PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat das "50mm 1.2 L"



patrykb
11.04.2012, 00:52
Hallo zusammen,
hat jemand von euch das 50er 1.2?
Ich habe das 50 1.8II (hatte auch schon das 1.4) und nun überlege ich
das evtl. das "1.2 L" am Ende des Jahres zu kaufen.

Das 1.8 ist mir etwas zu weich bei 1.8 und dazu der AF,der leider nicht immer trifft. (zu 88% schon)
Das 1.4 war von AF deutloich besser.
(Bauqualität finde ich bei beiden nicht das Optimum.)
Das 1.2 L wäre bei den Hochzeiten an Crop eine Superlinse.

Vorhanden: 21 Zeiss, 35 L , 50 1.8 , 100 L , 135 L , 200 L.

Ist das 50er 1.2 das Geld wert?
(was bekomme ich mehr ausser besseres Bokeh , die Blende und Bauqualität)
Findet ihtr das Obj. bei f1.2 scharf und offenblendtauglich?

Patryk.

Timo.
11.04.2012, 07:31
Das 50L ist meine absolute Traumlinse. Ich nutze es vor allem für AL und bekomme grandiose Ergebnisse. Ich hatte anscheinend Glück mit dem AF, hier gab es schon viele negative Stimmen über einen schlecht justierten (+Fokusshift etc).

Wenn der AF sitzt ist er schneller als bei den beiden günstigeren Modellen und du hast bei gleicher Blende eine höhere Schärfe. Dass das 1,4er irgendwann schärfer sein soll, kann ich nicht unterschreiben.

Ich habe mir die Linse geleistet, da es meine Lieblingsbrennweite ist und ich keine Kompromisse wollte. Das 1,4er ist natürlich bedeutend günstiger und nicht so extrem schlechter. Vielleicht würdest du damit auch glücklich werden, falls du 50mm nicht so oft einsetzt.

Timo

BwVacha
11.04.2012, 10:00
Servus!

Ich klink mich mal mit ein, da ich ein ähnlich geartetes Problem habe und hoffe, das Patryk nichts dagegen hat?
(Falls doch, bitte Bescheid sagen, dann mach ich ein separates Thema auf.)

Bin momentan dabei den Markt zu sondieren um evtl. den "Joghurtbecher" (Canon EF 50mm 1.8 II) gegen was handfestes einzutauschen. Allerdings wird die Ernüchterung immer größer. :shock:
Wenn man beim Traumflieger und auch anderswo so durch die Objektivtests guckt, ist der Joghurtbecher mit Abstand das schärfste was am Markt ist:
http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_18_II/overview.php

Und das für 100,- €, da fragt man sich schon...
Eigentlich bin ich mit dem Becher ja zufrieden, die Abbildungsleistung ist der Kracher. Einzig die Verarbeitung und der Autofokus (für die 7D zu lahmarschig bzw. unpräzise) lassen ein bisschen zu wünschen übrig. Hab nach drei Jahren intensivstem Einsatz (ist an der 5D so eine Art "Immerdrauf") mittlerweile bissel viel Staub drin und das Kunststoffbajonett reibt sich langsam ab. Der Kram liegt halt irgenwann auch mal auf dem Kamerasensor rum.
Daher möchte ich die Linse ersetzen. Allerdings machen Portraits bei mir nur 20 - 30% der Motive aus, meist bin ich draußen in der Natur unterwegs um meine Eisenbahmotive umzusetzen. Die große Blende brauche ich daher nur selten.
Irgendwie scheint aber nix am Markt zu sein, wofür es sich lohnt, den Mehrpreis zu zahlen, wenn ich das richtig sehe. :confused: Problem ist eben, dass das 50er mein meistgenutztes Objektiv an der 5D II ist und wenn ich mir jetzt ein neues kaufe, dann sollte es erstmal das letzte 50er für die nächsten X Jahre sein.

Was habt ihr für Erfahrungen auf dem Sektor?
Lohnt es sich beim "L" auf Grund der nicht messbaren Vorzüge (Bokeh, Farben, Kontraste, Bildeindruck, Haptik, ...) das Geld auszugeben? Wie schlägt es sich draußen in der Natur, wenn auch mal etwas Landschaft aufs Bild soll? Ist der Fokus schnell genug für bewegte Objekte?
Sind die Farben und Kontraste wesentlich besser als bei der 1.4er-Variante? Das wäre mir ggf. wichtiger als der letzte Kick an Schärfe.
Würde mich über eine paar Beiträge dazu freuen.

Grüße
Sven

bininga
11.04.2012, 10:20
Hallo Patryk,

ich hatte das 1,2L mal bei einem Händler in der Hand und hab es auch getestet. Feine Linse, war jedoch bei Offenblende nicht wirklich mit den Rändern zufrieden. Hab mich dann für das 1,4 entschieden, da die 50mm nicht so oft bei mir zum Einsatz kommen.
Ob man die "1000" € mehr wirklich sieht?

Gruß,
Fred

tobi73
11.04.2012, 10:59
Hey hey hierzu kann ich auch einiges schreiben!
Ich habe mitlerwiele alle 3 50er von canon durch...und auch das sigma!
Angefangen mit 1,8 war gut für den preis jedoch ging mir das gesurre von af auf die nerven und konnte mit der haptik nichts anfangen ist einfach pures plastic.
Bildqualität war schon bei 1,8 sehr sehr gut!

Weiter mit dem 1,4 er von canon, es war schlicht weg eine entäuschung zum 1,8 bildqualität schlechter als bei dem billigen vorallem in den ecken! Aber sonst gut verarbeitet mit usm Welcher sehr gut und treffsicher ist und metal bajonett:-)!!

Dann volgte das sigma 50 1,4 das unbedingt erwähnt werden muss!
Die bildqualität finde ich steht dem 1,2 in keinster weise was nach es ist gigantisch scharf! Auch in sachen bokeh nicht zu unterscheiden!
Jedoch war ich auch hoer mit der verarbeitung nicht zufrieden nach 1/4 jahr kam mir die frontlinse entgegen welche gottseidank nur auf tepich geflogen ist:-) und keinen schaden davongetragen hat!! Ein anderes leidiges thema ist bei diesem objektiv der autofocus welcher nicht bei jedem modell einwandfrei funktioniert!
Imgesamten ist es aber das objektiv mit dem besten preisleistungsverhältniss wie ich finde!

Nun zu meinem jetzigen 50er, dass 1,2 es ist in jeder hinsicht einfach genial verarbeitung, focus, bildqualität- schärfe usw einmal längere zeit verwendet merkt man warum es einen roten ring trägt und leider auch warum es so teuer ist. Hier stimmt einfach alles bis auf den 72mm filter :-)
Somit wenn es vom geld nicht so eng steht würde ich dieses rundum sorglos objektiv kaufen!!!

Hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben

patrykb
11.04.2012, 11:09
Ist ja nicht einfach.
Eigentlich kaufe ich lieber 1x richtig,aber bei diesem Preisunterschied?
Das 1.8er ist wirklich sharf wie Messer, aber erst ab 2.8.
Geanken mache ich mir ein wenig beim AF ,wenn ich auf der Hochzeit bin.
Bis jetzt habe ich mit 35 L & 100 L gearbeiten.
Zooms gehören bei mir der Vergangenheit an.

Bei einem 50 1.2 L erwarte ich schon super Schärfe bei 1.2 wie bei meinem 35er mit 1.4. Dieses ist ganz offen zu 100% zu gebrauchen.
Testmöglichkeiten habe ich nicht ,da ich nur Online bestelle(ist ja günstiger und der Händler verlangt ja kranke Preise in der Stadt)

Gibt es noch andere User, die glücklich oder unlücklich sind?
Ich möchte entweder das 1.2 oder ich bleibe beim 1.8 II.

