PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 2,8 / 40 Pancake kommt



Thomas Brocher
07.06.2012, 09:23
Hallo zusammen,

in der Gerüchteküche ist es schon, doch jetzt ist es wohl real, mit Foto und steht kurz vor der (offiziellen) Ankündigung.

http://www.canonrumors.com/2012/06/canon-ef-40-f2-8-pancake/

Passtsuper in jede Hosentasche, wirklich schön klein und flach.

Sieht irgendwie so aus, als wenn Canon mit einer Spiegellosen den Anschluss soweit verpasst hat, dass sie mit anderen Produkten die Lücke überbrücken möchte (G1x und EF 2,8/40) ... nur meine Gedanken.

Dann ma ran ..., wer´s braucht ... :p

Artefakt
07.06.2012, 11:37
Was dürfte es denn kosten? So eine Konstruktion ist alles andere als schwierig. Sollte also günstig und trotzdem top-scharf sein.

Canon hat einen riesigen Nachholbedarf an, sagen wir mal, ganz normalen Festbrennweiten von 17 bis 50mm. Da gibt es nur Uraltkonstruktionen mit mäßiger bis schlechter Schärfe und "schönen" CAs, oder aber wenige unverschämt teure L-Optiken.

Das 2,5/50 macro, das Canon angeblich schon einige Male einstampfen wollte, ist erstaunlicherweise sehr gut. Schade wär's drum, bevor nicht was Neues da ist ...

Zu FD-Zeiten gab es knackscharfe Optiken, die optisch und mechanisch um nichts schlechter als die damals schon erhältlichen L-Optiken waren. Letztere waren nur besondere Entwicklungsleistungen in puncto Lichtstärke.

Als moderne Optiken (die bezahlbar und scharf sind) würde ich mir ein 4/17, ein 2 oder 2,8/20, ein 2 oder 2,8/24, ein 2/28, ein 2/35, ein 1,4 oder 2/50 ... wünschen. Da könnte man dann eine schöne Ausrüstung zusammenstellen in guten Abstufungen, je nach Bedürfnis.

Dieses Pancake wäre ja mal ein Anfang. Nur: Was hilft es, diese Optik in die Hosentasche zu stecken, wenn die Kamera, die dranhängt, nicht auch reinpast :-)?

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

l.e.connewitz
07.06.2012, 12:32
Hallo zusammen,

in der Gerüchteküche ist es schon, doch jetzt ist es wohl real, mit Foto und steht kurz vor der (offiziellen) Ankündigung.

http://www.canonrumors.com/2012/06/canon-ef-40-f2-8-pancake/

...
Guggsd Du hier <<KLICK> (http://www.dforum.net/showthread.php?t=616076)> ;)

Thomas Brocher
07.06.2012, 13:09
Guggsd Du hier <<KLICK> (http://www.dforum.net/showthread.php?t=616076)> ;)Was möchtest Du mir sagen?
Dass ICH den Thread selber eröffnete und jetzt, kurz bevor es offiziell wird, einen in der Rubrik Objektive eröffne? Habe ich schon selber gemerkt ... :p


Was dürfte es denn kosten? So eine Konstruktion ist alles andere als schwierig. Sollte also günstig und trotzdem top-scharf sein...

Dieses Pancake wäre ja mal ein Anfang. Nur: Was hilft es, diese Optik in die Hosentasche zu stecken, wenn die Kamera, die dranhängt, nicht auch reinpast :-)...
Eine Top-Schärfe erwarte ich jetzt auch bei einer vollkommen neuen Konstruktion. Sollte es auf dem Niveau eines 2/35 sein, also offen randschwach, dann gibt es (leicht) dickere aber lichtstärkere Alternativen.
Das schafft Sigma mit dem 2,8/30 für die NEX jedenfalls schon mal. Zwar kein Pancake aber nur 170,- € nagelneu und offen von Ecke bis Ecke scharf. Kleinbild ist sicher etwas schwieriger, trotzdem ... alle neuen Canon-Linsen waren/sind top - da gehe ich jetzt auch von aus.

Den Sinn eines Pancake an einer SLR sei mal dahin gestellt, mir ist da die NEX ja auch lieber. Trotzdem ..., das Teil passt überall rein und wird sicherlich seine Käufer finden, keine Frage. Als Preis fände ich 300,- € sichtbar zu viel für so eine lichtschwache Konstruktion. Aber da alle Neuheiten von Canon alles andere als "Schnapper" waren, wird es wohl in die Richtung gehen. Aber abwarten, Canon ist immer für eine Überraschung gut.

TriStar
07.06.2012, 16:17
Das Pancake hat schon seinen Sinn. Es ist immerhin aufgrund seiner Brennweite das am einfachsten herzustellende Objektiv. Warum Canon das erst jetzt rausbringt weiß ich nicht - ich verstehe Canons Produktphilosophie sowie so nicht mehr, aber ich denke mal offenblendig wirds mittelmäßig sein und bei Blende 5,6 erst scharf bis in die Ecken. Preislich wird es sicher bei etwa 375€ liegen - es ist ja immerhin eine (bahnbrechende) Neukonstruktion.

TriStar
07.06.2012, 16:20
Apropos Schnäppchen:

Klick (http://www.canonrumors.com/2012/06/canon-ef-200-400-f4l-is-1-4x-cr2/)

Für die Lese-Faulen:

10.999 amerikansiche Dollar

helmus
07.06.2012, 16:46
Ich habe mein 40mm "Pancace" schon lange ! :D

Es heißt: 40mm F2 Ultron SL, ist von Voigtländer, MF mit Fokussierhilfe (die funktioniert Einwandfrei), ist Offenblendtauglich und liefert bei f2.8 randscharfe Bilder an meiner 5DII.
Da kann Canon jetzt ruhig ein Pancace bringen, mich reizt das kein bisschen, auch wenn es AF hat nicht, Canon ist einfach zu spät dran.
Und ob das Canon Pancace die optische Qualität des Ultron erreicht ist auch noch fraglich.


Gruß
Helmut

helmus
07.06.2012, 17:05
Apropos Schnäppchen:

Klick (http://www.canonrumors.com/2012/06/canon-ef-200-400-f4l-is-1-4x-cr2/)

Für die Lese-Faulen:

10.999 amerikansiche Dollar

Vergleicht man diesen Preis mal mit dem was das 4/200-400 von Nikon kostet, dann ist es Canon gelungen einen 1.4 TC für ca 2400 EUR einzubauen :confused:.

Wow.....

l.e.connewitz
07.06.2012, 17:55
Ich habe mein 40mm "Pancace" schon lange ! :D

Es heißt: 40mm F2 Ultron SL, ist von Voigtländer, MF mit Fokussierhilfe (die funktioniert Einwandfrei), ist Offenblendtauglich und liefert bei f2.8 randscharfe Bilder an meiner 5DII.
Da kann Canon jetzt ruhig ein Pancace bringen, mich reizt das kein bisschen, auch wenn es AF hat nicht, Canon ist einfach zu spät dran.
Und ob das Canon Pancace die optische Qualität des Ultron erreicht ist auch noch fraglich.


Gruß
Helmut
Das ist wirklich eine Traumlinse für kleines Geld und puren Fotografier-Genuss. Übrigens ist da die Geli und die Vorsatz-Linse inclusive.

Naja, irgendwann wird auch Canon mal munter und baut was für Fotografen und nicht nur für die Rotring-Fraktion.
Man soll die Hoffnung eben nie aufgeben. ;)

l.e.connewitz
07.06.2012, 17:56
Was möchtest Du mir sagen?
Dass ICH den Thread selber eröffnete und jetzt, kurz bevor es offiziell wird, einen in der Rubrik Objektive eröffne? Habe ich schon selber gemerkt ... :p

Na dann isses ja gut. ;)

TriStar
07.06.2012, 23:57
Ein bisschen mehr Informationen Klick (http://www.canonrumors.com/2012/06/canon-ef-40mm-f2-8-stm-information/)

Ist der Aufbau einem Planar ähnlich?

C. N.
08.06.2012, 07:38
Jetzt ist es offiziell und auch schon bei dpreview auf der Seite:

http://www.dpreview.com/news/2012/06/08/Canon-creates-EF-S-18-135mm-F3-5-5-6-IS-STM-EF-40mm-F2-8-STM#press

Thomas Brocher
08.06.2012, 07:45
Und auch hier in deutsch: http://www.digitalkamera.de/Meldung/Canon_frischt_Objektivprogramm_mit_18-135_mm_und_40_mm_STM_auf/7764.aspx

Diabolos
08.06.2012, 08:32
also rund 240€ klingt gut, hoffentlich ist es offen schon gut ;)

l.e.connewitz
08.06.2012, 08:55
Hier wird´s bei Photoscala (http://www.photoscala.de/Artikel/Canon-EF-S-35-5618-135-mm-IS-STM-und-EF-2840-mm-STM) vorgestellt.
Der Preis ist heiß! Wenn´s optisch passt,
isses ein feines Immerdrauf für Unterwegs.

aisen.ch
08.06.2012, 09:39
Warum ein Vollformat-Pancake wenn die Vollformat-DSLR so grosse Brummer sind?

Die 1.6er DSLRs sind niedlicher, dann könnte ein EF-S Pancake kleiner sein als das jetzige.

Vielleicht ist das Pancake schon mal für die Spiegellose vorweggenommen.
Die Produktionsstrasse für die 1.3er Sensoren haben sie ja noch, vielleicht gibts ne 1.3er Spiegellose :D. Würde der 5D und 1Dx keine Konkurrenz machen und ausser der Leica die restliche Konkurrenz in Sachen Sensorgrösse ausstechen.

ehemaliger Benutzer
08.06.2012, 10:23
Ich habe mein 40mm "Pancace" schon lange ! :D

Es heißt: 40mm F2 Ultron SL, ist von Voigtländer, MF mit Fokussierhilfe (die funktioniert Einwandfrei), ist Offenblendtauglich und liefert bei f2.8 randscharfe Bilder an meiner 5DII.
Da kann Canon jetzt ruhig ein Pancace bringen, mich reizt das kein bisschen, auch wenn es AF hat nicht, Canon ist einfach zu spät dran.
Und ob das Canon Pancace die optische Qualität des Ultron erreicht ist auch noch fraglich.


Gruß
Helmut

....es soll aber noch einige wenige geben, die kein Ultron besitzen....:rolleyes:

michael_alabama
08.06.2012, 10:50
....Passtsuper in jede Hosentasche, wirklich schön klein und flach.....

Das dachte ich auch spontan - zunächst; denn flach und klein ist ja nur dieses Objektiv. Was mache ich also, wenn ich es aus der Hosentasche genommen und angesetzt habe, mit dem 24-105 er? :confused: Na ja, nicht ganz ernst gemeint, Problem besteht aber dennoch....

vg micha

Thomas Brocher
08.06.2012, 10:54
...Der Preis ist heiß! Wenn´s optisch passt,
isses ein feines Immerdrauf für Unterwegs.Klein und handlich ist es (zwangsläufig) ja.
Zugegeben, im Verhältnis zu den sonstigen neuesten Preisankündigungen wie einem 2,8/28 IS für 800,- € ist es gnadenlos günstig, ein wirkliches Schnäppchen und somit heiß. Natürlich, die Entwicklung geht weiter und es wird teurer, trotzdem ...bei der Brennweite und einer Lichtstärke von 2,8 von einem heißen Preis zu reden zeigt mir, dass Canon mit ihrem Marketing alles richtig macht.

Und ein 2,0/40 wäre (s. Voigtländer) sicher machbar gewesen, ist bei den aktuellen ISO-Möglichkeiten nicht nötig. Außderm wäre es einfach viel zu teuer geworden für die angepeilte Zielgruppe. Man möchte ja noch das (evtl.) kommende 2,0/35 verkaufen.

phototaxi
08.06.2012, 14:10
hier mit mtf chart
http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_40mm_f_2_8_stm#Overview

sieht ok aus...

Joa
08.06.2012, 15:09
Habt ihr Infos zur neuen "Stepper-Motor-Technologie" (STM)?
Wenn ich das richtig verstanden habe, wird eine neue Canon-Kamera kommen, die kontinuierlich im Videomodus die Schärfe nachführt, und das geht angeblich nur mit STM. Was ist denn daran soviel anders als bei USM?
Ich habe auf den Canon Seiten bislang keine näheren Infos dazu finden können.

huholzer
09.06.2012, 14:11
Wenn ich das richtig verstanden habe, wird eine neue Canon-Kamera kommen, die kontinuierlich im Videomodus die Schärfe nachführt

Ja, mit der neuen EOS 650D.

Kanst Du hier nachlesen:
http://www.profifoto.de/news/rubrik/news/31709?nl=pf&id=10530

Warum nicht die neue 5D weiß er Teufel. :mad:

CamBoy
09.06.2012, 14:36
Warum nicht die neue 5D weiß er Teufel. :mad:

Na damit man bei der nächsten auch noch Kaufanreize schaffen kann. ;) :D

bernhard6
09.06.2012, 17:31
Also dann ich auch noch mit meinem Senf,
Liste 239€ und angeblich mit Autofocusfunktion beim Filmen mit Steppermotor(hoffentlich hört man den nicht)
Dazu noch die Blende wählbar.
Wie das geht, keine Ahnung, aber ich bin auch nur User. Höhe 23mm, ist doch schon mal was und es gibt ausser Hosentaschen auch noch Mountainbikerücksäcke, und Damenhandtaschen usw..
Schon soviel wie gekauft.

Feldbahnmuseum
11.06.2012, 18:58
Fast hätte ich mir schon dieses Objektiv gekauft http://www.fotokoch.de/Voigtlaender_Ultron_2_0_40_SL_II_Canon_34723.html? prepage=objektive-fuer-canon.html , hab aber wegen dem hohen Preis gezögert. Das neue Canon 2,8/40mm kostet nur ungefähr die Hälfte, hat dazu noch Autofokus und die Abstandsinformationen für die E-TTL 2 Blitzmessung.

Biotar
11.06.2012, 20:04
Also das Ultron hat auch den Chip für Abstand & co., ist doppelt lichtstark und wird optisch besser abbilden. Also mir wär das auch den doppelten Preis wert, wenn es nicht etwas noch besseres gäbe.

