PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neiger am Einbein RR S MH-01 oder MH-02 oder Kirk



Eric D.
10.04.2014, 12:03
Hallo,

nachdem ich bislang fast immer ohne Neiger auf meinem Gitzo GM 5541 Einbein auskam.. bzw. mit dem Sirui LH-01NICHT zufrieden war (Kippte bei Überschultereinsatz mit 500/4 und 600/4)

Überlege ich mir jetzt doch mal einen richtig guten Neiger zu nutzen bzw. zu testen.

Ich wollte eigentlich gleich bei RRS bleiben, oder ist der Kirk Neiger absolut gleichwertig ?

Und vor allem frage ich mich, wo die RELEVANTEN Unterschiede zwischen dem RRS MH-01 und MH-02 sind, abgesehen vom Preis ?

RRS MH-01:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2131&anc=y#pic

RRS-MH02:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2520&anc=y#pic

Kirk:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/index.php?manufacturers_id=16&sort=&filter_id=78

Diese drei meine ich


Halten muss es eine 5D3/BG und 600/4L IS PLUS TK !

Kunibert11
10.04.2014, 15:17
Und vor allem frage ich mich, wo die RELEVANTEN Unterschiede zwischen dem RRS MH-01 und MH-02 sind, abgesehen vom Preis ?

RRS MH-01:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2131&anc=y#pic

RRS-MH02:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2520&anc=y#pic



Hallo Eric,

in der drehbaren Schnellwechselklemme, der Unterbau is m.E. identisch....
MH-01 dreht nicht.

Ich habe den RRS MH-01 am GM 5541.
Gut finde ich, dass der oben an der Auflage eine kleine Nut hat, welche in die Feder (i.S. von Zapfen) der RRS-Schnellwechselklemme greift. Das dürfte beim MH-02 auch so sein.

Somit kann sich da "geschultert" nichts durch Drehen lösen (aber theoretisch eine Etage tiefer, bei der Verbindung Einbein-Neiger), was in der Prasxis aber nicht vorkommt.

Ob die anderen "drehbaren" Versionen auch geschulter halten, kann ich nicht sagen.

Gut ist beim RRS Neiger (und einigen China Kopien), dass die Klemmung weit weg von der Achse erfolgt; eine Scheibenbremse setzt ja auch nicht an der Achsmitte an... Wie die Kirk Klemmung funktioniert, kann ich nicht erkennen.

Nachteil der Neiger ist, dass das Einbein schwerer und beim Transport zusammengeklappt deutlich länger wird. Bein Einsatz ist der Neiger bei mir meist lose gestellt, nur beim Schultern drehe ich ihn fest. Und das hält dann auch z.B. 1er mit 400 2.8.

Ben

Kunibert11
10.04.2014, 15:37
Kleine Ergänzung:
Der RRS Verdrehschutzsockel mit Nut und Feder ist in der im Shop verlinkten zusätzlichen Produktinformation auf Seite 2 und Seite 5 beschrieben:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/pdf/MH-01-d.pdf

C. N.
10.04.2014, 16:11
Hallo Eric!

Ich habe auch den RRS MH-01 am GM 5541. in dieser Kombination bin ich voll zufrieden, auch wenn ich es nicht allzu oft verwendet. Meines Erachtens gibt es nichts stabileres.

Den Kirk habe ich zwar schon einmal gesehen, bin aber nicht sehr davon überzeugt. Ein Bekannter hat ihn.

An deiner Stelle würde ich zum RRS greifen.

Viele Grüße
Christian

Eric D.
10.04.2014, 17:02
Danke euch.. wenn die Drehbarkeit beim MH-02 die einzige Sache ist, dann brauche ich das nicht..zumal es eher ein nochmal potentieller Schwachpunkt für mich ist, dann drehe ich wohl schneller das Einbein..:D


Danke/ Bestellt. :)

A.P.hotography
10.04.2014, 17:13
Also ich verwende diesen hier auf meine 5541 und hatte noch nie Probleme, dass der Kopf nicht gehalten hat egal ob 200mm oder 800mm...

http://www.gitzo.de/vogelbeobachtung-video-fluid-kopf-serie-2-magn-qr

Eric D.
10.04.2014, 17:17
Interessant.. ist der nicht etwas sperrig mit/wegen dem Griff,
am Einbein so im praktischen Nutzen/Transport etc.. meine ich ?
Und was passiert, wenn man damit das Einbein beladen schultert ?

Ich hab ja sogar am Sachtler auf dem Dreibein den Griff ab...:o

Uwe Mochel
10.04.2014, 17:26
Hallo,

....
RRS MH-01:
https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2131&anc=y#pic

....
Halten muss es eine 5D3/BG und 600/4L IS PLUS TK !


