PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Linsen für indienreise?



Manfred Winter
01.03.2012, 18:42
Im April geht's erstmals für knapp 2 Wochen nach Indien.
Auf dem Programm stehen 3 Tage Mumbai, danach 2-3 Tage New Delhi, und dann eine knappe Woche mit Leihwagen und Fahrer nach Agra, Jaipur und Umgebung.
Welche Linsen soll ich einpacken?
Kamera ist die 7D.
Ich tendiere zu:
Sicher Sigma 8-16, Canon 70-200 4 IS, Canon 17-55 2.8 IS, sowie TK 1.4 II.
Eventuell samyang 8 mm Fish.
Unsicher bin ich mir ob ich das 300 4 IS mitnehmen soll?
Ich denke dass ich 50 1.4; 85 1.8 und 135 2 eher nicht brauchen werde?
Wie sieht's aus mit Blitz? Soll der 580-II auch mit?
Eigentlich will ich eher leicht reisen, denke die Fuji x-100 kommt jedenfalls auch mit.
Irgendwelche Tipps?
Auch bezüglich der Routen im Golden Triangle?

Sönke
01.03.2012, 18:50
ich würde vor allem noch was zum sensor säubern einpacken - die luft in indischen großstädten ist mitunter sagenhaft schlecht, habe ich mir sagen lassen. :p

oder du legst deine ausrüstung auf möglichst wenig objektivwechsel aus.

PeterD
04.03.2012, 10:25
7D
8-16
70-200 4 IS
17-55 2.8 IS
TK 1.4 II
8 mm Fish
300 4 IS
50 1.4
85 1.8
135 2
580-II
Fuji x-100
...
Eigentlich will ich eher leicht reisen
:D :D :D


Der Glascontainer ist recht nutzlos, wenn der Body den Geist aufgibt. Nimm zwei Bodies, ein WW und ein UWW, und gut ist's ...

Panorama Kontor
04.03.2012, 11:03
Aus Deiner Aufzählung würde ich für die 7D an Optik das Canon 17-55mm und das 70-200mm einpacken. Mehr nicht. Wenn Du Dich dann immer noch nackt fühlen solltest, evtl. noch das 50mm. Der 580EX wäre bei mir auf jeden Fall dabei.

Ich würde darauf wetten, dass Du Dein Fisheye und Deinen TK wieder mitbringen wirst, ohne diese genutzt zu haben. Es sei denn, Du nutzt das Fisheye an einem Panoramakopf.

Lass uns wissen, wie Du Dich entschieden hast und was Du letztendlich nicht benötigt oder aber vermisst hast.

Viel Spaß!

Gruß,
Andreas

Hanslook
04.03.2012, 17:56
Auf meiner Indienreise habe ich das lichtstarke 50/1.4 sehr gern benutzt, vor allem für Menschen in den Gebäuden. WW hatte ich zu viel dabei, ein breites hätte mir genügt (das 35/1.4 an 5D2, also Dein 8-16mm), Dein 300mm ist aber auch eine Überlegung wert, denn Sie haben dort viele interessante Tiere (Affen, Büffel, Papageien, Pfauen, Gazellen). Mein Standard war das 70-200 auf meiner Reise, auch wegen des Klimas direkt am Ende des Monsuns, aber die schönsten Bilder waren die von den tollen Menschen dort mit 50/1.4 bzw. 85/1.2. Da Du ja gefahren wirst, kommt es ja (außer für den Flieger) nicht auf ein paar Gramm Glas an.
Gute Reise, Hanslook

Streuner
04.03.2012, 19:03
drei tele wären mir zuviel. das 135, das 70-200 ODER das 300, und gut isses. dazu ein ww und was mittleres mit hoher lichstärke. einen blitz hab ich immer dabei, auch wenn ich den am ende gar nicht brauchen konnte. aber wehe doch, und der ist nicht dabei. zuhause liegt der gut...