Bjoern U.
11.06.2012, 22:19
also wenn die optische Leistung bei Offenblende passt, warum nicht !
ich finde das recht interessant da es noch kleiner baut als das alte 50/1.8, welches ich von Zeit zu Zeit drauf habe wenn die Kamera im (Bike) Rucksack steckt
Wer eine Hemd/Hosentaschen Kombi will, nimmt doch eh keine DSLR
Da gibt es andere Lösungen

Motivklingel
12.06.2012, 02:56
Also das Ultron hat auch den Chip für Abstand & co.

Bist Du dir sicher, dass das Voigtländer Ultron 2,0/40 SL II für den Anschluß Canon all diese Infos an die Kamera überträgt?

Meines Wissens verwendet nur Zeiss bei seinen manuellen Objektiven mit Erlaubnis von Canon das Original Canon EOS Datenübertragungsprotokoll. Bei allen anderen Fremdobjektiven wurde die Objekivsoftware durch Reverse Engineering erstellt wodurch nicht alle Funktionen unterstützt werden bzw. es immer vorkommen kann, dass deren Objektive nicht bei neuen Kameras funktionieren.

Oder hat Cosina auch von Canon das Originaldatenübertragungsprotokoll für deren manuelle Objektive zur Verfügung bekommen?

Weiß jemand, bei wo in Japan die Zeiss SLR Objektive gefertigt werden?

Biotar
12.06.2012, 12:24
Bist Du dir sicher, dass das Voigtländer Ultron 2,0/40 SL II für den Anschluß Canon all diese Infos an die Kamera überträgt?

stimmt - war ja nur bei Nikon so (mein Fehler und wieder 1:0 für N....)

Feldbahnmuseum
12.06.2012, 12:54
stimmt - war ja nur bei Nikon so (mein Fehler und wieder 1:0 für N....)

Bist du dir sicher daß Nikon das Protokoll zum Blitzen an Fremdhersteller freigibt ? Kann ich mir nicht vorstellen, denn dann würde Nikon sich ja einen Vorteil gegenüber den Fremdherstellern verscherzen, und ich denke daß die Nikon-Leute schon so intelligent sind !!

Bei Canon gibt es keinen einzigen Fremdhersteller der das Blitzprotokoll für E TTL2 in seine Objektive integriert hat (bei Zeiss bin ich mir nicht sicher, wer weiss das definitiv ? ).

Biotar
12.06.2012, 16:14
... das Protokoll nicht, aber die eingestellte Entfernung zur Berechnung (auch der Blitzleistung) wird übermittelt (dazu bedarf es keines speziellen Nikon-Protokolls). - steht doch alles in deinem geposteten Link.

Motivklingel
12.06.2012, 17:03
Bei Canon gibt es keinen einzigen Fremdhersteller der das Blitzprotokoll für E TTL2 in seine Objektive integriert hat (bei Zeiss bin ich mir nicht sicher, wer weiss das definitiv ? ).

Wie mir mal ein Zeiss-Mitarbeiter erzählt hat, soll Canon wohl für diese das Originalprotokoll zur Verfügung gestellt haben mit der Bedingung, dass bei den Zeiss Objektiven auf den AF verzichtet wird. Aber definitiv kann ich das auch nicht sagen.

Hier eine definitive Aussage von Zeiss, dass die Canon E-TTL Blitzbelichtungssteuerung unterstützt wird:

http://www.zeiss.de/C1256A770030BCE0/WebViewTopNewsAllD/7693596FFCDBAECAC12574C20032C4CB?OpenDocument

"OBERKOCHEN, 15.09.2008.
Carl Zeiss erweitert seine erfolgreiche Objektiv- reihe um einen weiteren Anschluss für SLR-Kameras: ZE Objektive mit EF-Bajonett für alle analogen und digitalen EOS-Kamera-modelle. Wie bei allen EF-Objektiven werden bei den Objektiven der neuen Carl Zeiss ZE-Reihe alle Informationen ausschließlich über elektro- nische Kontakte übermittelt. Somit werden sämtliche Belichtungsmodi wie Programm-, Blenden-, Zeitautomatik und manuelle Einstellung unterstützt. Auch die automatische Fokussier- bestätigung der Kamera bleibt bei diesen manuell fokussierbaren Objektiven uneingeschränkt ver- fügbar. Bei digitalen SLRs sind auch die Objektiv- und alle Belichtungsdaten in den Exif-Informa- tionen der Kamera abrufbar. Und selbst die E-TTL Blitzbelichtungssteuerung wird unterstützt."

Das alles deutet schon darauf hin, dass das Originalprotokoll bei Zeiss benutzt wird. Damit müsste man sich auch keine Sorgen darüber machen, ob die Zeiss-Objektive auch an zukünftigen EOS-Kameras funktionieren.

hjreggel
12.06.2012, 17:35
(...) Und selbst die E-TTL Blitzbelichtungssteuerung wird unterstützt.

E-TTL ist aber nicht E-TTL II. Es ist zwar anzunehmen, dass "II" gemeint ist, aber so wie es dasteht eben nicht - also ohne Entfernungsinformation.

Motivklingel
18.06.2012, 20:55
E-TTL ist aber nicht E-TTL II. Es ist zwar anzunehmen, dass "II" gemeint ist, aber so wie es dasteht eben nicht - also ohne Entfernungsinformation.

Da Zeiss, obwohl E-TTL mit jedem Objektiv (und sogar ohne) möglich ist, explizit damit wirbt, dass die E-TTL Blitzbelichtungssteuerung an deren ZE-Objektiven unterstützt wird, habe mich mal gefragt, was es damit auf sich hat.

Hier ein Zitat aus der Antwort von Zeiss:

"Wie bei praktisch allen rein manuell fokussierbaren Objektiven, wird bei unseren ZE-Objektiven die Entfernungsinformation nicht am Fokussierring abgegriffen und somit nicht elektronisch an die Kamera mitgeteilt.
Die E-TTL II Blitzbelichtungssteuerung der modernen EOS-Kameras wird somit nicht unterstützt, die Kamera arbeitet entsprechend im E-TTL-Modus, wie in unserem Artikel angegeben. In unseren Labor- und Praxistests konnten wir bislang keine signifikanten Blitzbelichtungsunterschiede zwischen E-TTL- und E-TTL II (mit Objektiven, die dies unterstützen)- Resultaten feststellen. In der Praxis ist die resultierende Blitzbelichtung wesentlich von anderen Faktoren abhängig.

Die elektronische Schnittstelle und -Datenübertragung der ZE-Objektive wurde in enger Zusammenarbeit mit der Fa. Canon entwickelt.

Mit freundlichen Grüßen

Bertram Hönlinger"

Damit sollte nun alles klar sein. Unschön weil mißverständlich ist der Hinweiss "Und selbst die E-TTL Blitzbelichtungssteuerung wird unterstützt." auf
http://www.zeiss.de/C1256A770030BCE0/WebViewTopNewsAllD/7693596FFCDBAECAC12574C20032C4CB?OpenDocument
trotzdem. Genauso hätte man schreiben können "Und selbst die Gravitation wird unterstützt, so dass unsere Objektive wegen ihres Gewichtes auf der Erde nach unten fallen wenn sie nicht daran gehindert werden."

;)

Übrigens wird die E-TTL II Messung auch bei vielen Original-Canon Objektiven nicht unterstützt.

TriStar
19.06.2012, 09:12
Bin ich eben drüber gestolpert: Klick (http://www.youtube.com/watch?v=QfGhXwgYN_g&feature=relmfu)

Zum Vergleich: Klick (http://www.youtube.com/watch?v=Izf15eIVhO0)

l.e.connewitz
19.06.2012, 09:58
Bin ich eben drüber gestolpert: Klick (http://www.youtube.com/watch?v=QfGhXwgYN_g&feature=relmfu)

Zum Vergleich: Klick (http://www.youtube.com/watch?v=Izf15eIVhO0)
Das kleine Teil wird ja immer sympathischer. Der STM hört sich richtig leise an im Vergleich zum USM des 50/1,8er und fixer isser auch noch. Cool!

ehemaliger Benutzer
19.06.2012, 10:32
Der STM hört sich richtig leise an im Vergleich zum USM des
50/1,8er und fixer isser auch noch. Cool!

Weit wichtiger ist mir dass der mittels Schrittmotor natürlich
viel besser für externe Fokussierung über USB geeignet ist.

TriStar
19.06.2012, 10:46
Naja, viel wichtiger ist eigentlich die Erkenntniss, dass auch mit STM der Kontrast-AF nicht treffsicherer geworden ist. Der STM "rattert" einfach nicht so sehr wie der USM oder der Motor, wodurch man subjektiv das Gefühl bekommt er sei präziser. Aber wie soll eine SLR das auch schaffen? Da nützt es dem STM auch herzlich wenig, wenn er nicht genau weiß wie viel er drehen soll. Aus meiner Sicht ist der STM daher erstmal eine Kind der Marketing-Abteilung.

Im Übrigen hat das 50iger keinen USM

michael_alabama
19.06.2012, 11:36
"Und selbst die Gravitation wird unterstützt,...

Selbstverständlich ist dieses Feature Bestandteil der Preiskalakulation.

vg micha

l.e.connewitz
19.06.2012, 13:22
Naja, viel wichtiger ist eigentlich die Erkenntniss, dass auch mit STM der Kontrast-AF nicht treffsicherer geworden ist. Der STM "rattert" einfach nicht so sehr wie der USM oder der Motor, wodurch man subjektiv das Gefühl bekommt er sei präziser. Aber wie soll eine SLR das auch schaffen? Da nützt es dem STM auch herzlich wenig, wenn er nicht genau weiß wie viel er drehen soll. Aus meiner Sicht ist der STM daher erstmal eine Kind der Marketing-Abteilung.

Im Übrigen hat das 50iger keinen USM
Ich kenne die 50/1,8er nicht. Hab sie nie gehabt und von daher war´s einfach ´ne falsche Annahme von mir. Sorry! ;)
Der Kontrast-AF hat mich noch nie interessiert. Mit der LiveView arbeite ich auschließlich vom Stativ und manuellem Focus. Von daher ist mir das total egal.
Der kleine Scheißer :D muß nur schnell, leise und leicht sein. Dazu dann noch als unbedingtes Muss die gleiche, oder bessere BQ wie das 40er Ultron von Voigtländer und schon isses im Bestand.
Aber es eilt ja nicht.

tumleh
19.06.2012, 14:13
Naja, viel wichtiger ist eigentlich die Erkenntniss, dass auch mit STM der Kontrast-AF nicht treffsicherer geworden ist. Der STM "rattert" einfach nicht so sehr wie der USM oder der Motor, wodurch man subjektiv das Gefühl bekommt er sei präziser. Aber wie soll eine SLR das auch schaffen? Da nützt es dem STM auch herzlich wenig, wenn er nicht genau weiß wie viel er drehen soll. Aus meiner Sicht ist der STM daher erstmal eine Kind der Marketing-Abteilung.

Im Übrigen hat das 50iger keinen USM
Nimm doch mal eine Olympus E-M5 oder E-P3 mit neuerem Panasonic Objektiv in die Hand, und du wirst staunen wie schnell ein STM angetriebenes Objektiv über Kontrast-AF scharfstellt. Wobei die Olympus Objektive mit Linearmotor noch etwas schneller sind und die sind bestens Video geeignet.

TriStar
19.06.2012, 15:29
Ich glaube schon, dass ein STM schön schnell und präzise arbeiten kann. Nur scheint Canon das erstmal nicht umgesetzt zu haben.

Denn rein vom verständnis her macht der STM doch nur dann Sinn, wenn ich weiß wie weit mein Motiv entfernt ist und wie viele Umdrehungen der STM entsprechend machen muss. Wenn das gegeben ist, hat der STM tatsächlich Vorteile. Wenn nicht, bleibt er nur ein "dummer" Motor.

Ich werde mir jedenfalss das 40iger mal sehr genau anschauen und natürlich anhören: CF.N-1 Imperial March :D

TriStar
19.06.2012, 18:47
Also das 40iger hat mich irgendie überzeugt. Es fühlt sich wertig an. Obwohl der MF-Ring auf den Bildern billig wirkt, läuft er präzise. Durch den STM ist der Ring nicht mechanisch mit der zu bewegenden Linsengruppe verbunden. Dadurch funktioniert der MF auch nur mit angeschlossener Kamera.
Ansonsten arbeitet der STM an meiner 1er recht flott und leise.

Das Objektiv ist "Made in Malaysia"

enzo
19.06.2012, 19:43
Der Kontrast-AF hat mich noch nie interessiert. Mit der LiveView arbeite ich auschließlich vom Stativ und manuellem Focus. Von daher ist mir das total egal.
Der kleine Scheißer :D muß nur schnell, leise und leicht sein.
Wieso muss das Objektiv schnell sein, wenn Du ausschließlich manuell fokussierst?

Gruß
Enzo

TriStar
20.06.2012, 00:46
Ich muss sagen, dass ich von dem STM und dessen Verbindung zum Fokussierring fürs erste beeindruckt bin. Ich hab glücklicherweise noch eine Kamera mit auswechselbarer Mattscheibe und kann daher mittels Mikroprismen sehr gut erkennen, wie präzise der AF im MF trotz fehlender mechanischer Kopplung arbeitet. Natürlich ist es traurig und durchaus kritisch, dass ein Motor mit Drehwinkelmessung und eine entsprechende Sensorik günstiger ist als eine rein mechnische Umsetzung - aber Canon ist nur ein Elektronikhersteller und hier haben sie das eindrucksvoll bewiesen

TriStar
20.06.2012, 01:00
Ein wunderschönes Detail hat Canon natürlich auch wieder vergessen. Da man nun den Tubus des Objektives nicht mehr manuell einfahren kann, sprich die Kamera eingeschaltet sein muss, sollte man darauf achten, dass der Tubus eingefahren ist wenn die Kamera z.B. in die Tasche packt.

Es gibt Kameras mit Wechselobjektiven, da haben die Konstrukteure daran gedacht, dass wenn die Kamera nicht fokussiert das Objektiv sofort auf unendlich fährt, also eingefahren ist.

