PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma 12-24/4,5-5,6 II oder was?



fl_dutch
17.04.2014, 19:21
Mein Sigma 12-24 Version I wurde leider ein Opfer der Schwerkraft und ist laut Sigma nicht mehr reparabel. Sigma hat mir einen Austausch durch die IIer Version zu gutem Kurs angeboten.

Nun mein Problem: ich bin unsicher. Das Angebot ist wie gesagt gut. Das tolle an der Ier Version war: 12 mm - über die Bildquali und AF kann man diskutieren. Über die IIer Version gibt es einfach zu viele unterschiedliche Meinungen. Zum einen mag ich die 12 mm, zum anderen wäre es unschön, mir jetzt die Linse wieder anzulachen um dann zu sehen, dass Sigma mal wieder bspw. ein superdupertolles 20 mm 1.4 in naher Zukunft auflegt - außerdem ist das Canon 24 1.4 II L eh geplant. Das Canon 17-40 4.0 habe ich auch noch - aber es sind halt keine 12 mm.

Meine Fragen: Wie sind eure Erfahrungen mit der IIer Version? Habt ihr Empfehlungen für Besseres? Gibt es Gerüchte zu neuen lichtstärkeren Sigma Linsen in diesem Brennweitenbereich (das alte 20 1.8 hatte ich mal, war aber nicht sooo der Burner)?

Einsatzzweck: Landschaften, Architektur mit anschl. Korrektur (solange ich noch kein TS habe), Hochzeiten (nein, keine Portraits), ggf. mal wieder Sport - alles was halt für Ultraweitwinkel interessant ist. Alles an der 5D III.

Danke euch schonmal für eure Ideen und Meinungen.

ehemaliger Benutzer
18.04.2014, 13:38
Mein Sigma 12-24 Version I wurde leider ein Opfer der Schwerkraft und ist laut Sigma nicht mehr reparabel. Sigma hat mir einen Austausch durch die IIer Version zu gutem Kurs angeboten.

Nun mein Problem: ich bin unsicher.

That's the problem!!




Das Angebot ist wie gesagt gut. Das tolle an der Ier Version war: 12 mm - über die Bildquali und AF kann man diskutieren.

ergo?!



Über die IIer Version gibt es einfach zu viele unterschiedliche Meinungen.

Jo! Viele "Fachforen", seeehr viele "Foren-Fachteilnehmer", exponentiell viele und weit auseinandergehende Meinungen...



Zum einen mag ich die 12 mm, zum anderen wäre es unschön, mir jetzt die Linse wieder anzulachen um dann zu sehen, dass Sigma mal wieder bspw. ein superdupertolles 20 mm 1.4 in naher Zukunft auflegt - außerdem ist das Canon 24 1.4 II L eh geplant. Das Canon 17-40 4.0 habe ich auch noch - aber es sind halt keine 12 mm.
...
Gibt es Gerüchte zu neuen lichtstärkeren Sigma Linsen in diesem Brennweitenbereich (das alte 20 1.8 hatte ich mal, war aber nicht sooo der Burner)?

Der einzige Weg, dem ununterbrochenen Fortschritt Herr zu werden, ist gelegentlich mannhaft eine Entscheidung zu treffen, und sich nicht selbst Vorwürfe zu machen, den permanenten Lauf der Zeit nicht aufhalten zu können.



Meine Fragen: Wie sind eure Erfahrungen mit der IIer Version? Habt ihr Empfehlungen für Besseres?
...
Alles an der 5D III.
Danke euch schonmal für eure Ideen und Meinungen.

Und so rufst Du zu einer weiteren Vermehrung des Geschreibsels individuellen Pro und Kontras auf, das ich Dir garantiere, nicht zu einer sinnvollen Lösung Deiner Frage führen wird, sondern logisch zu weiterer Verwirrung.
Bzw. findet sich in diesem Thread dann irgendwann eine Übermacht zu einer Meinung, die Du dann weiter bedingungslos für Dich übernimmst, immer noch ohne klare Aussicht, auf was Du Dich damit einlässt???


Wenn Dir die 12mm, wie bekannt, am KB-Format so wichtig sind, und unter dem Eindruck eines guten Angebots noch dazu, mach es!

Dass Superweitwinkel optisch ein Problem konstruktiv und qualitativ darstellen, dass sie irgendwo irgendwann an Grenzen stoßen, ist immer noch aktuell schlicht richtig, und entspricht den bisherigen Erfahrungen von Jahrzehnten.
Die eierlegende Wollmilchsau gibts einfach nicht, und gerade unter den Hobbyknipsern auch unheimlich wenig Toleranz und Kompromißbereitschaft, bzw. mangelnde Innovation, mit den optischen Schwächen des Werkzeugs geschickt umzugehen. Manches lässt sich heutzutage auch noch mittels EBV mildern oder korrigieren!

Nach den allgemein verbreiteten Einstellungen zum Thema Fotografie dürfte man heute nicht mehr mit einem Füllfederhalter schreiben, weil die Schrift nicht mit Sicherheit gut lesbar ist, nicht konstant und gleichmäßig, und und und...

