PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handball - Objektivfrage (85/1.8 vs 135/2)



pi-pa-po
11.04.2012, 23:23
Hallo,

Ich habe selbst das 85/1.8 und habe schon viel Handball damit fotografiert. Ich bin auch zufrieden damit.

Ich wollte mir schon immer das 70-200/2.8L IS zulegen, habe selbst das 4L IS. Das 4er taugt in den meist dunklen Hallen nicht. Inzwischen denke ich, dass auch das 2.8er nur mit sehr hohen ISO-Werten zu benutzen ist, um Belichtungszeiten von wenigstens 1/640 zu bekommen.
Daher behalte ich mein 4er und überlege mir das 135/2 zu kaufen.

So jetzt meine Frage:

Wer benutzt das 135er für Handball?
Sind 135mm an der 1D zu lang?
(Meine bevorzugte Position ist an der Torlinie ca. 1.5-2m neben dem Torpfosten auf der linken Seite. Wenn das nicht möglich ist, dann eben weiter zum Seitenaus hin.

Was könnt Ihr mir empfehlen/raten?

Danke schon mal für Eure Antworte .

Olaf Luppes
11.04.2012, 23:28
Hier wirst Du unterschiedliche Meinungen bekommen. Das Thema hatten wir schon öfter.

Ich verwende bei Handball und Crop 1.3 ausschließlich das 70-200 2.8 IS II.

Das 135 wird dann teilweise zu lang. Willst Du dann immer das Objektiv wechseln oder mit zwei Gehäusen arbeiten? Beim Handball hat man nicht immer die Zeit dazu.

Interessant wäre auch die Kamera, die Du verwendest.

pi-pa-po
11.04.2012, 23:36
Ich hatte bisher die 1D MKII, habe mir aber jetzt eine MK III zugelegt. Die MK II werde ich verkaufen, so dass ich keinen Wechselbody habe.

Das Objektiv wollte ich nicht ständig wechseln.

Ich habe schon viele Threads gelesen und liebäugle immer wider mit dem 70-200/2.8 IS II, ist aber auch gebraucht noch heftig teuer.

Mit dem 85er kann man hinterher ja gut Croppen.

ehemaliger Benutzer
11.04.2012, 23:39
An einer KB Kamera gehen die 135/2.0 in Ordnung auch an der MKIV gehts wenn man mehr vom Spielfeldrand reinfotografiert.
Ich selber verwende auch lieber an der MKIV das 70-200/2.8 IS II. Ist die Allroundlinse schlechthin.;)

pi-pa-po
11.04.2012, 23:40
Welche Belichtungszeiten bekommt Ihr bei Blende 2.8 mit welcher ISO mit dem 70-200er?

Googlook
12.04.2012, 00:37
Ich selbst verwende das 135/2 selbst an APS-C gerne. Gibt etwas andere Bilder auf denen Oberkörper, Gesicht und Arme gut zu sehen sind. Bei den Betrachtern komen sie recht gut an, da sie Gesichtszüge sehen die sie eher nicht kennen vom Handball resp. andere Handballbilder.

Ob es Deinen Geschmack trifft musst Du selbst wissen.

werner.bennek
12.04.2012, 00:55
Bin kein Fan von Sport, solange ich ihn nicht selbst betreibe;-). Habe selbst auch das 85/1,8 und auch ein 135/2. Das 135er ist eine sehr gute Linse. Hat zwar kein IS, jedoch dafür Lichtreserven um die Verschusszeit sehr kurz zu halten. Mit anderen Worten: Ich liebe das 135/2,0 über alles. Über die unterschiedlichen Bildwinkel muss man sich im Klaren sein.
Ein 70-200/2,8 IS kostet mindestens das Doppelte. Der IS nutzt Dir aber bei Deinen bewegten Objekten kaum etwas, da Deine Kamera sicher auf einem Stativ montiert ist.

Gruss

Werner

Nihao
12.04.2012, 01:17
da Deine Kamera sicher auf einem Stativ montiert ist.


Einbeinstativ beim Handball bitte erst ab 300/2.8 :D

-ug-
12.04.2012, 09:29
Ich verwende für Spielszenen zu ca. 80% das 135/2. Die übrigen 20% teilen sich das 85/1,8 und das 300/2,8 (um auch mal eine Abwehrszene bzw. den TW auf der Gegenseite einzufangen). Position ist wie bei Dir.

Das 135er hat eine hervorragende Abbildungsleistung, ist schnell genug, stellt sehr schön frei und man fängt die Spielszenen sehr schön verdichtet ein.
Beim 85er ist mir meistens schon zu viel drauf. Jetzt werden natürlich einige einwänden, dass man ja beim 85er besser croppen kann, aber durch das Croppen ändert sich nicht der Blickwinkel.

Das 70-200/2,8 kannst Du nur in Hallen mit viel Licht einsetzen. Die Frage nach der Zeiten/ISO Kombination ist natürlich nur für die jeweilige Halle zu beantworten.
In der alten Halle des HSC war es immer stockdunkel. Bei den spät nachmittags Spielen im Winter bin ich mit ISO3200 und Blende 2 gerade mal auf 1/500 gekommen. In der neuen Halle ist ein absolut phantastisches Licht, bei dem Du bei ISO640 und Blende2 auf 1/1000 kommst (hier wäre auch das 70-200 kein Problem, aber ich finde die Abbildungsleistung des 135er viel besser).

