PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat auch das 50mm f 1,4 und wofür nutzt ihr das?



Pe
20.07.2014, 19:22
Der Artikel: Wieviele Objektive braucht/habt ihr? ...hat mich zum Überlegen gebracht. Auch bei mir hat sich in den letzten Jahren mehrere Objektive angesammelt. Wovon nun einige auf ihren Einsatz warten, wenn der jemals kommen sollte. So auch mein 50mm f 1,4. Hatte das einfache 50mm f 1,8, jedoch war mir der Autofocus etwas zu langsam. Sonst war ich zufrieden. Die guten Testberichte des 50mm f1,4 hat mich dazu gebracht es mir anzuschaffen. Gebraucht habe ich es nur 2 x. Habe gemerkt, daß ich die Flexibilität des Zomms vermisse. Denn ich habe noch das Canon 17-55 f2,8 USM, womit ich auch zufrieden bin und ständig drauf habe. Nun habe ich das kaum gebrauchte 50mm f1,4 und weiss nichts damit anzufangen. Dumm gelaufen. Verkaufen tue ich kaum was, da ich eher zu den Sammler gehöre, denn ich könnte es ja doch irgendwann gebrauchen, denke ich dann. Habe gemerkt, daß das 50mm bei der Blende von f 1,4 nicht gerade scharf ist und daher abgeblendet habe. Dann kann ich auch das 17-55 f 2,8 nutzen. Wer kann mir Ideen geben wofür ich das 50mm f 1,4 nutzen könnte. Wer hat das Objektiv und wofür nutzt er es?

Gruß Pe.

Knipsbox
21.07.2014, 08:48
Wenn Dein 1,4/50 mm bei Offenblende nicht scharf ist, würde ich es mal einschicken.

TriStar
21.07.2014, 09:12
Mhh, mal schauen, wann ist das 1,4/50mm vorgestellt worden? Achja, 1993. Wie gut sind die Objektive aus diesem Zeitraum an heutigen Kameras?
Ich würde daher nicht von einem Defekt ausgehen, sondern von einem traurigen Ist-Zustand.
Vergleich (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=115&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=105&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0)

Manfred Winter
21.07.2014, 10:27
Mein 1.4 50 ist jetzt verkauft, und gut ist's.
Offen sehr weich, der AF ein Lotteriespiel, vergleichbar mit den schlechtesten Sigmas von vor 5 oder 10 Jahren, und mechanisch eine Mimose.
Mein Rat: Weg damit!

sm16
21.07.2014, 10:36
Ich habe es auch.

Zur Schärfe kann ich nur sagen, wenn es wirklich nicht scharf ist, einfach mal prüfen lassen.
Das Objektiv ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.
Die Blende 1,4 sollte man auch nicht bei jeder Gelegenheit nutzen.
Der Schärfebereich ist, rein rechnerisch und real bei kurzen Distanzen sehr sehr klein,
was schnell zu Verwacklungen führen kann.

Anwendung:
Für mich ist das 50 1,4 das mit am meisten genutzte Objektiv.
Meistens für Schnappschüsse in die Landschaft, Detailaufnahmen und Portaits.
Sehr gern auch einfach mal nur zum mitnehmen, wenn ich sonst nix an Gerödel dabei haben will.

"Nachteil": ja, zum Zoom muss man sich bewegen, aber gerade das macht es für mich aus, so entstehen neue Sichten und Blickwinkel.

Warum?
Es ist leicht, verhältnismäßig unauffällig und relativ zügig, im Verhältnis zum 1,8.


Was geschrieben ist, ist rein subjektiv und meine Meinung.

Pe
21.07.2014, 11:18
Wenn das 50mm f 1,4 so mies und veraltet sein soll, wieso hat es auf Amazon dann soviele gute Kommentare, die mich bei meiner Kaufentscheidung so beeinflußt haben? Habe das Objektiv bei Amazon in diesem Jahr gekauft. Wo schicke ich es ein? Zu Canon direkt mit dem Amazon Beleg? Kostet mich das Einschicken was? Was ist, wenn Canon sagt, daß das Objektiv in Ordnung ist, kommen dann Kosten auf mich zu? Entschuldigung für meine Unerfahrenheit. Stelle mich bei solchen Problemen immer ein weing blöde an.

hanibal49
21.07.2014, 11:52
Hallo,

Das 50er verwende ich am Kleinbild an Parties, wo das 35mm oft zu kurz ist. An einer Aps-C würde ich entsprechend das 35mm verwenden. Die 50mm Linse bringt doch ab f/2 eine sehr gute Schärfe. Das sieht man in der Praxis. Geht doch mal auf Canon Lens Review. Dort bestätigen das deren Tests. In der Praxis verwende ich natürlich auch die Offenblende (wozu häte man sonst so schnelle Linsen)

Leider ist die Linse nicht solide gebaut. Ein kleiner Schlag vorne drauf, wenn der Tubus beim Lagern nicht ganz eingefahren ist, und sie ist kaputt (wie meine eben). Andes ist es beim 40mm Pacake, das man einfach zusammendrücken kann, um den Tubus einzufahren. Ist natürlich auch viel jünger.

