiner und liefert besser Bilder.

Radomir Jakubowski
12.02.2012, 23:32
Dieser Preis ist fürs 70-200/4,0 IS üblich, die rund 600,- für das 70-300 DO...gebraucht nat.

hab überlesen das es ums DO geht und nicht ums 4er IS :o

ehemaliger Benutzer
13.02.2012, 02:10
Das 20-35 ist im Abstand das schlechteste, was Canon je gebaut hat. Es ist völlig egal vor welches Canon-Gehäuse du diese Linse schnallst. Eine G3 mit 7-14 ist auf jeden Fall kleiner und liefert besser Bilder.

Also ich ging immer davon aus, dass das schlechteste Canon-Objektiv das 22-55 war.

Im Übrigen: Es gibt ein 20-35/2,8 L und ein 20-35 USM. Letzteres konnte ich ausgiebig gegen das 17-40 L testen. Da sind nicht so große Unterschiede. Auch ist das 70-300 L dem 70-300 DO überlegen. Klar, aber wenn es vor allem ums Gewicht und um kompaktes Packmaß geht und man sowieso meist auf F8,0 abblendet, dann ist obige Kombination der L-Kombi eben vorzuziehen. Ich kann nur raten, das 20-35 USM (nicht das L ohne USM) mal an einer 5D auszuprobieren. Du wärest erstaunt, was das Altglas noch leistet.

Klar ist eine G3 mit dem hervorragenden 7-14 da besser. Aber leider passen da meine anderen Linsen nicht dran und ich will nicht zwei Systeme aufbauen. Außerdem finde ich Crop-2,0 nicht so prickelnd und ein Seitenverhältnis von 4:3 ist für mich ein No-Go (ok, gibt noch die GH2), weshalb mich auch die Canon G1X absolut nicht reizt.

So setzt halt jeder seine Prioritäten anders. Was ja auch ok ist.