Davidlu
05.03.2012, 19:30
Ich war in Indien... eigentlich überall... mit folgender Kombination unterwegs:
17-40 F4LIS
50 F1,4
70-200 F4LIS

Das war für mich bisher immer das beste Qualität/Gewicht Kompromiss.

Das 300er habe ich verkauft und das sehr gute 85er liegt schon seit einigen Jahren im Regal, da mein 70-200 diese Brennweite abdeckt.

Ich habe nur die Canon 40D durch eine 5DMII ersetzt.

Ich hatte wie Du (Fuji) auch immer eine 2te Kompaktkamera dabei, ..praktisch wenn Du Abends unterwegs bist und keine Lust hast die schwere SLR mitzuschleppen. Im nachhinein merkst du aber dass die Kompaktkamera
zusätzliches Gewicht ist. Abends nehme ich meistens die SLR + 50F1,4 mit, die ist nur etwas schwerer dafür aber viel lichtstärker als eine Kompaktkamera.

Ich wünsche Dir auf jedenfall eine schöne Reise!
david

f2.0
06.03.2012, 00:16
Letzte Indienreise: 1d III, 16-35mm 2.8, 85mm 1.8, die meiste Zeit im Koffer EX580 und das 70-200mm 2.8, weil es in Indien meiner Meinung nach einfach noch mehr auffällt als in Europa :D ; habe das 70-200mm nur einmal auf einer Bootsfahrt verwendet. Gruss

rjnowak
06.03.2012, 22:18
Auf meiner Rajasthan Rundtour in 2010 habe ich auschließlich das Sigma 10-20 und das Canon 24-105 an meiner 40D genutzt. Das 70-200 hatte ich zwar dabei, aber kein einziges Mal verwendet. Den Blitz würde ich auf jeden Fall einpacken, mein 430 EX habe ich mehrmals gebraucht. Kleines Stativ wäre außerdem ratsam. Wenn Du noch ein lichtstarkes Weitwinkel (FB) dabei hast, bist Du meines Erachtens bestens gewappnet.
Rainer

FotoKnobi
06.03.2012, 23:51
ich glaub ja fast das 17-55 reicht vollkommen aus

Hanslook
07.03.2012, 10:43
Ich versteh den Verlauf dieser Diskussion kaum noch. Denn so eine Reise ist ja keine Herausforderung, mit wie wenig Glas man reisen und knipsen kann. Da habt Ihr gute Linsen, und die wollt Ihr zuhause lassen, wenn Ihr einmal im Leben mit Fahrer und Leihwagen in Indien unterwegs seid? Das kann ich nicht nachvollziehen. Das Limit ist doch das Gewicht des Handgepäcks im Flieger, wenn man schon gute Objektive besitzt. Indien ist so toll zum Fotografieren, da kann man seine Ausrüstung so richtig gut verwenden, in der Breite, in der Nähe, in der Ferne: für Tempel, Tiere, Menschen, Landschaften. Ich habe alles benutzt, was ich dabei hatte, und war froh, dass ich alles dabei hatte.
Hanslook

ich glaub ja fast das 17-55 reicht vollkommen aus

GerdW
07.03.2012, 11:31
Je weniger man schleppt und dabei hat, umso mehr kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren und die Reise genießen.

Bitte vergiss bei dem ganzen Foto-Denken nicht die Reise! Was hilft es Dir später, wenn Du alles nur durch den Sucher erlebt hat?

Ich gehe davon aus, dass Du mit dem 17-55 und dem 70-200 99% abdecken kannst. Ich selbst würde allerdings noch das Telezoom durch das 85er oder 135er ersetzen. Die Freistellungsmöglichkeiten sind da noch deutlich ausgeprägter.

Letztens war ich NUR mit dem 35/1.4 und dem 135/2 an der 5DII in Hong Kong unterwegs und mir hat NICHTS gefehlt.

Den Blitz würde ich übrigens auch zuhause lassen. Beim Fotografieren in Tempeln ist er nicht erwünscht und abends und nachts macht er die ganze Lichtstimmung kaputt....

lg
Gerd

Matthias Hampe
07.03.2012, 13:32
=> "Letztens war ich NUR mit dem 35/1.4 und dem 135/2 an der 5DII in Hong Kong unterwegs und mir hat NICHTS gefehlt."