Patryk

marcus2388
11.04.2012, 11:10
Ob man die "1000" € mehr wirklich sieht?


Bildqualität:

In MTF-Charts und Kurven definitiv nicht. Wenn alles scharf seien soll, dann (nach Rohdatenkonvertierung / Bildbearbeitung) auch nicht.

Einzig die Qualität des Bokehs ist besser - und das war mir die 1000 Euro Aufpreis locker wert. Aber ja - Geschmackssache. ;)

@Sven: Warum kaufst du dir nicht das Canon 50mm Makro (http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/EF_Lenses/Standard_and_Medium_Telephoto/EF_50mm_f2.5_Compact_Macro/)? Das klingt doch perfekt nach deinem Anwendungsbereich. Das ist auch im normalen Bereich ultra Scharf - es ist im Gegensatz zu allen anderen Objektiven stark auf Kontrast getrimmt (ist halt ein Makro). Das einzig Negative an dem Objektiv ist nur, dass es recht alt ist und jetzt nicht sooooo super hell ist (F 2,5).

Ich hab bisher nur gutes über dieses Objektiv gehört. :)

Gruß,
Marcus

Seal
11.04.2012, 11:30
Hallo Patryk!

Habe mir gegen Dezember auch das 50mm 1.2 gegönnt und gegen mein 1.4er ersetzt. Im ersten Moment war ich enttäuscht, was die Schärfe im Vergleich zum 1.4er anging. Habe das 1.2er dann 2x zum CPS zur Justage gebracht (das letzte mal dann Zusammen mit meiner 5D Mark II) und dann hat es mich schlicht von den Socken gehauen! Das 1.2er hat selbst bei Offenblende eine unglaubliche Schärfe und natürlich entsprechende Kontrast-/Farbwerte! Aber es ist eine Linse, welche im Umgang "gelernt" werden will - aber wenn man es dann mal in den Griff bekommt, ist die Linse ein echtes Sahneteilchen!
Einziges Manko war die Justageorgie, welche mir bisher bei fast allen L Optiken passiert ist - anscheinend sind die Ler so hochgezüchtet, dass die oft individuell an die entsprechenden Gehäuse angepasst werden müssen ...
Das ist übrigens auch ein Grund, warum ich im Moment noch davor zurückschrecke mir eine Mark III Zu kaufen - habe keine Lust alles erneut justieren lassen zu müssen.
Finde das 1.2er ein wirklich lohnenswertes Objektiv, ist aber leider etwas teurer (dafür aber mit gutem Wiederverkaufswert). Würde es wieder kaufen.
Anbei ein mal ein Link zum Vergleich der Schärfeleistung - auch das 1.4er ist mit Beispielen dabei.http://www.flickr.com/photos/gruenkohl/
Gruß und immer gutes Licht!
Seal

Andreas Koch
11.04.2012, 11:36
Hallo Patryk,

vielleicht mal hier schauen:

http://www.fredmiranda.com/reviews/showproduct.php?product=305&sort=7&cat=2&page=3

Da liegen knapp 150 Berichte aus der Praxis vor, das hilft schon mal für einen Eindruck.

Grüße
Andreas

patrykb
11.04.2012, 11:41
Finde das 1.2er ein wirklich lohnenswertes Objektiv, ist aber leider etwas teurer (dafür aber mit gutem Wiederverkaufswert). Würde es wieder kaufen.
Anbei ein mal ein Link zum Vergleich der Schärfeleistung - auch das 1.4er ist mit Beispielen dabei.http://www.flickr.com/photos/gruenkohl/
Gruß und immer gutes Licht!
Seal[/QUOTE]

So ein teures Objektiv justieren lassen zu müssen ist für mich irgendwie
nicht normal.
Das Bokeh ist traumhaft, die 1.2 reizt auch ,wenn sie praxistauglich ist.

Das habe ich auch noch gelesen:

Canon kann jedoch die Physik nicht aushebeln. Etwas bessere Ergebnisse liefert das Canon 50mm/1,8 II (http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_18_II/overview.php) - zumindest wenn man die allerdings deutlich geringere Fertigungsqualität und etwas herabgesetzte Lichtstärke akzeptiert.

Wir sprechen hier von 100€ gegen 1000€.!!!

Ich arbeite mit FBs,da ich Lichtstärke brauche.

1.2 Scharf wäre super,aber nicht wenn ich es vorher bei diesem preis justieren lassen müsste.

aisen.ch
11.04.2012, 12:18
Das Bokeh ist traumhaft, die 1.2 reizt auch ,wenn sie praxistauglich ist.

Das habe ich auch noch gelesen:

Canon kann jedoch die Physik nicht aushebeln. Etwas bessere Ergebnisse liefert das Canon 50mm/1,8 II (http://www.traumflieger.de/objektivtest/open_test/canon_50_18_II/overview.php) - zumindest wenn man die allerdings deutlich geringere Fertigungsqualität und etwas herabgesetzte Lichtstärke akzeptiert.

Wir sprechen hier von 100€ gegen 1000€.!!!

Ich arbeite mit FBs,da ich Lichtstärke brauche.

1.2 Scharf wäre super,aber nicht wenn ich es vorher bei diesem preis justieren lassen müsste.



Schärfe ist nicht alles. Haptik, Farbe, Kontrast, Flares, noCA's und Unschärfe sind mindestens genauso wichtig.

Ich hatte das 50/1.8II, das 1.4 und nun das 1.2. Am meisten Ausschuss hab ich mit dem 1.2er und inzwischen fokussiere ich am liebsten manuell via Liveview. Es ist sicherlich nicht das Schärfste der Dreien und ich rate jedem Anfänger zu einem der beiden anderen, wer aber den Vergleich machen kann und viele Portraits schiesst, der wird das 50/1.2er nehmen.

Das 1.4er hat vor allem bis 2.0 ein gruseliges Front-Bokeh, dies zeigt sich in Musikinstrumenten (Bsp Saiten) oder Mustern wie Schweizerkreuze in Kleidern. Die Mechanik hat bei mir schon mehrmals den Geist aufgegeben und kam erst wieder in Gang nach starkem seitlichem Klopfen mit dem Finger. Es ist aus meiner Sicht schlicht unbrauchbar im Einsatz bei Hochzeiten oder Theater, wo ich mich auf die Funktion verlassen muss und ich nicht jedes Bild auf dem Display begutachte. Ärgerlich ist vor allem, dass der AF trotzdem quitiert und so tut, wie wenn alles normal ist obwohl sich der AF keinen Millimeter bewegt. Wie ich aus meinem Umfeld weiss, ist oder besser war mein 1.4er nicht das einzige mit diesem Verhalten.

Das 1.8er hat vor allem ein nicht so schönes Back-Bokeh wenn Lichtquellen (Kerzen, Kronleuchter etc) vorhanden sind. Ausserdem verliert es wie auch das 1.4er schnell den Kontrast bei seitlichem Lichteinfall. Trotz dem gruseligen Sound der Mechanik hat sie immer tadellos funktioniert.

Das 1.2er hat ein tolles Front- wie Back-Bokeh und wenn die Schärfe sitzt ist diese genügend bis A2 (f/1.2 bis 1.6).

Keines der Dreien ist ohne Fehl und Tadel, wobei das 1.8er und 1.2er ihr Geld wert sind. Das 1.4er würd ich nur Leuten empfehlen, welche auch mal eine Serie wegen Ausfall der Mechanik in Kauf nehmen können.

patrykb
11.04.2012, 12:40
Schärfe ist nicht alles. Haptik, Farbe, Kontrast, Flares, noCA's und Unschärfe sind mindestens genauso wichtig.