Ich weiß, dass das sicherlich ein Detail ist aber es zeigt mir wieder, wie weit Canon bei seinen Produkten denkt.

Zur Bildqualität des 40igers werde ich mich erst morgen äußern können.

l.e.connewitz
20.06.2012, 07:18
Wieso muss das Objektiv schnell sein, wenn Du ausschließlich manuell fokussierst?

Gruß
Enzo
Ausschließlich nur in der Liveview und dann vom Stativ
und dann natürlich MF und das mit viel Zeit.
Ansonsten natürlich aus der Hand und da dann eben AF
und weil ich und die Cam schnell sind, muss der AF eben
mithalten können.
Ganz einfach das. Oder?

michael_alabama
20.06.2012, 11:05
... dass ein Motor mit Drehwinkelmessung und eine entsprechende Sensorik günstiger ist als eine rein mechnische Umsetzung - aber Canon ist nur ein Elektronikhersteller und hier haben sie das eindrucksvoll bewiesen

...stelle mir gerade vor, sie bringen eine Sicherheitsnadel auf den Markt ;).

vg micha

TriStar
20.06.2012, 14:40
Interessantes Gerücht, aber eher unwahrscheinlich - Canon müsste sich Know-How als Sicherheitsnadelhersteller aneignen.

Bildqualität des Winzlings ist nachdem was ich bisher sehen konnte gut - offen empfinde ich es bereits als scharf, was sich durch Abblenden nicht mehr deutlich steigern lässt.

Jan
20.06.2012, 15:10
Bildqualität des Winzlings ist nachdem was ich bisher sehen konnte gut - offen empfinde ich es bereits als scharf, was sich durch Abblenden nicht mehr deutlich steigern lässt.

Es ist zumindest bei Offenblende besser, als die mir verfügbaren f4 Zooms ebenfalls offen in diesem Brennweitenbereich.

Für mich ist das das idealer Immerdabei-Objektiv und ich bin bis hier hin sehr zufrieden. Klar, ein 1.4 oder 1.8 50mm auf 2.8 abgeblendet ist auch nicht schlecht, aber ich verlange von meinem Equipment, dass es auch bei Offenblende vernünftige und vorzeigbare Qualität liefert, egal was abgeblendet noch dazu kommt. Ist einfach eine Sache des Prinzips.

Lieber sehr gute und nutzbare 2.8 an einem 40/2.8 als indiskutable 1.4-2.0 an einem 50/1.4.

Feldbahnmuseum
20.06.2012, 15:22
Lieber sehr gute und nutzbare 2.8 an einem 40/2.8 als indiskutable 1.4-2.0 an einem 50/1.4.[/QUOTE]

Versteh ich nicht. Bei meinem 1,4/50mm von Canon ist Offenblende gleich Arbeitsblende, weil das Objektiv da schon sehr scharf ist. Bei 2,0 ist es dann scharf wie eine Rasierklinge !

Biotar
20.06.2012, 15:29
Tjo - es gibt solche und solche Rasierklingen ...

Feldbahnmuseum
20.06.2012, 15:37
Tjo - es gibt solche und solche Rasierklingen ...

Ich weiss ja nicht was du für Rasierklingen benutzt, aber bei meinen möchtest du nicht mit dem Daumen über die Schneide fahren !

TriStar
20.06.2012, 15:45
Lieber sehr gute und nutzbare 2.8 an einem 40/2.8 als indiskutable 1.4-2.0 an einem 50/1.4.

Das sind auch meine bisherigen Erfahrungen - Und ich denke, dass das 40iger doch etwas unempfindlicher ist als das 50iger 1.4

Im Vergleich zum 16-35 II bei 35mm liegt das 40iger deutlich vorne.

Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich die Schärfentiefe - es scheint auch in größerer Entfernung noch präzise Vorder- und Hintergrund freizustellen. Andere Objektive neigen meiner erfahrzung dazu so eine gewisse Grundschärfe zu liefern, die allerdings im Fokus nicht an die des 40igers heranreicht. Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

Um mal bei den scharfen Klingen zu bleiben: Das 40iger empfinde ich bisher als das Keramikmesser vom Discounter.

ehemaliger Benutzer
20.06.2012, 16:10
Das 40 Pancake hat mich nun doch etwas verwirrt.

Bietet es Vorteile gegenüber einem EF35 1.4 welches man schon sein Eigen nennt?

Thomas Brocher
20.06.2012, 16:35
Das 40 Pancake hat mich nun doch etwas verwirrt.

Bietet es Vorteile gegenüber einem EF35 1.4 welches man schon sein Eigen nennt?Naja, das wofür es gedacht ist ... Pancake eben ..., klein, handlich, relativ lichtschwach und preiswert. ;)
Oder wie ist die Frage gemeint?

ehemaliger Benutzer
20.06.2012, 16:49
wie es gemeint war?

naja, also wenn man schon ein 35/1.4 hat welchen Sinn macht dann noch ein Pancake?

marcus2388
20.06.2012, 16:49
Das 40 Pancake hat mich nun doch etwas verwirrt.

Bietet es Vorteile gegenüber einem EF35 1.4 welches man schon sein Eigen nennt?

Ich kann dir nur von den Vorteilen des 40ers gegenüber einem 50 1,2 berichten, welches ich schon mein Eigen nenne. ;)

Ich hab das 40er heute früh gekauft und seitdem erstaunlich viel Spaß damit gehabt, obwohl ich immer wieder noch ernste Termine zwischendurch wahrnehmen musste. Extra mal die alte 350D in die Notebooktasche gesteckt, das 40er drauf und immer wieder zwischendurch heute in München Bilder gemacht. Super spaßiges Objektiv, klein, leicht, schnell und durchaus wertig in der Machart. Die 350D sieht nun wie eine bisl größere Powershot G aus... ich muss mal demnächst eine 550D oder 600D dranmachen, dann dürfte der Output noch ein wenig besser werden.

Handling ist also super, eröffnet eine ganz andere Art der Fotografie, gegenüber den schweren und großen Objektiven die man sonst mit sich rumschleppt, obwohl man trotzdem noch eine DSLR benutzt. Sehr sehr feine Sache! :)

ehemaliger Benutzer
20.06.2012, 16:55
...aber am Corp bin dann bei 65mm.....

und auf der 5D mmmmhh ....ist's ja dann auch nicht mehr so klein und handlich.....:confused:

chs
20.06.2012, 17:16
Der perfekte Deckel für die 1dx :D

Jan
20.06.2012, 18:00
Versteh ich nicht. Bei meinem 1,4/50mm von Canon ist Offenblende gleich Arbeitsblende, weil das Objektiv da schon sehr scharf ist. Bei 2,0 ist es dann scharf wie eine Rasierklinge !

Mein Fall war das 50/1.4 noch nie. Kann auch daran liegen, dass ich in den letzten 14 Jahren nur gefühlte 20 Exemplare davon besessen habe und mich keins davon so richtig überzeugt hat. Nicht überzeugt=verkauft.
Wenn bei dir 1.4 Arbeitsblende ist und du damit zufrieden bist, dann sei froh!




Im Vergleich zum 16-35 II bei 35mm liegt das 40iger deutlich vorne.


Was eigentlich traurig ist.

Mein 17-40 und mein 16-35 II stehen jedenfalls dem 40er auch hinten an.



Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich die Schärfentiefe - es scheint auch in größerer Entfernung noch präzise Vorder- und Hintergrund freizustellen.

Ist mir auch aufgefallen. Nicht viel, aber im direkten Vergleich sichtbar.
Hatte erst gedacht es sei dezentriert. :p
Ausnahmsweise mal ein neues Canon Objektiv, das bei mir sowohl an FF, Crop 1.3 als auch 1.6 ohne Justage auf Anhieb passt. Das sei auch mal erwähnt.

TriStar
20.06.2012, 19:05
Jan, da kann ich dir nur zustimmen.

Das 16-35iger II hat seine einzige Darseinsberechtigung, dass es im Moment bei Canon nichts anderes gibt ;) Aber was Canon kann zeigen sie ganz deutlich beim 40iger (ok, einfach) und ich hoffe, dass das neue 24iger und 28iger ähnlich gut werden für nicht L-Objektive und das Canon diese Richtung fortsetzt.

Natürlich kann ich am Foto-Stammtisch mit dem 40iger den obligatorischen Längenvergleich nicht gewinnen - selbst "normale" leute belächeln das Objektiv. Das zeigt aber ganz deutlich das Unwissen.

TriStar
20.06.2012, 20:30
Nochmal ein kleiner Nachtarg zum Thema AF und STM. Ich konnte jetzt mehrere Bilder mit leicht bewegtem Motiv machen (Katze). Und ich muss feststellen, dass selbst an meiner 1er das 40iger nicht sonderlich flott ist. Gefühlt ist das 16-35iger bei 35mm mit seinem USM schneller auch was die Nachführung angeht. Ich denke daher, dass der STM den normalen Mikromotor in den einfachen Objektiven ablösen wird.

marcus2388
21.06.2012, 21:53
http://www.lensrentals.com/blog/2012/06/canon-40mm-pancake-how-did-they-do-that

scharfes Objektiv. :)

TriStar
21.06.2012, 23:49
http://www.lensrentals.com/blog/2012/06/canon-40mm-pancake-how-did-they-do-that

scharfes Objektiv. :)


Ich sehe nur eines: Das 40iger verspeist mein 16-35ig II zum Früstück - zwar nicht in der Mitte, aber umso deutlicher in den Ecken. Natürlich ist es unfair eine 240€ Festbrennweite gegen ein ca. 1100€ Zoom-Objektiv zu testen. Die Festbrennweite gewinnt eben immer :p

Ich hab zum Spaß offenblendig die äußeren Ecken getestet. Was bei f2,8 noch nicht absolut scharf ist, wird bei f3,2 deutlich besser und ist bei f4 sehr gut.

Klausfoto
22.06.2012, 19:05
Diesen Test des 40er Pancakes so eben gefunden:
http://lenstests.de/objektive/canon-ef-40mm-f2.8-stm

Gruß Klaus

hjreggel
22.06.2012, 19:39
Ich sehe nur eines: Das 40iger verspeist mein 16-35ig II zum Früstück - zwar nicht in der Mitte, aber umso deutlicher in den Ecken.

Wie das? Mit Telekonverter am 16-35? Kein Wunder!

Einen Vergleich mit dem 24-70 bei 40mm würde ich ja noch akzeptieren, aber im Weitwinkelbereich machen 5mm einen großen Unterschied in der erzielbaren Bildqualität.

l.e.connewitz
23.06.2012, 07:17
Wie das? Mit Telekonverter am 16-35? Kein Wunder!

Einen Vergleich mit dem 24-70 bei 40mm würde ich ja noch akzeptieren, aber im Weitwinkelbereich machen 5mm einen großen Unterschied in der erzielbaren Bildqualität.
Wie Du richtig sagst, im Weitwinkelbereich. Aber die sicherlich gemeinten 35mm des 16-35er sind doch näher an der Normalbrennweite, ca. 43mm bei Kleinbild, als an Weitwinkel. Von daher ist der Vergleich sicher berechtigt. Mich freut´s jedenfalls dies zu lesen. Kann denn einer was Konkretes zur Geschwindigkeit sagen?

TriStar
23.06.2012, 09:51
Kann denn einer was Konkretes zur Geschwindigkeit sagen?

Wie bereits geschrieben ist der STM vim 40iger einem Mikromotor ähnlich. Ich würde es als deutlich langsamer einschätzen als das 50 1,4 USM. Es ist etwa ähnlich schnell wie das Compact Makro 50 2,5, wobei zu neachten ist, dass der Verfahrweg des Tubus (etwa 10mm) deutlich geringer ist. Selbst mit meiner 1er kann ich es nicht auf Trab bringen. Bisher habe ich es mit dem 40iger nicht geschafft meine Katze im normalen Gehen mit Al Servo zu verfolgen.

l.e.connewitz
23.06.2012, 10:53
Wie bereits geschrieben ist der STM vim 40iger einem Mikromotor ähnlich. Ich würde es als deutlich langsamer einschätzen als das 50 1,4 USM. Es ist etwa ähnlich schnell wie das Compact Makro 50 2,5, wobei zu neachten ist, dass der Verfahrweg des Tubus (etwa 10mm) deutlich geringer ist. Selbst mit meiner 1er kann ich es nicht auf Trab bringen. Bisher habe ich es mit dem 40iger nicht geschafft meine Katze im normalen Gehen mit Al Servo zu verfolgen.
Ups!
Das ist dann aber nicht so der Bringer.
Schade.

Trotzdem danke für die Rückmeldungund ein schönes WE für alle.

fjheimann
23.06.2012, 11:31
Ich fahre mein Pfannküchlein gleich holen, mit der 650er.
Bin auch gespannt auf das HD Video,
Gruß,
Franz

marcus2388
23.06.2012, 13:25
Wie bereits geschrieben ist der STM vim 40iger einem Mikromotor ähnlich. Ich würde es als deutlich langsamer einschätzen als das 50 1,4 USM. Es ist etwa ähnlich schnell wie das Compact Makro 50 2,5, wobei zu neachten ist, dass der Verfahrweg des Tubus (etwa 10mm) deutlich geringer ist. Selbst mit meiner 1er kann ich es nicht auf Trab bringen. Bisher habe ich es mit dem 40iger nicht geschafft meine Katze im normalen Gehen mit Al Servo zu verfolgen.

Geht... wenn man "normale Fotos" - also außerhalb des Nahbereichs - macht, dann vergeht keine spürbare Zeit beim fokussieren. AF aktivieren und sofort ist scharf. Ich halte das Objektiv für ziemlich flott... Das 50 1,2 ist bspw. nicht schneller, da der Verstellweg noch deutlich größer ist... wenn man da mal vom Motiv abrutscht pumpt das genau so lange wie das neue 40er, wenn nicht sogar länger.