Pe
21.07.2014, 12:27
Danke, werde das 50mm Objektiv nochmals mit der Blende f 2.0 ausprobieren. Vielleicht habe ich zu vorschnell geurteilt.

TriStar
21.07.2014, 18:41
Wenn das 50mm f 1,4 so mies und veraltet sein soll, wieso hat es auf Amazon dann soviele gute Kommentare, die mich bei meiner Kaufentscheidung so beeinflußt haben?

Wieso sein soll? Es ist veraltet. ZEISS und LEICA haben längst bewiesen, dass die (einfache) Planar-Bausweise längst nicht mehr ausreichend ist.
Man muss sich immer fragen, wer da was kommentiert. Wenn ein Anfänger nach einem 18-55er ein 50er kauft, dann freut er sich über einen sichtbaren Anstieg in der Bildqualität. Schnell lobt man dann mal sein Canon-Objektiv oder kommt auf den Gedanken, dass der rote Ring eines L-Objektives gleichzusetzen mit höchster Bildqualität ist. Daher sind die Meinungen sehr vielfältig. Wenn man bei den Kommentaren zum 40mm STM dann eine Kritik über die Lichtstärke von f2.8 liest, dann erkennt man recht schnell den Wert solcher Meinungen. Mehr als die Lichtstärke vorne drauf zu schreiben kann selbst Canon nicht machen. Wenn den Leuten gar nichts mehr einfällt, dann kommen sie mit dem berühmten Preis/Leistungsverhältnis und versuchen so ein Beurteilungssystem zu finden.
Das ist der aktuelle Stand der Technik: Klick (http://www.dforum.net/showpost.php?p=2009091&postcount=53), Klick (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=403&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=917&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0)

Henry (15)
21.07.2014, 19:30
Also meins ist, soweit ich das beurteilen kann, schön scharf. Als ich noch mit 3 Festbrennweiten rumgelaufen bin war es das "Immerdrauf", und man musste sich per Fuß dem Motiv anpassen. Sicher, jetzt zoomverwöhnt fristet es ein Schattendasein..

Hab aber eine neue Funktion für das 50 f1,4 gefunden. Ich schraub es an Zwischenringe und mach damit Makros da hilft die große Lichtstärke wieder sehr gut. Sicher für Makros gibt es besseres, aber wenn es einmal da ist, warum nicht? Und die Kosten für ein par gute Zwischenringe sind überschaubar. Ein weiterer Vorteil dabei ist die Leichtigkeit des Objektives. An den 3 Zwischenringen ist 0 Spiel, was man von größeren Makrogläsern durch ihr Gewicht nun wieder nicht sagen kann, da muss man die Linsen noch auf dem Kreuzschlitten mit befestigen.

Gruß Henry

ehemaliger Benutzer
21.07.2014, 19:44
Der Artikel: Wieviele Objektive braucht/habt ihr? ...hat mich zum Überlegen gebracht. Auch bei mir hat sich in den letzten Jahren mehrere Objektive angesammelt. Wovon nun einige auf ihren Einsatz warten, wenn der jemals kommen sollte. So auch mein 50mm f 1,4. Hatte das einfache 50mm f 1,8, jedoch war mir der Autofocus etwas zu langsam. Sonst war ich zufrieden. Die guten Testberichte des 50mm f1,4 hat mich dazu gebracht es mir anzuschaffen. Gebraucht habe ich es nur 2 x. Habe gemerkt, daß ich die Flexibilität des Zomms vermisse. Denn ich habe noch das Canon 17-55 f2,8 USM, womit ich auch zufrieden bin und ständig drauf habe. Nun habe ich das kaum gebrauchte 50mm f1,4 und weiss nichts damit anzufangen. Dumm gelaufen. Verkaufen tue ich kaum was, da ich eher zu den Sammler gehöre, denn ich könnte es ja doch irgendwann gebrauchen, denke ich dann. Habe gemerkt, daß das 50mm bei der Blende von f 1,4 nicht gerade scharf ist und daher abgeblendet habe. Dann kann ich auch das 17-55 f 2,8 nutzen. Wer kann mir Ideen geben wofür ich das 50mm f 1,4 nutzen könnte. Wer hat das Objektiv und wofür nutzt er es?

Gruß Pe.


Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln!

Du kaufst Dir also ein Objektiv und bist Dir überhaupt nicht im Klaren, was Du damit tun sollst/kannst?

Ich geh kaputt!:rolleyes:


f1.4 ist dafür prädestiniert für lichtschwache Situationen und um bestimmte Bildteile durch Schärfe vom restlichen Bildteil abzuheben. Das nennt man auch Freistellung.

f1.4 erfordert einen präzise anvisierten AF-Punkt auf Grund der geringen Schärfentiefe. Im Bereich von einigen Metern sollte das 50er schon akzeptable Schärfe leisten, aber je weiter das Motiv entfernt, je unschärfer wird die Linse. So war's zumindest bei meiner und dafür gibt es bei mir als Ersatz das Sig 1,4 35mm im Bestand. Heute wäre vlt. das sig 50mm Art eine Alternative.

Vielleicht solltest mal einige Bilder zeigen.

