PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 16-35/4, Zeiss 21/2.8 oder Zeiss 18/3.5 für 5dIII?



TobyK
16.08.2014, 16:53
Hallo zusammen
moechte mir ein neues Weitwinkel fuer die 5DIII holen.
Hatte vorher das 17-40 womit ich auch bis auf die Ecken zufrieden war.
Wenn schon ein neues WW dann richtig :-)

Brennweite ist natuerlich bei allen dreien unterschiedlich aber das stoert mich nicht weiter.
Ich wuerde sowohl mit 18 als auch mit 21mm bzw dem Zoom zurechtkommen.

Was meint Ihr?

Danke
Tobias

Radomir Jakubowski
16.08.2014, 17:06
Streich das 18er von der Liste.
Entscheide dann ob geile Vignette und top Qualität oder ein Zoom und entscheide dann. :D Das neue 16-35 kann mit dem 18er locker mithalten.

patrykb
17.08.2014, 17:13
Das neue 16-35 ist schon super,aber....
.....aber kein WW-Objektiv ist bis jetzt an das Zeiss 21 bei mir gekommen.
Ich würde trotzdem dieses mal das 16-35 wählen aufgrung der praktischen Brennweite.
Das Zeiss ist wie ein Diamant und nur wer eins hatte kann es sagen: "Ein Objektiv fürs Leben"

Dagegen wirken die Canon L wie Gute Spielzeuge:-)


Patryk.

cliff
17.08.2014, 18:27
Hatte vorher das 17-40 womit ich auch bis auf die Ecken zufrieden war.


Dann spricht eigendlich alles für das Canon 16-35 4L.

hanibal49
17.08.2014, 19:14
Dann spricht eigendlich alles für das Canon 16-35 4L.

Das denk ich auch. Jetzt fehlt noch die Objektivkorrektur (von Canon). Dann ist ganz perfekt.

Gruss, Alex

Thomas Ingelmann
17.08.2014, 20:27
Kauf Dir das 16-35/4 habe meins Heute in einem Museum gequält. Da ich die Schnellwechsleplatte für das Stativ vergessen hatte mußte ich alles per Hand und oder mit Auflegen der Kamera machen. Jetzt weiß ich auch wofür ein IS am WW gut ist :). Die Bilder sind 1a geworden. Es ist eine super Optik, rattenscharf bis in die Ecken.

Grüße
Thomas

tomluckly
18.08.2014, 15:06
Ich finde das 16-35/f4 ebenfalls sehr gut. Meine Referenz in puncto WW an Canon bleibt allerdings weiterhin das 15mm/f2.8 Distagon.

Edit: Mit dem 21mm Distagon habe ich auch schon gearbeitet: Ich fand die Ecken ziemlich matschig, da ist das neue 16-35/4 wesentlich besser.

Viele Grüsse,
Tom.

patrykb
18.08.2014, 17:35
Edit: Mit dem 21mm Distagon habe ich auch schon gearbeitet: Ich fand die Ecken ziemlich matschig, da ist das neue 16-35/4 wesentlich besser.

Viele Grüsse,
Tom.

Zeiss 21er matschige Ecken?
Dann hast du wohl ein anderes Objektiv gehabt als ich.
Bis jetzt habe ich noch kein besseres Objektiv gesehen. (nur 17 TSE und 24 TSE können mithalten)
Mit dem 21er Zeiss bekommt man eins der besten Weitwinkel,das es zu kaufen gibt.
Ich kann deine Aussage nicht nachvollziehen.


Zeiss 21mm:


http://www11.pic-upload.de/18.08.14/ejl6c376doxv.jpg

Patryk.

TobyK
18.08.2014, 17:47
alles andere haette mich auch sehr gewundert

tomluckly
18.08.2014, 18:10
Vielleicht habe ich ein schlechtes Exemplar erwischt, aber ich fand weder das 21mm noch das 18mm von Zeiss berauschend. Gerade das 21mm bei Offenblende konnte mich nicht überzeugen. Die TS/Es 17mm und 24mm spielen da in einer ganz anderen Liga.

Gruss,
Tom.

patrykb
18.08.2014, 19:07
gerade bei Offenblende zeigt Zeiss 21 seine Stärke!
Abgeblendet wirs es noch besser.

C TSE 17mm in eine andere Liga optisch zu ziehen halte ich einfach für falsch
im Vergleich zum Zeiss.

Ich hole mir das Canon 16-35 4 L und die Samples zeigen,dass das neue Canon 16-35 sehr "nah" an das Zeiss kommt.

P.

Radomir Jakubowski
18.08.2014, 21:46
Also ich würde die reine optische Qualität so Staffeln:
TS-E 24 II
Zeiss 2,8 21 und Zeiss 2,8 15
TS-E 17
4/16-35 IS
Zeiss 3,5 18

patrykb
18.08.2014, 23:09
Also ich würde die reine optische Qualität so Staffeln:
TS-E 24 II
Zeiss 2,8 21 und Zeiss 2,8 15
TS-E 17
4/16-35 IS
Zeiss 3,5 18

diese Staffelung finde ich sehr gut.

