PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bekommt man noch irgendwo ein neues EF 500mm f4.0L Mark I?



Moog
05.02.2012, 01:04
Sieht aus, als wäre es in Deutschland (und auch in den Niederlanden) komplett durchverkauft. "Alte" Gehäuse wie die 1D Mark III bekommt man selbst zwei Jahre nach Erscheinen der 1D Mark IV noch neuwertig. Die drei "alten" Supertele (400mm f2.8, 500&600mm f4.0) sind hingegen bereits kurze Zeit nach Erscheinen der Nachfolger nicht mehr verfügbar. Ein einzelnes 600mm konnte ich finden, aber das 600er möchte ich nicht. Ich hatte eigentlich erwartet, dass es auslaufende Objektive deutlich länger gibt als auslaufende Gehäuse. Ein extrem freundlicher Händler aus den Wittgenstein Mountains ( :D ) hat mir die Situation zwar schon erklärt, aber dass die Dinger überall so schnell durchverkauft sind, hat mich schon verwundert.

hs
05.02.2012, 10:30
Ein extrem freundlicher Händler aus den Wittgenstein Mountains ( :D )

Jupp, Martin ist schon klasse.

Wieso muss es unbedingt ein neues sein? So eine Linse wird so schnell nicht schlecht ... ;)

knubbel_7
05.02.2012, 10:43
Jupp, Martin ist schon klasse.

Wieso muss es unbedingt ein neues sein? So eine Linse wird so schnell nicht schlecht ... ;)

Vielleicht, weil für die wenigen angeboten gebrauchten Objektive Mondpreise verlangt und leider wohl auch gezahlt werden :confused:

Rositzky
05.02.2012, 12:14
Und !??:confused:

So ist das halt, wenn der Hersteller für die neuen Linsen "Mondpreise" verlangt und die Nachfrage nach den alte Linsen daher sehr stark ist.

Ist doch nur ganz normal.

Moog
05.02.2012, 13:58
Ich habe bislang noch nie gebrauchte Objektive gekauft. In der Regel liegen die Gebrauchtpreise auf einem Level mit dem UVP des Herstellers. Mir erschließt nicht, wieso ich ein gebrauchtes Exemplar, das eventuell Mängel hat, einem definitiv einwandfreien neuen Objektiv (mit Garantie und Gewährleistung) vorziehen soll.

Bei nicht mehr verfügbaren Objektiven wie dem 500er ist das anders, aber dasselbe lässt sich auch bei Brot-und-Butter-Objektiven beobachten, die es nach wie vor noch problemlos neu zu kaufen gibt. Gebrauchte 500er werden derzeit über dem ursprünglichen UVP des Herstellers angeboten. Da Angebot und Nachfrage den Markt bestimmen, kann man den Verkäufern auch nicht wirklich was vorwerfen. Eher schon den Käufern. Und natürlich Canon. 4.000 € für das Mark II mehr (!) zu verlangen, ist unverschämt. Das machen sie auch nur, weil sie es können, nicht weil es erforderlich ist. Canon würde es vermutlich auch für 15.000 € verkaufen können.

Ich sehe für mich im Moment drei Möglichkeiten, die alle unbefriedigend sind:
1. Mark II kaufen. Ich hätte das Geld dafür zwar, aber ich will Canons Preispolitik nicht unterstützen. Dass der Preis wie beim 70-200mm in nächster Zeit um 20 % fällt, glaube ich nicht.
2. Gebrauchtes Mark I kaufen. Gebrauchtware ist immer mir Risiko verbunden. Zudem sind die Preise im Fall des 500mm zu hoch.
3. Das Nikon 500mm f4.0 VR neu für 7.500 € kaufen. Der Preis ist gerade noch so in Ordnung. Allerdings bräuchte ich dann noch eine Nikon-DSLR und einen Nikon-TK, womit ich beim Preis wieder auf dem Niveau des Mark II läge.

ehemaliger Benutzer
05.02.2012, 14:03
...

Ich sehe für mich im Moment drei Möglichkeiten, die alle unbefriedigend sind:
...

So, und jetzt, was kannst du daran ändern?

Klingt jetzt blöde, aber wenn die Möglichkeiten unbefriedigend sind, solltest du einen Kauf überdenken.

Walter G.
05.02.2012, 14:41
Bei nicht mehr verfügbaren Objektiven wie dem 500er ist das anders, aber dasselbe lässt sich auch bei Brot-und-Butter-Objektiven beobachten, die es nach wie vor noch problemlos neu zu kaufen gibt. Gebrauchte 500er werden derzeit über dem ursprünglichen UVP des Herstellers angeboten. Da Angebot und Nachfrage den Markt bestimmen, kann man den Verkäufern auch nicht wirklich was vorwerfen. Eher schon den Käufern. Und natürlich Canon. 4.000 € für das Mark II mehr (!) zu verlangen, ist unverschämt. Das machen sie auch nur, weil sie es können, nicht weil es erforderlich ist. Canon würde es vermutlich auch für 15.000 € verkaufen können.