Pe
21.07.2014, 19:57
Ich stelle ungerne Bilder mit Personen ins Netz, daher auch keine Bilder, sorry.
Bin nunmal so. Wenn mich was begeistert dann lese ich die Kommentare dazu, meist bei Amazon und bei Traumflieger.de, sind die positiv, dann wird das Zeug gekauft. So habe ich mir auch mal ein Weitwinkelobjektiv gekauft. Das Sigma 10-20 f 3,5. Musste unbedingt mal auf Fototour mit einem Weitwinkel. Hätte ich es mir besser geliehen. Ich war ganze 3 Stunden damit unterwegs und habe um die 60 Bilder geschossen. Seitdem liegt das Objektiv im Schrank, gekostet hat es mich nahezu 500,- Euro. Verkaufen will ich es nicht, denn es ist das einzigste Weitwinkel nach dem Canon 17-40 L. Mal sehen wann ich es mal wieder brauche. Geht ja nicht kaputt oder verloren. Für das Canon 50 f 1,4 werde ich mir auch noch was einfallen lassen. Man muss nicht alles verstehen was ich so treibe.

ehemaliger Benutzer
21.07.2014, 20:43
Von Bildern mit Personen war auch nicht die Rede!

Für mich ist der Thread hier Verscheißern, so bekloppt kann keiner sein.

hanibal49
21.07.2014, 21:16
Warum so bös? Beklopt ist doch niemand. Wurde ja erklärt, warum die Linse gekauft wurde. Manche sind halt spontaner als andere. In jedem Fall hat man doch Erwartungen und Vorstellungen, deren Eintreten man erst beurteilen kann, wenn man eine Linse hat. Und dann ist man zuweilen etwas enttäuscht und wendet sich an andere: Wozu verwendet ihr das Ding. Das gibt dann den nächsten Schub . . .

Pe
21.07.2014, 21:20
@hanibal49, danke für die Unterstützung.

Es heisst doch "learning by doing". Mit Fehlentscheidungen muss man eben leben und macht dann das beste daraus.

Henry (15)
21.07.2014, 22:07
Seh ich auch so. Manche Anwendung eines Werkzeugs ergibt sich auch bei mir erst nach dem Erwerb, - in der Erfahrung. Warum sollte man das nicht besprechen dürfen? Es sei denn man ist mit dem Linsengen auf die Welt gekommen und weiß ab da schon alles. Ich bin´s nicht und musste mich genau so zum Wissen durch so manche Fehlentscheidung hangeln, die im Nachhinein richtig war.

Gruß Henry

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 00:59
... In jedem Fall hat man doch Erwartungen und Vorstellungen, deren Eintreten man erst beurteilen kann, wenn man eine Linse hat. Und dann ist man zuweilen etwas enttäuscht und wendet sich an andere: Wozu verwendet ihr das Ding. Das gibt dann den nächsten Schub . . .


Seh ich auch so. Manche Anwendung eines Werkzeugs ergibt sich auch bei mir erst nach dem Erwerb, - in der Erfahrung. ...


Es geht nicht darum, jeden Gebrauch einer Neuanschaffung bis zum letzten Cent mit Sinn zu belegen. Bei einem Hobby dürfen Gerätschaften auch mal eine Zeit ungenutzt bleiben.

Aber bei einem Hobby von "begeistert" zu sprechen und dann noch nicht einmal die Grundlagen um Freistellung und Blende zu verinnerlichen, kann ich nicht nachvollziehen. Da fühle ich mich aus gutem Grund von einem Troll verarscht!

Wenn man dann nach Beispielbildern fragt, kommt so was zickiges:


Ich stelle ungerne Bilder mit Personen ins Netz, daher auch keine Bilder, sorry.
Bin nunmal so. ...

Ist das Licht in dem Objektiv soweit verbraucht, dass man keine passenden Bilder mehr zu dem Problem anfertigen kann?

Wer hat denn hier um Rat gefragt?


Aber wenigstens hiermit hat der TO recht:


.... Man muss nicht alles verstehen was ich so treibe.

Heintz Fibeig
22.07.2014, 04:25
Das ist glaube ich etwas überspitzt....wer sagt denn das der TO nicht weiss welche Zusammenhänge zwichen Blende, Schärfentiefe, Lichtstärke u. Freistellung bestehen?

Wenn der TO vorerst nur Bilder von sich o. von bekannten Personen hat ist das nachvollziehbar.....stelle hier auch ungerne Bilder rein, schon deshalb weil man sich als Anfänger nun nicht unbedingt vorsätzlich blamieren möchte. Only Text ist da schon etwas anonymer.

Es gibt solche u. solche Leutz, daran wird sich nie etwas ändern.....manche kaufen ewig nicht o. nur nach langem Probegebrauch/Selbstversuch - u. dann gibst Leute wie der TO o. auch ich selber. Kann das sehr gut nachvollziehen wie es der TO meint u. finde das auch absolut nicht falsch.