Ich hatte das 50/1.8II, das 1.4 und nun das 1.2. Am meisten Ausschuss hab ich mit dem 1.2er und inzwischen fokussiere ich am liebsten manuell via Liveview. Es ist sicherlich nicht das Schärfste der Dreien und ich rate jedem Anfänger zu einem der beiden anderen, wer aber den Vergleich machen kann und viele Portraits schiesst, der wird das 50/1.2er nehmen.

Das 1.4er hat vor allem bis 2.0 ein gruseliges Front-Bokeh, dies zeigt sich in Musikinstrumenten (Bsp Saiten) oder Mustern wie Schweizerkreuze in Kleidern. Die Mechanik hat bei mir schon mehrmals den Geist aufgegeben und kam erst wieder in Gang nach starkem seitlichem Klopfen mit dem Finger. Es ist aus meiner Sicht schlicht unbrauchbar im Einsatz bei Hochzeiten oder Theater, wo ich mich auf die Funktion verlassen muss und ich nicht jedes Bild auf dem Display begutachte. Ärgerlich ist vor allem, dass der AF trotzdem quitiert und so tut, wie wenn alles normal ist obwohl sich der AF keinen Millimeter bewegt. Wie ich aus meinem Umfeld weiss, ist oder besser war mein 1.4er nicht das einzige mit diesem Verhalten.

Das 1.8er hat vor allem ein nicht so schönes Back-Bokeh wenn Lichtquellen (Kerzen, Kronleuchter etc) vorhanden sind. Ausserdem verliert es wie auch das 1.4er schnell den Kontrast bei seitlichem Lichteinfall. Trotz dem gruseligen Sound der Mechanik hat sie immer tadellos funktioniert.

Das 1.2er hat ein tolles Front- wie Back-Bokeh und wenn die Schärfe sitzt ist diese genügend bis A2 (f/1.2 bis 1.6).

Keines der Dreien ist ohne Fehl und Tadel, wobei das 1.8er und 1.2er ihr Geld wert sind. Das 1.4er würd ich nur Leuten empfehlen, welche auch mal eine Serie wegen Ausfall der Mechanik in Kauf nehmen können.





Ich wäre bereit das Geld auszugeben,wenn die Leistung stimmt.
Da ich eine 5D und 50D f. Die Hochzeiten verwende, reizt das 50 1.2 sehr.
Ich wäre dann mit dem 50 1.2 auf der 50 D. (80mm)
5D mit 35mm.
35mm & 80mm stellen für mich die perfekte Kombi.

Schaue mir gleich noch die Links an.Die Entscheidung wird noch getroffen.
Danke.

hs
11.04.2012, 17:27
Vorhanden: 21 Zeiss, 35 L , 50 1.8 , 100 L , 135 L , 200 L.


Auch wenn das 50 1.8 deutlich aus dieser Reihe heraussticht, ich würde das Geld lieber in ein 85L investieren.

patrykb
11.04.2012, 19:07
Auch wenn das 50 1.8 deutlich aus dieser Reihe heraussticht, ich würde das Geld lieber in ein 85L investieren.

An einer 50D wäre das 50 1.2 perfekt.(80mm)
Ich habe eine 100er FB und das 135er.
Da ist mir das 85er zu nah bei 100mm und zu teuer.
(anders wenn ich kein 100 und 135 hätte)
Patryk.

hs
11.04.2012, 22:05
(anders wenn ich kein 100 und 135 hätte)


Das 100er ist ein Makro und das 135er weit genug entfernt. ;)

patrykb
11.04.2012, 22:19
Das 100er ist ein Makro und das 135er weit genug entfernt. ;)

Was meinst du genau? (weit genug entfernt)
Ich meine die Brennweite dazwischen.
Patryk

hs
11.04.2012, 22:25
Was meinst du genau? (weit genug entfernt)
Ich meine die Brennweite dazwischen.
Patryk

35L, 85L, 135L: das ist meine Reihe. ;):cool:

Das 50/1.4 habe ich auch, wird aber (fast) nie eingesetzt. :o

Illuminator
11.04.2012, 23:21
Ich hatte im blauen Forum mal einen grossen Test mit 50L und Sigma 50EX f1.4 gemacht.
Wenns wieder läuft kann ich ja mal ein Link posten.
Dort gibts dann auch massig Bilder zum Vergleich.

Adele Timm
11.04.2012, 23:42
ich hatte das 1,2L mal bei einem Händler in der Hand ... war jedoch bei Offenblende nicht wirklich mit den Rändern zufrieden:)
Das interessiert mich. Was hattest Du denn bei Offenblende an den Rändern auszusetzen? Waren die Dir nicht scharf genug?

deep_dark_blue
12.04.2012, 00:46
ich frage mich immer, wozu man beim 50er bei 1.2 noch scharfe raender braucht? kann einer mal ein bild posten, wo das wirklich in der praxis sinn macht? bei solch selektiver schaerfe befindet sich das objekt bzw der bereich, der scharf abgebildet wird eigentlich NIE am rand? oder steh ich jetzt auf dem schlauch?

das 50er ist fuer mich in sehr vielen faellen eine portraitlinse, und ich setze die supergeringe schaerfentiefe zur bildgestaltung ein und da stoert mich ein kleiner oder auch etwas groesserer schaerfeabfall am rand in der praxis gar nicht
ich glaube auch nicht, dass man bei 1.2 ein repro macht oder irgendeinen gegenstand plan und randscharf abbilden moechte, da waehlt man dann doch eigentlich eine groessere blende und gut ist

in meinem leben gab es diesen bedarf jedenfalls noch nicht und ich kann mir auch theoretisch einen solchen fall nicht wirklich vorstellen - lasse mich aber auch gerne vom gegenteil meiner annahme ueberzeugen...

zum thema zurueck: ich liebe mein 50er 1.2, es ist ne zicke, wenn man sich aber zeit zum lernen nimmt und weiss // lernt wie man damit umgehen muss, sind meines erachtens nach ergebnisse moeglich, die mit keinem der anderen genannte linsen auch nur ansatzweise so ueberzeugend gelingen wie mit diesem sahneschnittchen ;)

patrykb
12.04.2012, 02:10
Irgendwie bekomme ich mehr und mehr Lust auf diese 1.2 Linse.
Das Sigma kommt nicht in Frage.
Der AF spielt f. Mich eine sehr wichtige Rolle und die Ränder interessieren micht nicht so sehr.
Lichtstärke, AF, Bokeh! Diese Sachen sind entscheidend.
Ich werde nun Geld sparen:)

Viele der gesehenen Bilder sprechen für sich.
Das 85L werde ich nie kaufen,da ich das 135 L liebe!
(geiler AF und Traumbokeh)

Patryk.

Illuminator
12.04.2012, 02:47
Irgendwie bekomme ich mehr und mehr Lust auf diese 1.2 Linse.
Das Sigma kommt nicht in Frage.
Der AF spielt f. Mich eine sehr wichtige Rolle und die Ränder interessieren micht nicht so sehr.
Lichtstärke, AF, Bokeh! Diese Sachen sind entscheidend.
Ich werde nun Geld sparen:)


Patryk.

Also meine jetzigen 50L waren alle nicht besser was AF Genauigkeit angeht wie das Sigma 50, eher anders herum.
Das Bokeh vom Sigma 50 f1.4EX fand ich sogar nen ticken besser bzw weicher.
Ich sah es damals nicht ein 800€ mehr zu zahlen, das sieht aber jeder anders.
Rein von der Optik und Haptik reizt ein 50L aber schon, alleine weil Canon darauf steht :D
Wie gesagt werde ich mal meinen Test posten sobald das blaue Forum wieder on ist. ;)

patrykb
12.04.2012, 03:28
Also meine jetzigen 50L waren alle nicht besser was AF Genauigkeit angeht wie das Sigma 50, eher anders herum.
Das Bokeh vom Sigma 50 f1.4EX fand ich sogar nen ticken besser bzw weicher.
Ich sah es damals nicht ein 800€ mehr zu zahlen, das sieht aber jeder anders.
Rein von der Optik und Haptik reizt ein 50L aber schon, alleine weil Canon darauf steht :D
Wie gesagt werde ich mal meinen Test posten sobald das blaue Forum wieder on ist. ;)

Sigma ist oft ein Lotteriespiel.
Besseres Bokeh bei Sigma als bei Canon 1.2?
Bin gespannt auf den Test oder zeig die Bilde hier im dforum.

