PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum ist der AF so schlecht geworden?



IR. Gendwer
15.05.2014, 15:43
Ich hatte schon bei der 7D, der 70D und der 6D versucht das 100-400 mit 1,4x TK zu benutzen.

Es funktioniert wenn das Licht gut ist aber schon bei bedecktem Himmel gibt es viel Pumperei.

Gerade habe ich aus Langeweile(weil ich schon den ganzen Tag auf den bsch.. UPS warte) die alte Dame 10D aus der Vitrine geholt und das 100-400 mit dem Kenko Pro 1,4 bestückt.

Die Kombi funktioniert einwandfrei, selbst im Zimmer gibt es keine Pumperei der AF trifft zügig.

Was ist der Grund das aktuelle Kameras das nicht schaffen?

Hermann Klecker
15.05.2014, 17:08
Ab einer gewissen Blende funktioniert der AF nicht mehr richtig. Ich weiß aus dem Gedächnis nicht, welche das ist.
Zunächst sind nur die äußeren AF-Punkte betroffen und irgendwann geht der innere auch nicht mehr richtig.

Wie ist denn die Offenblende Deines Objektivs? 4.5? Dann ist das an einem 2x Konverter eine 9 und bei 1,4x eine 6.1.

IR. Gendwer
15.05.2014, 17:16
Ab einer gewissen Blende funktioniert der AF nicht mehr richtig. Ich weiß aus dem Gedächnis nicht, welche das ist.
Zunächst sind nur die äußeren AF-Punkte betroffen und irgendwann geht der innere auch nicht mehr richtig.

Wie ist denn die Offenblende Deines Objektivs? 4.5? Dann ist das an einem 2x Konverter eine 9 und bei 1,4x eine 6.1.

Das 100-400 hat Offenblende 5,6. Nicht nur der mittlere auch die äusseren AP Punkte funktionieren bestens.

Maik Fietko
15.05.2014, 17:41
Canon AF Spezifikation für alle Nicht Einstelligen sagt AF nur bis Offenblende 5,6. Darüber hinaus bekommen die AF Sensoren nicht mehr genug Licht ab um noch richtig zu funktionieren. Das kann klappen, muss es aber nicht. Warum das bei der 10D geht entzieht sich meiner Kenntnis.

Thomas-N
15.05.2014, 21:15
Hm...vielleicht lässt die 10D aufgrund der geringeren Auflösung und der infolge größeren Pixel größere Toleranzen beim AF zu und vermeldet daher eher einen 'Treffer' wo die anderen Kameras streiken?

Ist nur geraten.

Viele Grüße,
Thomas

Maik Fietko
15.05.2014, 21:18
Nein, das AF Modul is unabhängig vom Sensor.

Bluescreen222
15.05.2014, 21:39
Nein, das AF Modul is unabhängig vom Sensor.

Die Steuerungssoftware für das AF-Modul ist auch unabhängig vom Sensor. Dachte der Programmierer bevor er gefeuert wurde ;)

PitWi
15.05.2014, 23:59
Das 100-400 hat Offenblende 5,6. Nicht nur der mittlere auch die äusseren AP Punkte funktionieren bestens.

Weil die Kenko Konverter den Helligkeitsverlust nicht an die Kamera melden, die Kamera glaubt immer noch sie hat ein Objektiv mit 5,6 dran. Das kannst du auch in den EXIF-Daten sehen.

IR. Gendwer
16.05.2014, 00:24
Weil die Kenko Konverter den Helligkeitsverlust nicht an die Kamera melden, die Kamera glaubt immer noch sie hat ein Objektiv mit 5,6 dran. Das kannst du auch in den EXIF-Daten sehen.

Warum funzt es mit der 10D und den neueren Kameras nicht???

Thomas-N
16.05.2014, 07:09
Nein, das AF Modul is unabhängig vom Sensor.

Hm?
Je kleiner die Pixel, desto genauer muss der AF doch arbeiten, insofern werden die Toleranzen für einen AF-Treffer kleiner.

TriStar
16.05.2014, 07:33
Mir war nicht bewusst, dass dieser ganze "Spiegellose Kamera" Quatsch schon so tiefe Einschläge zeigt. Also damals - also ganz früher - als man Film in die Kamera legte, war der AF im Kameraboden platziert und der fokussierte (regelte) das Objektiv so lange, bis es scharf war - ohne Ansinnen des eingelegten Filmes.

Nun zu EOS 10D: Wenn man sich Canons jüngere Geschichte anschaut, dann wird man feststellen, dass die EOS 10D 2003 auf den Markt kam. Das digitale EF-System war damals recht jung und die EOS 10D direkt hinter der EOS 1D/1Ds platziert.
Ich denke die feinen Abstufung in den heutigen Modellen müssen ja irgendwie zustande kommen - und der AF ist ein Hauptmerkmal. Ich denke Canon hat damals einfach vergessen die Kamera zu limitieren.
Hatten wir neulich nicht die Nachreichung des AF bei f/8 per Firmware-Update? Da wollte Canon einfach austesten, was sich die Kundschaft gefallen lässt.

Phoyager
18.05.2014, 12:40
Also damals - also ganz früher - als man Film in die Kamera legte, war der AF im Kameraboden platziert und der fokussierte (regelte) das Objektiv so lange, bis es scharf war - ohne Ansinnen des eingelegten Filmes.
Also damals - also ganz früher - als man Film in die Kamera legte, war der AF in Kopf und Haenden des Fotografen plaziert... ;)


Sorry, den Kommentar konnte ich mir nicht verkneifen... :p
Jan.

TriStar
20.05.2014, 07:15
Und es war gut so ;) Früher war eben alles besser.