PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standardzoom 24-70/2,8 mm von Tamron



l.e.connewitz
06.02.2012, 10:20
Hier (http://www.photoscala.de/Artikel/Standardzoom-2824-70-mm-von-Tamron) geht´s zur Vorankündigung. Klingt ganz interessant.

Stereohans
06.02.2012, 10:49
Und es wird garantiert weniger kosten als das ewig versprochene und bis heute nicht vorgestellte Nachfolgemodell zum 24-70/2,8 L. Ob die optischen Qualitäten auch an hochauflösenden Sensoren passen, wird sich zeigen.

Gruß, Hans

ehemaliger Benutzer
06.02.2012, 10:53
Hier (http://www.photoscala.de/Artikel/Standardzoom-2824-70-mm-von-Tamron) geht´s zur Vorankündigung. Klingt ganz interessant.

Klingt nicht nur Interessant, sondern wird gekauft, wenn die Bildqualität stimmt!

Von wegen Stabilizer und Blende 2,8 würden sich im Weitwinkelbereich ausschließen.

Ich werde noch zum Tamron Fan.

l.e.connewitz
06.02.2012, 10:59
Wenn Tamron das schafft und da ´n Glas baut, das ebenso wie das neue 70-300er einschlägt, ist´s wirklich keine Frage, dann wird´s gekauft.
Der Filterdurchmesser braucht ´nen neuen Polfilter, dafür ist aber ein IS "on Board" und das ist ganz sicher ein Gewinn. Ich bin jedenfalls gespannt.

Andy M.
06.02.2012, 12:14
Hier (http://www.photoscala.de/Artikel/Standardzoom-2824-70-mm-von-Tamron) geht´s zur Vorankündigung. Klingt ganz interessant.

Danke - klingt äußerst interessant. Das Tamron in diesem Bereich gute Optiken erzeugen kann, haben sie mit dem 28-75/2,8 bewiesen.

Ich habe seit meinem Umstieg auf VF den IS in diesem Bereich (sprich: das 17-55/2,8 IS umgesetzt auf VF) immer vermisst!

ceving
06.02.2012, 12:26
Hier (http://www.photoscala.de/Artikel/Standardzoom-2824-70-mm-von-Tamron) geht´s zur Vorankündigung. Klingt ganz interessant.

Mal wieder ein Objektiv ohne linearen Zoom-Ring. Weitwinkel quetsche sich eng zusammen und am langen Ende ist zu viel Luft.

Thomas Brocher
06.02.2012, 14:40
Wenn Tamron wirklich die Qualität schafft, die viele jetzt erwarten, wird es Canon wirklich nicht einfach haben mit dem neuen 2,8/24-70 L II (ohne IS?) (http://www.canonrumors.com/forum/index.php?topic=3201.msg67039;topicseen#new) ... soweit es denn kommt.
Und komisch ... Canon behauptete immer, dass für einen IS kein Plätz wäre ..., so kann man sich täuschen ...

Axel Kottal
06.02.2012, 15:09
Wenn Tamron wirklich die Qualität schafft, die viele jetzt erwarten, wird es Canon wirklich nicht einfach haben mit dem neuen 2,8/24-70 L II (ohne IS?) (http://www.canonrumors.com/forum/index.php?topic=3201.msg67039;topicseen#new) ... soweit es denn kommt.
Und komisch ... Canon behauptete immer, dass für einen IS kein Plätz wäre ..., so kann man sich täuschen ...

Ich finde das Tamron-Objektiv sehr interessant und die Firma hat ja schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie hervorragende Objektive bauen können.
Die unter dem Link vorgestellten angeblichen drei neuen Objektive, die ja Canon mit der neuen (5D Mark III?) Kamera vorstellen will, sind nette Fakes, oder glaubt jemand, daß sie ein 2,8/24 UND ein 2,8/28 gleichzeitig vorstellen werden? Und wie auch immer wird Canon, schon immer ein großer Verfechter des Bildstabilisators, doch ein neues 2,8/24-70 nie ohne IS herausbringen - da würden sie sich doch selbst widersprechen, denn daß es ja machbar ist, hat Tamron gerade eben gezeigt.