Ich weiß ja nicht, worauf sich Deine Angaben beziehen, aber irgendwo liegst Du schwer daneben ... ;)

Das EF 500/4 L IS hatte neu vor 2 Jahren noch um 6300 EUR gekostet, zuletzt lag der Neupreis bei 6900.
Und das nicht von ungefähr: http://finance.yahoo.com/echarts?s=EURJPY%3DX+Interactive#chart2:symbol=eur jpy=x;range=5y;indicator=volume;charttype=line;cro sshair=on;ohlcvalues=0;logscale=on;source=undefine d

Wie gesagt, der letzte Neupreis lag bei 6900 - das Neue Version II kostet 9500, d.h. etwa 2600 EUR mehr ... und ich sehe, daß Canon dieses Objektiv im positiven Sinne weiterentwickelt hat (Gewicht, IS und wahrscheinlich auch nochmal die Bildqualität).

Möglichkeit 4: Laß es sein.

Moog
05.02.2012, 15:25
Ich weiß ja nicht, worauf sich Deine Angaben beziehen, aber irgendwo liegst Du schwer daneben ...

Ich stand vor etwas mehr als einem Jahr vor der Wahl zwischen dem 200mm/f2.0 und dem 500mm/f4.0. Ich habe das 200er gekauft, weil ich das mehr brauch(t)e. Zu diesem Zeitpunkt kostete das 500mm im deutschen Raum bei den seriösen Händlern 6.000 bis 6.300 Euro (brutto).


Möglichkeit 4: Laß es sein.Das hilft mir wenig, wenn ich (jetzt) 500mm regelmäßig brauche. So wie ich ein Auto brauche um zur Arbeit zu kommen, braucht man für bestimmte Motive bei entsprechender Qualität halt bestimmte Objektive. Insofern habe ich vermutlich nur die Wahl zwischen drei sauren Äpfeln.

Edit: Ich halte den Wechselkurs für nicht irrelvant. Sollte der Euro im Kurs steigen oder der Yen abstürzen, hätte das auf die Preise in Deutschland keine positiven Auswirkungen.

Streuner
05.02.2012, 18:13
...Das hilft mir wenig, wenn ich (jetzt) 500mm regelmäßig brauche...

wenn du keine alternative hast, erübrigt sich die diskussion ja dann auch. dann kauf halt das teil. ein rüberschielen zu nikon hilft da auch nicht, nur weil die vielleicht etwas preiswerter sind. denn der preis ist nicht gerade oberste priorität bei der anschaffung eines dslr systemes.

Moog
05.02.2012, 18:54
wenn du keine alternative hast, erübrigt sich die diskussion ja dann auch. dann kauf halt das teil. ein rüberschielen zu nikon hilft da auch nicht, nur weil die vielleicht etwas preiswerter sind. denn der preis ist nicht gerade oberste priorität bei der anschaffung eines dslr systemes.

Die Diskussion erübrigt sich in dem Moment, in dem die Ausgangsfrage klar beantwortet wird. Ich schreibe die bei Canon gelisteten CPS-Händler noch mal an, auch wenn die mir vermutlich dasselbe erzählen wie Martin. Dann habe ich es zumindest versucht.

Die Frage, ob ich ein 500mm brauche, kann nur ich beantworten. Diese Frage hat sich bei mir auch noch bei keinem Objektiv gestellt.

Ein kompletter Wechsel zu Nikon kommt bei mir sicher nicht in Frage, weil ich mittlerweile zu viele Canon-Objektive habe. Zudem gefällt mir Canon besser, sonst hätte ich mich ursprünglich für Nikon entschieden.

Nur weil ich mit Canon bislang zufrieden war, muss ich noch lange nicht alles von ihnen gutheißen. Natürlich kann man für ein neues Produkt mehr Geld verlangen. Im Verkaufspreis sind ja auch die Kosten der Entwicklung enthalten. Ich kenne aber kein einziges Produkt, bei dem die Erhöhung derart hoch ausgefallen ist. Stell dir mal vor, VW verlangt für den nächsten Golf plötzlich 70.000 €. Die könnten das begründen wie sie wollten, den würde keiner kaufen.

hs
05.02.2012, 19:14
Die könnten das begründen wie sie wollten, den würde keiner kaufen.

Ob Canon mit dieser Preispolitik durchkommt bleibt abzuwarten. Wenn nicht genug Linsen gekauft werden wird der Preis sicher fallen.

Hilft dir im Moment natürlich nix.

ehemaliger Benutzer
05.02.2012, 21:43
Ob Canon mit dieser Preispolitik durchkommt bleibt abzuwarten.