Hattest Du nicht auch noch das 85er dabei? Ich meine, viele Hongkong-Fotos mit dieser Brennweite von Dir gesehen zu haben (und das waren nicht die Schlechtesten von Dir)

Meine Combo wäre das 17-55 mit dem 70-200 und das 1,4/50, damit müßten 99% machbar sein. Und natürlich ein Blitz, der -richtig eingesetzt- gerade bei Portraits sehr wichtig ist.

lg Matthias

GerdW
07.03.2012, 15:42
Hattest Du nicht auch noch das 85er dabei? Ich meine, viele Hongkong-Fotos mit dieser Brennweite von Dir gesehen zu haben (und das waren nicht die Schlechtesten von Dir)

lg Matthias

Die 85er waren die Bilder von dem Tag an dem ich NUR mit dem 85er unterwegs war :-)

Manfred Winter
07.03.2012, 18:33
Vielen Dank für die Tipps bislang, gibt einiges zu denken.
Ich tendiere ja eher dazu, diesmal weniger zu schleppen.
Ich denke derzeit, dass das 17-55 sowie das 70-200 mit geht, sowie der TK zur Sicherheit.
Dazu noch aufgrund der Tipps entweder das 50er oder das 85er, vermutlich Letzteres, liegt mir mehr.
Fischauge und 300 er bleiben ziemlich sicher daheim in Bangkok, der eingebaute Blitz der 7d sollte auch reichen. Unsicher bin ich mir beim Sigma 8-16.

Überlege jetzt allerdings mein Reisestativ mit einzupacken.
Die Fuji 100X kommt jedenfalls mit.

Matthias Hampe
07.03.2012, 20:28
Die Fuji 100X kommt jedenfalls mit.
Nicht die schlechteste Wahl! Laß doch den restlichen Krempel zu Hause :-)) lg Matthias

Wolfgang Schneider
07.03.2012, 21:39
Also ich hatte bei meiner Indien Reise im Jänner das Canon 10-22, 70-200 4 und das Tamron 28-75 2.8 mit (und einen 1,4 Konverter).

Die meisten Fotos hab ich mit dem 28-75 gemacht, danach kam das 10-22 und im Vergleich wenig mit dem 70-200.

Längeres Tele hätt ich nur in den Bird-Sanctuaries brauchen können, aber da wär ich mim 300er auch nicht weit gekommen...

skuromis
08.03.2012, 09:42
Letztens war ich NUR mit dem 35/1.4 und dem 135/2 an der 5DII in Hong Kong unterwegs und mir hat NICHTS gefehlt.

Dito, ging mir genauso. Hatte zwar noch ein 85er dabei, aber das hat den Koffer nie verlassen :D

c.mies
31.03.2012, 09:40
ich glaub ja fast das 17-55 reicht vollkommen aus
Ich war vor zwei Jahen in Indien mit dem EF20 unterwegs (ja, gibt's auch noch;)), allerdings am Vollvormat und hatte definitiv NICHT genug WW dabei. Gerade in Indien wo man auch mal auf einem dicht gedrängten Markt Impressionen mit Umgebung einfangen will, würde ich das nächste Mal noch ein extremeres WW Zoom mitnehmen, mit mindestens 16mm oder 17mm - am VV.

c.mies
31.03.2012, 09:45
Vielen Dank für die Tipps bislang, gibt einiges zu denken.
Ich tendiere ja eher dazu, diesmal weniger zu schleppen.
Ich denke derzeit, dass das 17-55 sowie das 70-200 mit geht, sowie der TK zur Sicherheit.
Dazu noch aufgrund der Tipps entweder das 50er oder das 85er, vermutlich Letzteres, liegt mir mehr.
Fischauge und 300 er bleiben ziemlich sicher daheim in Bangkok, der eingebaute Blitz der 7d sollte auch reichen. Unsicher bin ich mir beim Sigma 8-16.

