PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufhilfe für Objektive (Canon 60D)



Andrinchen
05.05.2012, 21:23
Ich habe mich entschlossen eine Canon 60D anzuschaffen. Muß dazu sagen, daß ich Neuling bin. Ich fotografiere sehr gern, aber meine Kompaktkamera macht mich nicht mehr glücklich. Ich möchte nun auch nicht irgendwas kaufen, um in einem halben Jahr festzustellen, daß ich doch was anderes brauche.

Leider weiß ich nicht welches KiT ich nehmen soll. Oder nur Body und separates Objektiv.
Ich fotographiere zu 80% in Räumen (Kinderfotos) und der Rest halt draußen in der Natur oder im Urlaub.
Ich möchte ungern mit externen Blitz arbeiten.

Was ich schon habe ist ein Canon EF 50mm 1:1.8 II.

Desweiteren schwebt mir ein Tamron 17-50 2,8 (wahrscheinlich mit VC) vor.

Eine Tele ist momentan noch nicht so wichtig. Aber da habe ich das Tamron 70-300 im Blick. Aber wie gesagt erst später.

Was mache ich nun? Reicht das Tamron 17-50 auch für Außenaufnahmen?

Oder brauche ich da doch noch eines von den Kits?

Kit inkl. EF-S 18-135 IS Objektiv (bildstabilisiert)
Kit inkl. EF-S 17-85 IS USM Objektiv (bildstabilisiert)
Kit inkl. EF-S 18-55mm IS II und EF-S 55-250mm IS II Objektiv(bildstabilisiert)

Ich weiß, daß das Canon EF-S 15-85mm IS USM Objektiv wohl die bessere Wahl wäre, aber da schreckt mich im Moment noch der Preis ab.

Für Innen denke ich müßte das 50mm und das Tamron 17-50 aureichen.

Aber was brauche ich für Außenaufnahmen? Mit den Kindern im Garten, im Zoo,......?

Ich fahre demnächst nicht in die Alpen oder so, daher ist ein Superzoom noch nicht so wichtig.


Kann mich jemand aufklären und mir helfen?


Viele Grüße! Andrinchen

Andrinchen
05.05.2012, 22:37
Ist das Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv eigentlich besser als das Tamron 70-300?

Mit dem Cashback ist er ja nicht viel teurer als das Tamron.

Stereohans
06.05.2012, 02:10
Wie wäre es, wenn Du das Pferd andersherum aufzäumst? Kauf Dir eine 600D und dazu das 15-85. Der Sensor ist der Gleiche wie in der 60D, das Gehäuse kompakter, was Du schätzen lernst, wenn Du unterwegs bist und den ganzen Tag die Kamera mit Dir herumschleppst.

Am Objektiv solltest Du nicht sparen. 15 mm am unteren Ende entsprechen etwa einen 25er Objektiv an Kleinbild, damit hast Du also einen ganz ordentlichen Weitwinkel. Auch in der Telebrennweite ist das Objektiv brauchbar. Und für Deine Innenaufnahmen nimmst Du das 1,8/50.

Mittelfristig solltest Du über einen Aufsteck-Blitz nachdenken, das kleine Speedlite 270 EX tut es für den Anfang gut. Wenn Dir die 600D zu klein ist, kannst Du einen Handgriff nachrüsten. Ist auch damit immer noch kompakter als eine 60D und macht praktisch genau so gute Bilder, kostet aber weniger.

Ob Dir die Tamrons taugen, solltest Du testen. Ein guter Händler lässt Dich Testschüsse mit den Objektiven Deiner Wahl machen, sofern er sie vorrätig hat. Ich selber habe mit sogenannten Fremdobjektiven von Drittherstellern sehr durchwachsene Erfahrungen gemacht, weshalb ich weder eine vorbehaltlose Empfehlung noch eine generelle Warnung abgeben kann und will. Der eine ist begeistert, der andere ärgert sich mit Tamron, Sigma und Co. grün und blau...

Lass mal hören, wie Du Dich entschieden hast.

Gruß, Hans

P. S. Statt über das 70-300 solltest Du lieber über ein 70-200/4,0 L nachdenken, egal ob Du Dir nun die 60D oder 600D kaufst. Der 18-Megapixel-Sensor schreit förmlich nach gutem, hochaulösendem Glas davor. Und er dankt Dir die Mehrinvestition mit scharfen, detailreichen Bildern. Wenn Dir das Objektiv neu zu teuer ist, schau einfach hier im Forum in die Gebrauchtofferten.