P.

werner.bennek
18.08.2014, 23:45
Hallo Radomir,

hast Du bereits auch Erfahrungen mit dem Nikon 14-24/f2,8 ?
Wo würdest Du dieses in Bezug auf die Abbildungsleistung einstufen ?
Ich habe leider keine persönlichen Erfahrungen mit den o.g. Linsen machen können.
Habe im Weitwinkel nur 8-15 und 24-70. Kenne aber das Nikon, welches ich als sehr gut bezeichnen möchte.

GRUSS

Werner

ehemaliger Benutzer
19.08.2014, 12:57
Bin zwar nicht Radomir, aber vielleicht kann ich dir trotzdem helfen. Ich hatte das 14-24 an der D600 und da war es offen gut, abgeblendet sehr gut. Das 16-35 IS ist an meiner 5D sehr scharf, auch offen schon, und wird abgeblendet nicht schlechter, nur an den Rändern noch einen Tick besser. Nun lassen sich D600 und 5D nicht vergleichen, aber ganz subjektiv würde ich meinen (!), dass 14-24 und 16-35 IS sich wohl nichts schenken, vielleicht ein leichter Vorteil für das Canon.

Bluescreen222
19.08.2014, 13:19
Als Werkzeug zum Fotografieren ist das Canon ganz ausgezeichnet, zum Liebhaben sollte es aber eher Zeiss sein ;)

patrykb
19.08.2014, 13:48
Als Werkzeug zum Fotografieren ist das Canon ganz ausgezeichnet, zum Liebhaben sollte es aber eher Zeiss sein ;)

Zeiss muss man einfach einmal im Leben gehabt haben,um das Feeling zu spüren.Ich war weg von den Schuhen, als ich mein Zeiss 21 damals zum ersten mal ausgepackt habe.Das war unglaublich,wie ein Diamant!

4 Monate später bin ich beim Fotografieren ausgerutscht und mit ist die Kamera inkl. Zeiss 3m runter gefallen und ich zum Glück nicht mit in den Wasserfall.
Ich bin mit Schürfungen davon gekommen,...........die Camera und das Zeiss habe ich nie wieder gesehen. :-(


Patryk.

tomluckly
19.08.2014, 13:57
,...........die Camera und das Zeiss habe ich nie wieder gesehen. :-(

Patryk.

Du wirst ja hoffentlich eine Versicherung gehabt haben ...

Ich habe mir gestern noch einmal ein paar Bilder, die ich mit dem Distagon 21mm gemacht habe, angesehen. Naja, matschig ist wohl etwas hochgegriffen - aber die Ränder und Ecken fielen doch recht verwaschen ab.

Naja, egal, meine Hitliste der (U)WW-Objektive führen jedenfalls das Zeiss 15mm und die beiden WW-TS/Es an.

Regards,
Tom.

Bluescreen222
19.08.2014, 14:47
Zeiss muss man einfach einmal im Leben gehabt haben,um das Feeling zu spüren.

Ich habe das auch keineswegs verniedlichend gemeint. Liebhaben und Sammeln ist genauso legitim wie Fotografieren.

Radomir Jakubowski
19.08.2014, 15:31
Hallo Radomir,
hast Du bereits auch Erfahrungen mit dem Nikon 14-24/f2,8 ?
Wo würdest Du dieses in Bezug auf die Abbildungsleistung einstufen ?


ich kenne das 14-24 nur an der d800e, dementsprechhend ist das kein direkter Vergleich. Aber auch da hat das Zeiss 15er noch ein paar Vorteile. Ich kann dir aber überhaupt nix praxistaugliches über 14-24er vs canon 4/16-35 sagen.

Peter Lion
19.08.2014, 20:04
Wenn schon ein neues WW dann richtig :-)

dann empfehle ich das

ZEISS 15mm f/2,8 !

TobyK
19.08.2014, 20:09
hihi stimmt schon
aber das ist mir dann doch zu weitwinklig

TriStar
19.08.2014, 22:09
Leider leider kann Canon wohl nur UWW-Zooms herstellen. Es gibt im WW-Bereich leider nur das 20ger von Canon. Daher würde ich das ganze mal anders betrachten: Canon schafft es für ca. 1000€ ein Zoom-Objektiv auf den Markt zu bringen, dass wir nun immerhin in die Nähe eines Zeiss Distagon 21mm rücken. Die Frage ist nun, ob Canon die 20mm FB überarbeitet, und wenn ja auf welchem Niveau sie liegen wird. Ich halte eine 20mm FB von Canon für 700€ die das ZEISS Distagon 2,8/21mm übertrifft für realistisch. Daher würde ich einfach mal bis zur Photokina abwarten, ob da noch was kommt von Canon und wenn nicht zum Canon 16-35er greifen.
Die 1600€ für das ZEISS sind absolut ungerechtfertig, da offensichtlich ein großer Teil des Geldes an den Namen geht, denn das Objektiv kommt auch aus Japan. Das ZEISS besitzt darüber hinaus keine weiteren Alleinstellungsmerkmale.

