PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektivfehler - 24-70L 2,8 M1 - Erfahrungen



1D9C5
11.04.2014, 12:48
Hi

seit kurzem habe ich an meinem 24-70 f2,8 L Mark1 die Meldung eines Objektivfehlers. Ich vermute, dass die Fokusierkegel (Kunststoffringe) im inneren ausgeleihert/gebrochen sind, da ein gewisses Spiel im Tubus vorhanden ist.
Kann mir jemand von euch sagen, ob Canon das noch repariert und mit welchen Kosten (nein, kein CPS Mitglied) da zu rechnen ist?

Danke!

Gruß 1d9c5

-ug-
11.04.2014, 13:36
Kann mir jemand von euch sagen, ob Canon das noch repariert und mit welchen Kosten (nein, kein CPS Mitglied) da zu rechnen ist?

Das 24-70/2.8 der ersten Version ist ja noch nicht so lange vom Markt. Eine Reparatur sollte also kein Problem darstellen (wahrscheinlich zielst Du auf Aussagen bzgl. Verfügbarkeit von Teilen älterer Objektive wie dem 200/1.8 oder dem 300/2.8 ab).

Über die Kosten einer Reparatur wird Dir hier niemand eine Aussage machen können, da man ja nicht weiss, was tatsächlich kaputt ist.

Einfach das Objektiv einschicken (z.B. nach Willich). Du erhälst dann einen Kostenvoranschlag (kostenpflichtig) und kannst entscheiden, ob sich eine Reparatur lohnt.

Im Übrigen: Eine CPS Mitgliedschaft ändert am Sachverhalt bzw. an den Reparaturkosten auch nichts. Die Reparatur geht ggf. etwas schneller, aber günstiger wird's auch für einen CPSler nicht.

Gruß
Uwe