Andrinchen
06.05.2012, 08:23
Das 50mm reicht aus für Innenaufnahmen?
Aus welchen Gründen empfehlen Sie mir lieber eine 600D?
Handlichkeit und Preis? Also Qualität ist gleich?

ehemaliger Benutzer
06.05.2012, 10:04
Hallo Andrinchen,

mit dem 50`er kommt man bei Innenaufnahmen eigentlich gut zurecht, wenn es dann doch mal zu eng werden sollte, kann man durch das empfohlene 15-85 den unteren Brennweitenbereich abdecken.

Ich hatte auch die 60D im Fokus, habe mich dann jedoch zu einer gebrauchten 50D durchgerungen, die kann man inzwischen fast zum halben Preis der 60D bekommen und die 3 Megapixel Unterschied machen den Braten auch nicht fett. ;)

Gruß

Klaus

Andrinchen
06.05.2012, 10:48
Also dieses Set hier?

CANON EOS 600 D + EF-S 15-85 mm IS USM

Andrinchen
06.05.2012, 10:55
Also dieses Set hier?

CANON EOS 600 D + EF-S 15-85 mm IS USM kostet etwa 1200€.
Mit 60D liege ich bei 1500€.
Das Geld habe ich, so ist es nicht. Dann trotzdem die 600D nehmen?

Also dann kein Tamron 17-50 und kein Kit.
Nur das 50mm , das Canon 15-85. Was habe ich damit abgedeckt? Reicht es auch aus für untewegs als erstmal immerdrauf? Zoo, Garten,......??

Andrinchen
06.05.2012, 11:01
Oh Mann dann denke ich ich habe mich entschieden.
NUn schwanke ich auch noch zwischen 50D, 60D oder 600D. heul

Artefakt
06.05.2012, 11:03
Die 600D ist kleiner und leichter als die 60D, aber nicht dramatisch. Kleinheit kann auch hinderlich sein - wir haben ja nicht alle japanische Hände :-) Eine Kamera soll nicht möglichst klein sein, sondern möglichst perfekt in der Hand liegen. Ich wüsste nicht mehr, wie ich eine 600D ordentlich halten soll. Aber die Modell- und Preispolitik von Canon macht es nicht leicht, sich zu entscheiden - kleiner, deutlich billiger, aber fast kein Unterschied im Können - die 600er hat nur software-mäßig ein paar Custom-Programme weniger als die 60er (auf die man unter Umständen gar nicht draufkommt :-). Es ist eine künstliche Beschränkung bei grundsätzlich gleichem Potenzial ...

Das Bedienkonzept ist bei beiden Kameras anders. Wenn man keinen Vergleich hat oder keine Erfahrung, ist das aber für Dich nicht so relevant. Ein Vollformat-Fotograf, der zusätzlich eine Kamera mit kleinerem Chip (wie halt die 600D oder 60D sind) möchte, wird eher die zweistellige oder eine 7D nehmen, weil er dann die Knöpfe und Rädchen genauso wie bei seiner "Großen" hat ...

Das 15-85 IS hat einen tollen universellen Brennweitenbereich, die Schärfe ist sehr gut. Leider weiß Canon das und hat den Preis entsprechend angesetzt :-) Manko: Die nicht gerade überragende Lichtstärke (was im Freien keine große Rolle spielt), und es ist nicht ganz so robust wie manches andere Canon-Objektiv ...

Ein 2,8/17-50 hat halt eine bis zwei Stufen mehr Lichtstärke, Dein 1,8/50 gut zwei bis drei. Das kann, wenn man nicht blitzen will, schon spielentscheidend sein.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Tango
06.05.2012, 11:18
Oh Mann dann denke ich ich habe mich entschieden.
NUn schwanke ich auch noch zwischen 50D, 60D oder 600D. heul

Deine Eingangsüberlegungen waren schon sehr plausibel. Von daher solltest du ruhig bei der 60D bleiben.