Also ich nutze diesen Neiger, der ist absolut zuverlässig und hält bombenfest!
Was er halten muss, weißt Du ja!:D
Zu den anderen kann ich nix schreiben, positiv ist, dass alle eine Rändelschraube zur Feststellung haben und nicht die Klemme......

michael_alabama
10.04.2014, 17:37
Danke euch.. wenn die Drehbarkeit beim MH-02 die einzige Sache ist, dann brauche ich das nicht..zumal es eher ein nochmal potentieller Schwachpunkt für mich ist, dann drehe ich wohl schneller das Einbein..:D

Hm, dreh' mal das Einbein, dann kannst du prima die Kamera nach links und rechts kippen, wenn du das brauchst :D.


Langes Tele = Arca-Profil in Längsrichtung
Arca-Winkel an Kamera = Profil in Querrichtung

Wenn du dir ein Einbein nur für ein langes Tele leisten kannst, alles i. O. Universell einsetzbar ist es dann aber nicht.

vg micha

Eric D.
10.04.2014, 17:42
Hallo und danke.
Ja, Ich nutze das Einbein NUR mit/für das lange Tele und nur draussen in der Natur.:rolleyes:

Entweder dem 600/4 oder halt dem Tamron 150-600VC.
Bislang aber nur mit der Wimberley C-30 auf dem Gitzo GM 5541 und halt einem arca Fuss am 600/4 und/oder einer kleinen arcakomp platte am Tamron...

Thomas-N
10.04.2014, 20:50
Hi Eric,

ich kann aber aus eigener Erfahrung den RRS MH-01 wärmstens empfehlen.
Auch mit wenig Handkraft klemmt der Neiger absolut fest und ich kann das Objektiv schultern.
Ich setze den Neiger jetzt schon gut 3 Jahre ein und bin top zufrieden damit. Nichts leiert aus, die Klemmkraft ist wie eh und je.
Am "kleinen" Tele habe ich übrigens einen Jobu Ersatzfuß, der klemmt auch wunderbar in RRS Hebelklemmen.

Viele Grüße,
Thomas

A.P.hotography
11.04.2014, 01:01
Interessant.. ist der nicht etwas sperrig mit/wegen dem Griff,
am Einbein so im praktischen Nutzen/Transport etc.. meine ich ?
Und was passiert, wenn man damit das Einbein beladen schultert ?

Ich hab ja sogar am Sachtler auf dem Dreibein den Griff ab...:o

:-D Sorry meine Schuld... Der Griff kann man natürlich abschrauben! So hab ich es auch gemacht! Bzw. Wenn du neu kaufst, musst erst mal den Griff dran schrauben... Das große Friktionsrad ist super angenehm. Die Qualität IST ohne jeden Zweifel erhaben und die Größe IST auch super, da du hier wieder ein wenig dazu gewinnst! Sollte ich nochmal vor der Entscheidung stehen, würde ich es genau so wieder kaufen. Wenn du es auf der Schulter hast oder damit arbeitest, fühlt es sich so an, als ob es aus einem Guss ist...

ehemaliger Benutzer
11.04.2014, 04:38
Ich hab den ja auch auf dem 5561T und bin sehr zufrieden. Ich hab mir den aber ohne Klemmaufsatz gekauft, weil ich die 80mm-( original beim MH-01 60mm) -Hebelklemme von RRS schon hatte. Die ist jetzt auf dem Neiger und ich rede mir einfach ein, dass eine längere Klemme einfach auch einen Ticken mehr Stabilität gibt:-)
Auflagefläche ist auf jeden Fall größer! Und der Hebel ist meiner Meinung nach Gold wert...da löst sich ungewollt genauso wenig wie bei ner Schraube und im Extremfall geht es einfach schneller das Ding zu lösen.

A.P.hotography
11.04.2014, 12:08
noch n kleiner NAchtrag, da ich hier immer lese fals es sich "unabsichtlich öffnet"... Kann ich mir beim Gitzo Kopf nicht vorstellen da du über eine kleine Schraube die Anpresskraft einstellen kannst und mal angenommen im extremsten aller extremsten Fälle, das Ding geht auf, kann es immer noch nicht raus rutschen, da du zum "entriegeln bzw. rausnehmen aus dem Kopf" ne separate Taste drücken musst...

