PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektiv-Tip Safari



extremeshopper
04.08.2014, 21:39
Am Donnerstag geht's los: 1 Woche Safari Tansania und 1 Woche Sansibar.

Nun zu meiner Frage für den WW-Bereich:
Canon 1.4/24 II (mit Pol & Grauverlauf) oder Sigma 12-24?

Was ist sinnvoller für die Landschaftsaufnahmen? Bin sehr unschlüssig, beides geht nicht wirklich, da ich gewichtsmäßig voll ausgereizt bin mit 70-200, 400, 2 Extender, 2 Bodys...

Tips und Meinungen sind willkommen!

wessi
05.08.2014, 01:12
2009 hatte ich am Vollformat in Tansania das 17-40 + 24-105 +50/1.8 + 100-400 dabei. Ich habe gerade geschaut:
17-40: 2%
24-105: 10% (davon eher im Bereich ca. 25% mit 24mm, der Rest lag zwischen 50-105mm)
50: 0%
100-400: 88%

Soweit zu meiner Statistik (Man muss natürlich sehen, dass man bei Landschaftsaufnahmen nicht soviele Klicks macht)

Ich würde wahrscheinlich das 12-24 mitnehmen (z.B. Ngorongoro am Kraterrand, da reichen 17mm nicht für die Totale); aber andererseits ist ein Polfilter manchmal nicht schlecht. Die Serengeti mit 12mm hat bestimmt etwas.

Hast Du ein 16-35 / 17-40? Das wäre wahrscheinlich der Kompromiss.

Die Ablichtung der Migration liegt im Bereich ab 35-40mm, es sei denn du kommst sooo nah an die Tiere; allerdings halte ich nicht sehr viel davon, den Tieren mit dem 4WD zu nah auf die Pelle zu rücken... es ist Wildlife.

Beispiel 17-40 @40mm

https://dl.dropboxusercontent.com/u/54668346/DF/LR_IMG_2009_11_14_53470.jpg

extremeshopper
05.08.2014, 17:57
16-35 hab ich mittlerweile nicht mehr. Das letzte Mal hatte ich das 24-70 mit und dafür das 16-35 daheim gelassen und mich geärgert bzgl. der fehlenden Brennweite. Das Einzigste ist die fehlende Lichtstärke des 12-24...

Radomir Jakubowski
05.08.2014, 19:39
Das letzte Mal hatte ich das 24-70 mit und dafür das 16-35 daheim gelassen und mich geärgert bzgl. der fehlenden Brennweite.

Da steht doch schon alles :p
24mm war dir nicht genug Weitwinkel und du hast dich nach dem 16-35 gesehnt ... also wäre das 1,4 24mm genau so zu wenig Weitwinkel. Also musste wohl das 12-24er mitnehmen ;)

extremeshopper
05.08.2014, 22:26
Ich weiß schon, daß ich mir selber die Antwort gegeben habe, aber man hört sich gerne auch die Meinung anderer an. Deine interessiert mich besonders ;)

Klaus in SH
05.08.2014, 22:52
Bei den Lichtverhältnissen braucht man in der Regel kein lichtstarkes Objektiv. Als ich unterwegs war auf der zweiwöchigen Safari hatte ich mich auch etwas beschränkt. Ja, nichts geht über Brennweite, doch ab und an muss man flexibel sein und dann reicht das 70-200mm völlig aus. Doch bei Landschaften war ich froh, neben dem ef 24-70/2,8L II auch das ef 14/2,8L II dabei gehabt zu haben. Also doch das 12-24er Objektiv in den Rucksack packen.
Ich wünsche viele tolle Eindrücke.

wessi
06.08.2014, 09:12
16-35 hab ich mittlerweile nicht mehr. Das letzte Mal hatte ich das 24-70 mit und dafür das 16-35 daheim gelassen und mich geärgert bzgl. der fehlenden Brennweite. Das Einzigste ist die fehlende Lichtstärke des 12-24...

