PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel: 1 Objektiv, 3 Kameras, 2 AF-Fehlfunktionen



Rakmaerin
30.06.2012, 00:36
Hallo zusammen!

Ich steh gerade vor einem Rätsel. Folgende Konstellation:

Es geht um mein Kit-Objektiv 18-55mm 1:3,5 mit einem vermuteten Autofokus-Defekt.

Beteiligte:
Ich mit einer EOS 450 D, 4 Jahre alt.
Meine Freundin mit einer EOS 400 D, 4,5 Jahre alt.
ein armer Fotohändler mit einer schaufensterneuen 600D.

Der Autofokus meines Objektivs will nicht mehr. Schalter in der richtigen Einstellung, ich schau durch den Sucher, drücke ab und unten rechts blinkt der Schärfeindikator. Kein Foto möglich. Ich schalte auf MF, ich kann abdrücken.

Mein Objektiv auf die Cam meiner Freundin, Ergebnis dasselbe.
Beim Fotohändler nicht, da funktioniert das Objektiv.

Ich nehme das Kitobjektiv von meiner Freundin (sieht etwas anders aus, wahrscheinlich der Vorgänger?)
Bei mir geht's.
Bei ihr geht's.
Beim Fotohändler geht's.

Kann ja nicht sein.
Noch mal mein Objektiv an allen drei Kameras getestet, wieder das Ergebnis:

Bei mir geht's nicht.
Bei ihr geht's nicht.
Beim Fotohändler geht's.

Spielchen andersrum: Wir nahmen spaßeshalber das Objektiv der Händlers:
Bei mir geht's.
Bei ihr geht's.
Beim Fotohändler geht's.

Nur mein Objektiv will an meiner Kamera und bei meiner Freundin NICHT auslösen. Der Fotohändler wusste keinen Rat (außer Einschicken, aber das will ich nicht, weil ich bald auf einer kleinen Hochzeit fotografieren soll).

Der Händler meinte, dass alle Kontakte sauber seien, sowohl die der Kamera als auch die des Objektivs.

Hat jemand etwas ähnliches erlebt? Kann ich noch selber etwas tun oder muss ich die Kombi doch einschicken?

Danke!

Rakmaerin

hs
30.06.2012, 07:21
Ich kann dir keinen Rat geben, ausser dass ich die Linse nicht einschicken würde. Die Reparaturkosten würden wahrscheinlich höher ausfallen als der Gebrauchtkauf einer intakten Linse.

Rakmaerin
30.06.2012, 18:18
Hi.

Das Problem hat sich geklärt. Das Objektiv hat wohl einfach einen Wackelkontakt. Wir waren heute im Mediamarkt und haben es an vier verschiedenen Kameras ausprobiert und an jeder Kamera ging es mal, dann wieder nicht, dann wieder doch.

Jetzt hab ich ne weiterführende Frage. Ich hab ein Objektiv für die Brennweiten 10-22 mm und 70-300 mm. Wie fülle ich jetzt die Lücke am besten?
Ein Budget von 600-800 Euro hätte ich zur Verfügung...

Gruß,
Rak

hs
30.06.2012, 19:54
Ich hab ein Objektiv für die Brennweiten 10-22 mm und 70-300 mm. Wie fülle ich jetzt die Lücke am besten?
Ein Budget von 600-800 Euro hätte ich zur Verfügung...


Mit einer lichtstarken 50er Festbrennweite. Probiere es am besten mit einem (gebrauchten) 50/1.8 aus. Kostet nicht viel, wenn dir die FB ausreicht bist Du deutlich günstiger weggekommen. Kannst Du dich mit einer FB nicht anfreunden, hast Du es genauso schnell und ohne großen Verlust wieder verkauft. Falls dir die FB Verwendung liegt, Du aber optisch nicht zufrieden sein solltest, dann wirst Du weiter probieren müssen:

- EF 50L ist wohl zu teuer
- EF 50/1.4 ist besser als das 1.8 aber keine Offenbarung
- Sigma 50/1.4 soll optisch besser sein als das Canon 1.4, aber wohl Serienstreuung und teilweise auch Err 99.

Rakmaerin
30.06.2012, 23:27
Hallo!

Danke für die Hinweise! Ich mach mich in den nächsten Tagen mal schlau und schau mich auch nach den Objektiven um! Danke sehr!

hjreggel
01.07.2012, 00:21
Jetzt hab ich ne weiterführende Frage. Ich hab ein Objektiv für die Brennweiten 10-22 mm und 70-300 mm. Wie fülle ich jetzt die Lücke am besten?
Ein Budget von 600-800 Euro hätte ich zur Verfügung...

Am unteren Budgetrand Canon 15-85 oder am oberen Budgetrand (durch Cashback) Canon 17-55/2.8.

Rakmaerin
03.07.2012, 10:50
Hallo!

Danke nochmals! Ich habe mich für das 15-85 entschieden, um einfach die Lücke zwischen 50 und 70 mm zu schließen und auch ein neues Immerdrauf zu haben. Sollte heute ankommen; ich bin schon ganz gespannt drauf.

Vielen lieben Dank für die Hilfe!

Rak