PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF 400 2,8 L liefert unscharfe Fotos



Knipser 1
16.05.2013, 00:38
Guten Abend,
mein Vater besitzt ein älteres Canon EF 400mm 2,8 L USM das seit vielen Jahren unbenutzt im Schrank liegt.
Ich kann zur Zeit aber nicht genau sagen ob es die Version I oder II ist.
Ich war vor ein paar Monaten mal wieder bei Ihm in Hamburg zu Besuch und habe es an meiner Canon 1d Mark III ausprobiert.
Dabei viel mir auf als ich mir die Fotos angesehen habe das sie alle bei Blende 2,8 unscharf sind.
Ich habe dann weiter Abgeblendet und sie wurden schärfer. Bei Blende 5,6 waren die Fotos gestochen scharf.
Ich habe das gleiche auch mit der Kamera meines Vaters einer Canon 5D ausprobiert.
Dort waren auch alle Fotos bei Blende 2,8 unscharf und wurden beim Abblenden schärfer.
Fotos zeigen kann ich leider keine da ich sie gelöscht habe.
Würde aber welche machen wenn ich wieder in Hamburg bin.
Nun meine Frage.
Wer kann mir sagen woran das liegt?
Muß das Objektiv neu justiert werden oder ist etwas darin defekt?
Freue mich über viele Tipps.
Grüße
Bernd

Artefakt
16.05.2013, 10:04
Bei so einem hochlichtstarken Tele ist ja meist das Hauptmotiv scharf (bei Tieraufnahmen usw.), der Rest in der Vordergrund- bzw. Hintergrundunschärfe, je nach Entfernung. Bei Eurem Objektiv scheint aber, wenn es so auffällt, das Hauptmotiv schon unscharf zu sein?

1. Möglichkeit: Sind die Aufnahmen über die gesamte Fläche unscharf oder eher einseitig (Test: z.B. Maschendrahtzaun im rechten Winkel aufnehmen oder Landschaft mit Horizont im Unendlich-Bereich)? Es gibt auch noch einen ausführlicheren Zentrierungstest, bei dem man mit Offenblende, manuellem Fokus und manueller Belichtung (!) z.B. auf ein Kirchturmkreuz fokussiert, 1x in der Mitte und dann in allen vier Ecken das Kreuz fotografiert, ohne etwas zu verstellen. Im Photoshop alle 5 Aufnahmen so wie die 5 auf einem Würfel in kleinen 100%-Ausschnitten anordnen. Alle Ecken sollten annähernd gleich scharf und gleich hell sein und etwas schlechter/dunkler als die Mitte. Wenn einseitig unscharf bzw. nicht alle Ecken gleich hell, dann ist die Zentrierung nicht in Ordnung - einschicken.

2. Möglichkeit: Wenn die Aufnahmen gleichmäßig unscharf sind, könnte auch der AF daneben (bzw. eher dahinter bzw. davor :-) liegen. Der könnte mit den entsprechenden Kameras feinabgestimmt werden (die 5D gehört nicht dazu, bei der 1DIII weiß ich es nicht - Canon hat die Homepage nach vielen Jahren nun doch überarbeitet und umstrukturiert - ich habe auf die Schnelle mit der Suche im Archiv nichts gefunden ...). Du könntest es testen, indem Du auf ein Maßband oder auf eine Straßenmarkierung im spitzen Winkel schräg drauffotografierst und einen bestimmten Punkt fokussierst. Dann guckst Du, ob dieser Punkt scharf ist oder eher vor oder hinter dem Punkt die beste Schärfe liegt. Wenn es keine Kamera mit AF-Micro-Adjustment gibt bei Euch, dann gehörte das Objektiv samt dazugehöriger Kamera eingeschickt und dort justiert.

3. Möglichkeit: Es könnte ein anderer, echter Defekt sein. Wenn Du die beiden oben beschriebenen Fehler ausschließen kannst, dann: Ja, richtig - einschicken!

Vielleicht hilft es etwas bei der Fehlersuche. Potential zu Topschärfe hätte die Optik ja ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at (http://www.abcdesign.at)

Knipser 1
16.05.2013, 13:03
Hallo Dietmar,
vielen Dank für Deine ausgiebige Auskunft.
So weit ich mich noch an die gemachten Fotos erinnern kann waren die alle über die gesammte Bildbreite bei Blende 2,8 unscharf.
Die Bildquallität wurde aber immer Schärfer je weiter ich abgeblendet habe.
Bei Blende 5,6 ist das Foto dann aber Knackscharf.
Ich werde es so wie Du geschrieben hast mal probieren sobald ich wieder in Hamburg bin.
Ich habe meine 1 d Mark III anfang des Jahres verkauft und mir die 1d Mark IV gekauft.
Ich werde mir das Objektiv mal mit nach Berlin nehmen und es mit der Mark IV beim CPS zum einstellen abgeben falls ich es nicht selber hin bekomme.
Vg
Bernd