Gruß
Axel

l.e.connewitz
06.02.2012, 15:10
... Und komisch ... Canon behauptete immer, dass für einen IS kein Plätz wäre ..., so kann man sich täuschen ...
Nun, da hat uns wohl doch eher Canon getäuscht. Das es geht, zeigt jetzt Tamron und Sigma wird dem nicht lange nachstehen. Aber wer hätte denn das L von Canon gekauft, wenn klar wäre, das es besser geht.
Wobei, ob´s nun wirklich besser ist, das müssen wir ja nun erst noch abwarten. Aber ich bin da optimistisch.
Vor allem freut mich das Glas hinsichtlich der Preispolitik. Da kann Canon nicht mehr einfach so an der Schraube drehen.
Doch die machen jetzt eh erstmal voll einen auf Olympia (siehe 1Dx) und da wird das 24-70er von Canon wohl noch ´n bissel warten müssen und dann auf einmal auch ´nen IS haben.

Hoppla! Geht ja doch! :D

Glühbirne
06.02.2012, 15:39
Ich habe ja schon an anderer Stelle mal geschrieben, dass ich einen IS in einem 24-70 super finden würde. Insofern ein Hoch auf Tamron!

Aber 82mm Filter sind ein Punkt, da muss ich meinen Kopf gegen die Wand schlagen. Das ist ein KO-Kriterium für mich, da habe ich mich bei 16-35LII schon schwarz geärgert.

ehemaliger Benutzer
06.02.2012, 15:43
Aber 82mm Filter sind ein Punkt, da muss ich meinen Kopf gegen die Wand schlagen. Das ist ein KO-Kriterium für mich,

Wenn es technisch nicht anders bei guter Abbildungsqualität umzusetzen ist?

Ich habe sogar einen 86er Polfilter hier, von daher ...

ehemaliger Benutzer
06.02.2012, 15:46
Nun, da hat uns wohl doch eher Canon getäuscht. Das es geht, zeigt jetzt Tamron und Sigma wird dem nicht lange nachstehen.

Das denke ich auch, dass Sigma da nachlegen wird. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Vielleicht stelle ich ja bei der 5DMKIII, sollte ich sie mir holen, doch auf 24-200 mit durchgehend 2,8 mit IS/VR/OS um, obwohl ich es lieber kompakt und leicht mag.

Aber der zusätzliche Gestaltungsspielraum insbesondere bei der Freistellung wäre schon nett.

Glühbirne
06.02.2012, 15:48
Vielleicht stelle ich ja bei der 5DMKIII, sollte ich sie mir holen, doch auf 24-200 mit durchgehend 2,8 mit IS/VR/OS um, obwohl ich es lieber kompakt und leicht mag.

Aber der zusätzliche Gestaltungsspielraum insbesondere bei der Freistellung wäre schon nett.
Also der IS bringt dir keine zusätzliche Freistellung.
Und was für eine 5DIII überhaupt?

ehemaliger Benutzer
06.02.2012, 15:54
Also der IS bringt dir keine zusätzliche Freistellung.
Und was für eine 5DIII überhaupt?

Nee, aber da bei meiner Art der Photographie die Mitnahme eines Statives aus Gewichts- und Sperrigkeitsgründen meist nicht möglich ist, kann ich auf einen IS nicht verzichten. Das bedeutete bisher maximal Offenblende 4,0 und das an Crop-1,3 momentan.

Die neue 5er wird wohl diesen Monat vorgestellt. Zusammen mit dem Tamron 2,8 VR an Vollformat bringt mir das dann gut 1,3 Blenden mehr Freistellung. Das wäre dann schon was.