Patryk.

Illuminator
12.04.2012, 03:36
Sigma ist oft ein Lotteriespiel.
Besseres Bokeh bei Sigma als bei Canon 1.2?
Bin gespannt auf den Test oder zeig die Bilde hier im dforum.

Patryk.

Das ganze ist nicht so wie es auf dem Datenblatt meist erscheint.
Canon Blende f1.24
Sigma Blende f1.36

Vergleicht man beide ist da sogut wie kein Unterschied zu sehen.

Zum Test: Ich habe einiges erläutert und geschrieben weshalb ich dieses dann gerne verlinken würde.

Hatte bisher 2x ein Sigma 50 f1.4 EX das auf Anhieb passte.
Natürlich gabs auch mal Bilder die unscharf waren, aber die gabs auch (sogar mehr) beim 50L.

hs
12.04.2012, 06:46
Das 85L werde ich nie kaufen,da ich das 135 L liebe!
(geiler AF und Traumbokeh)

Na ja, nicht dass der AF des 85L eine Granate wäre, aber das 135L ist auch nicht SOO fix.

Observer
12.04.2012, 08:26
Verarbeitet ist das 50/1,2 perfekt, es hat ein sehr schönes Bokeh. Die Qualitäten dieser Linse liegen aber sicher nicht darin, einen Schärfegeier bei 1,2 in allen Ecken und bei Distanzen unter 1 m zu haben. Ausserdem braucht man dazu - wenn man die 1,2 wirklich nutzen will - wo ja die Schärfentiefe sehr gering ist, eine Kamera mit einem sehr guten AF. Eine solche, bei der auch die Aussenfelder genau arbeiten. Verschwenken bei nichtzentraler Plazierung des Fotomotivs verbietet sich bei offener Blende, weil man dann gleich aus dem Schärfebereich ist. Bei entsprechender Handhabung lassen sich mit der Linse dann allerdings Aufnahmen machen, die wirklich super sind - sie erinnert mich stark an mein in Analogzeiten gehabtes Noctilux 1;1,0 an der M Leica, das noch ein bisschen extremer war, ist aber bei Abblenden besser auskorrigiert, als diese Linse war . Zusammenfassend - eine Spitzenlinse bei richtiger Handhabung und Erwartungshaltung -zu einem entsprechenden Preis.

Grüsse
Heinz

2odiac
12.04.2012, 10:27
Hallo zusammen,


Ausserdem braucht man dazu - wenn man die 1,2 wirklich nutzen will - wo ja die Schärfentiefe sehr gering ist, eine Kamera mit einem sehr guten AF. Eine solche, bei der auch die Aussenfelder genau arbeiten. Verschwenken bei nichtzentraler Plazierung des Fotomotivs verbietet sich bei offener Blende, weil man dann gleich aus dem Schärfebereich ist.

meine Erfahrung sagt, dass sich eine 1.4er Blende sehr gut verschwenken lässt. Das mache bei fast allen Portraits meiner Lieben und der Fokus bleibt auch da, wo er hin gehört, auf den Augen!

Ich nutze dazu fast ausschließlich den zentralen AF-Punkt der 5D II mit dem 50 f/1.4 und das auch geregelt bei Offenblende und kann nicht behaupten, dass es zu übermäßig hohem Ausschuss führt.

Blende 1.4, Motivabstand 1,5m -> Schärfentiefe ca. 7cm
Blende 1.2, Motivabstand 1,5m -> Schärfentiefe ca. 6cm

Blende 1.4, Motivabstand 3m -> Schärfentiefe ca. 28cm
Blende 1.2, Motivabstand 3m -> Schärfentiefe ca. 24cm

Die Bildwirkung des 50 L bei Offenblende ist mit Sicherheit noch mal eine ganz andere, als die des 1.4ers, aber ich denke, dass sich auch das verschwenken lässt und nicht den AF einer 1er zwingend vorraussetzt.


Gruß Markus

Illuminator
12.04.2012, 16:06
Also da das blaue Forum immer noch zu ist, versuche ich mal ein paar Bilder zum Vergleich von 50L vs Sigma 50 f1.4 zu posten.

50L offen f1.2:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/50Lf12-2.jpg

Sigma offen f1.4:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50f14-2.jpg

100% Crop von beiden:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/50L50EXf14100Crop.jpg

Canon 50L f2.2:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/50Lf22.jpg

Sigma 50 f2.2

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50f22.jpg

100% Crop davon:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/50Lf22vs50EXf22100Crop.jpg

Sigma 50 @ f1.4:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50f14-1.jpg

Canon 50L @ f1.2:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/50Lf12.jpg

Sigma 50 @ f1.4:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50f14-3.jpg

Canon 50L @ f1.2:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Canon50Lf12.jpg

100% Crop (Sigma links, Canon rechts):

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50EXf14vs50Lf12-100Crop.jpg


Crops (links Canon, rechts Sigma beide voll offen):

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Canon50LvsSigma50f2.jpg

100% Crop (oben Canon unten Sigma beide voll offen):

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Canon50Lf12vsSigma50EXf14100Cropb.jpg

Canon 50L @ f1.2:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Canon50Lf12-1.jpg

Sigma 50 @ f1.4:

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50EXf14.jpg

BwVacha
12.04.2012, 16:10
Danke für diesen Vergleich!
Hast du mit dem Canon "rein zufällig" auch mal eine Standard-Landschaftsaufnahme mit f4 oder 5.6 gemacht und kannst etwas zu Farben und Kontrasten sagen?
Ideal wäre noch im Vergleich zum Canon 1.4

Grüße
Sven

hannibaLLL
12.04.2012, 16:21
Interessantes Thema, weil meine nächste große Linsen-Anschaffung auch in diesen Bereich gehen soll. Ich habe bisher nur das 50er Canon f/1.4 und bin damit nicht 100%ig glücklich.

Besonders wenn die Lichtverhältnisse alles andere als optimal sind (also sehr wenig Licht) vorhanden ist, ist das Fokussieren ein Glücksspiel. Der AF ist, wenn er mal ein Fokus-Punkt findet, seeeehr langsam… Das ist auch der Punkt, warum ich es loswerden will. Ansonsten ist das Objektiv OK. Die Haptik ist jetzt kein Burner, aber ich mag das Bokeh und finde es auch recht scharf was die Bildqualität angeht.

Illuminator
12.04.2012, 16:49
Danke für diesen Vergleich!
Hast du mit dem Canon "rein zufällig" auch mal eine Standard-Landschaftsaufnahme mit f4 oder 5.6 gemacht und kannst etwas zu Farben und Kontrasten sagen?
Ideal wäre noch im Vergleich zum Canon 1.4

Grüße
Sven

Hallo Sven,

Leider nein.
Ich habe die Optik im Bereich offen bis f2.8 getestet. Natürlich hatte ich auch Bilder von f4 aber diese habe ich nicht exakt gegen das Sigma verglichen.
Offen bis f2.8 ist für mich der Arbeitsbereich für solch eine Optik weshalb ich nur dieses vordergründig getestet habe.