ehemaliger Benutzer
12.04.2014, 08:53
Ich könnte als Tip für Dich noch hinzufügen, dass Du Deine Wimberley Klemme auf dem Einbein belässt und den MH-01 dort direkt klemmst...dann kannst Du ihn bei Bedarf einfach und schnell runternehmen und wie bisher auch nur mit Klemme fotografieren. Der MH-01 hat nämlich einen Arca Fuss! !:-)

Eric D.
12.04.2014, 08:54
Aha..danke ja das werde ich sicher mal ausprobieren.
Allerdings ist das ja wieder "ein Gelenk" mehr und daher ein Wackelfaktor bzw. eine weitere Schraube, die zu kontrollieren ist.
Mal schauen....:D

ehemaliger Benutzer
12.04.2014, 09:36
Also wenn Du da nen Unterschied in der Schärfe hast, sag mal bescheid:-)...sollte mich sehr wundern:-)

Marcel Denkhaus
12.04.2014, 12:05
ich kann aber aus eigener Erfahrung den RRS MH-01 wärmstens empfehlen.
Auch mit wenig Handkraft klemmt der Neiger absolut fest und ich kann das Objektiv schultern.
Ich setze den Neiger jetzt schon gut 3 Jahre ein und bin top zufrieden damit. Nichts leiert aus, die Klemmkraft ist wie eh und je.
Entspricht in jeder Hinsicht meiner Erfahrung.
Hättest Du gestern mal was gesagt, Eric, ich hatte das 5541 + MH01 im Auto...

Eric D.
12.04.2014, 22:50
Hallo und danke euch nochmal.. der RRS Neiger kam heute an, ich musste aber gleich die mittlere Imbusschraube, welche die B2-Pro II Klemme damit verbindet, nachziehen. :eek:

Ich hab ihn vorerst nur am Tamron 150-600VC ausprobiert, weil auch das seit heute wieder da ist. ;)

Aber der MH-01 macht schon einen ganz anderen und wertigeren Eindruck als der Sirui Neiger, kein Vergleich. Es ist eine Freude den Kopf etwas zu neigen auf dem Einbein, klappt super mit dem grossen Rad.

Den übrigens auf die Wimberley Schiene draufsetzen geht zwar (arca passt), ABER ist nicht zielführend, weil das grosse Rad dann etwas schlechter zu führen ist, dürfte nicht wackeliger sein, aber eben etwas unkomfortabler. :rolleyes:

Edit: Marcel... danke... war eh schon bestellt, gesehen hatte ich ihn bei Jürgen (hotte54) sowieso schon mal. :)

ehemaliger Benutzer
13.04.2014, 07:11
Versteh ich nicht...steht die Wimberley Platte denn so doll über, dass Du an den Knopf nicht mehr ran kommst? Evtl. die Wimberley drehen, dass deren Verschluss aus dem Weg ist?!

Eric D.
13.04.2014, 14:19
Nein, es geht schon, ist aber ohne die Platte aschlicht etwas komortabler und der Kopf bleibt doch sowieso auf dem Einbein, warum also noch die Platte.

Zumal ich die noch brauche für meinen Apex Beanbag ;)

graviton
13.04.2014, 16:35
Aber der MH-01 macht schon einen ganz anderen und wertigeren Eindruck als der Sirui Neiger, kein Vergleich.

Könntest Du Deinen Eindruck / Vergleich minimal ausführlicher schildern, denn ich überlege auch, ob sich ein Tausch bei mir lohnt.

graviton

Eric D.
13.04.2014, 21:24
Ja, ich sag mal es ist alles besser verarbeitet, das Festdreh Rad ist haptisch eine andere Hausnummer.
Man dreht es kurz an und es hält (bislang nur an 2kg Tamron!! probiert)

Das Ding ist etwas monströser, aber das empfinde ich als positiv.

ehemaliger Benutzer
14.04.2014, 07:40
Könntest Du mal testen ob es an Deinem auch noch wackelt, wenn Du ihn in die 90 Grad Stellung...also steil nach oben stellst und dann so feststeht wie in der normalen horizontalen Stellung? Bei mir ist das so und das wundert mich...:-)

Eric D.
14.04.2014, 12:25
Mache ich bei Gelegenheit... Steve
Du meinst aber schon mit dem 600er und nicht mit dem Tamron oder ist das egal..

ehemaliger Benutzer
14.04.2014, 12:32
Ohne Objektiv...bei mir wackelt der Neiger dann in sich...wenn man an der Klemme anfässt und wackelt...

Eric D.
14.04.2014, 12:45
Ohne Objektiv...bei mir wackelt der Neiger dann in sich...wenn man an der Klemme anfässt und wackelt...