Überlege jetzt allerdings mein Reisestativ mit einzupacken.
Die Fuji 100X kommt jedenfalls mit.

Nutze den internen Blitz so gut wie nie, bzw. hatte in Indien auch gar kenien. Ich bevorzuge die weichere Ausleuchtung des externen Blitzes, gerade auch in Aufhellsituationen. Hatte mehrmals das Thema Personen o.ä. im schattingen Vordergrund vor dem hellen Hintergrund etwas aufhellen zu müssen, auch damit die kräftigen indischen Farben richtig zur Geltung kommen. Und als Europäer mit ner SLR vor der Nase fällst du in Indien eh auf wie zwei bunte Hunde gleichzeitig, da ist's meist (!) wurscht ob das Ding noch blitzt oder nicht...

Mike Hope
02.04.2012, 16:23
Bitte vergiss bei dem ganzen Foto-Denken nicht die Reise! Was hilft es Dir später, wenn Du alles nur durch den Sucher erlebt hat?
Mit der Maxime kann man sich auch auf eine gute Kompakte, wie die G1x beschränken.
Oder vielleicht auch eine M9 mit TRI-ELMAR 28-35-50.

Ich halte es da eher wie Hanslook!

bergringfoto
04.04.2012, 14:57
für mich stellt sich die gleiche frage und ich habe jetzt auf 2.8 24-70, 1.2 85 und 2.8 300 entschieden. lg

tumleh
04.04.2012, 16:47
Ich war im Februar in Indien, mit dabei waren die EOS-7D mit EF-S 15-85 USM und 4,0 70-200L USM sowie die PEN E-P3 mit dem Leica 1,4 25

GerdW
04.04.2012, 16:53
Ich war im Februar in Indien, mit dabei waren die EOS-7D mit EF-S 15-85 USM und 4,0 70-200L USM sowie die PEN E-P3 mit dem Leica 1,4 25


Und? Wie war es?

Michael Zill
04.04.2012, 20:38
Ich hatte 2009 das 17-55mm und das 70-200/2.8 an einer 50D dabei - völlig ausreichend.

VG Michael

Jörg Thierer
11.04.2012, 15:21
Bei mir bleibt die 5D MkII meist zu Hause seit ich meine M9 habe.
Dabei benutze ich zu ca. 80% ein Zeiss Biogon 2.0/35 ZM, den Rest dann mit einem 50er SX und einem 28mm.
Das geht in eine kleine Tasche, die immer dabei sein kann und die Kamera ist nicht so auffällig wie die 5D. Die Leute sind dann auch freundlicher zu einem.

Ich bin mir schon bewusst, dass ich hier im Canon DSLR Forum bin....;)

mrbong
15.04.2012, 18:18
Auch wenn er wahrscheinlich schon weg ist, sonst gehen sich die 2 Wochen im April ja nicht aus.

Mir ist es noch nie passiert, dass Leute unfreundlich waren nur weil ich die Kamera dabei hatte. Ganz im Gegenteil, man wird häufig gefragt ob man nicht ein Foto von demjenigen machen kann.

Zur Ausrüstung:
Body, 17-55, 70-200
Akku und Speicherkarte würd ich noch mitnehmen:D

sg
mrbong

Guenter H.
18.04.2012, 03:24
wir waren auch gerade dort, eine große Ausrüstung war im ganzen Land nirgendwo ein Problem. Weder in Bezug auf die entspr. Auffälligkeit, noch im Hinblick auf Diebstahl.
Sinnvollerweise nimmt man aber trotzdem nur das mit, was man auch herumtragen kann, das Deponieren wertvoller Teile im Hotelzimmer (keineswegs sind auf dem Lande in den Zimmern Tresore zu finden) muss man immer unter dem Blickwinkel "Gelegenheit macht Diebe" sehen.
Brennweitenmässig macht der Bereich von ca. 20mm bis 300mm Sinn.
Grüße