PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches kurze Makro??



mobilefotos
22.06.2014, 13:36
Ich möchte meine Objektive um ein kurzes Makro ergänzen. Mir sind da folgende Kandidaten spontan eingefallen:

#Canon 2,5/50 (ca. 260,- ) nur 1:2!
#Sigma 2,8/50 (ca. 265,- )
#Sigma 2,8/70 (ca. 420,- ) höherer Preis

Verwendung an einer 5d III

Das Objektiv soll neben dem üblichen Einsatz auch zum Tauchen verwendet werde.

Wohin würdet ihr tendieren?

Ford
22.06.2014, 14:13
Hallo,

ich habe mich vor ca. 1,5 Jahren, nach einem Vergleichstest beim Örtlichen Händler zwischen dem Sigma und Canon 50-er Makro für das Canon (an der 5D I) entschieden.

Objektive waren sehr nah beieinander ;-)

lg

Ford

Christian93
22.06.2014, 14:56
Wenn 1:1 wichtig sind, dann das Sigma (50iger), sonst das Canon.
70 mm könnten unter Wasser schon zu lang sein... bin da aber nicht der Spezialist...

mobilefotos
22.06.2014, 14:58
Ich tendiere ja auch zum 50er Canon. Klein, preiswert und gut. Ein Abbildungsmaßstab von 1:1 muss nicht sein, da bei 50mm ohnehin der Abstand sehr gerung ist. Für derartige Aufgaben habe ich ja noch mein 180er Makro.

Hans Peter Wakonigg
22.06.2014, 15:26
Ich habe das 50er Makro von Canon seit 3 Jahren. Inzwischen ist es mein Lieblings Objektiv geworden. Verwendet wird es an einer 5DMII.

Liebe Grüße!
Hans Peter

butterfly54
22.06.2014, 23:11
Habe mit dem Canon noch nie fotografiert, aber mit dem 50mm von Sigma. der 1:1 maßstab ist toll, die Bildqualität top. Hab da echt nix zu meckern, außer dass der AF ein bissl laut ist, aber tu sowieso manuell fokussieren ;)

Artefakt
24.06.2014, 11:42
Keine Frage: Canon. Siehe auch hier:
http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=287&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=399&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0

Das Sigma ist im Randbereich deutlich schlechter, auch bei Blende 4 noch. Ab 5,6 wird es etwas besser, bleibt aber noch immer hinter dem Canon zurück.

Ein Makro hat man, weil man perfekte Randschärfe will. Mit nur dem 50er käme man nicht aus, wenn man Viecherl wie Insekten fotografieren will - da braucht es noch was Längeres (100mm am Crop sind da schon ganz schön).

Das 50er ist bei mir auch sehr gern an der 7D im Hochformat für große Panoramen im Einsatz - da sind Randschärfe und Verzeichnungsfreiheit eines Makroobjektivs nicht hoch genug zu bewerten.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at