PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Canon EF 2,8/28 und 24 IS scheinen langsam lieferbar



Thomas Brocher
25.06.2012, 17:22
Hallo zusammen,

wer eines sucht..., ich habe soeben bei ebay gesehen, dass ein bekannter und sehr seriöser Händler aus meiner Region je eines eingestellt hat. Daher ..., wer eines sucht, dann mal ran an die Schnäppchen ... :p

Wundert mich nur, dass die (ersten) in der Bucht landen. Keine Vorbestellungen? ... :eek:

Axel Kottal
25.06.2012, 18:10
Naja, die Brennweiten zu dem Preis - da ist der Andrang entsprechend bescheiden. Vielleicht merkt Canon ja langsam aber sicher, dass sie den Preisbogen eindeutig überspannt haben.

Gruß
Axel

Radomir Jakubowski
25.06.2012, 23:10
Ich denke der Bedarf für die überteuerten Dinger ist nicht so groß. Wem ein 17-40 ausreicht braucht die nicht und wem es nicht reicht, der greift wohl eher zu einem TS-E 24, Zeiss 21, oder 1,4 24 II oder so, als zu einem 800€ teuren 2,8 24 :D
Aber schauen wir mal wie gut es wirklich performen wird? Denn wenn das 24er optisch mit den drei oben genannten mithalten kann, dann wäre es für Landschaftsfotografen fast eine günstige Linse. ;)

Motivklingel
25.06.2012, 23:25
Aber schauen wir mal wie gut es wirklich performen wird? Denn wenn das 24er optisch mit den drei oben genannten mithalten kann, dann wäre es für Landschaftsfotografen fast eine günstige Linse. ;)

Günstig können auch Gewicht und Größe (280 g und 68,4 mm x 55,7 mm beim Canon EF 24mm 1:2,8 IS USM) für Landschaftsfotografen sein, die nur mit zwei Beinen unterwegs sind.

TriStar
25.06.2012, 23:54
Ich verstehe Canon und die Preise einfach nicht. Sie schaffen es in kürzester Zeit das 40iger Pancake mit geringer Serienstreuung auf den Markt zu bringen bei einem Preis, der sich sicher bald um die 200€ bewegen wird - den ich dann angemässen fände. Es ist seit langem sas erste nicht-L-Objektiv, dass ich uneingeschränkt benutzen kann.

Und dann kommen da die beiden nicht L-Objektive - deren Bildqialität sicher an die der bisherigen L-Objekztive heranreicht. Aber die Klarheit fehlt mir da gerade, denn es fehlt eine normale 17er oder 20iger Festbrennweite mit ähnlicher Qualität und es fehlt definitiv ein gutes WW-Zoom-Objektiv, denn das 16-35iger II ist auch bnicht der Weißheit letzter Schluss. Wahrscheinlich sind die beiden FBs nur ein Auftakt zu einem WW-Zoom mit entsprechendem Preis. Letztendlich werden wir dann aber wieder die Wahl haben zwischen den billigen Zooms 17-40iger, 16-35iger, den beiden FBs und dem WW-Zoom (aufsteigende Bildqualität).

Thomas Brocher
26.06.2012, 14:00
...Denn wenn das 24er optisch mit den drei oben genannten mithalten kann, dann wäre es für Landschaftsfotografen fast eine günstige Linse. ;)Da gehe ich fest von aus. Der Preis ist so schon frech, aber dann noch eine schlechte Abbildungsleistung ..., kann ich mir einfach nicht vorstellen. Die letzten Neuheiten haben doch voll überzeugt, das wird auch bei den beiden passen.
Trotzdem ist mir nur das 24-er zu unflexibel für meine Landschaftsfotografie, als TS-E o.k, aber so als normale FB ..., da lebe ich mit Randschwächen beim 17-40 ganz gut.
Außerdem bin ich immer mehr auf Abwegen und lebe da auch gut mit ...

Chris_LSZO
29.06.2012, 06:23
Wundert mich nur, dass die (ersten) in der Bucht landen. Keine Vorbestellungen? ... :eek:
Diese Objektive fliegen weit unterhalb meines Radars...
Ich sehe es so: Wenn FB, dann wegen richtig grosser Blenden. Wenn eh nur 2.8, dann kann ich gleich ein Zoom nehmen und bin deutlich flexibler.
Und der Preis groundet die dann endgueltig... Wahrscheinlich werden die wie Blei liegen bleiben, erst halber Preis koennte das vielleicht aendern.


Chris

Artefakt
29.06.2012, 09:27
Diese beiden Optiken zeitgleich und als einzige neue WW zu präsentieren, ist ungeschickt. 24 und 28 liegen zu dicht beieinander. Und ob man den IS unbedingt braucht, sei dahingestellt. Vielleicht ist der nur dafür da, den Preis zu rechtfertigen.

Die klassische Festbrennweiten-Sammlung wie 2,8/17 - 2/24 - 2/35 - 1,4/50 ... (oder das Ganze mit 2,8/20 - 2/28 - 1,4/50), und das in (völlig unproblematisch konstruier- und baubar!) Top-Schärfe wäre viel wichtiger als die beiden jetzt vorgestellten Objektive.

Die Marketing-Fritzen von Canon (die statt früher die Techniker schon längst das Sagen haben) verstehe ich schon lange nicht mehr!

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

TriStar
29.06.2012, 09:43
Die Marketing-Fritzen von Canon (die statt früher die Techniker schon längst das Sagen haben) verstehe ich schon lange nicht mehr!


Das ist doch überall* so. Sowas wie eine F1N würden die heute einfach nicht konstruiert bekommen.

*: Im Privat-Konsumentenbereich

TriStar
29.06.2012, 20:54
Und dann kommen da die beiden nicht L-Objektive - deren Bildqialität sicher an die der bisherigen L-Objekztive heranreicht.