Bsp.....wenn ich Langeweile habe o. etwas für notwendig/interessant halte guckt man gerne nach neuen Objektiven, Cams, TV's, Autos oder sonstwas. Das hat dann irgendwo auch mit Vorfreude o. Arbeitsentschädigung zutun ohne das man darauf nun unbedingt angewiesen sein muss. Wenn was interessantes dabei ist beschäftigt man sich näher damit....beim TO dann wohl ähnlich wie bei mir. Amazon Rezensionen, deut./engl. Fachseiten, Google, Foren. Je teurer/notwendiger umso tiefer wird es in der Regel beleuchtet. Das kann u. U. auch mehrere Wochen dauern. Die Wahrscheinlichkeit das dabei Murks o. ein schlechtes Produkt rauskommt ist sehr gering.....sowas passiert nur dann wenn man sich zu einseitig o. zu kurz informiert hatte bzw. von der Materie zu wenig Ahnung hat. Ob der Artikel dann auch tatsächlich gebraucht u. genutzt wird ist zugegeben fast schon 50/50 zu sehen.

Das geht meiner Meinung nach aber voll in Ordnung weil sowas im Kauf miteinkalkuliert worden ist. Zich Fernbedienungen nutzt man nur 1x u. das Fish Eye o. 85mm Objektiv liegt das ganze Jahr nur im Schrank. Na und, was ist dadran nun schlimm??? Fish Eye wurde für NY o. Asienaufnahmen wieder reaktiviert u. die Stunden des Canon 85mm werden auch wieder kommen. Sofern die Qualität stimmt ist es einem eine Freude jene verstaubten Sachen wieder rauszuholen u. man bereut den Kauf keine Sekunde. Im Falle der seltenen Wiederverwendung ist das fast schon wie ein Neukauf u. man lernt sich von mal zu mal immer besser kennen. Fehler macht jeder u. wichtig ist nur das man daraus etwas lernt.......bei qualitativ Hochwertigem kann man zumindest bei Objektiven jederzeit fast verlustfrei verkaufen. Holt man Müll bezahlt man dementsprechend weniger u. ist um den Lernfaktor reicher......was ich persönlich sogar gut finde weil es einem später vor ähnlichem bewahrt u. in die richtige Richtung lenkt. Sprich letzteres sollte dann möglichst kein Dauerzustand sein^^.

Das war hier aber schon immer so.....als Anfänger o. als wenig Vertrauter hat man es hier nicht leicht. Gibt ganz fix mal einen auf den Deckel o. die Antworten wirken genervt bis hin zu aggressiv. Zu großen Teilen irgendwo verständlich, es gibt immer Hierarchien in solchen Foren u. auf Dauer sind ständig wiederholende Noobfragen nicht mit selbiger Gelassenheit zu beantworten....ganz normal. Bisweilen greift man sich aber auch untereinander an, jetzt oft gelesen in verschärfter Form. Ob das nun unbedingt Not tut, kanns mir kaum vorstellen.

Vll. darf man eines nicht ganz vergessen.......als Anfänger stellt man hier nicht unbedingt gerne eine Frage, halt aus angesprochenen Gründen bzw. wie man hier so schön im Textverlauf sieht. Man macht es aus meiner Sicht nur deshalb weil man dieses Forum für das kompetenteste hält, man über Google/engl. Seiten/engl. Fachbegriffe nicht weiterkommt u. dieser Weg der kürzeste/schnellste zu sein scheint......was dann auch wirklich so ist, nirgendwo geht es schneller u. fachkundiger als hier.

Was wiederum sehr gut ist bzw. fast schon als Trend zu sehen ist ----> einfach nicht antworten wenn die Frage zu "dumm" anmutet bzw. hier absolut nicht hingehört o. auffallend unsachlich/falsch ist. Der TO merkt dann schon selber das hier was nicht stimmt u. seine Frage wohl nochmal überdacht werden müßte. Keine Antwort ist auch eine Antwort ....finde das persönlich gut u. es beherbergt dann keinerlei Konfrontationen.

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 05:18
Das ist glaube ich etwas überspitzt....wer sagt denn das der TO nicht weiss welche Zusammenhänge zwichen Blende, Schärfentiefe, Lichtstärke u. Freistellung bestehen?

.....

Wie lassen sich solche Aussagen denn einordnen:



....Habe gemerkt, daß das 50mm bei der Blende von f 1,4 nicht gerade scharf ist und daher abgeblendet habe. Dann kann ich auch das 17-55 f 2,8 nutzen. Wer kann mir Ideen geben wofür ich das 50mm f 1,4 nutzen könnte. Wer hat das Objektiv und wofür nutzt er es?

...

Wer so fragt, kann sich nicht mit den besagten Punkten "begeistert" beschäftigt haben.

...und wenn man das ganze Geraffel ansieht, fotografiert er sicher nicht erst seit gestern.




....Wenn der TO vorerst nur Bilder von sich o. von bekannten Personen hat ist das nachvollziehbar.....stelle hier auch ungerne Bilder rein, schon deshalb weil man sich als Anfänger nun nicht unbedingt vorsätzlich blamieren möchte. Only Text ist da schon etwas anonymer.

.....

Was ist das denn für ein Blödsinn? Sind wir hier im Kindergarten?

Es ist doch wohl der erste Schritt sich ein Bild anzusehen, wenn hier jemand über Unschärfe jammert. Die Bilder von seinen Bekannten gehen mir am Ar... vorbei! Völlig uninteressant hier darüber zu reden. Aber ist es wirklich zu viel verlangt, wenn der Herr Pe sich hier bemühen soll, mal ein Testbild vorzuzeigen?

