PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Konverter für 300mm 1:2.8L (non IS)?



MD-GrafiX
08.05.2014, 09:26
Hallo Zusammen,

ich habe vor geraumer Zeit ein Canon EF 300mm 1:2.8L (non IS) erworben.
Nun würde mich der Einsatz eines Konverters interessieren.

Sollte ich da aus Gründen der Qualität darauf achten dass dieser unbedingt von Canon ist, oder reicht auch ein Kenko?

Wie ist Eure Meinung bzw. Erfahrung?

Gruß Michael

Thomas Madel
08.05.2014, 10:32
Ich habe dasselbe Objektiv und die damals passenden Canon Konverter (also noch ohne Nummerierung) dazu, weil ich Objektiv und Konverter als Paket gekauft habe.
Ganz aktuell nutze ich verstärkt den 1,4x Konverter, weil ich eine 5D MKIII angeschafft habe. Ich mache überwiegend Sport für unsere regionalen Tageszeitungen und da ist mir nach vielen Jahren an Crop-Kameras das 300 mm am Vollformat für Fussball eigentlich zu kurz. Deshalb habe ich den bislang extrem wenig benutzten Konverter wieder reaktiviert. Mit dem Ergebnis, dass er an der 5D, sowohl was die AF Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit anbelangt absolut überzeugend ist. In diesen Punkten war bei der 7D deutlich schlechter. Vollkommen überrascht war ich von der Tatsache, dass die Qualität an der 5D deutlich besser ist, als an der 7D. Ohne das ich Pixel zähle, würde ich für meine Arbeitsweise behaupten, dass der Qualitätsverlust an der 5D gering ist und das der 7D relativ deutlich größer ist (Pixeldichte??). Ich verzichte auch gerne auf irgendwelche Testcharts oder 1000% Vergrößerungen in den Ecken, solange ich mit der "praktischen" Qualität für meine Einsatzzwecke zufrieden bin. Jedenfalls macht der 1,4x Konverter mit dem 2,8/300 an der 5D MKIII sowohl bei der Qualität, als auch bei der Performance Spass, bei der 7D eher nicht.
Einen 2x Konverter habe ich auch, den verwende ich aber praktisch nie. Aufgrund der Erkenntnisse mit dem 1,4x werden den jetzt an der 5D auch noch einmal testen.

Grüße Thomas

MD-GrafiX
08.05.2014, 16:32
Vielen Dank für deine Informationen!

Die angesprochenen Konverter (der ersten Generation) stehen ja auch in der Dokumentation des Objektives.

Nur leider ist es recht schwer an die "relativ" alten Teile ranzukommen. Wirken sich die neuen Konverter II oder III positiv oder eher negativ auf Schärfe und Brillianz aus?

Hat jemand mit Kenko Erfahrungen gemacht?

Michael

Thomas Madel
08.05.2014, 17:19
Ich habe bei meinen Konvertern das Alter deshalb erwähnt, weil es eben die alten und keine neueren sind. Die Konverter der ersten Generation sind bei ebay durchaus auch zu finden. Ob es sich preislich lohnt sei dahingestellt, aber so selten die Teile nicht - und beim Konverter geht nicht soviel kaputt.

Prinzipiell würde ich blind davon ausgehen, dass die neuere Variante in jedem Fall die bessere ist - auch an einem älteren Objektiv. Wenn das Geld keine Rolle spielt :D, würde ich den neuesten nehmen, da die Konverter auch an anderen (Tele-)Objektiven eingesetzt werden können und somit durchaus eine längere Zeit im Einsatz sein können.
Das der Kenko gut sein soll, habe ich auch schon gelesen, aber haben möchte ich ihn trotzdem nicht, schon gar nicht in Kombination mit einem 2,8/300.

Grüße Thomas

der Seb
08.05.2014, 18:42
Servus Michael,

ich hab mich mal kurz durch mein Archiv geklickt und ein paar Aufnahmen in der Kombi 5D³-300L-1,4xII gefunden - als Anhang findest du drei belanglose Crops, die jeweils offen bei f/4 entstanden sind.
Eigentlich kann ich den 1,4fach MKII am 300er f/2.8 L nur empfehlen,
vor kurzem habe ich diese Kombi sogar auf einem Konzert für Filmaufnahmen genutzt,
trotz relativer Helligkeit hatte ich keine Probleme mit dem AF und die Aufnahmen sind einfach nur super geworden.
Den 2fach MKII habe ich zwar auch, dieser kommt aber leider nicht ganz an die Leistung des 1,4fachen heran, daher kann ich hierfür keine Bilder in der Kombi zeigen, der AF war aber deutlich langsamer im Vergleich zum 1,4fachen.

Gruß, der Seb

vsw
08.05.2014, 20:20
Hallo,

also ich habe mir eine 100D sozusagen als Konverter gekauft.
Preislich kein Unterschied und qualitativ Top.

Wenn man also nur mal Brennweite braucht finde ich die Lösung prima.

An meiner 1DX hatte ich mal probeweise einen 2xIII Extender.
Mit diesem Teil war ich nicht zufrieden.....der AF wurde langsam und die Bildqualität hat auch gelitten.

Wenn Extender, dann den 1,4 Fach, der AF bleibt fast gleich und die Abbildungsqualität ist auch gut.

Meine Meinung.....