D.h. Du warst schon mal da.... Dann weisst Du ja auch, wie schnell es dunkel wird... Und Du weisst, dass man kein lichtstarkes 24mm braucht, weil Licht hat man satt... Viel Spass mit dem 12-24 :cool:

extremeshopper
06.08.2014, 11:49
12-24 schon eingepackt - Handgepäck ohne Extender, Akkus etc. 13,9 kg!

Hans Joerg Nahm
06.08.2014, 12:13
12-24 schon eingepackt - Handgepäck ohne Extender, Akkus etc. 13,9 kg!

Wenn du Glück hast am Check-in kommst du eventuell damit durch.
Das Handgepäck irgendwie so hinter dir verstecken, daß das Kontrollpersonal nicht hinschauen kann :)

http://www.lufthansa.com/de/de/Handgepaeck

THBiker
06.08.2014, 12:19
- Handgepäck ohne Extender, Akkus etc. 13,9 kg!
Na das ist doch im Rahmen der Toleranz :D

Meine Ausstattung im letzen Jahr (Tansania->Tarangire, Ndutu+Lake Manyara) war
17-40/4
24-105/4
70-200/2.8
500/4
7D + 5DII jeweils mit BG
1,4x Extender
2 x Extender
Polfilter
Grauverlaufsfilter für die Sonnenuntergänge :)
Stativ (war aber im Koffer verpackt)

Verteilt auf 2 Rucksäcke (Vertex 200AW und Phototrekker 300 AW), wobei mich immer gestört hat, dass ich das 500er nie montiert im Rucksack transportieren konnte. Nun habe ich mir den Vertex 300 AW zugelegt, bin aber noch am zweifeln ob nicht ein Gura Gear Kiboko 30l die bessere Wahl wäre. Dort stört mich aber, dass es kein Laptopfach gibt (und natürlich der Preis). :rolleyes:

das 17-40 habe ich ganz selten benutzt. Meistens nur im Camp. Müsste ich mich einschränken, dann würde dies zu Hause bleiben.
Bei deiner Auswahl würde ich auch das 12-24 mitnehmen.

Nächstes Jahr im Februar geht es wieder hin. Dann werde ich anstatt dem 24-105 das 24-70/2.8 II mitnehmen.

Welchen Rucksack nutzt Du um dein Equipment zu transportieren?

Mit welchem Anbieter bist du unterwegs und darf ich fragen, was ihr für die Woche Safari bezahlt (gerne PM)? Seid ihr allein im Fahrzeug und welche Camps habt ihr euch ausgesucht?

Viel Spaß und eine tolle Safari


Thorsten

Eric D.
06.08.2014, 17:07
Ich war leider noch nie auf einer Safari,

wünsche euch aber ganz viel Spass, tolle Bilder und Erlebnisse !!


Bilder hätte ich dann später gerne auch mal gesehen, auch gerne einen Erlebnisbericht...weil so eine Safari steht auch noch auf meiner Wunschliste. ;)

extremeshopper
06.08.2014, 22:15
Wir fliegen Condor, gebucht mit Abendsonne Afrika (kleiner Super-Spezialanbieter mit kompetenter Beratung), Preis ca 2.600 für 1 Wo Safari und 1 Wo Sansibar (ohne Flug), 1 Fahrzeug für uns Vier mit dt. sprachigem Fahrer. Camps weiß ich jetzt nicht, aber wir sind in Serengeti/Ngorogoro/Tarangire unterwegs, fürs Equipment hab ich nen ThinkTank Trolley in den das 400er o. Geli grade so quer reingeht, außerdem das 70-200/12-24/70D/5D3 o. BGs, Extender/Einbein etc. in der Tasche.

extremeshopper
06.08.2014, 22:18
Jetzt hab ich die Camps noch:
Acacia Farm Lodge, Mbugani Camp, Lake Masek Tented Camp

wessi
06.08.2014, 23:06
Welchen Rucksack nutzt Du um dein Equipment zu transportieren?