Zum Ai-Servo: In meiner Zeit als Sportfotograf hab ich 1. Bundesliga Basketball mit dem 85 1,2 L II fotografiert - wenn man es schafft ohne abzurutschen den Spieler nachzuverfolgen, der auf den Korb zurennt und springt, dann kann sich dieser nicht schnell genug bewegen, als dass der AF je zu langsam für diese lächerlich kurzen Verstellwege wär. Selbst Regionalliga Fußball hab ich mal eine Zeit lang (hauptsächlich wegen fehlenden Geldes) mit einer 5D I und dem ätzend lahmen 180er Tamron Makro gemacht... genau das gleiche Phänomen dort. Wenn man einfach nur einen Spieler mitverfolgt, kann auch dieser nie schneller sein, als das bisschen Anpassung des AF-Verstellwegs im Ai-Servo.
Man sollte halt nur die Sportart kennen und nicht wie bei einem Ego-Shooter wild durch die Gegend ballern. Bedeutet konkret: Bei jedem Angriff auf ein Tor muss man sich für einen Spieler (idealerweise einen der beiden Stürmer) entscheiden...

Also ja... Übungssache... aber wer die Übung hat, der wird das 40er wohl kaum als "langsam" bezeichnen. Von daher: einfach nicht vom Motiv abrutschen und das Ding ist mehr als ausreichend schnell. :D

tobi73
23.06.2012, 15:41
hey zusammen,

ich muss auch ein lob für dieses kleine ding aussprechen!
habe erst ein paar Fotos damit gemacht aber die paar haben mich schon sehr von dieser Optik überzeugt wie bereits vorher in einem thread erwähnt ist das objektiv von anhieb an knack scharf an der 5d mark3 und der 1dx was bei canon ja nicht immer da fall ist...

zum af Motor er ist nicht der schnellste aber hab ihn mal bei nem auf mich zufahrenden auto probiert und da greift er ordentlich zu und liefert scharfe Fotos! somit ausreichend!!!
was ich auch genial finde ist die Verarbeitung für 200€ wen man es da mit dem 50 1:8 vergleicht ist das doch eine sehr gute Verbesserung!!


das einzige was ich noch misse ist eine geil wisst ihr schon was wann die kommen wird?

grüße tobi

hjreggel
23.06.2012, 15:53
das einzige was ich noch misse ist eine geil wisst ihr schon was wann die kommen wird?

Gibt es schon: ES-52. Ist aber keine klasseische Gegenlichtblende, das wäre an einem Pancake wohl ein Stilbruch.
http://www.amazon.com/Canon-ES-52-Lens-Hood-40mm/dp/B0089EEVAE
Sieht nicht besonders wirkungsvoll aus, und soll hierzulande so um die 35 Euro kosten...

Mir wäre eine echte Tulpe auch lieber, der Tubus dreht sich ja nicht.

An Crop 1.3 kann man problemlos die ES-62 des 50/1.8 nehmen. Wie es an FF aussieht, weiß ich nicht.

tobi73
23.06.2012, 15:55
ahh danke für den link!

mhh ja das schaut ja echt nicht so wirkungsvoll aus;-)
dachte da kommt vielleicht so was im leica stile;-)

Eric D.
23.06.2012, 16:13
hey zusammen,

ich muss auch ein lob für dieses kleine ding aussprechen!
habe erst ein paar Fotos damit gemacht aber die paar haben mich schon sehr von dieser Optik überzeugt wie bereits vorher in einem thread erwähnt ist das objektiv von anhieb an knack scharf an der 5d mark3 und der 1dx was bei canon ja nicht immer da fall ist...



:confused:
Hab ich was hier verpasst ?
Wenn ja: Glückwunsch, zeig mal bitte Iso 6400/12800 Vergleiche zur 5er , gerne auch mit diesem 40iger um On topic zu bleiben;)

mpforyou
26.06.2012, 20:00
Habe mir heute auch so einen "Pfannkuchen" gekauft und vorhin mal auf meine 5D MK III geflanscht und .... :eck: Wow ... ich bin begeistert ,die Qualität ist der Burner , ich habe eigentlich nur L Linsen aber das Teil steht denen in nichts nach, Respekt an Canon und danke für diese kleine ,leichte ,tolle Fototaschenbereicherung !

BenTheBig
27.06.2012, 11:14
http://www.photozone.de/canon_eos_ff/752-canon_40_28_ff

Denke, das können die meisten so unterschreiben und spiegelt sehr gut wieder was Canon da "geschaffen" hat.

Feldbahnmuseum
27.06.2012, 11:28
hey zusammen,

ich muss auch ein lob für dieses kleine ding aussprechen!
habe erst ein paar Fotos damit gemacht aber die paar haben mich schon sehr von dieser Optik überzeugt wie bereits vorher in einem thread erwähnt ist das objektiv von anhieb an knack scharf an der 5d mark3 und der 1dx was bei canon ja nicht immer da fall ist...

zum af Motor er ist nicht der schnellste aber hab ihn mal bei nem auf mich zufahrenden auto probiert und da greift er ordentlich zu und liefert scharfe Fotos! somit ausreichend!!!
was ich auch genial finde ist die Verarbeitung für 200€ wen man es da mit dem 50 1:8 vergleicht ist das doch eine sehr gute Verbesserung!!


das einzige was ich noch misse ist eine geil wisst ihr schon was wann die kommen wird?

grüße tobi

Wo gibt es das Objektiv für 200 Euro ?

Bei Amazon ist der Preis schon auf knapp 255 Euro gestiegen !
http://www.amazon.de/gp/product/B0089SWZDU/ref=s9_simh_gw_p23_d0_g23_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7X F&pf_rd_s=center-3&pf_rd_r=1Q2Y59GW6HYRBJDTG66V&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375153&pf_rd_i=301128

In den USA bekommt man das Objektiv für 199 Dollar.

Kann mir das mal einer erklären ?

Artefakt
27.06.2012, 12:59
Warum gibt es einen derartigen Hype um dieses simple Standardobjektiv, dass hier schon an die 80 Beiträge darüber geschrieben wurden? Ein scharfes Normalobjektiv mit dürftiger Lichtstärke ist keinerlei technische Herausforderung für einen Hersteller.

Zugegeben: Schön, dass Canon sich wieder auf solche Basisdinge zurückbesinnt, aber ausflippen muss ich deswegen nicht ...

Was muss da in den letzten Jahren an Unzulänglichkeiten, insbesondere Qualitätstoleranzen, verbockt worden sein, dass wir uns so über solche einfachen, selbstverständlichen Dinge zu freuen vermögen?

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

TheoTequila
27.06.2012, 13:03
Warum gibt es einen derartigen Hype um dieses simple Standardobjektiv, dass hier schon an die 80 Beiträge darüber geschrieben wurden? Ein scharfes Normalobjektiv mit dürftiger Lichtstärke ist keinerlei technische Herausforderung für einen Hersteller.

Zugegeben: Schön, dass Canon sich wieder auf solche Basisdinge zurückbesinnt, aber ausflippen muss ich deswegen nicht ...

Was muss da in den letzten Jahren an Unzulänglichkeiten, insbesondere Qualitätstoleranzen, verbockt worden sein, dass wir uns so über solche einfachen, selbstverständlichen Dinge zu freuen vermögen?

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Ich glaube es liegt am Gesamtpaket der Linse:
- Wirklich sehr klein und leicht
- vernünftige Verarbeitung
- gutes AF-Konzept
- und einfach richtig scharf!
- bei einem fairen Preis

... in den letzten Jahren waren alle neu vorgestellten Linsen auch immer einfach überteuert.

TriStar
27.06.2012, 13:46
Warum gibt es einen derartigen Hype um dieses simple Standardobjektiv, dass hier schon an die 80 Beiträge darüber geschrieben wurden? Ein scharfes Normalobjektiv mit dürftiger Lichtstärke ist keinerlei technische Herausforderung für einen Hersteller.

Zugegeben: Schön, dass Canon sich wieder auf solche Basisdinge zurückbesinnt, aber ausflippen muss ich deswegen nicht ...

Was muss da in den letzten Jahren an Unzulänglichkeiten, insbesondere Qualitätstoleranzen, verbockt worden sein, dass wir uns so über solche einfachen, selbstverständlichen Dinge zu freuen vermögen?

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Ich stimme dir da eigentlich voll und ganz zu, aber

nachdem man mir mein 1,4 50iger kaputt repariert hat und ich mir eigentlich kein Normalobjektiv mehr zulegen wollte ist das 40iger doch eine ganz positive Überraschung. Es ist vom Gehäuse her recht stabil, optisch ab Offenblende voll nutzbar, was das 1,4 nicht ist. Es ist eben eine unsymmetrische-Doppelgauss-Konstruktion für 240€.

Und vor allem - es macht einfach was es soll.

Janosch25786
27.06.2012, 20:11
Hat jemand mal n Bild von dem Ding an einer 1er? :-D

TriStar
27.06.2012, 20:56
guck mal bei the digital picture.

Klausfoto
28.06.2012, 08:10
Viele Fragen: :confused:
Hat denn jemand mal einen (Bild)Vergleich, obwohl fast doppelt so teuer und kein AF, mit dem Voigtländer Ultron 40mm f/2.0 SL II Pancacke? Zum Beispiel bei Offenblende und Blende 2,8 und könnte die Fotos hier einstellen?

Wenn das Canon-Pancacke-Objektiv optisch nur beinahe so gut ist wie das EF 1,8/50mm, frage ich mich mich natürlich, was das Ganze eigentlich soll?

Wenn ich weiterhin mir die hier gezeigten Fotos mit der starken Vignettierung bei Blenden 2,8 und 4 ansehe, schreckt ein Kauf doch ein wenig ab.

Oder zählt nur der relativ niedrige Preis? Das 1,8er/50mm ist aber preiswerter und doch wohl besser. :confused:

l.e.connewitz
28.06.2012, 09:03
Viele Fragen: :confused:
Hat denn jemand mal einen (Bild)Vergleich, obwohl fast doppelt so teuer und kein AF, mit dem Voigtländer Ultron 40mm f/2.0 SL II Pancacke? Zum Beispiel bei Offenblende und Blende 2,8 und könnte die Fotos hier einstellen?
guggsd du hier (http://photopensieve.blogspot.de/2012/06/canon-40mm-f28-vs-voigtlander-40mm-f20.html) ...

Wenn das Canon-Pancacke-Objektiv optisch nur beinahe so gut ist wie das EF 1,8/50mm, frage ich mich mich natürlich, was das Ganze eigentlich soll?
Das 40er ist eben ein "Pancake", ein "Pancake", ein "Pancake" und das mit 40mm.

Wenn ich weiterhin mir die hier gezeigten Fotos mit der starken Vignettierung bei Blenden 2,8 und 4 ansehe, schreckt ein Kauf doch ein wenig ab.
Dann kauf´s nicht und gut ist.

Oder zählt nur der relativ niedrige Preis? Das 1,8er/50mm ist aber preiswerter und doch wohl besser. :confused:
Wenn Du ´s so siehst, isses sicher richtig für Dich.

hjreggel
28.06.2012, 10:09
Oder zählt nur der relativ niedrige Preis? Das 1,8er/50mm ist aber preiswerter und doch wohl besser. :confused:

Das Plastikbajonett und der Mikromotor sind schon eine starke Zumutung. Ich habe den Hype um das 50/1.8 nie verstanden. Vielleicht sollte ich mal einen Vergleich machen, aber das 40er hat bei mir von Anhieb deutlich mehr Sympathiepunkte.

Klausfoto
28.06.2012, 13:44
Nun ja - so ist es nun. Trotz meiner Bedenken habe ich mir heute vormittag das Canon 2,8/ 40mm Pancacke, bei meinem Canon-Fotohändler gekauft.
Die ersten Aufnahmen habe ich dort vor Ort, mit meiner EOS 5D MkII, im Geschäft gemacht und sie waren wirklich nicht schlecht. Der Verkäufer meinte auch, für das Geld ist es schon in Ordnung.
Zu hause habe ich mir erst einmal eine größere vorhandene Klapp-Gummi-Sonnenblende mit einem Adapterring 52-62, aufgesetzt. Nun sieht das "Gefährt" schon etwas gefälliger aus.
Morgen werde ich das Objektiv im Botanischen Garten mit dem 50er im Vergleich, zusammen austesten. :p

l.e.connewitz
28.06.2012, 14:06
Nun ja - so ist es nun. Trotz meiner Bedenken habe ich mir heute vormittag das Canon 2,8/ 40mm Pancacke, bei meinem Canon-Fotohändler gekauft.
Glückwunsch!!! :)

Die ersten Aufnahmen habe ich dort vor Ort, mit meiner EOS 5D MkII, im Geschäft gemacht und sie waren wirklich nicht schlecht. Der Verkäufer meinte auch, für das Geld ist es schon in Ordnung.
Jepp! Für das "wenige" Geld bekommt man da ganz "viel" Objektiv.

Zu hause habe ich mir erst einmal eine größere vorhandene Klapp-Gummi-Sonnenblende mit einem Adapterring 52-62, aufgesetzt. Nun sieht das "Gefährt" schon etwas gefälliger aus.
Dann ist aber auch der Reiz des Unauffälligseins wieder vorbei.
Schade eigentlich, denn das Kameradeckel-Objektiv soll ja gerade deswegen so klein sein. Aber das bleibt jedem selbst überlassen.

Morgen werde ich das Objektiv im Botanischen Garten mit dem 50er im Vergleich, zusammen austesten. :p
Viel Spaß damit und gutes Licht. :)

Klausfoto
28.06.2012, 17:27
Glückwunsch!!! :)

Dann ist aber auch der Reiz des Unauffälligseins wieder vorbei.
Schade eigentlich, denn das Kameradeckel-Objektiv soll ja gerade deswegen so klein sein. Aber das bleibt jedem selbst überlassen.

Viel Spaß damit und gutes Licht. :)

Danke.
Das sehe ich nicht so. Die meisten flauen Bilder entstehen durch Lichtreflektionen, die zusätzlich auf den Sensor kommen. Es sei denn, ich stehe auf einem feuchten, dunklen Acker bei sehr dunklem Himmel.
Diese Lichtreflektionen vermeidet man größtenteils nur durch eine passende Sonnenblende. Empfohlen wurde zu analogen Zeiten min. eine Nummer größer, als die vorgesehene Sonnenblende (geht nur bei Schraubgewinde). Der Sensor ist empfindlicher bei schräg einfallende Lichtstrahlen, als das Filmmaterial.