CamBoy
06.02.2012, 16:22
Sehr interessant, auch wenn es ein ganz schöner Brocken wird. Jetzt fehlt nur noch ein guten Preis und gute Qualität!
Weiter so Tamron!!!

l.e.connewitz
06.02.2012, 17:59
Das denke ich auch, dass Sigma da nachlegen wird. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Eben :)


Vielleicht stelle ich ... doch auf 24-200 mit durchgehend 2,8 mit IS/VR/OS um, obwohl ich es lieber kompakt und leicht mag.

Der IS wäre für mich auch ´n Grund die Zoom-Reihe auf f2,8 umzustellen. Das wird zwar irre schwer, aber manchmal braucht man´s dann doch.

Naja, erstmal abwarten was die Tester zu dem Glas schreiben.

Motivklingel
06.02.2012, 20:23
Wenn Tamron wirklich die Qualität schafft, die viele jetzt erwarten, wird es Canon wirklich nicht einfach haben mit dem neuen 2,8/24-70 L II (ohne IS?) (http://www.canonrumors.com/forum/index.php?topic=3201.msg67039;topicseen#new) ... soweit es denn kommt.
Und komisch ... Canon behauptete immer, dass für einen IS kein Plätz wäre ..., so kann man sich täuschen ...

Auch wenn die Schärfe des neuen Tamron SP 24-70 mm F/2.8 Di VC USD (Model A007) nicht ganz so gut sein sollte wie des gerüchteweise angedeuteten Nachfolgers Canon EF 24-70 f/2.8L II ohne IS, wäre der Bildstabilisator ein starkes Argument, was für das Tamron spricht. Denn so ein Zoom benutzt man meist aus der Hand und bei den heutigen hochauflösenden Kameras ist bei dieser Verwendung Verwacklung ein größeres Problem als die Abbildungsleistung des Objektives.

Sehr interessant finde ich beim Tamron übrigens nicht nur den Bildstabilisator, sondern neben dem USD-Motor mit der Möglichkeit, manuell in den AF einzugreifen, vor allen den Spritzwasserschutz. Da haben die Leute bei Tamron wohl genau zugehört, was man sich viele für so ein Objektiv wünschen. So wird es sich sicher sehr gut verkaufen lassen.

Beim Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM wurde ja bei dessen Vorstellung oft gefragt, warum man dieses sonst erstklassige Teil nicht als L-Objektiv mit Abdichtungen konzipiert hatte.

PeterD
07.02.2012, 00:00
Und komisch ... Canon behauptete immer, dass für einen IS kein Plätz wäre ..., so kann man sich täuschen ...
Das hat zumindest @Nightshot geschrieben, wobei er meinte, dass das Objektiv sehr dick werden würde. Und 82mm ist ja nicht gerade slim, so wie das jetzige 28-75 mit 67mm.

Aber trotzdem - alle Achtung! Sofern es kommt, wird es sicher eine Alternative zum EF, immerhin wäre es jetzt schon leichter als das 24-70 ohne IS.

PeterD
07.02.2012, 00:04
Naja, erstmal abwarten was die Tester zu dem Glas schreiben.
Es wird spürbar wärmer abbilden als das Canon haben, eine tolle Grundschärfe, aber Kontrast und Klarheit der Farben werden beim EF besser sein. Es wird leichter, billiger und etliche User werden von Fokusproblemen berichten.

Glaskugel ist frisch vom Justieren zurück, Wetten werden angenommen. :D

Pixelpower
07.02.2012, 14:57
Aber 82mm Filter sind ein Punkt, da muss ich meinen Kopf gegen die Wand schlagen. Das ist ein KO-Kriterium für mich, da habe ich mich bei 16-35LII schon schwarz geärgert.