Bzgl. deiner Frage zum Canon EF 70-300L vs. Tamron 70-300: Das Canon spielt in einer anderen Liga. Haptik, Verarbeitungsqualität und Abbildungsleistung sind vorzüglich. Es ist das ideale Immerdabei-Tele für Reise und Reportage.

Andrinchen
06.05.2012, 11:25
Danke!!

Andrinchen
06.05.2012, 11:32
Ich werde wohl kein Kit nehmen und lieber gleich das Canon 15-85 für draußen.
Das 50mm ..... Tamron 17-50 für Innen??
Verdamp lang her schreib, daß das 50mm und das 15-85er evtl. ausreichen würden.

Oder doch noch das 17-50 holen?

Andrinchen
06.05.2012, 11:40
Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv (52 mm Filtergewinde)

Canon EF-S 15-85mm IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert, Original Handelsverpackung)

Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv (58 mm Filtergewinde)



Eventuell Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv (bildstabilisiert) für Canon, da bin ich noch nicht sicher ob ich es dann noch brauche.




Ich habe jetzt mal bei Amazon geschaut. Was haltet Ihr von den 3en. Bin ich damit für alle Fälle erst einmal eingedeckt? Schwerpunkt: Innenräume, Kinder)
Was bedeuten eigentlich die unterschiedlichen Filtergewinde???

Tango
06.05.2012, 11:44
Für Innenaufnahmen brauchst du Lichtstärke wenn du ohne Blitz eine Chance haben willst. Von daher würde ich eher zum 17-50/2.8 VC mit Bildstabi tendieren, oder zu Canons 17-55/2.8 IS.

Meine Empfehlung zum 70-300 bezog sich ausdrücklich auf das L. Das kostet um die 1300€. Wenn das zu teuer ist würde an deiner Stelle doch das Tamron 70-300 VC in die engere Wahl nehmen. ;)

Andrinchen
06.05.2012, 11:46
Also doch das Tamron. Canon ist mir dann erst mal zu teuer.

Also nochmal Innen 50mm+Tamron 17-50.
Außen Canon 15-85 und später canon 70-300

Tango
06.05.2012, 11:50
Also doch das Tamron. Canon ist mir dann erst mal zu teuer.

Also nochmal Innen 50mm+Tamron 17-50.
Außen Canon 15-85 und später canon 70-300
Wenn du das Tamron 17-50 nimmst braucht du das 15-85 nicht mehr. Dann reicht zusätzlich ein ordentliches Tele.

Andrinchen
06.05.2012, 11:52
Wenn du das Tamron 17-50 nimmst braucht du das 15-85 nicht mehr. Dann reicht zusätzlich ein ordentliches Tele.


Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv (52 mm Filtergewinde)

Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv

Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv (58 mm Filtergewinde)

So??

Es soll noch halbwegs bezahlbar sein. Ich bin kein Profi und möchte auch kein Objektiv für 1000€. Noch nicht. Wer weiß....?

Was bedeuten die unterschiedlichen Gewindefilter? Passen die alle auf 60D?

Tango
06.05.2012, 12:00
Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv (52 mm Filtergewinde)

Tamron SP AF 17-50mm 2,8 Di II VC Objektiv

Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM Objektiv (58 mm Filtergewinde)

So??

Es soll noch halbwegs bezahlbar sein. Ich bin kein Profi und möchte auch kein Objektiv für 1000€. Noch nicht. Wer weiß....?

Ja, das wäre schon ordentlich, aber anstelle des einfachen Canon 70-300 würde ich das Tamron SP 70-300 Di VC USD nehmen.

enielex
06.05.2012, 12:05
Hallo,

Ich habe eine 50d gekauft, nachdem ich die 600d, die 60d und die 50d in der Hand gehalten hatte, da mir diese am besten taugte. MMn ist sie besser verarbeitet als die anderen 2, das Gehäuse ist aus der Magnesiumlegierung aus dem Profi-Segment, die anderen 2 sind aus Plastik. Dafür hat die 60d ein schwenkbares Display, was oft sehr angenehm sein kann und du kannst damit Filmen. Die 50d hat auch keinen Fernauslöser integriert und nimmt nur CF-Speicherkarten (zu beachten falls du schon andere Speicherkarten hast. Bevor du dich aber endgültig entscheidest, geh in ein Geschäft und nimm sie alle in die Hand, erst dann kannst du sagen, welche dir am meisten taugt. Falls die Preise nur knapp über denen im Netz liegen, nimm die Kamera dann gleich mir, eine gute Beratung ist schliesslich auch eas wert. Wegen der objektive würde ich auch zum 15-85 von Canon greifen. Vielleicht findest du ja was Gebrauchtes. Ich habe alle Linsen gebraucht gekauft und zum Glück nur gute Erfahrungen gemacht. Kit-objektiv würde ich keins mehr kaufen, sind meistens nicht so gut.