Zum Canon 50 f1.4:
Ich hatte schon mehrere wurde aber mit keinem so richtig warm.
Bokeh gefiel mir nicht, und auch die Schärfe lies unter f2 stark zu wünschen übrig.

Zum 50 f1.8: Finde ich gar nicht so übel, zu dem Preis was die Optik kostet macht man nichts falsch.

BwVacha
12.04.2012, 16:54
Hallo!


Ich habe die Optik im Bereich offen bis f2.8 getestet. Natürlich hatte ich auch Bilder von f4 aber diese habe ich nicht exakt gegen das Sigma verglichen.
Ja gut, der Vergleich mit dem Sigma interessiert mich eher wenig, da dieses für mich nicht wirklich zur Debatte steht.


Zum 50 f1.8: Finde ich gar nicht so übel, zu dem Preis was die Optik kostet macht man nichts falsch.
Das hab ich ja und will´s ersetzen, siehe weiter oben... ;)

Grüße
Sven

Illuminator
12.04.2012, 17:18
Das Thema 50er ist generell ein wirklich schwieriges.

Canon 50 f1.8: klein, leicht, preislich sehr gut, aber mit AF Schwächen.
Canon 50 f1.4: preislich noch im Rahmen, aber erst ab f2 scharf, untenrum etwas flau. Bokeh teils etwas nervös. Auch ab und an AF Probleme.
Canon 50L f1.2: teuer & schwer, f1.2 brauchbar, Bokeh ist Top, teils auch AF Probleme (halten sich aber in Grenzen).
Sigma 50 f1.4: auch grösser als 50 f1.8 & 50 f1.4: Bokeh auf 50L Niveau, manche behaupten sogar besser (Streetphotographer Markus ..... hat sein 50L sogar gegen ein Sigma 50 getauscht)
Grosses Manko: Sigma Lotterie (man kann auch mal ne Gurke erwischen).
Klar gibts auch bei Canon Gurken, nur ist Gurkenwahrscheinlichkeit (geiles Wort) bei Sigma etwas höher.

Das 50L wäre es eigentlich.
Aber: Ich bin nicht bereit über 800€ mehr zu zahlen um gleiche Bilder (oder ähnliche) wie beim Sigma 50 zu erhalten, da kaufe ich lieber noch ein 135L dazu.
In der Praxis hatte ich mir auch ein wenig mehr von f1.2 erwartet (man macht sich eben immer so seine Zahlenspiele :D ).

Canon hätte mal lieber anstatt 24mm & 28mm mit IS ein 50er f1.4 mit klasse Bokeh und besserer Offenblendtauglichkeit (gerne auch mit IS auch wenn nicht zwingend) produzieren sollen.
Dies ist aber wieder ein anderes Thema.

Übrigens: Dies ist lediglich meine Meinung zu denn 50ern, jeder hat da seine eigenen Vorlieben ;)

Anbei noch ein Portrait das mit dem Sigma 50 @f1.8 am letzten Wochenende bei Regen entstand.

http://i725.photobucket.com/albums/ww260/Glockner76/Sigma50f18.jpg

patrykb
12.04.2012, 17:26
Das Thema 50er ist generell ein wirklich schwieriges.

Canon 50 f1.8: klein, leicht, preislich sehr gut, aber mit AF Schwächen.
Canon 50 f1.4: preislich noch im Rahmen, aber erst ab f2 scharf, untenrum etwas flau. Bokeh teils etwas nervös. Auch ab und an AF Probleme.
Canon 50L f1.2: teuer & schwer, f1.2 brauchbar, Bokeh ist Top, teils auch AF Probleme (halten sich aber in Grenzen).
Sigma 50 f1.4: auch grösser als 50 f1.8 & 50 f1.4: Bokeh auf 50L Niveau, manche behaupten sogar besser (Streetphotographer Markus ..... hat sein 50L sogar gegen ein Sigma 50 getauscht)
Grosses Manko: Sigma Lotterie (man kann auch mal ne Gurke erwischen).
Klar gibts auch bei Canon Gurken, nur ist Gurkenwahrscheinlichkeit (geiles Wort) bei Sigma etwas höher.

Das 50L wäre es eigentlich.
Aber: Ich bin nicht bereit über 800€ mehr zu zahlen um gleiche Bilder (oder ähnliche) wie beim Sigma 50 zu erhalten, da kaufe ich lieber noch ein 135L dazu.
In der Praxis hatte ich mir auch ein wenig mehr von f1.2 erwartet (man macht sich eben immer so seine Zahlenspiele :D ).


.



Danke für die Bilder.
Das Sigma liefert eine tolle BQ und schönes Bokeh.
Als Amateur-Hochzeitsfotograf brauche ich wie ein Profi einen sicheren AF, der
auch beim schlechten Licht funktioniert.Lichtstärke bedeutet auch alles und es muss einfach alles stimmen. Für mich ist momentan nur noch der AF entscheidend.
Dazu ist das 1.2 an einer 50D wirklich super. (und tolle 80mm durch Crop dazu)
Somit wäre meine Kombi: 5DMK2 + 35mm & 50D + 80mm mit 1.4 & 1.2.
Danke nochmals für die Bilder.

Patryk.

Illuminator
12.04.2012, 23:57
Auch wenn Du Dich jetzt schon entschieden hast (gute Wahl übrigens) und das blaue Forum auch wieder geht, hier noch mein Test Sigma 50 vs Canon 50L für alle die vielleicht vor der gleichen Entscheidung stehen. ;)

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=964563

patrykb
13.04.2012, 18:08
Auch wenn Du Dich jetzt schon entschieden hast (gute Wahl übrigens) und das blaue Forum auch wieder geht, hier noch mein Test Sigma 50 vs Canon 50L für alle die vielleicht vor der gleichen Entscheidung stehen. ;)

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=964563

Ja, es wird das 50L werde.
Vorher jedoch werde ich meine 50D gegen eine zweite 5DMKII tauschen.
Zwei 5Ds sind mir wichtiger momentan f. die Hochzeit in 4 Wo.
Das 50er muss noch etwas warten,aber es wird das 50 er L sein!
Danke.

Biotar
13.04.2012, 20:48
dazu ist das 1.2 an einer 50d wirklich super. (und tolle 80mm durch crop dazu)
16:26

vorher jedoch werde ich meine 50d gegen eine zweite 5dmkii tauschen. 17:08 ;)

patrykb
13.04.2012, 20:55
16:26
17:08 ;)

50 L an der 50D sind auch eine tolle Brennweite, aber eine
zweite 5DMKII bringt mir momentan mehr.
(2 gleiche FF-Gehäuse mit 2 lichtstarken FB`s halt)

Für mich gibt es nichts schöneres als das Fotografieren mit einer Festbrennweite.

Das 50er L muss warten:)
(und vielleicht kommt bis dahin eine 50 1.4 NEW VERSION?)

Patryk.

Illuminator
13.04.2012, 20:56
16:26
17:08 ;)

Achtung: Gestern 16:26 vs Heute 17:08 :D

Illuminator
13.04.2012, 20:58
@ Patrykb: Muss jetzt nochmal zwischenfragen.
Du willst 35L & 50L an Vollformat für Hochzeite verwenden ?
Etwas nah beieinander, oder ?
Warum nicht 85mm und 35mm ?

hs
13.04.2012, 21:19
@ Patrykb: Muss jetzt nochmal zwischenfragen.
Du willst 35L & 50L an Vollformat für Hochzeite verwenden ?
Etwas nah beieinander, oder ?
Warum nicht 85mm und 35mm ?

Das 50er soll wohl am Crop dienen. 85mm und 35mm am FF rulez. :cool:

patrykb
13.04.2012, 21:26
@ Patrykb: Muss jetzt nochmal zwischenfragen.
Du willst 35L & 50L an Vollformat für Hochzeite verwenden ?
Etwas nah beieinander, oder ?
Warum nicht 85mm und 35mm ?