Von meiner Seite ist das 135/2 eine absolute Empfehlung.

Gruß
Uwe

Martin Mohr
12.04.2012, 09:56
Beim 85er ist mir meistens schon zu viel drauf. Jetzt werden natürlich einige einwänden, dass man ja beim 85er besser croppen kann, aber durch das Croppen ändert sich nicht der Blickwinkel.
Hallo Uwe,
das ist ein weitverbreitetes Mißverständnis. Der "Blickwinkel" im Sinne der Perspektive wird ausschließlich durch Deinen Standpunkt bestimmt, der "Bildwinkel" hingegen vom Objektiv (und der Sensorgröße).

Wenn Du also mittig aus dem Bild eines 85 mm Objektives (oder auch eines 24 mm Objektives) das Bild herauscropst, dass dem Bildfeld eines 135er entspricht, wirst du immer identische Bilder erhalten, die sich nur in der Pixelzahl und bei gleichen Blenden in der Freistellung vom Hintergrund unterscheiden. Bei der hier besprochenen Anwendung Handball kann aber gerade die Freistellung in den häufig eher "rammeligen" Hallen einen entscheidenden Unterschied machen.

Viele Grüße
Martin

pi-pa-po
12.04.2012, 11:04
Danke schon mal für die Antworten,

ich werde einfach beim nächsten Training meiner Tochter mit dem 70-200/4 bei eingestellter Brennweite 135mm Bilder machen und schauen, ob ich damit klar komme.

Wenn mir das dann gefällt, werde ich mir das 135er holen und mein 70-200 behalten, da ich super damit zufrieden bin (Abbildungsleistung, Gewicht! usw)

Nihao
12.04.2012, 12:56
Wenn mir das dann gefällt, werde ich mir das 135er holen

Ich hatte mir damals extra die 5D2 (jawohl, damit geht auch schneller Ballsport) gekauft, damit ich mein 70-200/2.8 in den typisch dunklen Hallen der unteren Ligen vernünftig einsetzen konnte.

Mit der 40D ging es in den hiesigen Dunkelkammern besser mit dem 85/1.8 (meist abgeblendet auf 2.0). Könnte mir vorstellen, dass es bei der 1D3 ähnlich aussieht. Da ist vermutlich das 135/2.0 wirklich die bessere Lösung.

Ich bin allerdings vom 70-200/2.8 IS (I und II) so überzeugt, dass ich eher die passend leistungsfähige Kamera anschaffe, um diese Linse wie benötigt einsetzen zu können. Die 1D4 ist daher hier auch nur eine Zwischenlösung, am liebsten wäre mir für Hallenballsport wieder Vollformat.

kaiserm
17.04.2012, 16:43
Da werfe ich mal noch das 100/2 USM ins Rennen.
Fand ich an der 1D3 für Handball echt Klasse.

Bei Offenblende schon richtig scharf.

Mir wäre das 135/2 beim Handball zu lang.

LG Martin

FotoKnobi
17.04.2012, 17:26
zwei Saisonen Bundesliga mit 7D+85/1.8
ich fands gut

Dirk Wagner
17.04.2012, 19:27
Welche Belichtungszeiten bekommt Ihr bei Blende 2.8 mit welcher ISO mit dem 70-200er?

Mit der IDIII komme ich bei 1600 ASA mit dem 70-200/2.8 auf Zeiten zwischen 1/400 und 1/500 - allerdings sind die Hallen, in denen mein Junior in der D-Jugend gespielt hat auch teilweise SEHR Dunkel.

Deshalb war der Schritt von der 1DII auf die 1DIII eine Offenbarung.
Damit kann man dir Bilder mit 1600 ASA problemlos und mit 2000 ASA mit leichter Nachbearbeitung verwenden.

Mit der 1DII war bei 1000 ASA schluss - 1250 ASA rauschte wie Sau. Da half dann für's Web nur noch entrauschen mit NoisewareProfessional.

Ciao

dirk

Kohai
18.04.2012, 20:00
Danke schon mal für die Antworten,

ich werde einfach beim nächsten Training meiner Tochter mit dem 70-200/4 bei eingestellter Brennweite 135mm Bilder machen und schauen, ob ich damit klar komme.

das ist wohl die beste Idee

Bernd Hohmann
19.04.2012, 01:03
Ich bin für Handball letztendlich bei zwei Bodies gelandet. Die 1DmkIV mit einem 28-70 und die 50D mit dem 70-200. Wobei das 28-70 demnächst durch was anderes ersetzt wird mit ca 35-140mm um auch mal einen Seitenangriff von der anderen Ecke in den Fokus zu bekommen.

Ich glaub Sigma hat da was im Angebot.

Lichtstärke bringt nur begrenzt was, da man immer in Richtung f3.x abblenden muss um halbwegs Tiefenschärfe zu erreichen.

Um das 70-200mm ordentlich einzusetzen zu können muss man die Mannschaft bzw. deren Spieler halbwegs kennen - 70mm ist schon zu lang ist wenn da mal ein Spieler direkt an einem vorbeifliegt :-)

http://blog.harddiskcafe.de/wp-content/uploads/2012/04/mrg_0146.jpg

Bernd