Bluescreen222
19.08.2014, 22:23
Jetzt sei doch nicht so furchtbar objektiv! ;)

sting_
19.08.2014, 22:40
...Die 1600€ für das ZEISS sind absolut ungerechtfertig, da offensichtlich ein großer Teil des Geldes an den Namen geht, denn das Objektiv kommt auch aus Japan. ...

Komisches Argument, würde es mehr Wert haben, wenn es in Deutschland hergestellt würde?

Diesen "Made in Germany"-Hype habe ich zu Contax-Zeiten auch schon kritisiert. Die optische Qualität ist bei den späteren "Made in Japan"-Linsen ebenso wie die mechanische Ausführung zu keinem Zeitpunkt schlechter geworden, wenngleich oft befürchtet und auch von einigen ständig behauptet. Im Gegenteil sogar, neue Vergütungen der neueren Zeiss "MM"-Objektivserien brachten sogar merkbare Vorteile der ansonsten baugleichen Linsen. Sammler bewerten es möglicherweise anders.


... Das ZEISS besitzt darüber hinaus keine weiteren Alleinstellungsmerkmale.

Darüber hinaus? Das 21er ist halt "nur" das beste Objektiv in diesem Brennweitenbereich, wenn man die aktuellen TS-E Serien mal ausnimmt. Und filtertauglich ist es, Blende 2.8 hat es auch.

Die Entscheidung, ob Zoom oder Festbrennweite sollte man eher von den eigenen Vorlieben und den gewünschten Anwendungen abhängen lassen, und weniger von der Modellpolitik oder Ankündigungen. Wenn man eine scharfe Offenblende 2.8 benötigt, ist die Auswahl in diesem Brennweitenbereich ohnehin sehr klein.

cansoni
20.08.2014, 00:41
Bei Festbrennweite würde ich immer die Zeiss Distagon 21/2.8 und 15/2.8 einem Zoom vorziehen. Wer allerdings meint, dass ein solches Objektiv bei Offenblende in den Ecken scharf sein muss, geht von falschen Erwartungen aus. Das kann optisch auch gar nicht möglich sein. Da hilft nur abblenden.

Bei KB sind die 15mm UWW für die Randbereiche schon problematisch, wenn sich z.B. Personen an den Rändern zeigen oder auch Architektur sich nach außen verzerrt. Kein schöner Anblick. Von daher halte ich bei KB 24mm für den optimalen Weitwinkel.

patrykb
20.08.2014, 00:50
Ich habe das Canon 28mm 2.8 IS gekauft.
Ein tolles Objektiv mit einer für mich super opt.Leistung (dazu leicht und klein)
Wenn 28mm ausreichend sind: 100% Empfehlung.
Nun fehlt mir doch immer wieder mehr Weitwinkel und deshalb werde ich später noch das 16-35 4L dazu kaufen.

P.S:Made in Japan, Made in Germany interessiert mich nicht.
Es kann auch "Made in xxxx" heissen.Egal.
Hauptsache DIE LEISTUNG und VERARBEITUNG stimmt und macht mich glücklich.

Patryk.

TriStar
20.08.2014, 07:03
Bei Festbrennweite würde ich immer die Zeiss Distagon 21/2.8 und 15/2.8 einem Zoom vorziehen.

Dachte ich auch lange Zeit. Ich konnte mein aus heutiger Sicht miserables 2,8/16-35 L II USM gegen das alte ZEISS Distagon 2,8/21mm und das ZE Distagon 2/25mm testen. Im praxisnahen Blendenbereich von f4 bis f8 war das Canon schon verdammt nah dran. Es war gut genaug, dass ich mir den Kauf des ZEISS Distagon nochmal reiflich überlegt habe.
Und wenn die Ergebnisse hier (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=949&Camera=453&Sample=0&FLI=1&API=0&LensComp=708&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=2) einigermaßen stimmen, dann ist das sogar widerlegt. Was mich dann letztendlich zu den obigen Überlegungen führt.



Wer allerdings meint, dass ein solches Objektiv bei Offenblende in den Ecken scharf sein muss, geht von falschen Erwartungen aus. Das kann optisch auch gar nicht möglich sein.


Das musst du mir jetzt mal bitte erklären.

In dieser Forum fehlt wie immer die Weitsicht. Das ZEISS Distagon 2,8/21mm ist ein gutes bzw. eines der besten Weitwinkelobjektive für eine KB-DSLR.