Nein,natürlich nicht.
Ich habe das 35L und das 135L.
(in der Tasche dazu: 21,50,100 Macro und 200er, jedoch benutze ich diese fast nie bei einer Hochzeit).
Bis jetzt hatte ich das 100er an der 50D.
Das 50er ist eine tolle Brennweite und der Gedanke war : ab an die 50D damit.
Nun kommt aber zuerst die 5DMkII.

Meine Bilder mit dieser Kombi unter:

www.unique-feelings.de.tl

Patryk.

BwVacha
15.04.2012, 19:38
Namd!

Nur mal so, da ich ja hier auch nach Infos gefragt habe, mein aktueller Wasserstand:
Ich habe mir das Sigma 50mm 1.4 bestellt und werde es mal damit versuchen. Wenns nichts taugt, kann ich es ja immernoch zurückschicken. ;)

Grüße und danke an alle die hier etwas zum Thema beigetragen haben
Sven

patrykb
15.04.2012, 20:38
Das 50er soll wohl am Crop dienen. 85mm und 35mm am FF rulez. :cool:

Ich habe es gesagt;
50er sollte an die 50D und das 35er an die 5dMkII.

Jetzt habe ich die zweite 5DMKII bestellt,die am Dienstag kommt und ich bin überglücklich mich so entschieden zu haben !!: 2x5DMKII + 35 1.4 + 135 2.0.

Gruss

Patryk.

BwVacha
19.04.2012, 21:14
Hallo!


Ich habe mir das Sigma 50mm 1.4 bestellt und werde es mal damit versuchen. Wenns nichts taugt, kann ich es ja immernoch zurückschicken. ;)
Servus. Tja, das Sigma ist da. :rolleyes:
Beeindruckt war ich vom Packungsinhalt, der Köcher macht gut was her.

Die ersten Fotos bestätigen leider leider den schlechten Ruf bezüglich Autofokus. :(
Draußen bei größeren Entfernungen zum Motiv, sitzt der Fokus ziemlich gut.
Wenn ich die Linse allerdings auf kurze Distanzen für Portraits verwende und die Blende weit offen habe (1.4 - 1.8), muss ich die AF-Korrektur auf Vollanschlag in die Tiefe stellen (20), damit der Frontfokus korrigiert ist. :mad:
Also da ist es nicht nur Nuancen daneben, sondern gewaltig. :(
Wirklich schade drum, Bokeh, Farben und Kontraste sind herrlich.
Die Schärfe an sich ist deutlich schlechter als beim Joghurtbecher 50mm 1.8 II.

Grüße
Sven

patrykb
20.04.2012, 01:12
..und genau deshalb kaufe ich keine Sigmas,da ich bei einer AF-Lotterie nicht mitmachen möchte.
AF ist eines der wichtigsten Sachen beim Objektiv.

Was machst du jetzt mt dem Sigma?

BwVacha
20.04.2012, 07:37
Was machst du jetzt mt dem Sigma?
Heute Abend nochmal ein paar Bilder, um mir eine abschließende Meinung zu bilden. Aber ich werde es wohl zurückschicken. :rolleyes:

Grüße
Sven

l.e.connewitz
20.04.2012, 09:26
Hallo!


Servus. Tja, das Sigma ist da. :rolleyes:
Glückwunsch Sven. :)


Beeindruckt war ich vom Packungsinhalt, der Köcher macht gut was her.Naja, die Köcher hab ich hier irgendwo in ´ner Schublade verstaut. Ich nutze die nie und kenne auch keinen, der mit so ´nem Köfferchen am Gürtel durch die Gegend rennt. :D
Aber nett sehen sie aus. Stimmt.


Die ersten Fotos bestätigen leider leider den schlechten Ruf bezüglich Autofokus. :(
Draußen bei größeren Entfernungen zum Motiv, sitzt der Fokus ziemlich gut.
Wenn ich die Linse allerdings auf kurze Distanzen für Portraits verwende und die Blende weit offen habe (1.4 - 1.8), muss ich die AF-Korrektur auf Vollanschlag in die Tiefe stellen (20), damit der Frontfokus korrigiert ist. :mad:
Also da ist es nicht nur Nuancen daneben, sondern gewaltig. :(
Wirklich schade drum, Bokeh, Farben und Kontraste sind herrlich.
Die Schärfe an sich ist deutlich schlechter als beim Joghurtbecher 50mm 1.8 II. ....Also ich hab damals mein 50/1,4er hier im Laden gekauft und das erste war´s dann auch gleich. Diese vielbeschriebenen AF-Probleme kann ich weder mit dem 50/1.4 noch dem 85/1,4 nachempfinden. Es wurde aber eben immer im Fachhandel gekauft.
Hast Du mittig focusiert, oder mit den außermittigen AF-Punkten der Cam?
Hatte beim Verschlusswechsel an ´ner Einser das Sigma dem Techniker mitgegeben, damit er die Cam nach dem Wechsel mit diesem Objektiv testen kann und er war etwas ratlos, weil der Focus in Mitte wie Hanne saß und sobald er außermittig focusierte richtig gut Backfocus produziert hat. Er hat dann die Cam auf Mitte geeicht und nun sitzen alle anderen Objektive auch wieder exakt auf den Punkt. Außer mit dem 50/1,4er kann ich selbstverständlich auch außermittig korrekt focusieren.
Er und ich haben keine Ahnung, wie es zu diesem Phänomen kommt.

BwVacha
20.04.2012, 09:54
Servus!


Glückwunsch Sven. :)
Naja... :rolleyes:


...und kenne auch keinen, der mit so ´nem Köfferchen am Gürtel durch die Gegend rennt. :D
Muss man auch nicht, aber gelegentlich passt nicht alles in die Fototasche und in dem Köcher ist die Linse im Rucksack deutlich besser aufgehoben, als in den Canon-Beuteln oder gar ohne.
Ich find´s jdf. sinnvoll. Man wird aber nicht gezwungen, ihn zu nutzen... ;)


Hast Du mittig focusiert, oder mit den außermittigen AF-Punkten der Cam?
Alles probiert.
An zwei Gehäusen das gleiche Phänomen. Werde aber keine Justage-Versuche o.ä. unternehmen.
Hab keinen Bock auf irgendwelche Experimente mit neuen Linsen in dieser Preislage. Wenn die weiteren Versuche heute Abend das gleiche Ergebnis bringen, geht´s wieder retour, zumal ich mit der Schärfe insgesamt auch nicht zufrieden bin.
Selbst der Canon-Joghurtbecher 1.8 II bildet bei großen Blenden besser ab.

Grüße
Sven

l.e.connewitz
20.04.2012, 10:35
....
Alles probiert.
An zwei Gehäusen das gleiche Phänomen. Werde aber keine Justage-Versuche o.ä. unternehmen.
Hab keinen Bock auf irgendwelche Experimente mit neuen Linsen in dieser Preislage. Wenn die weiteren Versuche heute Abend das gleiche Ergebnis bringen, geht´s wieder retour, zumal ich mit der Schärfe insgesamt auch nicht zufrieden bin.
Selbst der Canon-Joghurtbecher 1.8 II bildet bei großen Blenden besser ab.

Grüße
Sven
Na, dann aber nichts wie retour damit. Das Objektiv ist, wenn´s passt, mit Sicherheit ein superscharfes Teil. Das kommt in der Abbildungsleistung locker an´s 1,2er L ran und Du hast ´ne Gurke erwischt.
Schade.

BwVacha
20.04.2012, 10:43
So wird´s wohl werden. :rolleyes:
Schade eigentlich.