Du meinst diese Kombi hier, richtig, die habe ich jetzt ?

https://www.augenblicke-eingefangen.de/catalog/product_info.php?cPath=24_77_78&products_id=2131&anc=y#pic

Schaue ich nachher zuhause nach, ich glaube aber nein !

Offtopic: >Gut, dass hier mal eben Händlerlinks eingestellt werden dürfen..:rolleyes:

Eric D.
14.04.2014, 15:30
Edit: Da wackelt nix.:cool:

Uwe Mochel
14.04.2014, 16:56
Ohne Objektiv...bei mir wackelt der Neiger dann in sich...wenn man an der Klemme anfässt und wackelt...


...dann ziehe mal die Schraube der Klemme an!;)

Thomas-N
14.04.2014, 17:23
Edit: Da wackelt nix.:cool:

Kann ich für meinen auch bestätigen.

Viele Grüße,
Thomas

ehemaliger Benutzer
14.04.2014, 18:34
Wie gesagt...in horizontal wackelt bei mir auch nix...aber in 90 Grad Stellung nach oben wackelts leicht...muss ich nochmal nachschauen...evtl. ist ja die Schraube in der Mitte des Lagers nicht richtig fest, wenn bei Erics im Auslieferzustand auch nicht alles abgeknallt war...

Eric D.
14.04.2014, 20:15
Wie gesagt, ich musste die mittlere
Imbussschraube auch erst "anziehen".

ehemaliger Benutzer
15.04.2014, 16:32
Alle Schrauben fest...wie ist es denn bei euch, wenn ihr die Feststellschraube löst...habt ihr dann ein wenig Spiel im Lager oder immer noch alles fest...nur eben gelöst!?:-)
Ich hoffe ihr wisst, was ich meine...

michael_alabama
16.04.2014, 10:12
...wenn ihr die Feststellschraube löst...habt ihr dann ein wenig Spiel im Lager oder immer noch alles fest...nur eben gelöst!?...

Da ist schon ein deutlich spürbares Spiel im Lagerbolzen; das ist offensichtlich kein Präzisionslager. Der Durchmesser des Lagerbolzens ist recht klein, geschätzte 6 - 8 mm. Für ein zentrisch fixiertes Lager wäre er eindeutig zu dünn. Er funktioniert sauber nur in Verbindung mit der stark dezentralen Fixierung. Aus konstruktiver Sicht ist das aber eine vernünftige Optimierung.

Das Spiel ist bereits an der Arca-Klemme spürbar. Wenn man sich dann ein längeres Tele montiert vorstellt, erscheint das Spiel naturgemäß umso größer.

Ich vermute, dass hier keine extra Lagerbuchse* eingesetzt ist, sondern der Stahlbolzen direkt im Aluminium läuft. Sonst hätte man enger tolerieren können. Im Umkehrschluss muss man aber davor warnen, den Bolzen ohne Fixierung dynamisch zu belasten (also die Kombi so zu tragen): Der Bolzen könnte den Lagersitz an den Kanten ausarbeiten = steigender Klapperfaktor.

vg micha

*) Vll. nimmt ja mal einer so'n Ding auseinander, dann wissen wir es.

ehemaliger Benutzer
16.04.2014, 12:03
Das macht den Neiger dann evtl. zum Problem, wenn man so wie ich eigentlich die Feststellschraube nur zum Transport anzieht und beim Fotografieren diese löst...oder?

michael_alabama
16.04.2014, 18:06
Das macht den Neiger dann evtl. zum Problem, wenn man so wie ich eigentlich die Feststellschraube nur zum Transport anzieht und beim Fotografieren diese löst...oder?

Glaub' ich nicht. Primär beim Transport sollte man fixieren, um ein wiederholtes An- und damit Ausschlagen des Lagersitzes zu unterbinden. Im quasistatischen Fall des Fotografierens dürfte das m. E. kein Problem sein. Bis das dabei geschieht, hast du vermutlich 10 Verschlussvorhänge verbraucht.

vg micha

ehemaliger Benutzer
16.04.2014, 18:16
Da haben wir uns falsch verstanden, Micha:-)
Mit 'problematisch' meinte ich eher die Tatsache eines wackeligen Unterbau's bei gelöster Feststellschraube...also quasi im "Fotografiermodus".
Das verträgt sich doch eigentlich null mit dem grassierenden 'Stabilitätsfanatismus' der hier gerade bei Naturfotografen sehr ausgeprägt ist...oder!?