Viel Spass.

Alex

Andrinchen
06.05.2012, 12:12
Ich denkedas Canon ist viel besser? Kostet nicht viel mehr. Warum dann doch das Tamron?

Andrinchen
06.05.2012, 12:16
Ich würde ja gern gebraucht kaufen, aber egal wo ich schaue, die Gebrauchten kosten fast oder manchmal auch genauso viel wie die Neuen. Das macht für mich keinen Sinn!



Warum schwanken immer alle?
Canon 15-85 vs. Tamron 17-50.

Irgendwie hilft mir das nicht weiter! Könnt Ihr mir konkret sagen warum diese und nicht jene?

Tango
06.05.2012, 12:21
Ich denkedas Canon ist viel besser? Kostet nicht viel mehr. Warum dann doch das Tamron?
Canon hat drei 70-300er im Programm. Besser als das Tamron ist nur das weisse und relativ teure 70-300L.

Andrinchen
06.05.2012, 12:23
Also dann doch Tamron. :-)

Tango
06.05.2012, 12:25
Warum schwanken immer alle?
Canon 15-85 vs. Tamron 17-50.

Irgendwie hilft mir das nicht weiter! Könnt Ihr mir konkret sagen warum diese und nicht jene?

Wenn 80% deiner Bilder Innenaufnahmen werden sollen brauchst du etwas Lichtstarkes. Hier wäre das Tamron ideal. Wenn du vornehmlich draussen unterwegs bist und Lichtstärke keine Rolle spielt wäre das 15-85 aufgrund des Brenweitenbereiches ein guter Allrounder.

Andrinchen
06.05.2012, 12:29
OK ich verstehe!
Also bin ich wieder da wo ich schonmal war.
50mm + 17-50 VC

Wenn ich jetzt schon mal weiter spinne und dann die Zeit der Urlaube wieder kommen. Im Moment geht das noch nicht mit dem Baby.

Was sollte dann folgen?

Das canon 15-85 oder nur das Tamron 70-300? Kann man mit dem Tamron draußen alles abdecken (natürlich ohne Makro)?

Tango
06.05.2012, 12:35
OK ich verstehe!
Also bin ich wieder da wo ich schonmal war.
50mm + 17-50 VC

Wenn ich jetzt schon mal weiter spinne und dann die Zeit der Urlaube wieder kommen. Im Moment geht das noch nicht mit dem Baby.

Was sollte dann folgen?

Das canon 15-85 oder nur das Tamron 70-300? Kann man mit dem Tamron draußen alles abdecken (natürlich ohne Makro)?

Am besten kaufst du dir erstmal Kamera und 17-50 VC und machst schöne Bilder damit. Alle weiteren Fragen werden sich dann wahrscheinlich von selbst klären. ;)

Andrinchen
06.05.2012, 12:41
Danke Du hast mir schon sehr geholfen!!!
Also den Body separat kaufen und generell die Hände weg von den Kits? Wäre natürlich verlockend weil die Objektive dann günstiger sind.

ehemaliger Benutzer
06.05.2012, 12:44
Hallo Andrinchen,

ich unterbreite Dir jetzt mal ein Angebot, die anderen User können gerne ihren Senf dazugeben!

Da ich diesen Monat auf die 5D Mark II umsteige, kann ich Dir meine Canon EOS 50D (6800 Auslösungen) mit Batteriegriff Canon BG-E2 (inkl. 2 Akkus) und das Objektiv Canon EF-S 17-55/F2.8 IS USM für 1300,- € anbieten.

Alle Teile sind technisch wie optisch über jeden Zweifel erhaben, bis für den Batteriegriff liegen alle Originalverpackungen und Rechnungen vor!