Ich werde aber wohl keine weiteren Versuche mehr unternehmen, ein besseres zu kriegen. Dazu schrecken mich die Schilderungen quer durch die Foren gemeinsam mit meinen nun gemachten Erfahrungen zu sehr ab.

Bleibt mir als Alternative nur noch das sauteure "L"... :rolleyes:

Grüße!

l.e.connewitz
20.04.2012, 11:02
... Bleibt mir als Alternative nur noch das sauteure "L"... :rolleyes:
Warum gehst Du nicht mal in ein Fachgeschäft? Oder was glaubst Du, was mit den ausselektierten "Gurken" der anderen bei Amazon und Konsorten geschieht? Die schicken einfach die Gläser so lange durch die Kante, bis einer zuschlägt.
Im Fachhandel hast Du da eindeutig bessere Karten und vor allem schnellere Ergebnisse.

BwVacha
20.04.2012, 11:32
Guter Ansatz, aber...

Grundsätzlich bin ich ein Freund des Fachhandels. Viele Bestandteile meiner Ausrüstung (die wesentlichen) habe ich im Laden gekauft. Leider ist es so, dass zumindest hier in Stuttgart das Preisniveau außerordentlich hoch ist und seitens der Fachhändler trotzdem keine Bereitschaft besteht, mir die in Frage kommenden Objektive auszuleihen, so dass ich in meinen tatsächlichen Anwendungsbereichen effektiv ausprobieren kann, ob das Teil meine Ansprüche erfüllt.
Mir nützt es nix, im Laden zwar drei Objektive eines Typs zur Auswahl zu haben, aber damit nur den Verkäufer oder seine Regale bei Schummerlicht fotografieren zu können. Meine fotografische Realität sieht anders aus.
Davon abgesehen muss man auch erstmal Händler finden, die z.B. die "L"-Objektive und dergleichen in entsprechenden Stückzahlen vorrätig haben...

Wenn ich im Internet bestelle, habe ich zum einen i.d.R. wesentlich günstigere Preise und zum anderen Dank Fernabsatzgesetz zu Hause Zeit und Ruhe, mich intensiv mit dem Produkt zu beschäftigen.
Wenn ich dabei dann erkenne, dass etwas nicht passt, geht´s eben wieder retour. Das ist ärgerlich und kostet Zeit, aber immerhin habe ich die Möglichkeit, zu testen und zu vergleichen.

Ganz davon abgesehen habe ich einmal ein Tamron-Objektiv beim Fachhändler (nicht in Stuttgart) gekauft und bin dann mit meinem Dezentrierungs- und Fehlfokusärger von ihm allein gelassen worden.
Hab mich dann allein 3x mit dem Tamron-Support rumgeärgert, die Geschichte gibt´s oder gabs auch irgendwo im Forum.

Seither ist das Thema Fachhandel für mich recht zweifelhaft, da oft zu viel "Handel" und zu wenig "Fach" darin beinhaltet ist. Ich kauf nur noch dann im Laden, wenn ich 100% weiß, was ich will und der Preis akzeptabel ist.
Für Situationen wie die aktuelle, wo eine Entscheidung zwischen zwei oder drei Produkten gefällt werden muss, halte ich den Fachhandel nicht für den richtigen Ansprechpartner.


Warum gehst Du nicht mal in ein Fachgeschäft? Oder was glaubst Du, was mit den ausselektierten "Gurken" der anderen bei Amazon und Konsorten geschieht? Die schicken einfach die Gläser so lange durch die Kante, bis einer zuschlägt.
Sagen wir´s so: Zumindest bei Amazon bin ich mir relativ sicher, dass die Retouren bei Warehousedeals landen und nicht wieder als Neuware verschickt werden.
Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, hab allerdings dort noch nie etwas bekommen, was bereits irgendwelche Gebrauchsspuren hatte.
Das gleiche unterstell ich auch bei den namhaften Internet-Fachhändlern, wie z.B. Achatzi oder Foto-Koester. Die können es sich gar nicht leisten, sich auf die Art ihre gute Reputation zu versauen.
Dank Bewertungen in Preissuchmaschinen, Amazon Marketplace usw. kann man da schon ganz gut abschätzen, wie seriös die Händler sind.

Aber nochmal, siehe oben, ich bin grundsätzlich ein Freund des Fachhandels, zahle da auch gern den ein oder anderen Euro mehr, so lang es noch vertretbar ist. Das 50 L kostet in den einschlägigen Stuttgarter Geschäften ~200,- Euro mehr, als bei Amazon. Und so dick hab ich es dann auch nicht. Selbst wenn sie mit sich handeln lassen, kommen sie vllt. nochmal 50,- runter, aber mehr auch nicht.
Beim Sigma wären es immerhin 70,- Mehrpreis gewesen.

Es kommt eben auf die Situation an.

Grüße
Sven

BwVacha
22.04.2012, 12:10
Mahlzeit,

falls es noch jemanden interessiert, ich habe das Problem jetzt (für mich) gelöst, in dem ich ein 50L gekauft habe... :rolleyes:
Alles schön mit dem Teil, tolle Linse, aber irgendwie ist es extrem ärgerlich, dass man die "große Lösung" wählen und so viel Geld ausgeben muss... :(

Grüße
Sven

mobilefotos
22.04.2012, 12:59
Ich hatte das L jetzt ein paar Tage zum Test an meiner 7d.
Der AF scheint aber nicht so treffsicher zu sein, wie es immer behauptet wird. Mein 1,4 / 50 USM bringt bessere Ergebnisse. Das 1,2 scheint manchmal Spontan föllig falsch zu fokussieren. Selbst wenn die Kamera auf ein Stativ gesetzt wird und der Ausschnitt nicht verändert wird erfolgt zumeist bei der 1. Aufnahme ein totaler Fehlschuss. Beim 2. und 3. Auslösen ist auch eine Neufokusierung zu bemerken und dann passt es. Bei schlechteren Lichtverhältnissen (ISO 1000, f1,2, 1/80) sucht sich die Kamera einen föllig anderen Punkt der dann Scharf ist, der auch nicht einmal in der Nähe des Fokuspunktes liegt. Zum Vergleich hat das 1,4 hier gar nicht gezickt.

Kann mir nicht vorstellen, dass es an der 7d liegt, denn meine anderen Linsen und das 1,4/50 haben bei direktem Vergleich keine Probleme gezeigt. Evtl. ist das Leih-1,2er defekt?????

aisen.ch
22.04.2012, 13:14
Ich hatte das L jetzt ein paar Tage zum Test an meiner 7d.
Der AF scheint aber nicht so treffsicher zu sein, wie es immer behauptet wird. Mein 1,4 / 50 USM bringt bessere Ergebnisse. Das 1,2 scheint manchmal Spontan föllig falsch zu fokussieren. Selbst wenn die Kamera auf ein Stativ gesetzt wird und der Ausschnitt nicht verändert wird erfolgt zumeist bei der 1. Aufnahme ein totaler Fehlschuss. Beim 2. und 3. Auslösen ist auch eine Neufokusierung zu bemerken und dann passt es. Bei schlechteren Lichtverhältnissen (ISO 1000, f1,2, 1/80) sucht sich die Kamera einen föllig anderen Punkt der dann Scharf ist, der auch nicht einmal in der Nähe des Fokuspunktes liegt. Zum Vergleich hat das 1,4 hier gar nicht gezickt.

Kann mir nicht vorstellen, dass es an der 7d liegt, denn meine anderen Linsen und das 1,4/50 haben bei direktem Vergleich keine Probleme gezeigt. Evtl. ist das Leih-1,2er defekt?????

War schon im #11 und ist not a bug, it's a feature:
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1835236&postcount=11

BwVacha
22.04.2012, 17:13
Die Fokusprobleme mit dem 1.2L kann ich bislang nicht nachvollziehen.
Alle bisherigen Versuche im Nahbereich waren absolut treffsicher, egal bei welchen Lichtbedingungen.

