PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Telekonverter an 75-300 IS ?



PictureArtist
02.06.2003, 11:22
Hallo

mir reicht meine Brennweite nicht mehr und möchte mir gerne für mein 75 - 300 IS Canon einen Telekonverter von Canon kaufen. Macht das überhaupt Sinn oder ist mein Objektiv zu lichtschwach?
Würde mich über Infos freuen und vielleicht hat ja jemand auch Bildmaterial dazu.

jar
02.06.2003, 11:30
sollte nicht so hart rüberkommen, aber nach dem X-ten mal,

die (guten) canon konverter *1.4 *2 haben eine vorstehende linsenguppe für welche im objektiv platz sein muss damit das kuppelt ! sonst kann man das objektiv beschädigen falls man es überhaupt zusammen bringt.

besser für dich und funktioniert (z.T. eingeschränkt) mit soligor, kenko und kenko pro.

sigam hat wohl was ähnliches welches auch bloß mit speziellen sigmas funktioniert.

deine ausgangsbasis für konverter ist aber denkbar schlecht.

geeignete objektive für konverter einsatz alle 2,8er für *2 und alle 4er für *1,4.

die 5,6er mit konverter zu versehen ist meist zum scheitern verurteilt.

gruss
jar

PictureArtist
02.06.2003, 11:38
Sorry das ich x- mal nachgefragt habe *g* aber jetzt hab auch ich es verstanden :o)

Schade das es nicht funktioniert. Mir hat mal jemand gesagt man könnte auch die Kontakte abkleben. Was haltet ihr davon und ist das überhaupt richtig?

Fotograf
02.06.2003, 11:40

stone13
02.06.2003, 12:24
Ausschlaggebend für die Funktionalität des Kenko Konverters ist nicht die schlechteste Lichstärke sondern die Anfangslichtstärke des Objektivs.
Aber auch bei der Kombi sollte man mit Stativ arbeiten und bei voller Brennweite schon klasse Lichtverhältnisse haben, damit man die Schärfe rüber retten kann.

Gruss STone

PictureArtist
02.06.2003, 17:32
gehe meist mit meinem dreibein los. Also wäre die Sache nicht so schlimm. Klint mit dem kenko ja ganz gut und dürfte ja auch sogar etwas billiger als Canon sein oder?
Hast du vielleicht mal ein 'bildbeweis' für mich? :o)