Ob ich nun bei einer größeren Kamera ein 40er- oder ein 50ger-Objektiv drauf habe, ist beides nicht mehr unauffällig, alleine schon durch die Größe der Kamera. Für Unauffälligkeit gibt es schöne kleine Kameras. :D

l.e.connewitz
28.06.2012, 17:37
Danke.
Bitte!

Das sehe ich nicht so. Die meisten flauen Bilder entstehen durch Lichtreflektionen, die zusätzlich auf den Sensor kommen. Es sei denn, ich stehe auf einem feuchten, dunklen Acker bei sehr dunklem Himmel.
Diese Lichtreflektionen vermeidet man größtenteils nur durch eine passende Sonnenblende. Empfohlen wurde zu analogen Zeiten min. eine Nummer größer, als die vorgesehene Sonnenblende (geht nur bei Schraubgewinde). Der Sensor ist empfindlicher bei schräg einfallende Lichtstrahlen, als das Filmmaterial.Danke!
Danke für die Belehrung. Genau das hab ich nach mehr als zwanzig
Berufsjahren gebraucht. Wofür ´ne Geli da ist, ist mir schon klar.
Nur wenn Du meinst, das Du das Teil immer brauchst, mach Dir mal
Gedanken über die Quellen von Streulicht ...
Ich hab die Geli mehr als mechanischen Schutz, denn als Streulichtbremse
im Einsatz.
Aber das ist ja jedem selbst übrlassen.

Ob ich nun bei einer größeren Kamera ein 40er- oder ein 50ger-Objektiv drauf habe,
ist beides nicht mehr unauffällig, alleine schon durch die Größe der Kamera. Naja,
das ist schon was anderes, wenn Du mit dem 24-70er, bzw 24-105er,
oder ganz krass mit ´nem 2,8er 70-200 auf Streetshooting ziehst.
Das ist dann auffällig. Ich hab meine Erfahrungen mit dem 40er Ultron
und Street gemacht. Kein Schwein interessiert sich dafür und fragt nach
der Zeitung für die Du arbeitest.

Für Unauffälligkeit gibt es schöne kleine Kameras. :DJepp! Gibbet! :rolleyes:

Ich sag nur M9! :D

hjreggel
28.06.2012, 17:43
Das sehe ich nicht so. Die meisten flauen Bilder entstehen durch Lichtreflektionen, die zusätzlich auf den Sensor kommen.

Das sehe ich genauso. Bei der vorgesehenen Blende ES-52 habe ich keinen guten Eindruck, und derzeit rund 35 Euro ist mir für zweifelhaften Nutzen zuviel.

Aus falscher Sparsamkeit und Forengeschreibe habe ich mich auf einen Nachbau der ES-62 eingelassen :mad: Völliger Mist.

Seit gestern habe ich die (zweiteilige) Original ES-62. Die hat einen Metallring für 52mm Filtergewinde und ein 52mm Filtergewinde auf das somit der Original Objektivdeckel passt. Dazu hat er eine Rille für die 62mm "Schnappblenden". Soweit ich mit Fingertest und Abblendtaste gesehen habe, kann selbst an VF am 40er die Blende des 50er verwendet werden. Die Blende ist auch kurz genug, um sie umgekehrt am 40er zu verstauen.

TheMM
28.06.2012, 23:30
Ich habe heute das kleine Dingen in die Hände bekommen und direkt mal ein paar Testbilder mit meiner 5D Mark II geschossen. Ergebnisse hier:
http://www.unavailable-light.de/2012/06/canon-ef-40mm-stm/

l.e.connewitz
29.06.2012, 09:11
Ich habe heute das kleine Dingen in die Hände bekommen und direkt mal ein paar Testbilder mit meiner 5D Mark II geschossen. Ergebnisse hier:
http://www.unavailable-light.de/2012/06/canon-ef-40mm-stm/
Danke für Deine Bilder mit Offenblende.
Das kleine Scheißerchen scheint ja wirklich
´n Burner zu werden/sein. :)
Ich hoffe mal, das meins heute eintrullert.

TriStar
29.06.2012, 09:51
"Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall"

Klick (http://www.fotologisch.com/B-W-Weitwinkel-Streulicht-Blende-970-Metall-mit-Gewinde-52-mm-i_1715.html)

TriStar
29.06.2012, 09:59
Naja, ich wäre dennoch vorsichtig, denn die Tubus-Konstruktion ist sicher nicht so stabil. Sollte wirklich mal der Fall eintreten, dass eine Kraft auf die Blende einwirkt, wird der Tubus nachgeben.

l.e.connewitz
29.06.2012, 10:02
"Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall"

Klick (http://www.fotologisch.com/B-W-Weitwinkel-Streulicht-Blende-970-Metall-mit-Gewinde-52-mm-i_1715.html)
Danke für den Link. Die sieht ja richtig hübsch aus.
Ich glaube aber nicht, das das 40er wirklich ´ne
Geli braucht. Dafür ist die Frontlinse eigentlich viel
zu klein. Ich werd´s testen, wenn das Teil denn end-
lich hier ist.

TriStar
29.06.2012, 10:09
Sehe ich ähnlich. Mal ehrlich, das Teil schließt fast bündig mit dem Handgriff meiner 5er ab. Kamera und Objektiv kommen einfach so in die Tasche - fertig. Wenn ich da jetzt noch eine GeLi drauf mache, stört dir nur. Wenn ich sie permanent auf und abschraube kriege ich wohlmöglich noch das Gewinde kaputt.

Ich persönlich bin ja ein bisschen nach dem Geräusch des STMs süchtig geworden :D

Klausfoto
29.06.2012, 10:15
Naja, ich wäre dennoch vorsichtig, denn die Tubus-Konstruktion ist sicher nicht so stabil. Sollte wirklich mal der Fall eintreten, dass eine Kraft auf die Blende einwirkt, wird der Tubus nachgeben.
So isses.
Genau das habe ich schon erlebt (28er), deswegen nur "Gummiblenden", die geben nähmlich nach. Ausnahme bei dem 70-200er und beim Tamron 90mm. :cool:

Artefakt
29.06.2012, 13:24
Gummiblenden wären in vielen Fällen ideal - wenn es sie denn noch für alle Objektivtypen gäbe ... Eine WW-Sonnenblende (ohne Angabe, ab welcher Brennweite), eine fürs Normalobjektiv, eine für 28-200 (Matin) - das war's schon fast.

Die Gummidinger dämpfen leichte Stöße wunderbar ab und man braucht sie nicht jedes Mal abzunehmen und verkehrtrum wieder draufzutun, wenn man das Objektiv in der Tasche verstauen will.

Für das 100-400L IS habe ich so eine platzsparende Matin mit 77mm. Seitdem steht das Elefantenklo im Schrank ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

l.e.connewitz
29.06.2012, 13:27
So isses.
Genau das habe ich schon erlebt (28er), deswegen nur "Gummiblenden", die geben nähmlich nach. Ausnahme bei dem 70-200er und beim Tamron 90mm. :cool:
Kann man dann, bei aufgesetzter Geli, eigentlich noch manuell fokusieren?
Ich hab das Teil leider immer noch nicht hier. Der Fokusring liegt doch schon
ziemlich weit vorn und dick ist das Glas ja auch nicht wirklich. Kommt man
also noch mit den Fingern zwischen Body und Geli an den Ring?

hjreggel
29.06.2012, 13:54
Kann man dann, bei aufgesetzter Geli, eigentlich noch manuell fokusieren?
Ich hab das Teil leider immer noch nicht hier. Der Fokusring liegt doch schon
ziemlich weit vorn und dick ist das Glas ja auch nicht wirklich. Kommt man
also noch mit den Fingern zwischen Body und Geli an den Ring?

Die "Originalblende" ES-52 ist den Fotos nach nur ein Ring, der in das 52mm Gewinde eingeschraubt wird, und meines Erachtens nur den Durchmesser des Tubus hat. Siehe Link weiter oben.

Der Schraubring der ES-62 zum 50/1.8 hat einen Flansch, der ca. 4mm Abstand schafft, das 50/1.8 hat schließlich den Fokusring an gleicher Stelle.

Inzwischen habe ich Testfotos gemacht. Gegen die Sonne bei aktuell hohem Sonnenstand konnte ich freihand keinen Unterschied zwischen ohne und ES-62 feststellen. Bei f/22 sind am Vollformat keine Abschattungen durch die Blende zu sehen. Dass die 50er Blende an 40mm nicht abschattet liegt an der tiefer liegenden Frontlinse des 50/1.8.

l.e.connewitz
29.06.2012, 14:08
Die "Originalblende" ES-52 ist den Fotos nach nur ein Ring, der in das 52mm Gewinde eingeschraubt wird, und meines Erachtens nur den Durchmesser des Tubus hat. Siehe Link weiter oben.

Der Schraubring der ES-62 zum 50/1.8 hat einen Flansch, der ca. 4mm Abstand schafft, das 50/1.8 hat schließlich den Fokusring an gleicher Stelle.

Inzwischen habe ich Testfotos gemacht. Gegen die Sonne bei aktuell hohem Sonnenstand konnte ich freihand keinen Unterschied zwischen ohne und ES-62 feststellen. Bei f/22 sind am Vollformat keine Abschattungen durch die Blende zu sehen. Dass die 50er Blende an 40mm nicht abschattet liegt an der tiefer liegenden Frontlinse des 50/1.8.
Danke für diese Erläuterungen.
Brauch ich also keine Geli an dem
kleinen Schnuckelchen. :D

Klausfoto
29.06.2012, 16:45
Sonnenblende + 2,8/40mm-Objektivaufnahmen:
Es geht nicht um das frontal von oben einfallende Licht abzuschirmen, sondern um Lichtreflektionen, die kreuz und quer aus allen Richtungen wieder retour kommen. Es reicht schon ein seitlich stehendes Auto, dessen Licht-Reflektionen vom Lack oder den Scheiben störend sind (flaue Farben, schlechte Durchzeichnung). Den Unterschied sieht man bewusst, wenn ich 2 gleiche Aufnahmen mit und ohne SB von einem Stativ direkt hinter einander mache.

Heute war ich mit dem 2,8/40er-Objektiv bei gleisender Sonne und in tiefen Schatten (in kurze Tunnels) unterwegs. Ich bin mit dem Objektiv sehr zufrieden. Das 1,4/50er war auch mit dabei. Leider habe ich alles aus der Hand fotografiert, sodass keine direkten Vergleiche nach einem Objektivwechsel machbar sind. Ich sehe am Bildschirm keinen Unterschied, und wenn ich nicht weiß, mit welchem Objektiv das aufgenommen wurde, kann ich nur raten, welches es war.
Ja - das 2,8/40ger ist für meine Begriffe hervorragend. Mein 17-40er geht jetzt auch weg. Das habe ich viel zu wenig benutzt.

Meine Erfahrungen in letzter Zeit sind, wenn ich weiß was ich aufnehmen will, das nur noch 2 Objektive mitgenommen werde müssen. Dazu muss ich sagen, dass ich keine Sport- und Wildtieraufnahmen mache und kein rasender Reporter bin.

Canon kann so weiter machen, oder auch "Fremdfirmen". Es fehlen nämlich noch viele neue Non-L-Festobjektive, die für hochwertige Sensoren gerechnet sind.

TriStar
29.06.2012, 18:43
Für die wirklich Neugierigen. Ich hoffe es ist erlaubt zu verlinken...

Klick (http://www.flickr.com/photos/kumadigital/7454645096/in/photostream/)

l.e.connewitz
02.07.2012, 11:38
... Canon kann so weiter machen, oder auch "Fremdfirmen". Es fehlen nämlich noch viele neue Non-L-Festobjektive, die für hochwertige Sensoren gerechnet sind.
Jepp! Weitermachen!!!

Jetzt noch ´n 24er Pfannkuchen, einer um die 90mm und der Satz ist komplett.
Also das 40er ist ja schon mal der Hammer. Zumindest nach erstem
Befummeln und den ersten Bildern. Sahneweiches Bokeh bei Offenblende,
Gegenlicht (Sonne) kein Problem und scharf bis in die Ecken. Klein, leicht
und leise. Sehr gut.
Nicht ganz so schnell wie ´n USM, aber immer noch schneller als der MF
beim 40er Ultron und ganz sicher tauglich für Street.
Farbwiedergabe ist auch okay. Der AF sitzt auf Anhieb auf den Punkt. Keine
Justage nötig.
Ich bin erstmal zufrieden

Alwoody
02.07.2012, 12:49
Ich bin erstmal zufrieden

Das kann ich nur unterstreichen:D
Ist ein kleines geniales Ding der Pfannkuchen.
Ich bin begeistert von den Farben und der Schärfe...als kleine unauffällige Kombi nehme ich ab sofort das 40 2.8 und mein 85 1.8:)
Fazit : ein guter Kauf!!

l.e.connewitz
02.07.2012, 12:52
...
Fazit : ein guter Kauf!!
Jepp!
Sehr viel Qualität für wenig Geld. :)

Andy M.
02.07.2012, 13:50
Jepp!
Sehr viel Qualität für wenig Geld. :)

Volle Zustimmung! :):)

l.e.connewitz
02.07.2012, 16:05
Gibt´s eigentlich schon die Objektivkorrektur für LR4.1?

Teddy69
02.07.2012, 17:52
Laut Test bei Photozone - Empfehlenswert ! Es scheit bei Offenblende schärfer zu sein als 40 mmm /2.0 abgeblendet bis 2.8 . :eek::D

fotografierer
03.07.2012, 21:13
Das 40 Pancake hat mich nun doch etwas verwirrt.

Bietet es Vorteile gegenüber einem EF35 1.4 welches man schon sein Eigen nennt?
Ich hab jetzt das 40mm und habe im Anschluss mein 35 1.4L verkauft :p
Die Schärfe ist (bei meinem) extrem gut schon bei Offenblende - genial möchte ich schon fast sagen. Kein Vergleich zu (trotz Nachjustierung von Willich) meinem EX-35mm 1,4L. Dann noch der Preisunterschied von 1000 Euro, das super Handling, etc....
Alles Vorteile, die (für mich subjektiv gesehen) die "Lichtschwäche" des 40mm sehr, sehr relativieren.