Erwartungsgemäß gibt es bei schnell beweglichen Objekten ein paar Probleme durch die langen Verstellwege. Damit kann ich mich aber in meinen Einsatzbereichen arrangieren.

Im Nahbereich triffts immer und für die bei 1.2 erwartungsgemäß nicht gerade Rasierklingenschärfe entschädigt der geniale Schärfeverlauf nebst cremigem Bokeh absolut.

Ich für meinen Teil bin zufrieden, vom Preis abgesehen. :(

Grüße
Sven

Observer
22.04.2012, 17:38
Ich habe(hatte) das 50/1,2 an der 5 D II und jetzt an der 1 D IV. An der 5 D II gab es gelegentlich AF Probleme mit aussenliegenden Feldern, wenn man die Blende ganz geöffnet hat. An der 1 D IV habe ich nie Fokusprobleme gehabt.

Grüsse
Heinz

mobilefotos
22.04.2012, 18:09
Ich denke auch, dass es sich hier um einen Fehler handelt. Obwohl nur das zentrale Fokusfeld aktiviert ist (also Spot-AF) liegt beim Fehlfokus immer, wirklich immer, der Schärfepunkt auf dem Messfeld links unten aussen ... und dort ist es dann hervorragend scharf. Aus diesem Grund kann man wohl davon ausgehen, dass wirklich ein Fehler vorliegt.
Wenn der AF sitz, dann sitzt er wirklich ... sitzt er nicht, dann wie oben (links aussen unten).

patrykb
22.04.2012, 18:28
Hallo zusammen,

Bei mir muss das 50L noch warten.
Ich habe dafür eine zweite 5DMK2 bestllt.
(davon habe ich bei den Hochzeiten mehr momentan)
Morgen sollte sie endlich angekommen sein:) Freue mich.
Kann es irgendwie nicht mehr erwarten.

....und vielleicht kommt ein 50 1.4 mk2 bis dahin und dann spare ich Geld gegenüber 50L:)

Gruss.

Sun
24.04.2012, 00:56
Bilders (http://www.pbase.com/cameras/canon/ef_50__12l_usm&t=1335218085) mit dem 50/1,2. (Damit das warten nicht so langweilig wird ;) )

Andreas Koch
24.04.2012, 08:36
Hier (http://www.flickriver.com/lenses/canon/canonef50mmf12lusm/) sind auch jede Menge Beispiele, was mit dem 50/1.2 L möglich ist. :)

Ist allerdings nicht gut für's Warten... :D

Grüße, Andreas

BwVacha
24.04.2012, 08:47
Also mir ist nicht langweilig mit dem 50 L ... :D

mobilefotos
24.04.2012, 10:02
Also ich bin jetzt erst einmal geheilt vom 50L.
Die Trefferquote beim AF war bei dem von mir getesteten Objektiv dermaßen schlecht ... Da nützt das tolle Bokeh auch nichts. Wenn mehr Ausschuss als scharfe Bilder fabriziert werden, dann kann ich es nicht gebrauchen. Ich warte jetzt erst einmal auf meine neue 5d, dann werden wir neu verhandeln und ich werde mit neuen Linsen testen und nicht diese Gurke vom Leihservice.

Ich hoffe es war eine Gurke und nicht die Regel. :confused::cool:

fjheimann
24.04.2012, 10:21
Ich mußte meins um 15 Punkte korrigieren, hatte einen deftigen Frontfocus.
Jetzt ist es auf den Punkt.
Franz

mobilefotos
24.04.2012, 10:28
Ich mußte meins um 15 Punkte korrigieren, hatte einen deftigen Frontfocus.
Jetzt ist es auf den Punkt.
Franz

Musste ich auch, aber der fokus war nicht gerade zuverlässig. Im Servo-AF war es viel besser. Kann aber nicht an mir liegen, da ich vom Stativ getestet hatte.

Stereohans
04.05.2012, 21:51
Ich habe das 1,2/50 neulich beim Sport eingesetzt, weil es in der Handball-Halle für 2,8 zu finster war und ich nichts anderes dabei hatte. Und das hat geklappt! Freilich ist der AF aufgrund der großen Linsenmassen langsamer als etwa jener eines 1,8/85 - aber die Ergebnisse waren trotzdem brauchbar. Wenn ich dazu komme, stelle ich nachher noch was ein.

Ganz wichtig: Die Sache mit der Transmission, also der Lichtdurchlässigkeit, die etwas anderes ist als die rechnerische Blende, stimmt beim 50er. Mit gleicher Blendeneinstellung liefert es mir beim gleichen Motiv schnellere Zeiten im Vergleich z. B. zum 17-40/4,0 (jeweils Spotmessung).

Gruß, Hans

BwVacha
05.05.2012, 09:36
Ganz wichtig: Die Sache mit der Transmission, also der Lichtdurchlässigkeit, die etwas anderes ist als die rechnerische Blende, stimmt beim 50er. Mit gleicher Blendeneinstellung liefert es mir beim gleichen Motiv schnellere Zeiten im Vergleich z. B. zum 17-40/4,0 (jeweils Spotmessung).

Würde ich so unterschreiben.
Was mir speziell aufgefallen ist, ist die gute Durchzeichnung starker Streiflichtszenen und bei Motiven mit hoher Dynamik. Da ist noch Zeichnung in extrem dunklen und hellen Bereichen, wo mit dem Joghurtbecher nix mehr zu erkennen war.

Grüße
Sven

Stereohans
06.05.2012, 01:53
Würde ich so unterschreiben.
Was mir speziell aufgefallen ist, ist die gute Durchzeichnung starker Streiflichtszenen und bei Motiven mit hoher Dynamik. Da ist noch Zeichnung in extrem dunklen und hellen Bereichen, wo mit dem Joghurtbecher nix mehr zu erkennen war.

Haargenau! Dennoch würde ich den Joghurtbecher nicht missen wollen. Für das relativ wenige Geld, das dieses Zoom kostet, leistet es verdammt viel. Das 16-35/2,8 II ist nicht annähernd so viel besser, wie es teurer ist.

Das 1,2/50 macht sich übrigens auch an der 5D Mk III sehr gut, wie ich neulich mit der Maschine eines Freundes herausgefunden habe. Wohlgemerkt ohne Justage. Im Sommer, wenn die Kinderkrankheiten beseitigt sind, werde ich mir eine holen, das steht fest.

Gruß, Hans

BwVacha
06.05.2012, 10:22
Sorry, ich hatte mich mit "Joghurtbecher" auf das 50 1.8 II bezogen... ;)

Grüße
Sven

Stereohans
07.05.2012, 11:00
Sorry, ich hatte mich mit "Joghurtbecher" auf das 50 1.8 II bezogen... ;)

Grüße
Sven

Der wäre in meinem Job schnell leer ähhhh kaputt ;). Ich hatte mal das 1,8/50 I, das war ein echter Panzer. Aber das derzeit aktuelle fällt wirklich in die Kategorie Plastikschrott, selbst wenn es optisch ohne Frage seine Meriten hat. Vielleicht lässt sich ja Canon herab und stellt die nächste Version des 1,4/50 als wetterdichtes L-Objektiv vor - dann werden die Karten neu gemischt...

Blick über den Tellerrand: Bei Nikon gibt es inzwischen auch ein neues AF-S 1,8/50, das sogar besser sein soll als das etwas ältere AF-S 1,4/50 (in meinem Besitz). Ich frage mich schon manchmal, was an der Renovierung des Bestandes so schwierig ist, dass man auf manches Objektiv beziehungsweise seine "Digitalversion" bei Canon schon seit zehn Jahren oder länger wartet...