Neuer Test

Klick (http://www.lensrentals.com/blog/2012/06/the-other-canon-primes-why-did-they-do-that)

TriStar
01.07.2012, 14:57
Hat denn hier schon jemand eines der neuen Weitwinkel?

Pit L.
01.07.2012, 20:56
Ich warte mal ab, ob die MTF-Kurven sich bestätigen, dass das 24-70II besser ist als die beiden; dann lohnte sich das Sparen.

TriStar
01.07.2012, 21:15
Ich warte mal ab, ob die MTF-Kurven sich bestätigen, dass das 24-70II besser ist als die beiden; dann lohnte sich das Sparen.

Tut mir Leid, aber ich kann diese Information keinem der Bilder entnehmen. Es fehlt jegliche Achsenbeschriftung oder Angaben von Messparameter.

Ist auch egal, da das 24-70iger absolut nicht zu mir passt.

Axel Kottal
04.07.2012, 10:12
Das ist doch überall* so. Sowas wie eine F1N würden die heute einfach nicht konstruiert bekommen.

*: Im Privat-Konsumentenbereich

Die F1N - war das nicht die Kamera, bei der man beim Wechsel der Belichtungsmessung (z. B. von Spot auf Integral) jedes Mal die Einstellscheibe austauschen musste? - und die kosteten 250 DM das Stück. Da bin ich ehrlich gesagt froh, dass so etwas heute nicht mehr konstruiert wird...

Gruß
Axel

Teddy69
04.07.2012, 14:34
Meiner Meinung nach noch ein WW Pancake ( änhlich wie Skopar 20 mm / 3.5 ) wäre besser als die beiden Optiks.

l.e.connewitz
04.07.2012, 14:40
Meiner Meinung nach noch ein WW Pancake ( änhlich wie Skopar 20 mm / 3.5 ) wäre besser als die beiden Optiks.
2,8 wär besser, aber kommt sicher bald.
Da ist noch was in petto bei Canon´s.

Radomir Jakubowski
22.07.2012, 10:43
Mittlerweile sind Isocrops online:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=788&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=486&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0
wenn ich mir das angucke, ist das neue 24er für den Preis eher uninteressant.
Hier der Vergleich zum alten:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=788&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=246&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

Artefakt
22.07.2012, 11:32
Mittlerweile sind Isocrops online:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=788&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=486&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0
wenn ich mir das angucke, ist das neue 24er für den Preis eher uninteressant.
Hier der Vergleich zum alten:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=788&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=246&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

Stimmt! Ich versteh's auch nicht. Das 2,8/28 hat ja wenigstens schärfe- und überstrahlungsmäßig gewonnen im Vergleich zur alten (Analog-)Version. Das 24er sieht nahezu identisch zur alten Version aus. Und dass ich bei Neuerscheinungen noch immer CAs selber rausrechnen muss, ist auch nicht ganz State of the Art.

Und für den IS, den man in diesem Brennweitenbereich nicht dringend braucht, wird wohl keiner den doppelten Preis zahlen. Langsam wird Canon größenwahnsinnig. Oder sie sehen sich den Markt nicht mehr an - was wird gebraucht, was können und wollen die Leute zahlen ... Dann sollen sie bei solchen WW-Objektiven lieber den IS weglassen und den Bildkreis etwas größer rechnen - dann wären die Dinger auch bis in die Ecken scharf - bei Offenblende!

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

TriStar
22.07.2012, 13:41
Die beiden neuen WW-Festbrennweiten sind einfach nur eine Enttäuschung, insbesondere die starken Farbsäume. Mein Fazit zu beiden: Für rund 400€ mehr gibt es das 16-35II L USM, das auf 24mm gezoomt nicht deutlich schlechter ist und etwas weniger Farbsäume macht. Wer eine Blende von 2,8 nicht braucht wird mit dem 17-40iger auch zurecht kommen.

BwVacha
30.07.2012, 10:11
Hallo rundum,

hat mittlerweile jemand ein paar Praxiserfahrungen mit einer der beiden Linsen?

Grüße
Sven

Thomas Brocher
30.07.2012, 13:53
...hat mittlerweile jemand ein paar Praxiserfahrungen mit einer der beiden Linsen?...
Die Teile sind auf Grund des Preises so zerrissen worden, dass sich keiner mehr freiwillig zum Kauf einer solchen Linse bekennt ... :D
Für den Preis gönne ich Canon, dass die Lager überquillen und die Objektive schön auf Halde bleiben.

Feldbahnmuseum
30.07.2012, 14:40
Daß die beiden Objektive vor dem Verkaufsstart hier so zerrissen werden ist fast schon ein Grund sie zu bestellen !

Walter G.
30.07.2012, 15:03
Es könnte noch andere Gründe geben, die für diese Objektive sprechen - siehe:
http://www.lensrentals.com/blog/2012/07/autofocus-reality-part-3a-canon-lenses#more-8269

Joa
30.07.2012, 15:26
Naja, bei ner Abbildungsleistung, die einen derart hohen Preis in keiner Weise rechtfertigt, ist das mMn sicher kein Argument. Was hat man schgließlich davon, wenn der AF trifft und das Bild trotzdem abbildungstechnisch nicht entsprechend gut ist? :confused:
Bevor hier aber wie so oft vieles vorab in der Luft zerrissen wird, sollte man sich ein eigenes Bild machen und die Teile ausprobieren.
Die Erwartungshaltung ist bei den Preisen aber natürlich berechtigt hoch.

TriStar
16.08.2012, 23:34
Hat vielleicht schon jemand eines der beiden Objektive? Im Moment kann man auch einen rapiden Preisrutsch beider Objektive beobachten.