PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu von Sigma --> 18-250mm F3.5-6.3 DC Macro OS HSM Superzoom



Thomas Brocher
15.06.2012, 10:27
Hallo zusammen,

wer so was sucht: http://www.dpreview.com/news/2012/06/15/Sigma-launches-18-200mm-F3-5-6-3-Macro-HSM-superzoom-lens

Bitte schön und schönes (Fussball-)Wochenende... ;)

Chickenhead
16.06.2012, 12:15
Na, wers braucht ;)

EinaleM
16.06.2012, 13:38
Gestern habe ich in der Werbung das "gleiche" Objektiv von Tamron gesehen, auch 18-270mm Brennweite.
Mich würde das schon Interessieren; natürlich ist davon auszugehen dass es nie so gut sein wird wie entsprechende Festbrennweiten. Aber ich habe schon alleine deswegen Interesse, da ich auf den (uni) Exkursionen zwar gerne Bilder mache, aber nie alle Objektive mitschleppen kann und ein dauerndes Wechseln eher die Gruppe aufhält...

lg

Marcus E.
16.06.2012, 14:40
Gestern habe ich in der Werbung das "gleiche" Objektiv von Tamron gesehen, auch 18-270mm Brennweite.
Mich würde das schon Interessieren; natürlich ist davon auszugehen dass es nie so gut sein wird wie entsprechende Festbrennweiten. Aber ich habe schon alleine deswegen Interesse, da ich auf den (uni) Exkursionen zwar gerne Bilder mache, aber nie alle Objektive mitschleppen kann und ein dauerndes Wechseln eher die Gruppe aufhält...
lg
Genau dafür sind die Superzooms ja auch gedacht und sogar gut geeignet. Die Bildqualität ist m.E. immer noch besser als mit einer Bridge o.ä..
@270 ist das Tamron aber sehr weich, daher vielleicht doch lieber das Canon 18-200mm IS in Betracht ziehen, zumal auch der AF etwas schneller und bei schlechtem Licht auch genauer ist!
@18mm hat das Tamron etwas bessere Randauflösung, dafür ist das Canon @200mm besser.

Das Tamron wiederum ist kleiner und leichter und kommt inkl. Streulichtblende!

Bzgl. Sigma gehöre ich zu der Gruppe, die schlechte Erfahrungen damit haben. Daher kann ich das neue Zoom von denen nicht beurteilen. Subjektiv würde ich, wenn nicht Canon, wohl eher zum Tamron greifen.

Die Entscheidung fällt da nicht leicht...

forent
16.06.2012, 17:13
Gestern habe ich in der Werbung das "gleiche" Objektiv von Tamron gesehen, auch 18-270mm Brennweite.
Mich würde das schon Interessieren; natürlich ist davon auszugehen dass es nie so gut sein wird wie entsprechende Festbrennweiten. Aber ich habe schon alleine deswegen Interesse, da ich auf den (uni) Exkursionen zwar gerne Bilder mache, aber nie alle Objektive mitschleppen kann und ein dauerndes Wechseln eher die Gruppe aufhält...

lg
Ich hatte das genannte Tamron mal kurz auf der Kamera (geliehen von Kollegin) und fand die Ergebnisse vor allem im Telebereich viel zu flau. Da würde ich mich eher fragen, ob man denn wirklich immer 250mm, also kleinbildäquivalent 400 mm Tele am Start haben muss, v.a. wenn man in Gruppen unterwegs und Fotografieren Nebensache ist? Mir reicht da mein 15-85 voll und ganz; da habe ich bezogen auf's Kleinbild immerhin das klassische "Dreizehnfünfer" eingebaut. Einen weiteren Zoombereich als den des 18-135 halte ich für zu problematisch. Aber jeder, wie er mag.