Da kann ich ja meinen Polfilter am 16-35/2.8 L USM II auch fürs neue Tamron brauchen. Das wär toll.:)
Wollte mir erst letzte Woche das 28-75/2.8 von Tamron kaufen. Zum Glück hab ich`s nicht gekauft.:D

Maik Fietko
07.02.2012, 15:07
Das ganze jetzt bitte auch noch für Crop User Tamron.

CamBoy
07.02.2012, 15:18
Das ganze jetzt bitte auch noch für Crop User Tamron.

Ja, das würde ich mir auch wünschen, dann könnte ich vielleicht endlich zur D7000 wechseln. ;-)

Motivklingel
07.02.2012, 17:54
Das ganze jetzt bitte auch noch für Crop User Tamron.

Meinst Du das Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC auf
http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/sp-af-17-50mm-f28-xr-di-ii-vc-ld-aspherical-if-1.html
?

revilo_l
07.02.2012, 20:25
Auch wenn die Schärfe des neuen Tamron SP 24-70 mm F/2.8 Di VC USD (Model A007) nicht ganz so gut sein sollte wie des gerüchteweise angedeuteten Nachfolgers Canon EF 24-70 f/2.8L II ohne IS, wäre der Bildstabilisator ein starkes Argument, was für das Tamron spricht. ......

wieso gerüchteweise angedeutet: hier ist es klick (http://www.achatzi.de/shop/product_info.php?pName=canon-ef-247028-ii-l-usm&cName=objektive-zoom)

CamBoy
07.02.2012, 20:28
wieso gerüchteweise angedeutet: hier ist es klick (http://www.achatzi.de/shop/product_info.php?pName=canon-ef-247028-ii-l-usm&cName=objektive-zoom)

Gestern Abend um diese Zeit war es noch ein Gerücht und nicht offiziell.

Maik Fietko
07.02.2012, 20:30
Meinst Du das Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC auf
http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/sp-af-17-50mm-f28-xr-di-ii-vc-ld-aspherical-if-1.html
?

Nein, das meine ich nicht. 17*1,6 sind nicht 24.

tsoonamy
07.02.2012, 20:31
Meinst Du das Tamron SP 17-50mm F/2.8 XR Di II VC auf
http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/sp-af-17-50mm-f28-xr-di-ii-vc-ld-aspherical-if-1.html
?

Das hat leider keinen USM/USD, da leide ich immer wieder drunter :) Ansonsten eine tolle optik, bin sehr zufrieden.

Barry Ricoh
07.02.2012, 21:00
Tamron war so schlau, noch keinen Preis anzugeben, was ihnen jetzt ermöglicht, nach der Ankündigung von Canons neuem 24-70 für 2.300€ für ihres einen Preis von 1200€ zu nehmen und somit richtig abzusahnen und trotzdem fast 50% günstiger zu sein. Jetzt muß nur noch die BQ stimmen.

Maik Fietko
07.02.2012, 22:01
Na klar, Tamron wußte ganz genau das Canon gleich das 24-70 II bringt und hat keinen Preis veröffentlicht :rolleyes:

Custos
07.02.2012, 22:26
Tamron muss sich ja nicht nur an Canon sondern auch an Nikon, Sigma und Tokina orientieren ;)
Canon kann das egal sein, viele kaufen ja eh keine Dritthersteller Objektive...

Barry Ricoh
08.02.2012, 09:08
Auch wenn das mit dem Preis nicht ganz ernst gemeint war, glaubst du doch wohl auch, das Tamron vom 24-70 II wusste. Das ist doch kein Zufall das das Tamron kurz vorher veröffentlicht.

mawo_wolle
08.02.2012, 09:25
Tamron muss sich ja nicht nur an Canon sondern auch an Nikon, Sigma und Tokina orientieren ;)
Canon kann das egal sein, viele kaufen ja eh keine Dritthersteller Objektive...

Nach den neuen Preisvorstellungen bei Canon, das Nachfolger zwischen 50-100% mehr kosten werde ich auch zu Fremdhersteller tendieren, wenn die Qualität passt, obwohl das bisher kein Thema für mich war.