TriStar
03.07.2012, 21:57
Ich verstehe nicht, wieso das 40iger immer wieder als lichtschwach bezeichnet wird. Es ist nicht allzu lange her, da waren Zooms und FBs mit einer Festbrennweite "angesagt", wo ein Großteil der Forenten sicher nur von träumen konnte eines dieser Objektive zu besitzen. Offenblendig nutzbar waren die nämlich auch nich nicht alle. Und jetzt kommt das kleine 40iger mit f2,8, die schon sehr gut nutzbar ist bei einem Preis, den auch Einsteiger bereit wären zu zahlen und so auch in den Genuss von Objektiven mit großer Blendenöffnung kommen - Und es wird immer noch gemeckert...

fotografierer
03.07.2012, 21:59
Ich verstehe nicht, wieso das 40iger immer wieder als lichtschwach bezeichnet wird. Es ist nicht allzu lange her, da waren Zooms und FBs mit einer Festbrennweite "angesagt", wo ein Großteil der Forenten sicher nur von träumen konnte eines dieser Objektive zu besitzen. Offenblendig nutzbar waren die nämlich auch nich nicht alle. Und jetzt kommt das kleine 40iger mit f2,8, die schon sehr gut nutzbar ist bei einem Preis, den auch Einsteiger bereit wären zu zahlen und so auch in den Genuss von Objektiven mit großer Blendenöffnung kommen - Und es wird immer noch gemeckert...

....ich habe das "lichtschwach" in Anführungszeichen gesetzt - ich meinte es also nicht ganz so ernst - wie Du anscheinend :o

2.8 ist für mich keineswegs lichtschwach!

Ist immer wieder lustig, wie viele "humorfreie" sich hier tummeln....:eek:

TriStar
03.07.2012, 22:06
....ich habe das "lichtschwach" in Anführungszeichen gesetzt - ich meinte es also nicht ganz so ernst - wie Du anscheinend :o

Ne, war gar nicht auf dich bezogen, aber ich habe es schon öfters gehört, dass viele sich eine Blende von 2.0 oder sogar mehr wünschen. Das das Probleme nach sich ziehen kann, bzw mehr Gewicht bedeuten kann, ist dann aber wieder nicht berücksichtig worden. Ich persönlich bevorzuge lichtschwächere Objektive, wenn sie denn dafür offenblendig nutzbar sind.

Und das 40iger war bei mir einfach von Anfang an klasse.

TriStar
03.07.2012, 22:12
Wobei das 40iger auch ein bisschen zickig sein kann. Ich kann zwar auf f8 abblenden, aber es trennt immer noch sehr stark zu den unscharfen Bereichen hin ab.

TheoTequila
03.07.2012, 22:13
Wobei das 40iger auch ein bisschen zickig sein kann. Ich kann zwar auf f8 abblenden, aber es trennt immer noch sehr stark zu den unscharfen Bereichen hin ab.

Das würde ich aber mal nicht dem Objektiv zuschreiben, sondern als allgemeine optische Regel sehen, oder?

fotografierer
03.07.2012, 22:17
Ne, war gar nicht auf dich bezogen, aber ich habe es schon öfters gehört, dass viele sich eine Blende von 2.0 oder sogar mehr wünschen. Das das Probleme nach sich ziehen kann, bzw mehr Gewicht bedeuten kann, ist dann aber wieder nicht berücksichtig worden. Ich persönlich bevorzuge lichtschwächere Objektive, wenn sie denn dafür offenblendig nutzbar sind.

Und das 40iger war bei mir einfach von Anfang an klasse.

...und das unterschreibe ich Dir so, wie Du es schreibst. Das Gewicht, die Größe sind einfach Handlingeigenschaften, die ich (für mich persönlich) einer Optik hoch anrechne....

TriStar
03.07.2012, 23:50
Das würde ich aber mal nicht dem Objektiv zuschreiben, sondern als allgemeine optische Regel sehen, oder?

Es scheint diesen zu folgen. Mir ist es bisher einfach selten aufgefallen. Zum Einen, weil ich in dem Bereich bisher das 16-35iger habe das ich auchselten bei 35mm benutze. Dieser Übergang zwischen dem fokussierten, scharfen Bereich läuft bei meinen bisherigen Objektiven bei Blenden um f8 merklich sanfter ab.

TheoTequila
04.07.2012, 00:01
Es scheint diesen zu folgen. Mir ist es bisher einfach selten aufgefallen. Zum Einen, weil ich in dem Bereich bisher das 16-35iger habe das ich auchselten bei 35mm benutze. Dieser Übergang zwischen dem fokussierten, scharfen Bereich läuft bei meinen bisherigen Objektiven bei Blenden um f8 merklich sanfter ab.

Ah, jetzt verstehe ich was du meinst. Vielleicht ist das Objektiv einfach zu scharf. ;-)

Ne im ernst: Kann mir das Objektiv von meinem Vater mal leihen und werds auch gegen mein 35mm 1.4er testen - aber die zwei Blenden brache ich dann doch oft. Trotzdem ein geniales kleines Ding.

TriStar
04.07.2012, 00:13
Im Übrigen glaube ich, dass das 40iger bisher an deutlich mehr Käufer mit einer Vollformat-SLR als an Leute mit APS-C-Kameras verkauft wurde. Und ich glaube, dass das aus naheliegend Gründen so bleiben wird.

Ich bin auf den Vergleich zum 35iger gespannt.

TheoTequila
04.07.2012, 00:23
Ich bin auf den Vergleich zum 35iger gespannt.

einen ersten groben Vergleich der Auflösung kann man hier anstellen:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=810&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=121&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=3

Da ist das 35mm 1.4 bei Blende 2.8 den 40mm überlegen... Bei Blende 4 eher gleichauf... und bei 5.6 liegt das 40mm vorne!

Aber für mich gehts eher um Farbwiedergabe & Bokeh... mal sehen wann ich die Linsen teste.

Jürgen Rahn
04.07.2012, 00:56
Da ist das 35mm 1.4 bei Blende 2.8 den 40mm überlegen... Bei Blende 4 eher gleichauf... und bei 5.6 liegt das 40mm vorne!
.

Hallo Zusammen,

wobei man auch immer im Hinterkopf behalten sollte, daß nur eine wenige Exemplare getestet werden.

Gerade beim Vergleich der Offenblende 2,8 vom Pancake, macht sich eine evtl.
vorhandene Serienstreuung natürlich sehr bemerkbar.

Für mich schlägt sich das Pancake sehr ordentlich.

Den Preis finde ich OK.

Gruß Jürgen

Illuminator
04.07.2012, 01:04
Das neue 40er finde ich klasse.
An der 5D MKIII und MKII macht es einen wirklich klasse Job.

Schärfe bei f2.8 schon verdammt scharf, und Bokeh finde ich auch angenehm.

Somit durfte das 35 f2.0 gehen ;)

vsw
05.07.2012, 10:52
Das neue 40er finde ich klasse.
An der 5D MKIII und MKII macht es einen wirklich klasse Job.

Schärfe bei f2.8 schon verdammt scharf, und Bokeh finde ich auch angenehm.

Somit durfte das 35 f2.0 gehen ;)

Hallo,
dem kann ich nur zustimmen.
An meinen 5DMKIIIs sieht das Objektiv etwas verloren aus, aber die Abbildungsqualität ist IMHO Überragend.
Ich habe mir das Objektiv für Panoramaaufnahmen gekauft und bin begeistert.
Ob der AF nun schneller oder langsamer ist......egal ich nutze MF.
Dennoch finde ich den AF schnell genug und sehr treffsicher.
HIER (http://www.photozone.de/canon_eos_ff/752-canon_40_28_ff?start=2) ein Bericht von photozone, falls Ihre diesen noch nicht kennt
HIGHLY RECOMMENDED!

Beste Grüße
Vittorio

TriStar
06.07.2012, 09:53
Passt jetzt eigentlich die ES-62?

vsw
06.07.2012, 09:58
Passt jetzt eigentlich die ES-62?

Hallo,

Canon Hompage (http://www.canon.de/For%5FHome/Product%5FFinder/Cameras/EF%5FLenses/Standard%5Fand%5FMedium%5FTelephoto/EF%5F40mm%5Ff%5F2.8%5FSTM/index.aspx?specs=1) sagt: Gegenlichtblende ES-52

Beste Grüße

hjreggel
06.07.2012, 11:39
Passt jetzt eigentlich die ES-62?

Sind da noch Fragen offen?
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1866233&postcount=102

TriStar
06.07.2012, 12:13
Sind da noch Fragen offen?
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1866233&postcount=102

Ah, genau den Post habe ich gesucht - Danke.
Statt der ES-52 kann ich auch einen alten Filter nehmen und das Glas entfernen - Die Blende ist echt lieblos.

hjreggel
06.07.2012, 12:35
Ah, genau den Post habe ich gesucht - Danke.
Statt der ES-52 kann ich auch einen alten Filter nehmen und das Glas entfernen - Die Blende ist echt lieblos.

Nicht ganz. Das mit dem "Ring" war nur auf die äußere Form bezogen. Es ist natürlich innen eine kreisrunde Maske vorhanden, die dann ein paar mm vor der Frontlinse ist. Rund wegen der Einschraubung, und dadurch besonders wenig effizient gegen Licht von vorn oben.

Wenn man den tatsächlichen Strahlengang verfolgt, ist vielleicht gar nicht viel Unterschied zwischen der Maske in der ES-52 und der Blende des ES-62.

Die Blende für das 35/2.0 passt übrigens nicht wie von mir spekuliert auf den Adapterring der ES-62, denn die 35er Blende ist für 65mm "Schnappring", nicht 62mm. Das ist bei Canon etwas konfus, denn die Art der Befestigung geht nicht in die Nummer ein. Ansonsten W = Weitwinkel, S = Standard, T = Tele. Dann der Befestigungsdurchmesser, egal ob Schraub, Schnapp oder Bajonett. Danach noch ein Anhängsel für die Variante.

Hier habe ich noch meinen anderen Beitrag gefunden:
http://www.dforum.net/showpost.php?p=1865986&postcount=92

chs
06.07.2012, 16:48
Hat sich eigentlich schon mal jemand über die fehlende Reihe Kreuzsensoren links und rechts in 5D3 oder 1Dx gewundert?

Hat man nicht alle 61 Punkte aktiv, sondern nur die Kreuzsensoren, dann sind links und rechts von der Mitte nur eine statt 2 vertikale Reihen für den Fokusbetrieb verfügbar.

Schaltet man unter AF4 => wählbares AF Feld wieder auf "61 Felder", steht wieder die komplette Auswahl zur Verfügung.

TriStar
06.07.2012, 16:57
Hat sich eigentlich schon mal jemand über die fehlende Reihe Kreuzsensoren links und rechts in 5D3 oder 1Dx gewundert?

Hat man nicht alle 61 Punkte aktiv, sondern nur die Kreuzsensoren, dann sind links und rechts von der Mitte nur eine statt 2 vertikale Reihen für den Fokusbetrieb verfügbar.

Schaltet man unter AF4 => wählbares AF Feld wieder auf "61 Felder", steht wieder die komplette Auswahl zur Verfügung.

Hab ich auch - den Fall finde ich in der Bedienungsanleitung leider nicht. komisch.

hjreggel
06.07.2012, 17:31
Hab ich auch - den Fall finde ich in der Bedienungsanleitung leider nicht. komisch.

Das 40/2.8 ist wohl ein "Group D" Objektiv, PDF-Handbuch Seite 78 unten. Bei dieser Gruppe verlieren die äußeren Spalten Kreuzsensoren ihr Kreuz. Wenn man auf nur Kreuzsensoren wählen geht, stehen diese logischerweise nicht zur Verfügung.

TriStar
06.07.2012, 17:34
Ahhh, genau jene Spalte aus graue gekennzeichneten Sensoren bleibt übrig.

Trochly
07.07.2012, 21:05
Hat vielleicht jemand schon die Schärfe der Linse direkt mit dem 50 2.5 Makro verglichen? Das Makro-Objektiv begeistert mich seit den Anfängen meiner Fotografie (damals auch ein kleinwenig, weil es trotz des günstigen Preises cps fähig ist).

Für mich stellt sich nun die Frage, ob es sich lohnt zusätzlich noch das pancake zu besorgen. Da ich keine Hosentaschen habe, wo ne Vollformatkamera reinpasst, ist die kleine Größe des Objektivs kein Kaufkriterium.

Auf der anderen Seite kann man ja für den Preis nicht wirklich viel falsch machen.

Artefakt
07.07.2012, 21:43
Hat vielleicht jemand schon die Schärfe der Linse direkt mit dem 50 2.5 Makro verglichen? Das Makro-Objektiv begeistert mich seit den Anfängen meiner Fotografie (damals auch ein kleinwenig, weil es trotz des günstigen Preises cps fähig ist).

Für mich stellt sich nun die Frage, ob es sich lohnt zusätzlich noch das pancake zu besorgen. Da ich keine Hosentaschen habe, wo ne Vollformatkamera reinpasst, ist die kleine Größe des Objektivs kein Kaufkriterium.

Auf der anderen Seite kann man ja für den Preis nicht wirklich viel falsch machen.

Hier ist das Pancake schon:

http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=287&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=810&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

Es scheint bei Offenblende etwas schärfer zu sein. Ab Blende 4 sind sie schärfemäßig gleichauf, wobei das Makro weniger Helligkeitsabfall zum Rand hin hat.

Ich würde sagen, wer etwas in diesem Bereich sucht und keine Makro-Fotos machen will, ist mit dem 40er gut bedient. Wer das Makro schon hat, braucht das 40er nicht unbedingt ... Ich habe das 50er Makro und habe keinen Bedarf am 40er. Der AF dürfte aber beim 40er deutlich schneller sein.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Klausfoto
07.07.2012, 21:50
Auf der anderen Seite kann man ja für den Preis nicht wirklich viel falsch machen.
So ist es.
Die neuen Objektive sind für die digitalen Sensoren berechnet und nicht für Filme, wie bei den alten Objektiven. Da ist schon ein Unterschied vorhanden, auch in der Schärfe, in der Darstellung, im Bokeh etc.. Deswegen kann man nicht pauschal sagen, ob das Objektiv schärfer ist als .... .Das ist abhängig von der Art, Größe, Pixeldichte und, und und ... des jeweiligen Sensors.
Ich bin mit meinem 2,8/40er-Objektiv an der 5D Mk2 zufrieden.