Wenn ich mich recht erinnere kostete das 600 4.0 IS bei Markteinführung rund 23 000 DM. Das war 1995/1996. Das wären, einfach mal grob gerechnet 11500 Euro. Aktuell kostet es rund 8500 Euro.

Jetzt kommt ein neues auf den Markt.
- Komplett neu gerechnet für digital.
- Neuer IS
- Leichter
- Und bestimmt mit noch besserer Abbildungsleistung.

Canon bringt den Preis wieder dahin wo er schon immer war. Es ist nach wie vor viel Geld aber verteuert hat sich das Teil nicht.

Eric D.
05.02.2012, 21:49
Canon bringt den Preis wieder dahin wo er schon immer war. Es ist nach wie vor viel Geld aber verteuert hat sich das Teil nicht.

Eben, die Inflationsrate dazu gerechnet, schon gar nicht mehr.
Und ich gehe davon aus, dass es genug "Verrückte" gibt, die ein Auge darauf werfen...auch zu einem evtl. fünfstelligen Preis. :eek:

hs
05.02.2012, 21:59
Canon bringt den Preis wieder dahin wo er schon immer war.

Drollig. :D

Scheint ja fast, als ob Du es begrüssen würdest mehr zu zahlen. :p

1990 kosteten brauchbare PCs >4000DM, die ersten brauchbaren Navis schlugen mit 3000DM zu Buche.

Ehrlicherweise gesagt bin ich froh, dass dort der Preis nicht zurück geführt wurde. ;)

ehemaliger Benutzer
05.02.2012, 22:00
Ich weiß ja nicht, worauf sich Deine Angaben beziehen, aber irgendwo liegst Du schwer daneben ... ;)

Das EF 500/4 L IS hatte neu vor 2 Jahren noch um 6300 EUR gekostet, zuletzt lag der Neupreis bei 6900.
Und das nicht von ungefähr: http://finance.yahoo.com/echarts?s=EURJPY%3DX+Interactive#chart2:symbol=eur jpy=x;range=5y;indicator=volume;charttype=line;cro sshair=on;ohlcvalues=0;logscale=on;source=undefine d

Wie gesagt, der letzte Neupreis lag bei 6900 - das Neue Version II kostet 9500, d.h. etwa 2600 EUR mehr ... und ich sehe, daß Canon dieses Objektiv im positiven Sinne weiterentwickelt hat (Gewicht, IS und wahrscheinlich auch nochmal die Bildqualität).

Möglichkeit 4: Laß es sein.

Sorry, aber das Zitat passt nicht zu meinem Namen. Das habe ich gar nicht geschrieben, das was du, Walter, zitierst hast war von User Moog.

ehemaliger Benutzer
05.02.2012, 22:04
...Und ich gehe davon aus, dass es genug "Verrückte" gibt, die ein Auge darauf werfen...auch zu einem evtl. fünfstelligen Preis. :eek:

:rolleyes::rolleyes::rolleyes: aber das neue 500er ist auch ganz nett.:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Moog
05.02.2012, 22:22
Sorry, aber das Zitat passt nicht zu meinem Namen. Das habe ich gar nicht geschrieben, das was du, Walter, zitierst hast war von User Moog.

Ich war es auch nicht. :)

ehemaliger Benutzer
05.02.2012, 22:49
Drollig. :D


Nett formuliert, gell :D



Scheint ja fast, als ob Du es begrüssen würdest mehr zu zahlen. :p


Nee, bei mir wächst das Geld leider auch nicht auf den Bäumen. Und der berühmte goldene Löffel ist meiner Familie schon vor vielen vielen Generationen abhanden gekommen.



1990 kosteten brauchbare PCs >4000DM, die ersten brauchbaren Navis schlugen mit 3000DM zu Buche.


Das ist wahr. Nur unterliegen diese Produkte einem ganz anderen Produktionszyklus.
Damals gab es den Spruch beim PC-Kauf:
In dem Augenblick wo Du mit Deinem neu gekauften PC den Laden verlässt hast Du ein Auslaufmodell :D

Wäre nur jedes zweite Jahr ein echtes Nachfolgemodell eines 600er erscheinen wäre das Teil auch viel biliger. Aber so kostet es halt viel Geld.
Und es gab zu DM-Zeiten und es gibt zu Euro-Zeiten sehr viele die bereit waren bzw. bereit sind die Kohle auf den Tisch zu legen.
Ich gehöre da auch dazu :rolleyes:

Streuner
05.02.2012, 22:56
...
Die Frage, ob ich ein 500mm brauche, kann nur ich beantworten...

ach was... :D

Markus Lenzen
06.02.2012, 22:31
Habe noch vor kurzem ein neues 500 f4 IS im Laden liegen gesehen ;)