Ich wollte außerdem den Nachfolger der G12 kaufen, aber 750 € für eine Kompaktknipse ausgeben, ist nicht vorstellbar. Selbst Nikon will für die P7100 um die 450€. Danke Canon, die Entscheidung war jetzt doch einfach.

zoom
08.02.2012, 09:38
das wird doch auf eine APC-Sensor Kameras (50D, 60D, 600D) auch funktionieren oder?
Nur halt mit 1,6 Cropfaktor

Thomas Brocher
08.02.2012, 09:43
Natürlich!

forent
08.02.2012, 10:05
Tolle Sache, Tamron! Eigentlich ganz logisch, denn die - offenbar sehr schwierige und aufwendige - Entwicklung konkurrenzfähiger Ultraschallmotoren und Bildstabilisatoren zahlt sich ja nur dann aus, wenn man genügend IS-USM-Objektive anbieten und damit Stückzahlen erzielen kann. Ein einsames 70-300 zum Kampfpreis reicht da nicht aus. Und zudem kommt Tamron mit solchen Objektiven von seinem Image "außer Makros nur billige Suppenzooms" weg - sofern die Leistung stimmt.



Jetzt hätte ich nur noch zwei Wünsche:
Dass meine alte Liebe Tokina endlich, endlich den Anschluss an die moderne Objektivelektronik findet und ebenfalls den Wettbewerb verstärkt;
dass Tamron jetzt noch ein SP 500mm F/5.0 XR/LD/Asph. IF Di VC USD für 1.500,- € nachschiebt... ;)

Custos
08.02.2012, 10:05
Nach den neuen Preisvorstellungen bei Canon, das Nachfolger zwischen 50-100% mehr kosten werde ich auch zu Fremdhersteller tendieren, wenn die Qualität passt, obwohl das bisher kein Thema für mich war.

Ich wollte außerdem den Nachfolger der G12 kaufen, aber 750 € für eine Kompaktknipse ausgeben, ist nicht vorstellbar. Selbst Nikon will für die P7100 um die 450€. Danke Canon, die Entscheidung war jetzt doch einfach.

Die G1X ist wohl kaum der Nachfolger der G12 un dlässt sich auch kaum mit der Nikon P7100 vergleichen, allein ihr riesiger Sensor ist ein Alleinstellungsmerkmal, aber wir schweifen ab.

ehemaliger Benutzer
08.02.2012, 10:19
Dass meine alte Liebe Tokina endlich, endlich den Anschluss an die moderne Objektivelektronik findet und ebenfalls den Wettbewerb verstärkt;


Da schließe ich mich an: Tokina mit Abdichtung, Ring-Ultraschall-Motor und Bild-Stabilisierer;

hannibaLLL
08.02.2012, 10:29
Nach den neuen Preisvorstellungen bei Canon, das Nachfolger zwischen 50-100% mehr kosten werde ich auch zu Fremdhersteller tendieren, wenn die Qualität passt, obwohl das bisher kein Thema für mich war.


so denke ich mir das auch! hatte zu meinen anfangszeiten auch ein tamron und war eigentlich zufrieden was das preis-/leistungsverhältniss betrfifft. seit der 5D M2 kam für mich eine andere linse außer canon nie in frage, aber bei solchen schweine-preise kann man sich auch mal nach alternativen umschauen! wenn die bq gut ist und der preis stimmt, werde ich halt einen goldenen ring statt rotem dirch die gegend tragen… :cool:

l.e.connewitz
08.02.2012, 11:05
...hatte zu meinen anfangszeiten auch ein tamron und war eigentlich zufrieden was das preis-/leistungsverhältniss betrfifft. … :cool:
Die Zufriedenheit besteht immer nur so lange, bis man sich in einem Foto-Forum, welches auch noch Technik bespricht, anmeldet.
Direkt proportional zur Verweildauer im Forum sinkt die Zufriedenheit des Mitgliedes und steigt der Umsatz der Hersteller von Foto-Technik.;)
Entscheidend für den User sollte eigentlich die BQ sein und nicht die Farbe der Ringe am Objektiv.
In der Vergangenheit war es leider so, daß bei Canon eben die Rotring-Gläser die besten Ergebnisse im Bild lieferten. Nun ziehen die Mitbewerber nach und teilweise gleich und da isses doch einfach zu entscheiden. Es sei denn, daß die Ringfarbe als Statussymbol gewertet wird. Was ich mir aber bei ernsthaften Fotografen nicht wirklich vorstellen kann.

hannibaLLL
08.02.2012, 11:15
Die Zufriedenheit besteht immer nur so lange, bis man sich in einem Foto-Forum, welches auch noch Technik bespricht, anmeldet.
Direkt proportional zur Verweildauer im Forum sinkt die Zufriedenheit des Mitgliedes und steigt der Umsatz der Hersteller von Foto-Technik.;)
Entscheidend für den User sollte eigentlich die BQ sein und nicht die Farbe der Ringe am Objektiv.
In der Vergangenheit war es leider so, daß bei Canon eben die Rotring-Gläser die besten Ergebnisse im Bild lieferten. Nun ziehen die Mitbewerber nach und teilweise gleich und da isses doch einfach zu entscheiden. Es sei denn, daß die Ringfarbe als Statussymbol gewertet wird. Was ich mir aber bei ernsthaften Fotografen nicht wirklich vorstellen kann.

Ich war ja zufrieden und habe es nur deshalb gewechselt/verkauft, weil das Tamron auf Crop-Kameras funktionierte, aber nicht auf VF (5D Mark2)…

Da ich zum großen Teil meine Objektive hier im dForum gebraucht kaufe, versuche ich schon einen guten Preis-Leistung-Vergleich zu finden und der war bisher eigentlich bei Canon gegeben… Verlangt aber Canon weiterhin Mondpreise dann schaue ich mich natürlich auch nach Alternativen um. Und vielleicht nutzen ja einige Anbieter die Gunst der Stunde und hauen gute Objektive zu einem fairen Preis raus, dann ist es für mich auch keine Frage des Status, sondern der rationalen Logik, dass ich auch mal ein Tamron, Sigma etc. in meinem Objektivpark habe… ;) Im Endeffekt zählt eh nur was raus kommt – sei es mit nem roten, grünem, goldenen oder rosanen… :D

Marcus E.
08.02.2012, 11:20
... schön Tamron, und jetzt nur noch das 70-200mm f/2.8 überarbeiten und mit VC & PZD "günstig" auf den Markt bringen! :rolleyes:

photoINC
08.02.2012, 11:42
Ich bin da auch gespannt auf den Preis wie ein Flitzebogen. In der Preisgestaltung hat Tamron bei der Vorlage von Canon ja durchaus Spielraum ... und die technischen Hardfacts (Bildstabi, Fokuskorrektur und Vollformateignung) des Tamron rechtfertigen einiges.

ehemaliger Benutzer
08.02.2012, 11:49
... schön Tamron, und jetzt nur noch das 70-200mm f/2.8 überarbeiten und mit VC & PZD "günstig" auf den Markt bringen! :rolleyes:

Jupp!

Es gibt zwar auch ein nicht so schlechtes abgedichtetes Sigma 70-200/2,8 OS HSM, aber gleiche Farbwiedergabe dank gleichem Hersteler erleichtert später die Bildbearbeitung.