Ich wiederhole, habe ich hier um Rat gefragt oder der TO?

Deinen restlichen Text zu lesen habe ich mir erspart.


Ach ja, was bedeutet bei dir Anfänger?


.... Auch bei mir hat sich in den letzten Jahren mehrere Objektive angesammelt. ....

Pe
22.07.2014, 06:32
Seltsam, mittlerweile hat das mit der Ursprungsfrage nichts mehr zu tun.
Nur nebenbei bemerkt. Wer nur nebenbei fotografiert und sich nicht täglich damit befasst, der bleibt auch nach Jahren gewissermaßen ein Anfänger. Mein Onkel sammelt schon seit Jahren Briefmarken. Ist er nun deshalb ein Briefmarkenexperte?

Heintz Fibeig
22.07.2014, 06:48
Ob du Dir das nun durchließt o. nicht, sind keine Erwaltunghaltungen daran gebunden u. so streng persönlich darf man das vll. allg. nicht sehen im Netz....versuche das auch immer:)

Man ist schon detailverliebt, aber diesbezüglich ging es mehr um die Art u. Weise. Logisch könnte man auch ein Foto vom Mülleimer o. von Motiv XY zeigen......da hast du schon Recht, kann man erwarten wenn man diesbezügliche Fragen stellt. Der TO möchte das aber nicht u. es wird wohl seine Gründe haben, jenes war unmissverständlich herrauszulesen. Danach kann man lospoltern, gesittet nachfragen o. garnicht mehr antworten....darum gings.

Nicht zwangsläufig darauf gemünzt, aber hatte auchmal das 50 1.4 u. kam damit nicht klar bzw. subjektiv kein Nutzeffekt.....angedacht für wenig Licht halt viele Verwackler u. (weil) vorne eben die geringe Schärfenebene. Zusammen mit der 7D habe ich das zumindest offen nicht hinbekommen u. von der BQ war man persönlich auch nicht begeistert gewesen. Habe es dann ohne Reue verkauft um es quasi gegen das Canon 85mm 1.8 einzutauschen.......jenes liegt größtenteils im Schrank , aber wenn es benutzt wird ist es auch super. Nur die persönliche Meinung - finde es merklich besser vom Handling u. von der BQ her. Wird nicht verkauft u. müßte genau genommen viel häufiger genutzt werden. Richtung unterhalb 70mm sucht man selber noch was gescheites. Sehr schwierig da DAS Objektiv zu finden. Vll. Richtung Sigma Art....u. dann das Zoom.

Anfänger?! ...... Anfänger - Amateur - Semi - Profi.....Anfänger erkennt man, einer genaueren Definition bedarf es da in der Regel nicht.

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 13:34
.... Der TO möchte das aber nicht u. es wird wohl seine Gründe haben, jenes war unmissverständlich herrauszulesen. Danach kann man lospoltern, gesittet nachfragen o. garnicht mehr antworten....darum gings.

....


Was Du nicht sagst! Bisher konnte ich nur lesen, dass er keine Persönlichkeitsrechte verletzen wollte. Dazu hatte ich ihn allerdings auch nie aufgefordert.

Bei einer tuntigen Antwort wie dieser, fühle ich mich doch etwas auf den Arm genommen:


Ich stelle ungerne Bilder mit Personen ins Netz, daher auch keine Bilder, sorry.
Bin nunmal so...




Seltsam, mittlerweile hat das mit der Ursprungsfrage nichts mehr zu tun.
Nur nebenbei bemerkt. Wer nur nebenbei fotografiert und sich nicht täglich damit befasst, der bleibt auch nach Jahren gewissermaßen ein Anfänger. Mein Onkel sammelt schon seit Jahren Briefmarken. Ist er nun deshalb ein Briefmarkenexperte?

Bei Deinen Einlassungen habe ich den Eindruck, dass Du Dich überhaupt nicht mit dem Thema Fotografie beschäftigt oder nichts begriffen hast.

Das bisschen zum Thema Blende und Schärfentiefe ist mit Sicherheit kein Expertenwissen und es ist geradezu lächerlich, bei den heutigen Informationsangeboten nach Jahren davon noch nichts gelesen zu haben.

Aber begeistert bei Amazon und Traumflieger gelesen....:rolleyes:

Pe
22.07.2014, 14:23
@Donnay, Du hast Recht. Ich lese von allem etwas, aber gehe nie in die Tiefe oder setze es weing um, daher werde ich immer Anfänger bleiben. Ich verdiene durch Fotografie ja nichts. Ist reiner Zeitvertreib, wenn ich Lust und Laune habe. Begeistern lasse ich mich trotzdem und wenn es bei dem Rat bleibt, werde ich vermutlich meine Meinung ändern und das 50mm Objektiv nun doch irgendwann verkaufen oder doch ...vererben. Ich finde es nett von Dir ein Bild von mir zu beurteilen, aber ich stelle grundsätzlich nichts mehr ins Netz, wollte ich eingendlich sagen. Einmal drin, immer drin. Habe schon schlechte Erfahrungen machen müssen. Also nicht persönlich nehmen. Will hier niemanden auf die Füße treten. Was ich nicht verstehe ist, daß hier so viel Wert auf Personen und Textanalyse gelegt wird, statt sich auf die Frage und das Thema zu beschränken. Das führt meiner Ansicht nach nur zu Missverständnissen, wenn man sich nicht gleich klar ausdrückt oder was falsch formuliert, oder eine Leidenschaft zum Ausdruck bringt, die andere nicht nachvollziehen können. Daher meine Bitte das zu unterlassen, wenn man nichts zum Thema beitragen möchte. Ist nur höflich gemeint, also bitte nicht wieder falsch verstehen. Sonst wird es meine erste und letzte Frage hier gewesen sein.

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 15:04
@Pae

Langsam glaube ich, Du bist kein Troll sondern verhältst Dich nur wie einer.

Darf ich mal nach Deinem Alter fragen?

Pe
22.07.2014, 17:14
Danke für die Klärung.

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 17:30
Danke für die Klärung.

Keine Ursache. Besser Dich!;):p

McLeisa
22.07.2014, 17:45
Ich habe auch eines. Ist mir mal runter gefallen. Seitdem produziert es bei Gegenlicht einen Weichzeichnungseffekt (wie seinerzeit das SF 85).

Seither liegt es eigentlich nur noch im Schrank rum.

Ein Sigma 1.4/50 ART steht bei mir auf der Wunschliste.
Verwenden würde ich das hauptsächlich mit Offenblende zum Freistellen.

Gruess Stefan

Pe
22.07.2014, 17:56
Ich weiss das gehört nicht hierher, aber ist mir auch wichtig: DAX schließt heute mit kräftigem Plus!!! Jetzt geht es wieder aufwärts. Das hält mich bei Laune.

@McLeisa: Meiner Frau ist ein Zoomobjektiv beim Abstauben vom Regal auf den Boden gefallen. Der UV-Filter ist zerbrochen und hat einen Kratzer in der Linse hinterlassen. Der Kratzer hat aber wie ich an den Bilder erkennen kann keine Wirkung, es sei denn ich sehe es nicht. Verkaufen kann ich es so aber nicht mehr. Was solls, damit muss man leben. Seitdem habe ich mir eine zweite Fototasche gekauft indem die Linsen aufgewahrt werden. Im Regal waren die dann doch nicht sicher.

Noir
22.07.2014, 18:16
Hallo,

ich habe auch ein 50mm f1,4 und ich nutze es oft fuer Portraits. Ich war mit ihm sogar mal im Tiergarten Nuernberg und die Ergebnisse waren beeindruckend am Crop :eek:

Ich kann auch nicht verstehen, warum ueber der 50mm f1,4 soviel gelaestert wird. Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Ok, meine anderen FB sind schaerfer (100m macro, 200mm f2,8) insbesondere bei Offenblende, aber mich hat das nie gestoert. Wenn ich mein 50er ein bisschen abblende, z.B. auf f2,0 ist es sehr gut!!!

Optisch (Schaerfe, Bokeh, Farben) schlagen sie mein 70-200mm f2,8 L IS USM II allemal. Auch hier behaupten viele dass es schaerfer ist, als das 200mm L USM II.

Da find ich die Fotos, die ich vom 50mm f1,2 sehe, viel schlimmer. Aber bei der FB hoere ich seltsamer Weise niemanden oder sehr wenige, die meckern. Ob das an dem L-Status liegt?

Gruesse, Noir

Noir
22.07.2014, 18:17
Hallo,


ich habe auch ein 50mm f1,4 und ich nutze es oft fuer Portraits. Ich war mit ihm sogar mal im Tiergarten Nuernberg und die Ergebnisse waren beeindruckend am Crop :eek:


Ich kann auch nicht verstehen, warum ueber der 50mm f1,4 soviel gelaestert wird. Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Ok, meine anderen FB sind schaerfer (100m macro, 200mm f2,8) insbesondere bei Offenblende, aber mich hat das nie gestoert. Wenn ich mein 50er ein bisschen abblende, z.B. auf f2,0 ist es sehr gut!!! Das ist meckern auf hohem Nivau. Sie sind alle besser als meine Zooms, die ich besitze.


Optisch (Schaerfe, Bokeh, Farben) schlagen sie mein 70-200mm f2,8 L IS USM II allemal. Auch hier behaupten viele dass es schaerfer ist, als das 200mm L USM II.


Da find ich die Fotos, die ich vom 50mm f1,2 sehe, viel schlimmer. Aber bei der FB hoere ich seltsamer Weise niemanden oder sehr wenige, die meckern. Ob das an dem L-Status liegt?


Gruesse, Noir

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 19:52
... Im Regal waren die dann doch nicht sicher.

Da gehören die Dinger auch nicht hin!

...hat Deine Frau das nicht gesagt?

Trotz Verschlussdeckel ziehen die Linsen wahnsinnig viel Staub an und in sich hinein.