Ich habe den Kiboko 30L, seit ich eine grosse weisse Tüte mit nach Afrika schleppe. Da will ich keinen Laptop mehr drin haben... der ist geladen schon schwer genug. Der Vorteil des Kibokos ist das geringe Eigengewicht und er ist IATA conform. Ich hatte sonst immer LowePro; von daher hatte ich erst den Vertex probiert. Der hat IMHO ein zu hohes Eigengewicht und die Geli passte da nicht mehr mit rein.
Den Kiboko gibt es nicht mehr... der Nachfolger ist Bataflae 26L oder 32L. Die Flügelklappen finde ich sehr gut für den Zugriff im Auto.

Bis dato hatte ich im Kiboko dabei:
2 Bodies + Akkus + Ladegeräte + Kleinkram
17-40
24-105
100-400
500 + TK1,4 + TK2,0 (Seit 2011; vorher war das ganze irgendwie leichter auf der Afrikareise)

Das 500ter hab ich diese Jahr gegen ein 600II getauscht. :cool: Der Kiboko passt immer noch. :cool:

Ich war erst einmal in Ostafrika (2009). Sonst war ich die letzten Jahre im südlichen Afrika mit einem 4WD als Selbstfahrer unterwegs.

Anfang Sept. geht es wieder los :cool:

digitaltommy
07.08.2014, 19:47
Bin gerade in Tansania... Morgen geht es zum Flieger... Leider, Bilder gibt es aber noch.

Mit 500 / 4, Tamron 150-600, 16-35 und 100 Makro an 1D4 und 5D3 war super. Zum Teil den 1,4 TK am 500.
Für das 400ter solltest du den 2x TK mitnehmen, da die Tiere zum Teil doch weiter weg sind.

Viel Spass aus der Wildnis ;)

Thomas

digitaltommy
08.08.2014, 07:22
Ganz wichtig!

Hier ist ein wahnsinniger Staub. Die Ließ nsen kannst du täglich abpusten. Also unbedingt einen Blasebalg und Microtücher mitnehmen.

Bei Objektivwechsel zügig arbeiten und die Kappen aufsetzen.

Noch was. Das Einbein kann mal helfen. Ein Dreibein halte ich für nicht notwendig. Wir hatten aber auch Bohnensäcke im Auto vom Veranstalter, was schon sehr gut ist. Frag da noch mal sonst nach. Ansonsten würde ich 1-2 leere Ohnensäcke mitnehmen und den Fahrer bittet euch mit Füllmaterial zu helfen.

Thomas

digitaltommy
09.08.2014, 12:44
...und unbedingt Spray gegen Mücken mitnehmen für Tarangire!!!

wessi
10.08.2014, 00:56
...und unbedingt Spray gegen Mücken mitnehmen für Tarangire!!!

Ich glaub es ist zu spät... der ist schon in Afrika und wird herausfinden, was er braucht :cool:

Pancolar
13.08.2014, 20:14
Hallo und Danke für die nützlichen Tips! Habe interessiert mitgelesen und noch eine Frage:

Wie habt Ihr Eure Fotoausrüstung versichert? Sind ja schliesslich ein paar Euronen, die man da so mit sich herumträgt und nicht jede Nacht wird in Fort Knox verbracht, ausserdem Staub, rauhe Pisten, extreme Hitze, usw. Habe mal was von Pergande&Pothe ( hoffentlich richtig geschrieben ) gehört - Hat da vielleicht jemand Erfahrungen?

Sind Anfang 2015 in Kenia und Tansania unterwegs, da wäre das schon interessant.

Danke für Eure Antworten!