Oder Sigma bringt halt ein 24-70/2,8 OS HSM.

l.e.connewitz
08.02.2012, 11:49
Ich war ja zufrieden und habe es nur deshalb gewechselt/verkauft, weil das Tamron auf Crop-Kameras funktionierte, aber nicht auf VF (5D Mark2)…

Da ich zum großen Teil meine Objektive hier im dForum gebraucht kaufe, versuche ich schon einen guten Preis-Leistung-Vergleich zu finden und der war bisher eigentlich bei Canon gegeben… Verlangt aber Canon weiterhin Mondpreise dann schaue ich mich natürlich auch nach Alternativen um. Und vielleicht nutzen ja einige Anbieter die Gunst der Stunde und hauen gute Objektive zu einem fairen Preis raus, dann ist es für mich auch keine Frage des Status, sondern der rationalen Logik, dass ich auch mal ein Tamron, Sigma etc. in meinem Objektivpark habe… ;) Im Endeffekt zählt eh nur was raus kommt – sei es mit nem roten, grünem, goldenen oder rosanen… :D
War jetzt nicht wirklich gegen Dich gemünzt. Sorry, wenn´s so rüber kam. Gilt eher allgemein und rührt aus eigener Erfahrung.
Sicher wirst Du nun weitere gute Gläser in der Geboten finden, die ja nicht schlechter werden, nur weil da was Neues auf den Markt gekippt wird.
Naja und die (Mond-)Preispolitik von Canon rechtfertigt den Kauf gebrauchter Technik allemal.

IR. Gendwer
08.02.2012, 20:19
Hier (http://www.photoscala.de/Artikel/Standardzoom-2824-70-mm-von-Tamron) geht´s zur Vorankündigung. Klingt ganz interessant.


Wenn es die BQ des neuen Tamron 70-300 hat ist es gekauft. Da kann Canon seinen überteuerten R...... behalten.

Maik Fietko
08.02.2012, 20:43
Wenn es die BQ des neuen Tamron 70-300 hat ist es gekauft. Da kann Canon seinen überteuerten R...... behalten.

Mal sehen, das Tamron 17-50 VC is jedenfalls nicht so gut wie das Tamron 17-50 ohne VC. Hochlichtstark mit Stabi für wenig Geld und dann auch noch in gut klappt nicht.
Lichtschwache Linsen wie das 70-300, was auch noch ein reines Telezoom is, sind einfacher zu bauen.

AndreasX
08.02.2012, 23:35
Die neue 5er wird wohl diesen Monat vorgestellt.

...woher haste denn die Info ... canonrumors oder echte quellen ;)?!

Gruss
Andreas

CamBoy
08.02.2012, 23:51
...woher haste denn die Info ... canonrumors oder echte quellen ;)?!

Gruss
Andreas


Na bestimmt CR...

ceving
09.02.2012, 11:11
... schön Tamron, und jetzt nur noch das 70-200mm f/2.8 überarbeiten und mit VC & PZD "günstig" auf den Markt bringen! :rolleyes:

Wobei man sagen muss, dass das 24-135 ein Upgrade deutlich nötiger gehabt hätte.

Dunlopracetyres
09.02.2012, 11:40
Mal sehen, das Tamron 17-50 VC is jedenfalls nicht so gut wie das Tamron 17-50 ohne VC.

Ich habe beide, bzw. gehabt. Kaufgrund war ganz einfach: ich möchte im Urlaub keine wertvolle Ausrüstung umhertragen.
Nachdem ich einen geschmeidigen Kurs für das VC bekommen habe, musste ich es quasi kaufen.
Es ist in allen optischen Belangen dem ohne VC überlegen (zumindest mein Exemplar, und das ohne war auch schon richtig gut) und bilde mir sogar ein, dass die Fokus Trefferquote auch höher ist.
Leider sind die Tamrons aus haptischer Sicht eine kleine Katastrophe.
Ebenso ist der Zoomring mal vorne, mal hinten. Etwas verwirrend, wie sicher nicht nur ich finde.