Pe
22.07.2014, 20:23
Ich werde hier bald ganz kirre. Wie macht ihr das ein Zitat auszuwählen, damit er in meinem Kommentar erscheint? Na ja, hier auf meine Art: "...hat Deine Frau das nicht gesagt?"
Natürlich hat sie dann gleich gesagt: Die Linsen haben im Regal nichts zu suchen!!! Ich gab ihr auch keine Schuld, denn sie hat Recht. Habe mir dann gleich eine große Loewepro Tasche bestellt für 6 Linsen. Die sollte für die nächste Zeit reichen und habe sie nun im Schrank verstaut. Sicher ist sicher, denn mit dem Staubsauger ist sie immer wild unterwegs. Nun warten die Linsen auf ihren Einsatz. Freue mich schon auf den nächsten runden Geburtstag von jemanden. Da komme ich wieder zum Einsatz.

ehemaliger Benutzer
22.07.2014, 20:56
Ich werde hier bald ganz kirre. Wie macht ihr das ein Zitat auszuwählen, damit er in meinem Kommentar erscheint? Na ja, hier auf meine Art:


"...hat Deine Frau das nicht gesagt?"


Natürlich hat sie dann gleich gesagt: Die Linsen haben im Regal nichts zu suchen!!! Ich gab ihr auch keine Schuld, denn sie hat Recht. Habe mir dann gleich eine große Loewepro Tasche bestellt für 6 Linsen. Die sollte für die nächste Zeit reichen und habe sie nun im Schrank verstaut. Sicher ist sicher, denn mit dem Staubsauger ist sie immer wild unterwegs. Nun warten die Linsen auf ihren Einsatz. Freue mich schon auf den nächsten runden Geburtstag von jemanden. Da komme ich wieder zum Einsatz.

------------------------------------------------------------------------------------

Meinst Du so?:p:D

Kommentar auswählen, Zitieren klicken und alles was in der geklammerten Quote steht, steht später als Zitat in Deinem neuen Kommentar.

Pe
22.07.2014, 21:15
Ich werde hier bald ganz kirre. Wie macht ihr das ein Zitat auszuwählen, damit er in meinem Kommentar erscheint? Na ja, hier auf meine Art:



Natürlich hat sie dann gleich gesagt: Die Linsen haben im Regal nichts zu suchen!!! Ich gab ihr auch keine Schuld, denn sie hat Recht. Habe mir dann gleich eine große Loewepro Tasche bestellt für 6 Linsen. Die sollte für die nächste Zeit reichen und habe sie nun im Schrank verstaut. Sicher ist sicher, denn mit dem Staubsauger ist sie immer wild unterwegs. Nun warten die Linsen auf ihren Einsatz. Freue mich schon auf den nächsten runden Geburtstag von jemanden. Da komme ich wieder zum Einsatz.

------------------------------------------------------------------------------------

Meinst Du so?:p:D

Kommentar auswählen, Zitieren klicken und alles was in der geklammerten Quote steht, steht später als Zitat in Deinem neuen Kommentar.

Jetzt habe ich es auch mal probiert. Da steht, alles was in der geklammerten Quote steht erscheint dann im Kommentar. ....aber ich sehe keine geklammerte Quote. Eigentlich wollte ich nur "Meinst Du so?" Wiedergeben. ...sogar meine Kinder machen mir schon was vor in Sachen PC. Manche Sachen werde ich nie lernen.

Poseidon
22.07.2014, 21:18
Hi,
Um nochmal auf die Kritik an der Leistungsfähigkeit der 1,4er Canon Linse zurück zu kommen.

Wir hatte diese Diskussion auch im L - Kamera Forum
hier ging es un das Leica Summilux R.
Da ich sowohl das Leica, Zeiss, und Canon 1,4er habe, hatte ich dort einen Vergleich mit Blende 1,4 eingestellt,
an der 5D MK III.
Ihr könnt gerne mal raten welches am Ende ein gutes Ergebnis abgab.
Gruß
Horst

Pe
22.07.2014, 21:29
Habe folgenden Artikel im Internet gefunden:

"Ausgehend von den Annahmen:

1. Viel besser als ein Zeiss bildet kein anderes Objektiv ab.
2. Ein Zeiss Objektiv ist eine haptische Offenbarung.


...bestellte ich mir das Zeiss Planar 50 1.4 ZE (also für Canon EF Anschluss). Jetzt nach wenigen Versuchen habe ich zwei Tatsachen festgestellt.

1. Das Canon EF 50 1.4 bildet viel besser ab.
2. Das Zeiss ist zwar super verarbeitet, der Fokusring ist aber eindeutig zu schwergängig."

Poseidon
22.07.2014, 21:48
Hi,
Ich habe nur noch das Canon und das Leica,
Daß Leica nur, da ich diverse R Kameras dazu habe.
Gruß
Horst

sting_
22.07.2014, 22:03
Ich verwende mein Zeiss 1.4/50mm seit etwa 30 Jahren und bin immer noch sehr zufrieden. Ich schätze, dass es in der Zwischenzeit mehr als 50 Länder der Welt bereist und noch nie einen Servicetechniker gesehen hat.

Mal schauen, wie es Eurem EF 1.4/50 in 30 Jahren geht. ;)

TriStar
23.07.2014, 07:26
Ich verwende mein Zeiss 1.4/50mm seit etwa 30 Jahren und bin immer noch sehr zufrieden.