Herzliche Grüße
Jens

digitaltommy
15.08.2014, 10:10
Hallo und Danke für die nützlichen Tips! Habe interessiert mitgelesen und noch eine Frage:

Wie habt Ihr Eure Fotoausrüstung versichert? Sind ja schliesslich ein paar Euronen, die man da so mit sich herumträgt und nicht jede Nacht wird in Fort Knox verbracht, ausserdem Staub, rauhe Pisten, extreme Hitze, usw. Habe mal was von Pergande&Pothe ( hoffentlich richtig geschrieben ) gehört - Hat da vielleicht jemand Erfahrungen?

Sind Anfang 2015 in Kenia und Tansania unterwegs, da wäre das schon interessant.

Danke für Eure Antworten!

Herzliche Grüße
Jens

Ich habe einen Teil versichert, aber nicht wegen Afrika. Da würde ichmir weniger Sorgen auf Safari machen, dass es gestohlen wird. Wir sind auch nur im guten Camps und Hotels unterwegs. Ich bin bei Aktivitas als GDT Member.

Die piste sollte nix machen und auf den Strecken zwischen den Parks ist alles im Rucksack.

Hitze...welche Hitze ☺? Hier wird es meist zwischen 25 und 30 Grad. Da ist es in vielen anderen Urlaubern wärmer...

Thomas

AlfsFoto
20.08.2014, 23:00
...

... Hitze...welche Hitze ☺? Hier wird es meist zwischen 25 und 30 Grad. Da ist es in vielen anderen Urlaubern wärmer...

Thomas

Stimmt! Die durchschnittliche Körpertemperatur bei Urlaubern, aber auch bei nicht-Urlaubern beträgt 36° C. :D :p

extremeshopper
21.08.2014, 14:54
So, nun bin ich wieder zurück. Hitze war kein Problem, eher die Kälte im Ngorogoro Krater.
Check In in Frankfurt war kein Problem - bis auf den Boarding-Bereich. Da denkt man, man hat alles hinter sich und dann steht sie da, die Dame mit der Digitalwaage und den Handgepäck-Aufkleberchen.
Ich hatte statt 6 kg leider 16 kg - ein wenig zuviel! Dann durfte ich auf die restlichen 3 Rucksäcke meiner Familie umpacken. Aber selbst mein ThinkTank Trolley nur mit dem 400er wog noch 9 kg. Aber irgendwann hatte sie von den Wiegungen mit mir genug und hat "ein Auge zugedrückt".

digitaltommy
21.08.2014, 15:27
Interessant... wir sind ja auch mit Condor nach Arusha geflogen und da hat uns keiner mehr gefragt... Wobei wir auch mit einer Fototasche und einem recht unauffälligen Lowepro Rucksack geflogen sind. U.U. hatten wir auch Glück, da wir per Preimum Economy geflogen sind und die Dame am Schalter hatte uns einfach 3 Anhänger für das Handgepäck gegeben...

Willkommen zurück :)

Thomas

extremeshopper
21.08.2014, 22:30
Gewogen haben sie nur in F beim Boarding und alle rausgezogen, die größere Rucksäcke, Trolleys oder mehrere Handgepäckteile hatten.

wessi
22.08.2014, 01:47
Welcome back to the show :cool:

Dann hast Du aber echt Schwein gehabt mit der Wiegerei....
Was wäre wenn Du allein unterwegs gewesen wärst; also keine Verteilung von Gewicht auf Mitreisende? Was macht die Airline dann? Schicken die Dich heim? Oder welche Vorschläge haben Sie Dir gemacht?

Jetzt sind wir gespannt auf die Bilder :)

In 2 Wochen bin ich zurück... in Afrika :):):)

extremeshopper
24.08.2014, 00:51
So, die ersten Fotos sind online. Da ich mir nicht die doppelte Arbeit machen will, muß ich die Interessierten auf meinen Blog umleiten - sorry.

http://ulmfoto.wordpress.com/2014/08/23/die-serengeti-brennt/