Uwe Mochel
16.04.2014, 18:25
Jetzt verstehe ich was Du meinst:
Also bei Lösen der Feststellschraube ist ein kleines Spiel "spürbar".
Bei Aufnahmen hab ich immer eine Hand an der Feststellschraube, um diese ggf. schnell lösen zu können, ansonsten wird diese meist leicht festgezogen, das Spiel -war mir seither gar nicht aufgefallen-hat sich damit dann auch erledigt.

ehemaliger Benutzer
16.04.2014, 19:24
Naja bei BIF ziehe ich die Feststellschraube eher nicht fest. Glaube jetzt zwar nicht, dass die Kamera jetzt im gelösten Zustand hin und herwackelt, aber trotzdem wurden hier und an anderer Stelle mögliche "Wackelquellen" am Unterbau schon seitenweise zerschrieben...da kann man bei dem Preis zumindest mal drauf hinweisen finde ich:-)

Uwe Mochel
16.04.2014, 19:51
...leicht festziehen, ähnlich einer Friktion, geht schon.
Ist aber auch nur ein Zwei-Wege-Neiger...;):D

michael_alabama
16.04.2014, 20:48
... null mit dem grassierenden 'Stabilitätsfanatismus' ...?

Muss eigentlich die Praxis zeigen. Aber ich spinn' mal rum: Das Gewicht der Kombi belastet die Achse von oben. "Nach oben" klappert gewöhnlich nichts, es sei denn, Papa Newton hat sich geirrt. Bleibt horizontales Spiel: Nun, wir haben üblicherweise ein Monopod, das hat in dieser Richtung ohnehin diverse Freiheitsgrade, da gibt es nicht viel zu fixieren. Bliebe höchstens Rechts-Links-Kippeln: Auch hier wirkt die Gewichtslast entgegen. Zur Not könnte man ja auch die Feststellschraube mal anziehen ;).

Fotografiert man hochdynamisch, also z. B. schnellbewegende Wildtiere, Rennautos, kommt es sicher nicht auf die Spielfreiheit an und man wird auf die Fixierung verzichten. Bei eher statischem Fotografieren macht man wohl nach einer groben Ausrichtung mit fixiertem Neiger die Feinausrichtung durch Bewegen des Einbeins - ist auch deutlich feinfühliger.

Ist aber alles Theoretisiererei - wie gesagt, muss die Praxis zeigen.

vg micha

Eric D.
05.05.2014, 23:09
So noch mal kurz ein Fazit nach ein paar Wochen RRS MH-01 auf dem Einbein auch mit dem 600er:

Kurz: Geil :D
Das Ding funktioniert, klemmt sicher und spazieren war ich damit auch schon, dran war die 1DX (oder auch 5D3), das 600/4+1.4TK, dabei öfter angehalten, grosse Schraube gelöst, Winkel verändert, festgedreht, wieder geschultert usw...
Es hält einfach. :rolleyes:

Evtl. hatte ich auch beim Sirui was falsch gemacht, aber letztendlich kein Vertrauen mehr gehabt bei schweren Kombis, hier alles Roger.
Empfehlung!

Wie gesagt, ich nutze es auf einem Gitzo GM5541 mit Monostatfuss, jetzt plus RRS-MH-01 = Perfekte Kombi ! :p

Hans Joerg Nahm
06.05.2014, 09:22
spazieren war ich damit auch schon, dran war die 1DX (oder auch 5D3), das 600/4+1.4TK,

Mann oh Mann, damit gehst du spazieren :eek:
Könntest du bitte ein Bild deiner Muskelpakete posten :)

Eric D.
06.05.2014, 10:20
Sorry, die Muskeln lasse ich immer zuhause..
sind mir dann zu schwer, aber siehe mein Avatarbild; mehr ist da nicht... :D

Aber mal ohne Flachs: So sieht man auf (zB) Texel viele Leute rumlaufen mit den grossen Teles geschultert, wenn sie denn ihren Platz beispielsweise bei den Blaukehlchen etc..noch nicht gefunden haben.. :rolleyes:

MichiK
10.05.2014, 17:25
Wie gesagt, ich nutze es auf einem Gitzo GM5541 mit Monostatfuss, jetzt plus RRS-MH-01 = Perfekte Kombi ! :p

Gute Entscheidung! Nutze selbige Kombi seit ca. 1.5 Jahren und sie hat sich wirklich bewährt.

rocky7
15.05.2014, 23:53
ich kann aber aus eigener Erfahrung den RRS MH-01 wärmstens empfehlen.
Auch mit wenig Handkraft klemmt der Neiger absolut fest und ich kann das Objektiv schultern.Das kann ich nur unterschreiben, mit wenig Kraft kann man ihn bombenfest feststellen. Da gibt mit der 1er und dem 400ter 2.8 nichts mehr nach.;)