Gruß

Klaus

Tango
06.05.2012, 12:47
Danke Du hast mir schon sehr geholfen!!!
Also den Body separat kaufen und generell die Hände weg von den Kits? Wäre natürlich verlockend weil die Objektive dann günstiger sind.
Gerne! ;)
So wie ich das überblicke gibt es die 60D/600D doch auch im Kit mit dem 17-50 VC II!?

Andrinchen
06.05.2012, 12:54
Danke das wußte ich gar nicht. Ist locker nen 100er billiger! :-)

MVP
06.05.2012, 12:56
Hallo Andrinchen,

an meiner 60D ist das Tamron 2,8/17-50 VC das Immerdrauf und das Tamron 70-30 VC für Portraits, Zoo usw. Für mich kam die 600D nicht in Frage, da die 60D einfach besser in der Hand liegt.

Andrinchen
06.05.2012, 13:14
Du meinst das hier?
Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 digitales Objektiv (62mm Filtergewinde) für Canon

Andrinchen
06.05.2012, 13:18
Ist diese Seite seriös???
http://www.lina24.com/go/

Tango
06.05.2012, 13:21
Du meinst das hier?
Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 digitales Objektiv (62mm Filtergewinde) für Canon
Nein, er meinte das neuere Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD mit Bildstabilisator. VC steht bei Tamron für den Bildstabilisator.

Fish1
06.05.2012, 18:39
Hallo Andrinchen,

ich lese gerade Deinen Thread und bin über einige Antworten an Dich als Neueinsteiger(in) etwas überrascht, da sie teilweise voll an Deinem Thema vorbei sind.

Vorweg gilt immer, alle wollen mit ihren Tipps und Empfehlungen helfen, nur für einige zählen dabei nur Canon-Produkte und sonst nichts, andere sind auch für Dritthersteller wie Tamron, Sigma, Tokina etc. offen. Dazu kommt dann auch noch der fachliche und monetäre Hintergrund jedes Einzelnen.
Du bekommst also Antworten von Profies, Semi-Profies, Amateuren etc., von Leuten mit langjähriger Erfahrung noch aus Analogfotografiezeiten und von Leuten für die sind bereits 250 € für ein Objektiv viel, für andere fängt die Linsensuche unter 1.500 € gar nicht erst an, d.h. viele verschiedene Antworten auf Deine Fragen.

Zum Thema Teleobjektiv, welches für Dich zurzeit überhaupt noch nicht relavant ist, wurde hier von ziemlich subjektiven Eindrücken beherrscht, wobei Dein eigener Vorschlag, das Tamron SP 70-300 Di VC USD absolut top ist. Es gibt zu diesem Preis/Leistungsverhältnis kein besseres Tele-Objektiv, aber egal, wenn es dann soweit ist, schau einfach in den einschlägigen Fotoforen nach.

Da Du zu 80% indoor und Kinder fotografieren willst sind die Empfehlungen zu einem lichtstarken Zoomobjektiv im Bereich 17-50mm von Tamron oder Sigma sowie dem Canon 17-55mm sehr passend. Abhängig von der entsprechenden Beleuchtung solltest Du trotzdem nochmal über einen externen Blitz nachdenken, da Dich der interne Aufklappblitz sicherlich nicht immer zufrieden stellen wird.

Bzgl. der Brennweitenangaben bedenke bitte, die von Dir ausgewählten DSLR (60D oder 600D) nutzen das APS-C Format, also einen reduzierten Ausschnitt des Vollformats, der sogenannte Cropfaktor beträgt bei Canon 1,6. Dies bedeutet, dass die o. g. Brennweiten 17-50mm am KB-Format somit ca. 27-80mm beim APS-C Format enstprechen, also eignen sich z. B. 50mm (KB) an einer 60D/600D hervorragend für Portraits.

Wenn Du mit der DSLR keine Videos von Kindern oder sonstigem machen willst, kannst Du auch auf die hier erwähnte 50D zurückgreifen, eine Top-Fotokamera, sie hat aber eben keine Videofunktion.

Du kommst nicht umhin, Dir in einem kompetenten Fotofachgeschäft (bloß nicht MM, Saturn etc.) die 60D und die 600D einmal genau anzuschauen und auszuprobieren, da die Haptik eine große Rolle spielt.
Dazu solltest Du Dir die entsprechenden Objektive Tamron 17-50mm, F/2,8 mit VC, alternativ das Sigma 17-50, F/2,8 OC HSM und das Canon 17-55 ansehen.

