PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blende verändern bei M42+Adapter



Julius S.
11.02.2012, 22:02
Liebes Forum,
ich besitze die 600D, und habe mir spasseshalber letztens einen Adapter für ein paar alte M42-Objektive von mir geholt, um diese mit der EOS nutzen zu können.
Das Objektiv, um das es mir im Besonderen ging, war ein 1,8/50, manueller fokus sowie Blendenring. Leider lässt sich die Blende nicht einstellen, bei der Kamera wird immer nur "00" angezeigt, und beim Auslösen verändert sich nichts im Objektiv, d.h. es ist immer 1,8, auch wenn das Rad auf einer anderen Zahl steht.
Gibt es eine Möglichkeit, die Blende zu ändern?

Für Tipps wäre ich euch sehr verbunden.
Gruss, Julius.

Maik Fietko
11.02.2012, 23:40
M42 Objektive haben einen Stift, meistens auf der Bajonettseite, der gedrückt werden muss damit die Blende zugeht. Da muss am Adapter ein Bund sein der diesen Stift reindrückt, sonst geht es nicht.
Und mache haben einen Schalter (A-M) wo man zwischen Automatikblende und manueller Blende umschalten kann. Steht der Schalter auf M kann man die Blende von Hand verstellen, dann geht sie auf und zu. Steht der Schalter auf A kann man zwar eine kleinere Blende einstellen, die Blende bleibt aber solange auf bis der Stift gedrückt wird.

Timo.
11.02.2012, 23:44
Wie Maik schon sagte, wenn der Schalter auf A (=Automatik) steht, hat man eine Springblende, wie sie in allen modernen Objektiven verbaut ist. Soll heißen, erst beim Auslösen verkleinert sich die Blende.
Ansonsten: minderwertiger Adapter?

Biotar
12.02.2012, 03:10
Eine EOS kann nur bei EF-Objektiven die Blende schließen. Bei adaptierten Fremdobjektiven geht es nur manuell mit der Hand vor dem Auslösen. Die Blende musst du also auch ohne Kamera betätigen können, sonst ist es auch mit deiner EOS nicht nutzbar.

Hermann Klecker
12.02.2012, 13:48
Wie Du die Blende einstellst, wurde ja schon beschrieben. Entweder kannst Du am Objektiv auf M stellen, was bei einigen Objektiven geht, oder Du hast Dich wohl für den falschen Adapter entschieden.
Wenn Du das Objektiv nie wieder für etwas anders nutzen möchtest, dann kannst Du den Stift auch eindrücken und festklemmen, z.B. mit etwas Lötzinn. Das ist aber nicht, was ich empfehlen würde. Denn auch ein geeigneterer Adapter ist nicht wirklich teuer.

Was noch nicht gesagt wurde: An der Kamera wird immer 0.0 stehen. Je nach Modell auch schon mal 1.0. Das steht dann auch in den EXIF.
Bei einigen älteren digitalen, bei mir war es die 350D, könnten die Messwerte bei weit geschlossener Blende zu Überbelichtungen führen. Sollte Dir das passieren, dann miß das Licht bei offener Blende und rechne Dir die Zeit aus für die Blende, die Du benutzen möchtest.

Timo.
12.02.2012, 15:05
Eine EOS kann nur bei EF-Objektiven die Blende schließen.



Was noch nicht gesagt wurde: An der Kamera wird immer 0.0 stehen. Je nach Modell auch schon mal 1.0. Das steht dann auch in den EXIF.


Bei Zeiss kann die Blende auch elektronisch geregelt werden. Dazu stellt man den kleinsten Wert (bspw. 22) ein und kann an der Kamera dann die beliebige Blende wählen.
Aber eben auch nur bei Zeiss (die aktuellen, nicht M42).

Biotar
12.02.2012, 20:27
ZE ist halt auch ein EF-Bajonett.

Julius S.
12.02.2012, 21:40
Danke für die vielen Tipps :)
Ich denke, ich werde mich nach einem anderen Adapter umsehen müssen :(