tsoonamy
09.02.2012, 11:47
Kann dunlopracetyres da beipflichten, sowohl 17-50er mit wie ohne VC gehabt und am Ende das mit VC behalten. schärfe genauso gut, AF schneller und leiser, und n VC dazu. Und das ganze nach Verkauf des Alten für nur 50,- Aufpreis :)

forent
09.02.2012, 11:55
(...) Nachdem ich einen geschmeidigen Kurs für das VC bekommen habe, musste ich es quasi kaufen.
Es ist in allen optischen Belangen dem ohne VC überlegen (zumindest mein Exemplar, und das ohne war auch schon richtig gut) und bilde mir sogar ein, dass die Fokus Trefferquote auch höher ist.
Leider sind die Tamrons aus haptischer Sicht eine kleine Katastrophe. (...)
Dann hattest Du Glück beim VC und/oder Pech beim non-VC. Meine persönlichen Erfahrungen mit drei VC und zwei non-VC (netter Händler) sowie alle Tests, die ich kenne, belegen die optische Überlegenheit der non-VC-Version, v.a. in der Auflösung im Randbereich. Durch die große Serienstreuung bei Tamron fällt die Differenz mal größer, mal geringer aus. Ich habe mich für das beste VC entschieden und dieses noch einmal bei Tamron-Service justieren lassen. Jetzt bin ich wirklich sehr zufrieden damit und finde es auch haptisch nicht schlimmer als die preisgünstigen Canon-Objektive, im Gegenteil. Und irgendwo muss der Preis ja herkommen. Die Alternative "dürftige Linsen in edler Vollmetallfassung" fände ich unattraktiver.

Damit der Beitrag nicht völlig OT wird:
Egal, was das neue Tamron 24-70 kosten wird: Ich würde nie eines kaufen, ohne es zuvor selektieren zu können! Ich habe drei Tamron-Objektive und bin mit allen dreien zufrieden, aber auch nur, weil ich jeweils das beste aus mehreren recht unterschiedlichen aussuchen konnte.

forent
09.02.2012, 12:01
Kann dunlopracetyres da beipflichten, sowohl 17-50er mit wie ohne VC gehabt und am Ende das mit VC behalten. schärfe genauso gut, AF schneller und leiser, und n VC dazu. Und das ganze nach Verkauf des Alten für nur 50,- Aufpreis :)
Richtig, der bessere und v.a. leisere AF der VC-Version ist mir auch aufgefallen.
Und für die tatsächliche Bildschärfe ist bei langen Belichtungszeiten aus der Hand ein VC viel wichtiger als ein leichter Auflösungsnachteil. Das hatte Carl Zeiss schon in den 1980ern publiziert: Wer z.B. ein Planar 1,4/50mm, dass im Labor 60 LP/mm brachte, aus der Hand verwendete oder nur minimal fehlfokussierte, dem blieben nur noch ca. 20 LP/mm auf dem Negativ.

thk
14.02.2012, 15:23
schaut mal hier:
http://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory/100oC2607200766.html?q=tamron+24+70+2+8

Markus Oelhaf
14.02.2012, 16:10
Das kann ich jetzt nicht glauben.
Da wurde wohl nur auf Verdacht, und zur eigenen Sicherheit das Produkt nicht unter dem eigenen Kaufpreis abzugeben, ein Preis angegeben.

Markus

IR. Gendwer
14.02.2012, 16:18
schaut mal hier:
http://www.idealo.de/preisvergleich/MainSearchProductCategory/100oC2607200766.html?q=tamron+24+70+2+8



:p:p:p:p:p

Maik Fietko
14.02.2012, 23:39
Das wird nicht der Preis werden, ich rechne mit knapp 1000€.

CamBoy
15.02.2012, 19:50
Canon zahlt Tamron den Ausgleich, damit sie die Linse nicht so billig anbieten... :D

Ich hoffe auch eher auf einen Preis um die 1000€, wenn man bedenkt, wie günstig und gut z.B. das 28-75/2.8 ist...