Hier der Link zur Preissuchmaschine Geizhals.at/de Fotografie:
http://geizhals.de/?o=35

Viel Glück!

Stereohans
07.05.2012, 10:52
Du kommst nicht umhin, Dir in einem kompetenten Fotofachgeschäft (bloß nicht MM, Saturn etc.) die 60D und die 600D einmal genau anzuschauen und auszuprobieren, da die Haptik eine große Rolle spielt.
Dazu solltest Du Dir die entsprechenden Objektive Tamron 17-50mm, F/2,8 mit VC, alternativ das Sigma 17-50, F/2,8 OC HSM und das Canon 17-55 ansehen.

Würde ich so unterschreiben, manche haben große Hände, andere kleine, manche fallen mit Dritthersteller-Objektiven böse herein, andere sind begeistert. Wenn Du eine Kombi findest, die Dir passt und die vor allem scharfe (!!!!) Bilder und nicht ständig nur Ausschuss produziert, dann NIMM SIE SO MIT! Es gibt nämlich auch Serienstreuung: Objektiv A ist an Kamera B scharf, Objektiv C vom gleichen Typ ist völlig daneben.

Übrigens halte ich wegen der angesprochenen Autofokus-Probleme, die es manchmal gibt, die Empfehlung für Canon-Originalobjektive aufrecht - denn die justiert Dir der Canon-Service notfalls auf Deine Kamera, bis sie scharf sind - bei einem Fremdobjektiv pfeift der Werksservice Dir in der Regel was.

Gruß, Hans

Marco68
08.05.2012, 04:02
Hallo,
ich hatte ja im anderen Unterforum (Canon EOS 300D, 350D, 400D, (http://www.dforum.net/forumdisplay.php?f=11)...)fast die selbe Frage gestellt.
Beim Body hab ich gemacht was mir empfohlen wurde:
Ich ging ins Geschäft und hab mir mal die 600D und die 60D geschnappt. Relativ schnell war klar: Es wird die 60D. Die war für mich wesentlich besser angeordnet und lag auch wesentlich besser in der Hand.
Da der Chef im Fotogeschäft sehr schnippisch zu mir war bin ich nach Hause und hab mir die 60D+17-85mm + Tamron 70-300mm bei Amazon bestellt.
Wie immer schnell und unkompliziert geliefert.

Ich bin begeistert von meinem Combo.

Andrinchen
09.05.2012, 07:29
HallO!
Ich will mal berichten, was sich bei mir tut.
Ich habe mir eine gebrauchte 60d mit 18-135er Objektiv geholt. Hatte ich eigentlich nicht vor, daß mit dem Objektiv, hat sich so ergeben. :p
Ich besitze ein Canon 50mm (find ich Klasse!) und bekomme wohl noch ein Tamron 17-50 VC.
Ich denke für meine Innenaufnahmen und Kinderfotos bin ich gut ausgerüstet!
Später soll evtl noch das Tamron 70-200 folgen. Aber das drängt nicht.
Ach so, nächste Woche habe ich meinen Fotokurs bei einer Fotografin. Ich hoffe, daß ich dann mehr Licht ins Dunkel bringe! :rolleyes:

Fish1
09.05.2012, 15:38
... Ich habe mir eine gebrauchte 60d mit 18-135er Objektiv geholt... Ich besitze ein Canon 50mm (find ich Klasse!) und bekomme wohl noch ein Tamron 17-50 VC... Ich denke für meine Innenaufnahmen und Kinderfotos bin ich gut ausgerüstet! ...nächste Woche habe ich meinen Fotokurs bei einer Fotografin. Ich hoffe, daß ich dann mehr Licht ins Dunkel bringe! :rolleyes:

Super :D, herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, eine sehr gute Lösung!
Viel Spaß und Erfolg damit und beim Fotokurs, hier noch ein Fotobuchtipp für die 60D:

http://www.traumflieger.de/shop/product_info.php?products_id=547

Das Buch fängt da an, wo die Bedienungsanleitung aufhört.
Gibt es natürlich auch im allgemeinen Buchhandel zu kaufen.

Andrinchen
10.05.2012, 07:34
Danke für den Tip!!