PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kenko Pro 1 Digital DMC 67mm Protector Filter als Schutz?



Klaus Nickisch
05.06.2014, 19:48
Taugen obige Filter als Objektivschutz, oder gibt es andere Empfehlungen?

Stimmt das Gewindemaß immer mit der Durchmesserangabe in den Abdeckkappen aus Kunststoff überein? Wie ich gesehen habe, steht das Filtergewinde nicht immer drauf.

Klaus Nickisch
05.06.2014, 21:53
Upps, da wusste ich nun nicht wie ihr bereits sehr kontrovers das Thema Filter als Objektivschutz diskutiert habt.
Somit hat sich meine Frage an sich erledigt. Ich bin aber dennoch geneigt einen Filter zum Test zu kaufen. Den werde ich dann auf dem Reisezoom 18-135 STM testen, welches an sich ohnehin am meisten auf der Kam ist.

kdww
06.06.2014, 20:31
Upps, da wusste ich nun nicht wie ihr bereits sehr kontrovers das Thema Filter als Objektivschutz diskutiert habt.

Nicht daran stören, ich nutze auch sehr bewusst einen UV Filter, da ich meine Objektive immer ohne Frontdeckel in der Fototasche habe.

Wichtig , einen hochwertigen Filter kaufen (kenne die Kenko nicht).

Bei ungünstigen Lichtsituationen, z.B. ungünstig von schräg Vorne, den Filter auch mal runterschrauben, das wirkt manchmal Wunder.

An der 70D hatte ich mit dem 55-250 STM eine interessante Erfahrung (war ein Filter der Hausmarke meines Händlers).
Das Objektiv war mit Filter richtig matschig, ohne absolut scharf. Andere Filter probiert alles perfekt.
Der Filter hat daneben noch folgenden Effekt produziert: im unscharfen hintergrund war eine dunkel Linienstruktur zu sehen, die sich mit dem Filter verdrehen lies.
Beim Händler mit anderer Kamera (Nikon?) war alles ok, sagte Er. Zweiten Filter probiert, gleiches Ergebnis.
Auch mein 18-135 STM hat das problem mit diesem Filter gezeigt.

Ich habe schon überlegt, ob da irgendwas mit den geteilten Pixeln der 70D passiert.

Jetzt habe ich mir einen B+W Filter gekauft, und alles in Butter.

Klaus Nickisch
06.06.2014, 20:42
Ich habe in der Bucht einen Kenko Zeta Protector Filter günstig geordert. So wie ich gesehen habe, scheint die Zeta Reihe eine Art professional Linie zu sein. Ich bin nicht sicher ob meine fotografischen Kenntnisse für einen halbwegs aussagekräftigen Test ausreichen werden, aber ich werde gerne berichten.

Aber von der Idee alle meine Objektive - meistens "L" - Ausführungen - mit Filtervorsätzen zu versehen bin ich wieder abgerückt. Nun kommt der Filter in 67 mm und wird mein Standardzoom des 70 D Sets schützen. Es ist ja ohnehin ein universelles Reisezoom und wird meistens auf der Kam bleiben.

An meinem neuen 100'er Macro (2,8 USM IS) wäre jede Glasscheibe davor kontraproduktiv. Das hatte ich bei meiner ersten Überlegung gar nicht bedacht.