Bjoern U.
07.07.2012, 23:40
gibt es irgendwo bzw hat jemand schon Porträt oder People Bilder mit dem 40er (am VF) gemacht ?
am besten mit Offenblende ;)

Artefakt
08.07.2012, 09:21
... in der Darstellung, im Bokeh etc.. ...

Das ist egal, ob Film oder Sensor!

Aber ein paar Unterschiede in der Detailschärfe gibt es natürlich, besonders was den Winkel des Lichteinfalls auf den Sensor angeht, gerade im Randbereich.

Zumindest ein "für Digital optimierter Filter" ist wohl nur ein Marketing-Gag, für die, die es glauben wollen.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

l.e.connewitz
09.07.2012, 09:52
gibt es irgendwo bzw hat jemand schon Porträt oder People Bilder mit dem 40er (am VF) gemacht ?
am besten mit Offenblende ;)
Jepp! Gibbet! ;)
Na und ganz sicher nicht nur mich.

TriStar
09.07.2012, 16:08
Recht interessant finde ich auch den Firmware-Eintrag des Objektivs im Menü der Kamera. Scheinbar plant Canon die Möglichkeit ein, das Objektiv ebenfalls mit einer neuen Firmware ausstatten zu können. Habe ich im Übrigen in noch keiner Review gelesen...

l.e.connewitz
09.07.2012, 16:25
Recht interessant finde ich auch den Firmware-Eintrag des Objektivs im Menü der Kamera. Scheinbar plant Canon die Möglichkeit ein, das Objektiv ebenfalls mit einer neuen Firmware ausstatten zu können. Habe ich im Übrigen in noch keiner Review gelesen...
Wozu soll das denn gut sein?

TriStar
09.07.2012, 16:48
Ich könnte mir sowas (http://www.youtube.com/watch?v=Izf15eIVhO0) vorstellen :D

Vielleicht aber auch, weil es eben kein normales Objektiv mit normalem Motor ist. Der STM wird sicher eine Ausleselektronik haben und irgendwie auch "intelligent" sein. Vielleicht lässt sich somit auch eine Kompabilität zu älteren Gehäusen einstellen. Aber ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung. Fakt ist, hinter der modernen Fotogtrafie steht sehr viel Mathematik, und es ist sicher wünschenswert, dass wenn es dort einen besseren Lösungsweg gibt, dieses per Firmware ebenfalls zu erhalten

Thomas Brocher
09.07.2012, 16:51
Wozu soll das denn gut sein?MFT und soweit ich weiß auch Sony haben für ihre Objektive ebenfalls Firmwareupdates im Programm. Vielleicht müssen die für z. B. schnelleren AF ebenfalls upgedatet werden.

Panorama Kontor
09.07.2012, 18:30
gibt es irgendwo bzw hat jemand schon Porträt oder People Bilder mit dem 40er (am VF) gemacht ?
am besten mit Offenblende ;)


Jepp! Gibbet! ;)
Na und ganz sicher nicht nur mich.

War das die Antwort auf die von Björn gestellte Frage nach Beispielfotos?
Falls ja, war sie nicht sonderlich intelligent. :confused:

Mich würden ebenfalls die von Björn genannten Fotos mit diesem Objektiv interessieren.

Bei Fred Miranda gibt es ein paar gute (verlinkte) Beispielfotos zu sehen und ein durchaus positives Wertungsergebnis für dieses Objektiv.

http://www.fredmiranda.com/reviews/showproduct.php?product=434

Gruß,
Andreas

Bjoern U.
09.07.2012, 20:02
Jepp! Gibbet! ;)
Na und ganz sicher nicht nur mich.
:confused:
was willst du uns damit sagen ?




Bei Fred Miranda gibt es ein paar gute (verlinkte) Beispielfotos zu sehen und ein durchaus positives Wertungsergebnis für dieses Objektiv.

http://www.fredmiranda.com/reviews/showproduct.php?product=434

Danke !
die dort verlinkten Bilder hauen mich aber nicht vom Hocker, liegt aber eher an der Art der Aufnahmen, denen fehlt IMHO etwas Flair & Charme ;)

Panorama Kontor
09.07.2012, 20:13
die dort verlinkten Bilder hauen mich aber nicht vom Hocker, liegt aber eher an der Art der Aufnahmen, denen fehlt IMHO etwas Flair & Charme ;)

Nö, das kann ich nicht sagen.

Eher ist es so, wie ich es aufgrund der positiven Berichte erwartet hätte. Es ist deutlich besser als ich es bei einem € 200,00 Canon Objektiv erwartet hätte. Und es ist natürlich schlechter, als ich es im Vergleich mit einer L Festbrennweite erwarten würde. :)

heffekopp
10.07.2012, 00:45
Wozu soll das denn gut sein?

Vielleicht kommt ja was in Richtung Autofokus bei Movies?
(wie bei der 650D)

Hanslook
10.07.2012, 09:12
Bei neuen Linsen probiere ich immer, wie sie sich für Infrarot eignen. Mit dem 40mm und IR-Filter 093 an einer umgebauten 1Ds habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Siehe http://www.flickr.com/photos/autorenphotographie/
Kein Hotspot, viele Schärfe. Nachteilig ist jedoch an der 1Ds, dass sie keinen Live-View zur Schärfeeinstellung hat. Und durch den Sucher sieht man wegen des IR-Filters auch nichts. Der AF tut sich mit dem befilterten 40mm sehr schwer und legt sich nur in Ausnahmen auf einen Schärfepunkt fest, dann aber auf den richtigen. Man kann, was hierbei von Nachteil ist, ja leider nicht auf einer Entfernungsskale am Objektiv "nach Schätzung" einstellen. Aber wie gesagt, dies Problem ergibt sich nur bei der alten 1Ds. Aber auch für Fotos aus der Hüfte hätte ich gern eine Entfernungsskala gehabt, zumindest zum Voreinstellen. Ansonsten: bin sehr zufrieden mit dem 40mm.
Gruss, Hanslook

l.e.connewitz
10.07.2012, 09:33
War das die Antwort auf die von Björn gestellte Frage nach Beispielfotos?
Falls ja, war sie nicht sonderlich intelligent. :confused:
Auf dumme Fragen kann man nur entsprechend antworten. :rolleyes:

Die Frage, ob es bereits Leute gibt, die damit Leute knipsen ist nicht
anders, als mit Ja beantwortbar, denn ich mach´s ja bereits und meine
Vermutung, das ich damit nicht allein bin, ist sicher ebenfalls richtig und
nun stellt sich wohl mehr die Frage nach Deinem Textverständnis. :cool:


Mich würden ebenfalls die von Björn genannten Fotos mit diesem Objektiv interessieren.

Bei Fred Miranda gibt es ein paar gute (verlinkte) Beispielfotos zu sehen und ein durchaus positives Wertungsergebnis für dieses Objektiv.

http://www.fredmiranda.com/reviews/showproduct.php?product=434

Gruß,
Andreasdenn die hier angefragten Bilder ergeben dann solche Antworten. :rolleyes:

:confused:
was willst du uns damit sagen ?
siehe voherigen Text ...

Danke !
die dort verlinkten Bilder hauen mich aber nicht vom Hocker, liegt aber eher an der Art der Aufnahmen, denen fehlt IMHO etwas Flair & Charme ;)Na und genau wegen solcher Antworten würde ich in so ´nem Technikfreak-
Forum nie Bilder zeigen.
Bei diesem kleinen Scheißerchen kann man sich die Antwort auch selber
geben und es einfach ausprobieren. Der Preis ist jedenfalls nicht wirklich
hinderlich. Für das wenige Geld ist jedenfalls verdammt viel Objektiv in
dem Pfannkuchen. 40mm sind eine herrliche Normalbrennweite und die
Offenblende macht das Ding bei der Frontlinse zu ´nem richtigen
Lichtriesen für unterwegs als Immerdrauf. Wer´s nicht glaubt und darauf
wartet, nur um seine Börse zu schonen, das andere erstmal vorbreschen,
muss eben warten. Isso! :cool:
Ich arbeite jedenfalls mit diesem geilen Winzling und bin sehr zufrieden.

TriStar
10.07.2012, 09:57
Aber auch für Fotos aus der Hüfte hätte ich gern eine Entfernungsskala gehabt, zumindest zum Voreinstellen. Ansonsten: bin sehr zufrieden mit dem 40mm.
Gruss, Hanslook

Danke für den Bericht aus dem nichtsichtbaren Sperktrum :) Finde es immer wieder toll wenn leute auch mal etwas exotisches mit ihrer Austrüstung machen.

Das Voreinstellen klappt auch mit Entfernungsskala nicht richtig, weil der Fokusring zu keiner Zeit mit der Mechanik gekoppelt ist. Es würde nur im MF gehen, aber dann müsstest du permanent wieder auf AF umstellen oder im One Shot-Modus erst nach der Scharfstellung.

Hanslook
10.07.2012, 10:10
Ja, dankeschön, das ist schlüssig. Also entweder AF oder eben ein anderes klassisches MF-Objektiv verwenden. Der STM ist mir dagegen noch nicht wirklich von Vorteil, manuelle Eingriffe im AF-Modus (an 7D) schienen nicht exakt zu sein, nach Umstellung auf MF war die Schärfeeinstellung sauberer. Mal sehen, was die neue Software der 7D künftig damit anstellen kann.
Gruss, Hanslook

Peter Lion
10.07.2012, 14:49
Superteil! Bin begeistert wie scharf das ist

ehemaliger Benutzer
10.07.2012, 15:12
...nun ich hab hier jetzt schon viel Gutes über das Pancake gelesen.

Aber welche Vorteile bietet es mir (neben der kompakten Bauart) im Vergleich zum lichtstärkeren 50 / 1.4?

Gibt es hier schon belastbare Erfahrungen?

l.e.connewitz
10.07.2012, 15:26
...nun ich hab hier jetzt schon viel Gutes über das Pancake gelesen.

Aber welche Vorteile bietet es mir (neben der kompakten Bauart) im Vergleich zum lichtstärkeren 50 / 1.4?

Gibt es hier schon belastbare Erfahrungen?
Nun, gerade die Frage der Belastung ist auf
längeren Zügen durch die Gemeinde, ich meine
jetzt mal so´n Fußmarsch durch Berlin >8h,
durchaus nicht zu unterschätzen. Das ist jeden-
falls meine Erfahrung damit.
Ansonsten sind 1,4er Offenblende eine Sache für
sich und die 40mm näher an Normal-BW, als die
50mm. Man muss das Teil nicht haben und wer´s
nicht hat, vermisst auch nichts. Nur ich hatte mal
das 40er Ultron und bin richtig happy, das ich das
jetzt wieder habe, nur jetzt eben mit AF.
Überraschend an dem Teil ist eben die wirklich gute
BQ bei so kompakten Maßen. Man staunt und freut
sich einfach. Mehr nicht.

ehemaliger Benutzer
10.07.2012, 22:07
...nun ich hab hier jetzt schon viel Gutes über das Pancake gelesen.

Aber welche Vorteile bietet es mir (neben der kompakten Bauart) im Vergleich zum lichtstärkeren 50 / 1.4?

Gibt es hier schon belastbare Erfahrungen?

Die absolute Bildqualität... ich hab das mit dem 35/2, dem 50/1.4, dem 24-70L und dem 60er Macro verglichen.

Vom Bokeh her würde ich das 24-70er ganz nach oben setzen, aber bei der Bildschärfe ist das 40er mit dem 60er "On-Top". Das 50er ist bei f2.8 zwar auch sehr scharf, das Bokeh ist aber in meinen Augen deutlich schlechter.

Das 40er hat eine Nahgrenze von "nur" 30cm, mit einem 12mm Zwischenring kommt man zwar nicht ganz auf 1:1 aber die Bildausschnitte haben dem 60er sehr ähnlich gesehen. Der Ausschnitt des 50ers mit Zwischenring war deutlich größer.

Gewöhnungsbedürftig finde ich das man für FTM den Auslößer gedrückt halten muss, aber immerhin es geht (zumindest bis sich das Objektiv in den Standby schaltet).

Das 40er ist sehr leicht, aner der 7D mit BG so leicht, das ich mehr verwackler hatte als mit dem 24-70er. Das fehlende Gewicht muss man erst zu kompensieren lernen.

Aber dann ist das 40er echt genial und wird bei mir in jedem Fall das 35/2 ersetzen wenn ich nicht auf mehr Lichtstärke angewiesen bin.

Rudy Tellert
10.07.2012, 22:15
Um das Thema mal mit Bilder zu füllen:

Residenzplatz in Würzburg (http://tellert.de/%7Epublic/rt/img/5D3_1938_LR4.JPG)

Kirche am Dom (http://tellert.de/%7Epublic/rt/img/5D3_1969_LR4.JPG)

Werneck Schloßpark (http://tellert.de/%7Epublic/rt/img/5D3_1704_LR4.JPG)

Werneck Schloßpark (http://tellert.de/%7Epublic/rt/img/5D3_1706_LR4.JPG)

Bilder aus der 5DMIII, entwickelt mit LR4.1

Dieser Tage habe ich nach langer Zeit die Rollei 35 in der Hand gehabt:

was steht auf dem Objektiv: 40mm/2.8

Ich wünsche allen so viel Freude, wie ich es mit diesem Objektiv habe.
An der 7D ist es ebenso scharf, aber die Brennweite überzeugt mich nicht so wie am KB.

roro
10.07.2012, 22:37
Hallo Rudy,

vielen Dank für diese wirklich aufschlussreichen Bilder. Du kannst es.

Wie Du auch schreibst, sehr sehr ordentliche Qualität. Außer der Hintergrundunschärfe.
Die ist der Preisklasse entsprechend.