Ich bin für Individualität, erst recht bei Bildern die unter künstlerischen Aspekten entstehen, anstatt für industriell gefertigte Präzisionsdarstellungen, die keinen emotionalen Tiefgang haben, nicht ansatzweise. Dazu gehört auch ein gewisses Maß der o.g. menschlichen Faktoren.

Und am Ende geht die Last der Entscheidung doch nicht von Dir weg, selbst wenn wieder haufenweise Allesbesserwisser diese Entscheidung hier sehr gerne, lebhaft und überzeugt für Dich treffen. Bezahlen musst Du allein zum Schluß!

Frohe Ostern!

fl_dutch
18.04.2014, 14:16
Danke Dir für den philosophischen Exkurs :) - jaja, kann ich alles unterstreichen.

Die bisherigen Infos hier zum IIer waren schon was älter und durchwachsen. Vielleicht hätte sich daran ja mittlerweile etwas ändern können (nach längerem Gebrauch des Objektivs durch die Forenmitglieder), dass die Entscheidung in die eine oder andere Richtung tendieren lässt, auch wenn ich nicht davon ausgehen, dass ich hier Ergebnisse bekomme, die einer objektiven wissenschaftlichen Überprüfung (da könnten wir jetzt tausende Seiten drüber philosophieren, was das ist und ob es das gibt) standhalten.

Stellen wir die Frage also neu: Wer hat dat Ding und wenn du es hast, wie bist du damit zufrieden?

Manfred Winter
18.04.2014, 14:32
Ich hatte bis vor ein paar Jahren das 12-24 an Crop und war nicht sehr zufrieden. Meines war eher dezentiert, und die Schaerfe war, nun ja, eher mäßig.

Vor einem Jahr bin ich auf 35 mm umgestiegen, und habe jetzt das II fuer alles unter 24 mm.
Mein Exemplar ist ok, eine kleine Dezentrierung ist mehr ahnbar als sichtbar, und die Schaerfe auch in den Ecken ist nicht atemberaubend aber ok.

Was mich bei einigen Motiven stört ist die Verzerrung, die lässt sich im Lightroom herausrechnen, aber dann fehlen doch gefühlte 2 mm brennweitenaequivalenter Bildwinkel.
Die Bildwirkung der 12 mm ist aber, bei entsprechendem Motiv und Einsatz, atemberaubend.
Ein Nachteil der Linse ist halt die geringe Lichtstaerke, da ist aber kein Unterschied zur alten Version.

ehemaliger Benutzer
18.04.2014, 15:07
Dieses 12-24mm hatte ich nie.

Meine Erfahrungen beschränken sich auf das Tokina 12-24mm f/4,0 am 1,6er Crop, und auf das 14mm II von Canon am 1,3er Crop.

Wenn die optische Leistung einfach "gut" ist, kann man Aufnahmen mit ganz eigener Wirkung damit machen. Darauf kommt es an.

Wenn ein Objektiv dezentriert ist, dass es schon merklich stört, kann man es ja reklamieren. So schlimm muss ja nicht jedes Exemplar sein.

Dagegen steht die "Testeritis", die in den Foren so oft propagiert wird, dass schon keine Aufnahmen zum ursprünglichen Zweck mehr gemacht werden, und das so lange, bis aber auch noch Fehler gefunden werden, die tatsächlich gar nicht vorliegen!

Deswegen besser entspannt an die Anschaffung rangehen, oder der Einfachheit halber einfach lassen.

neumania
20.04.2014, 21:07
Moin,

ich hatte das IIer und war nicht zufrieden.

Meine Empfehlung ist ganz klar das Walimex 14mm 2.8, die Verzeichnung ist einfach zu korrigieren und die Bildqualität abgefahren gut.
Wenn 14mm nicht reichen nehme ich mein Sigma 15mm 2.8 Fisheye, das klappte bei z.B. Gletschern auf Island super; weiss allerdings nicht, wie das bei Architektur kommt...

Grüße,
Markus

fl_dutch
21.04.2014, 23:33
Danke für eure Meinungen & Ideen.

Das Walimex kommt akut nicht in Frage, da kein AF. Macht aber neugierig auf mehr (auch wenn da regelmäßig über Probleme damit geschrieben wird). Da wirds aber wohl auf Dauer eher das Canon 14 2.8 werden.

Echtes Fisheye ist nicht so ganz mein Ding, zumal dann das 12-24 doch vielseitiger ist.

Kurzum: die Bestellung fürs 12-24 II geht raus. Im Notfall kann ich es immer noch wieder verkaufen. Und im Jahr gibts dann irgendwann noch das EF 24 1.4 II.

fl_dutch
16.06.2014, 16:42
Das Sigma tut hier nun in der IIer Version seinen Dienst. Es ist - anders, aber durchaus brauchbar. Die Abschattung im Randbereich ist an der 5D III schon massiv, die Verzerrung genauso, aber die Randschärfe ist doch besser als in der ersten Version - wenn auch keine Offenbarung. Aber das war zu erwarten. Etwas mehr Durchmesser fürs Licht hätte dem Objektiv gut getan.