Ich nehme mal an, dass es sich hier um das aus dem Contax-Programm handelt :D Das 1,7/50mm empfand ich als einen Ticken besser. Aber das ist auch Nebensache. Das Metallgehäuse ist sicher ein Grund, warum das Objektiv dir schon so lange treue Dienste leistet

TriStar
23.07.2014, 07:48
Habe folgenden Artikel im Internet gefunden:

"Ausgehend von den Annahmen:

1. Viel besser als ein Zeiss bildet kein anderes Objektiv ab.
2. Ein Zeiss Objektiv ist eine haptische Offenbarung.


...bestellte ich mir das Zeiss Planar 50 1.4 ZE (also für Canon EF Anschluss). Jetzt nach wenigen Versuchen habe ich zwei Tatsachen festgestellt.

1. Das Canon EF 50 1.4 bildet viel besser ab.
2. Das Zeiss ist zwar super verarbeitet, der Fokusring ist aber eindeutig zu schwergängig."

Von dem ZEISS ZE Planar 1,4/50mm bin ich auch massiv enttäuscht. Es gab mal ein Zeit, da dachte ich auch, dass ZEISS generell für höchste Bildqualität steht. Aber offensichtlich ist ihr derzeitiges Objektiv-Angebot mit Flaschenböden durchsetzt. Klick (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=115&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=709&CameraComp=0&FLIComp=0&APIComp=0)
ZEISS orientiert sich in den letzten Jahren leider an den falschen Herstellern. Da werden schnell mal Spielzeugkameras mit winzigen Sensoren bedient und im KB-Format schafft man es nichteinmal das olle Canon 50er zu schlagen. ZEISS ist halt leider auch oft überbewertet und muss auch dieser deutschen Marke höchst kritisch gegenüber stehen. Letztendlich einer der Gründe, warum mir kein Objektiv aus der ZE-Serie ins Haus kommen wird. Ich brauche ein System, bei dem jedes Objektiv top ist und nicht ein Überangebot, bei dem nur eine handvoll brauchbar ist.

sting_
23.07.2014, 08:50
Ich nehme mal an, dass es sich hier um das aus dem Contax-Programm handelt :D Das 1,7/50mm empfand ich als einen Ticken besser. Aber das ist auch Nebensache. Das Metallgehäuse ist sicher ein Grund, warum das Objektiv dir schon so lange treue Dienste leistet

Ja, ich habe sehr lange auf Contax fotografiert und noch einige Arbeitstiere mit gutem Gebrauchswert behalten. Bei mir sind das 1,7/50 und das 1,4/50 etwa gleich scharf, aber das 1,4/50 hat ein deutlich weicheres Bokeh.

Die neuen ZE Modelle sind kaum besser (wenn überhaupt, einige konnte ich vergleichen) und meiner Meinung nach nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Ich fürchte zusätzlich, dass nichts mehr nachkommen wird, das sich mit den aktuellen Spitzenmodellen von Canon, Nikon, Sigma messen kann. Dazu dürften ganz einfach die Mittel fehlen.

Das Otus ist sicher eine ruhmreiche technische Ausnahme, wird aber auch nur im Minderheitenprogramm spielen, weil das Sigma Art mit einem modernen AF punktet.

Ron76
23.07.2014, 17:44
Das Canon 50mm 1.4?
Das mit billigem Plastikgehäuse? Wackligem Fokusring? Mit dem vorstehenden, instabilen Tubus? Fehlender Wasser- / Staubabdichtung? Starker CA-Neigung bei hohen Kontrasten?

Ich liebe das Teil!! Habe viele meiner besten Aufnahmen damit gemacht und habe es fast immer dabei. Mit der Linse habe ich mit Abstand am Meisten über das Fotografieren gelernt.

Grüße, Ron

TriStar
23.07.2014, 18:43
JIch fürchte zusätzlich, dass nichts mehr nachkommen wird, das sich mit den aktuellen Spitzenmodellen von Canon, Nikon, Sigma messen kann. Dazu dürften ganz einfach die Mittel fehlen.


Die Zusammenarbeit mit Kyocera brachte hervorragende Kameras hervor: Die Contax G2 und die Contax 645 habe/hatte ich im Einsatz. Es wurde die erste Kamera mit KB-Sensor entwicklet und es gab mit der AX einen weiteren Ansatz den Autofokus umzusetzen. Kurzum: gute Kameras mit guten Objektiven. Jetzt lässt sich ZEISS nur noch vor den Sony-Karren spannen. Die haben Minolta ausgelutscht und von ZEISS als Objektiv Hersteller bleibt nicht mehr viel. Ich denke, dass das ZM-System nicht mehr lange Überleben wird, da es zu den ach so tollen spiegellosen Kameras quasi inkompatibel ist. Ein eigenes Gehäuse, eine Ikon ZM-D wird es nicht geben, bzw. wenn nur in Form einer dieser schrecklichen EVILs. Im MF ist mit dem Sterben der Hasseldblad V-Serie der nächste Kunde weggefallen. Sony wird noch die Überreste von Minolta auslutschen und dann von ZEISS kopieren.