Gruß Rolf

Panorama Kontor
12.07.2012, 17:56
Hier ein Review des Objektivs bei Fstoppers:

<Klick (http://fstoppers.com/canon40mmpancake)>

Gruß,
Andreas

FOTOMANN.DE
16.07.2012, 23:00
Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen - daher entschuldigt bitte die Frage, die nun kommt, denn sie wurde sicherlich schon beantwortet:

Kann ich das 40mm STM nur an der 650D nutzen oder auch an der 5D III, 1D IV und 1 D X? Und die gleiche Frage hätte ich für das 18-135 STM. Hintergrund der Frage: Meine Frau möchte filmen, ohne die Schärfe ziehen zu müssen, daher suche ich derzeit eine Lösung mit Autofokus - auch wenn die genannten Objektive (besonders das Zoom) vielleicht nicht das Nonplusultra darstellen sollten.

Danke im Voraus!

Beste Grüße, Totti

Tango
17.07.2012, 00:37
H
Kann ich das 40mm STM nur an der 650D nutzen oder auch an der 5D III, 1D IV und 1 D X? Und die gleiche Frage hätte ich für das 18-135 STM. Hintergrund der Frage: Meine Frau möchte filmen, ohne die Schärfe ziehen zu müssen, daher suche ich derzeit eine Lösung mit Autofokus - auch wenn die genannten Objektive (besonders das Zoom) vielleicht nicht das Nonplusultra darstellen sollten.


Das automatische Schärfenachführung beim Filmen funktioniert meines Wissens nur an der 650D. An den anderen Kameras funktioniert die Linse wie jedes andere Objektiv auch, also ohne Schärfenachführung beim Filmen.

Helmut S
17.07.2012, 02:42
Eine Nachtaufnahme bei Offenblende:
http://fc-foto.de/28421052

Das Objektiv zeigt, wie schon in diesem Thread erwähnt, eine beeindruckende Schärfe bei Offenblende und macht einfach Spaß.

Viele Grüße, Helmut

l.e.connewitz
17.07.2012, 08:49
Hallo zusammen,
...
Kann ich das 40mm STM nur an der 650D nutzen oder auch an der 5D III, 1D IV und 1 D X? ...
Das Objektiv kannst Du an jeder Canon-Cam mit EF-Fassung voll umfänglich nutzen. Hier ist es an der 5D³ und 5D² im Einsatz. Zu Crop-Cam´s kann ich nichts sagen, aber an VF macht es eine richtig gute Figur, obwohl es so klein ist.

Mike Hope
17.07.2012, 10:29
Hier ein Review des Objektivs bei Fstoppers: <Klick (http://fstoppers.com/canon40mmpancake)>
Hier im Forum habe ich noch nichts vom "lauten" AF (an allen nicht 650Ds) gelesen (oder hab ich was überlesen?).
Wenn ich den review lese, bekomme ich den Eindruck, daß der AF wirklich lästig laut ist!
Kann das jemand bestätigen, oder widerlegen?

l.e.connewitz
17.07.2012, 10:46
Hier im Forum habe ich noch nichts vom "lauten" AF (an allen nicht 650Ds) gelesen (oder hab ich was überlesen?).
Wenn ich den review lese, bekomme ich den Eindruck, daß der AF wirklich lästig laut ist!
Kann das jemand bestätigen, oder widerlegen?
Nun, der Antrieb klingt anders als USM, ist aber nicht wirklich LAUTER.
Was soll da auch lärmen, dafür ist doch gar kein Platz in dem kleinen
Scheißerchen.

hjreggel
17.07.2012, 10:57
Wenn ich den review lese, bekomme ich den Eindruck, daß der AF wirklich lästig laut ist!

Lustig, jetzt wo sich diese Filmerei flächendeckend durchgesetzt hat, merken die Leute plötzlich, dass sich der SLR-Kram eigentlich gar nicht zum Filmen eignet :rolleyes:

Ich bin schon gespannt wie lange es dauert, bis die Leute abgesehen vom Geräusch und der nicht stufenlosen Blende merken was "parfokal" und "non-breathing" heißt.

Die kameraseitigen Problemchen mit Rolling Shutter bzw. Jello-Effekt sind ja zumindest teilweise schon bekannt.

FriedV
17.07.2012, 11:12
Das sehe ich auch so. Wenn man ausserdem allen Zubehörkram kauft den man zu filmen braucht (ext. Monitor, Schärfenachführmimik, uswusf...) kann man auch gleich eine vollwertige Filmkamera die dafür entwickelt ist kaufen.

Mike Hope
17.07.2012, 11:41
kann man auch gleich eine vollwertige Filmkamera die dafür entwickelt ist kaufen.
Die Motivation beim DSLR Filmen in den genannten Auswüchsen ist ja wohl in den meisten Fällen das Freistellpotential.
Um das in einer "vollwertigen Filmkamera" zu erreichen sind wohl doch sehr viel höhere finanzielle Aufwände nötig.

Mein Hintergrund ist aber gar nicht die Filmerei, wenn ich ein Pancake einsetze möchte ich nicht durch unangenehme AF Geräusche auffallen. Ich habe da einige schlechte Erinnerungen an non-USM Objektive!

chs
17.07.2012, 12:21
Die Motivation beim DSLR Filmen in den genannten Auswüchsen ist ja wohl in den meisten Fällen das Freistellpotential.
Um das in einer "vollwertigen Filmkamera" zu erreichen sind wohl doch sehr viel höhere finanzielle Aufwände nötig.

Mein Hintergrund ist aber gar nicht die Filmerei, wenn ich ein Pancake einsetze möchte ich nicht durch unangenehme AF Geräusche auffallen. Ich habe da einige schlechte Erinnerungen an non-USM Objektive!


Das 40er macht keinen nennenswerten Geräusche, die vom fotografierten Objekt wahrgenommen werden. Man selber hört was, aber das ist minimal.

l.e.connewitz
17.07.2012, 12:42
Lustig, jetzt wo sich diese Filmerei flächendeckend durchgesetzt hat, merken die Leute plötzlich, dass sich der SLR-Kram eigentlich gar nicht zum Filmen eignet :rolleyes:

Ich bin schon gespannt wie lange es dauert, bis die Leute abgesehen vom Geräusch und der nicht stufenlosen Blende merken was "parfokal" und "non-breathing" heißt.

Die kameraseitigen Problemchen mit Rolling Shutter bzw. Jello-Effekt sind ja zumindest teilweise schon bekannt.
Nun, das ist vielleicht auch nur "Filmen für Arme" und hat mit wirklicher Filmdreherei nicht wirklich was zu tun. Das ist immerhin eine seperate Studienrichtung, jenseits des Studiums der Fotografie.
Wohl eher ´ne Modeerscheinung, entstanden, weil die Konstrukteure reinpacken, was reinpasst und mal wer das Feature in ´ner Anwandlung aus Neugier und Spaß bei ´ner echten Produktion ausprobiert hat. Jetzt hupfen die Trittbrettfahrer auf diesen Zug und staunen nicht schlecht, das es tatsächlich noch Leute, vornehmlich ältere, gibt, die das Teil zum schnöden fotografieren nutzen.
Also Leute gibbet, die gibbet garnüsch. :D

TriStar
18.07.2012, 10:16
Also nach unzähligen Fotos mit dem "ShortyForty" habe ich nur noch einen Kritikpunkt: Es ist kein L :p

l.e.connewitz
18.07.2012, 10:23
Also nach unzähligen Fotos mit dem "ShortyForty" habe ich nur noch einen Kritikpunkt: Es ist kein L :p
Der rote Ring kommt bestimmt noch. :p
Allerdings legst Du dann sicher noch 1.000 Teuronen drauf. :o
Oder Du bastelst Dir selber einen drum herum. ;)
Wenn Du Platz dafür findest.

Sharky
18.07.2012, 16:24
Also nach unzähligen Fotos mit dem "ShortyForty" habe ich nur noch einen Kritikpunkt: Es ist kein L :p

Nachdem ich meins nun auch erhalten und ausreichend getestet habe stelle ich aber fest, daß es sich vor einem L auch nicht unbedingt verstecken muß.
Und es ist preiswerter, unauffälliger, leichter ....
Das Beste ist, daß die 5DMIII mit dem Pfannkuchen zusammen zur Not sogar mal in die Handtasche meiner Frau passt :D

l.e.connewitz
18.07.2012, 16:34
Nachdem ich meins nun auch erhalten und ausreichend getestet habe stelle ich aber fest, daß es sich vor einem L auch nicht unbedingt verstecken muß.
Und es ist preiswerter, unauffälliger, leichter ....
Das Beste ist, daß die 5DMIII mit dem Pfannkuchen zusammen zur Not sogar mal in die Handtasche meiner Frau passt :D
Was hat Deine Frau denn für ´ne Handtasche? Wow! :eek:
Also das Objektiv ja, aber die 5D³ ist ja doch schon ´n
mächtiger Klotz.
Die Einserfraktion wird jetzt zwar aufschreien, aber die
zählen hier ja nicht. :D :D :D

Toll an der Kombi ist, das ich ´ne Fototasche wieder nutzen
kann, die zwar größer als ´ne Damenhandtasche, aber für
die 5D mit 24-105er zu klein war. Für Street eine richtig
feine und unauffällige Angelegenheit.

fjheimann
18.07.2012, 16:40
Hier im Forum habe ich noch nichts vom "lauten" AF (an allen nicht 650Ds) gelesen (oder hab ich was überlesen?).
Wenn ich den review lese, bekomme ich den Eindruck, daß der AF wirklich lästig laut ist!
Kann das jemand bestätigen, oder widerlegen?

Das Ding ist bei Nachführung besonders Nahbereich schon laut, kein Zweifel,
Fjheimann

TriStar
18.07.2012, 18:07
:D Mal sehen, wann es bei Canonrumors landet.

TriStar
18.07.2012, 18:10
Für Street eine richtig
feine und unauffällige Angelegenheit.

Mit der Randschärfe ist perfekt fürs Wandern - Von Größe und Gewicht her sowieso.

l.e.connewitz
19.07.2012, 08:59
:D Mal sehen, wann es bei Canonrumors landet.
:D :D :D

Cool!!!!

Bjoern U.
19.07.2012, 19:06
:D Mal sehen, wann es bei Canonrumors landet.
hättest aus der 2.8 nur noch eine 1.2 machen müssen

TriStar
19.07.2012, 19:38
Naja, jeder der sich näher mit Objektiven auskennt wird merken, dass durch die kleinen Linsen niemals eine solche Lichtstärke erreicht wird.
Ich meine es ist sicher gut für uns, dass dieses Objektiv nicht in den erlauchten Kreis der Rotgeringten aufgestiegen ist - denn sonst würde es aus luxuriös viel kosten. Tatsache ist aber, dass ich es in einem Atemzug mit Canons Referenz-Objektiv nenne - was die Bildqualität angeht. Deswegen meine kleine Montage.

Thoraxtrauma
20.07.2012, 18:58
Hallo;
kann man dieses kleine Objektiv auch an einer Crop- Kamera ( EOS 40D )
verwenden?
Oder ist es nur für Vollbild ausgelegt?

Adele Timm
20.07.2012, 19:16
Oder ist es nur für Vollbild ausgelegt?
Es gibt zwar Objektive für Canon EOS die nur am Crop und nicht am Kleinbildformat (VF) funktionieren, z.B. EF-S, aber nicht umgekehrt. D.h. jedes "Vollformat"-EF-Objektiv funktioniert auch am Crop-Format.

Artefakt
20.07.2012, 19:18
Kleiner geht immer. Alles, was für Vollformat ausgelegt ist (also Nicht-EF-S), geht natürlich auch am Crop. Du verlierst nur Bildwinkel, d.h. aus dem kurzen Normalobjektiv fürs Vollformat wird ein leichtes Tele.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

Peter Lion
21.07.2012, 21:50
Die Einserfraktion wird jetzt zwar aufschreien, aber die
zählen hier ja nicht. :D :D :D

dooooch !:cool:

Ich hab's auf der 1er getestet - geniales Ding:D

l.e.connewitz
22.07.2012, 11:07
dooooch !:cool:

Ich hab's auf der 1er getestet - geniales Ding:D
Super! Ich freu mich für Dich!
Na und ja, das Teil ist genial.
Sieht an ´ner Einser sicher noch
niedlicher aus. :D

Peter Lion
23.07.2012, 02:40
Super! Ich freu mich für Dich!
Na und ja, das Teil ist genial.
Sieht an ´ner Einser sicher noch
niedlicher aus. :D

Wie ein dicker kameradeckel :D

TriStar
24.07.2012, 09:45
Wie ein dicker kameradeckel :D


Das ist nur solide gebaut :D

Ich bin einfach nur verblüfft über die Qualität des Objektives. Ich habe gestern eine Landschafts-Szene geschossen bei Blende 8. Die Mitte ist scharf - klar, aber auch die Blätter eines Baumes in der oberen rechten Ecke sind scharf und kaum verzerrt.

Fazit:

Das Canon EF 40mm 2,8 STM ist der beste Kameradeckel, den Canon jemals angeboten hat.

Alwoody
25.07.2012, 14:02
Wie ein dicker kameradeckel :D

Genau meine Meinung:)
Aber der "Deckel" macht/liefert perfekte Bildergebnisse an meinen 1ern und man kann "einhändig" fotografieren:D:D.
Und mit 52mm am 1.3er Crop genau mein Bereich...mein 50 1.4 mußte gehen!

Wenn man den Deckel draufmacht und den Auslöser nochmals drückt,fährt es ein und geht in den Ruhezustand...man braucht es nicht von Hand einschieben!! Man gewöhnt sich daran.

l.e.connewitz
27.07.2012, 10:35
Genau meine Meinung:)
Aber der "Deckel" macht/liefert perfekte Bildergebnisse an meinen 1ern und man kann "einhändig" fotografieren:D:D.
Und mit 52mm am 1.3er Crop genau mein Bereich...mein 50 1.4 mußte gehen!

Wenn man den Deckel draufmacht und den Auslöser nochmals drückt,fährt es ein und geht in den Ruhezustand...man braucht es nicht von Hand einschieben!! Man gewöhnt sich daran.
Danke für den Hinweis. :)