Der größte Kritikpunkt: der AF-M Wahlschalter. Kleiner Ausflug in die Tasche oder Tragen am Spider Holster mit Cam reichen aus, um diesen Schalter im die "M" Position zu switchen. Es dauert ärgerlicherweise ein wenig, bis man den Griff zum Schalter routiniert und automatisiert vornimmt. Ich überlege derzeit, ob ich da nichtmal den Dremel an das olle Plaste-Teil ansetze.

Es muss auf jeden Fall das EF 24 1.4 II folgen. Behalten werd ich das 12-24 trotzdem - wegen der 12mm.

Hobo
29.06.2014, 23:32
Das Sigma tut hier nun in der IIer Version seinen Dienst. Es ist - anders, aber durchaus brauchbar. Die Abschattung im Randbereich ist an der 5D III schon massiv, die Verzerrung genauso, aber die Randschärfe ist doch besser als in der ersten Version - wenn auch keine Offenbarung. Aber das war zu erwarten. Etwas mehr Durchmesser fürs Licht hätte dem Objektiv gut getan.

Der größte Kritikpunkt: der AF-M Wahlschalter. Kleiner Ausflug in die Tasche oder Tragen am Spider Holster mit Cam reichen aus, um diesen Schalter im die "M" Position zu switchen. Es dauert ärgerlicherweise ein wenig, bis man den Griff zum Schalter routiniert und automatisiert vornimmt. Ich überlege derzeit, ob ich da nichtmal den Dremel an das olle Plaste-Teil ansetze.

Es muss auf jeden Fall das EF 24 1.4 II folgen. Behalten werd ich das 12-24 trotzdem - wegen der 12mm.

Am besten du geduldest dich bis zur Photokina. Seit fast einem Jahr wird gemunkelt (http://fotogenerell.wordpress.com/2013/08/28/sigma-geruchte-woran-wird-derzeit-gearbeitet/) das Sigma an einem 24mm f1.4 Art arbeitet. Laut neueren Gerüchten soll es bald (vlt. auf der Photokina) vorgestellt werden. Ich würde definitiv warten, statt mich später zu ärgern deutlich mehr Geld für ein weniger scharfes Objektiv ausgegeben zu haben. Ich hab einen Kumpel der das 35 L voreilig gekauft und sich später blau geärgert hat, als der Preis des 35 Art bekannt gemacht und die ersten Tests veröffentlicht wurden. Kluge Leute lernen aus Fehlern anderer. ;)

Artefakt
30.06.2014, 09:00
Nur interessehalber: Wie kann man ein 12-24mm-Zoom mit einem hochlichtstarken 24mm-Fixobjektiv vergleichen bzw. versuchen, das eine mit dem anderen zu ersetzen???

Das sind doch völlig unterschiedliche Konzepte und Einsatzgebiete.

Die 12mm sind toll, wenn man sie für beengte Raumverhältnisse unbedingt braucht. Das neue (inzwischen auch schon wieder etwas ältere) Sigma 12-24 II ist schärfer, aber es verzeichnet relativ stark. D.h. gerade für Architektur (wo es ja oft auf gerade Kanten ankommt, außer bei Frank Gehry & Co :-), muss man dann entzerren und beschneiden, sodass locker 2 bis 3 mm Brennweite wegfallen. Das alte war ziemlich unscharf (man musste sehr deutlich abblenden), aber es hatte keine sichtbare Verzeichnung, was für so ein Objektiv sensationell ist.

Meist könnten wohl 16 oder 17mm am Vollformat auch reichen. Und man kann stitchen, wenn's mal eng wird ...

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

fl_dutch
01.07.2014, 22:29
@Artefakt: Vergleichen will ich es auch gar nicht - war eine Frage der Priorität. Ich fand übrigens, dass auch die "alte" Version des 12-24 schon verzeichnet hat. Wird wie immer ein Glücksspiel bei Sigma sein.

@Hobo: Man hört bzgl. Sigma gerne mal viel über Serienstreuung - auch bei den aktuellen Art Objektiven. Darauf habe ich natürlich keine Lust - 3x auf scharfe Exemplare Testen oder so - igitt. Ich will fotografieren, nicht testen. Mein EF 35 1.4 gefällt mir übrigens supi.

Und da ich nicht warten kann und will, bis Sigma es ankündigt und dann irgendwann im nächsten Jahr in Quanti- und Qualitäten auf den Markt bringt, wird es das EF 24 II in den nächsten Tagen geben.

Eric D.
01.07.2014, 23:39
Du bist ja einer..
hättest das 12-24 II auch von mir leihen oder auch kaufen können.. einfach bei nächsten Stammtisch. :rolleyes:

fl_dutch
02.07.2014, 18:40
Das war ein wenig eiliger :). Alles halb so schlimm - das 12-24 habe ich wegen der 12 mm gekauft, das 24 1.4 werden ich wegen der Lichtstärke kaufen. "Jedem Tierchen sein Pläsierchen" - gilt auch für Objektive :).