PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 24-70 IS 4.0 L vs. 24-105 IS 4.0 L



Der Flo
07.11.2014, 18:15
Hallo,

Ich suche gerade nach einem guten Telezoom mit einer Anfangsbrennweite von 24mm in L-Qualität.
Es soll zum einen für Landschaftsfotos auf Reisen, zum anderen für Ganz oder Halbkörper - Portraits genutzt werden.
17-40 und irgendein 70-200 hab ich, aber gerade für Reisen möchte ich da eine Lücke füllen.
Das 24-70 2.8 ist mir für den Zweck zu schwer und auch für meinen Zweck zu teuer und nicht unbedingt nötig.
Linsen, die generell schlecht verarbeitet sind oder eine schlechte Haptik haben, mag ich nicht.
Es bleiben das 24-70 IS 4.0 L http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00A2I1D56/qid=1121784818/sr=8-3/ref=sr_8_xs_ap_i3_xgl sowie das 24-105 IS 4.0 L http://www.amazon.de/Canon-EF-24-105mm-Filtergewinde-Handelsverpackung/dp/B000B84KAW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1415378945&sr=8-1&keywords=canon+24-105

Ich persönlich würde das lange Ende des 24-105 nicht so oft nutzen (bin eher Weitwinkel-Freund), aber manchmal wäre es natürlich schon schön.

Mich würde interessieren, worin sich diese beiden Objektive jenseits der Brennweite unterscheiden.
Sind beide ähnlich scharf?
Ich habe gelesen, dass das 24-70 im Gengesatz zum 24-105er eine Macrofunktion hat.
Der Normalpreis ist ähnlich, der Nomralpreis des kürzeren ist eigentlich etwas teurer - dafür gibt es bei diesem gerade 200 Euro Cashback.
Welche Vor- oder Nachteile haben beide Optiken im Vergleich miteinander?

Freediver
07.11.2014, 23:37
Ich kenne das 24-105 nicht. Ich kann nur sagen das ich super zufrieden bin mit dem 24-70. Ich würde es nicht tauschen wollen, ist aber bei mir so eine Gefühlssache. Ich kann es nur empfehlen!

sting_
07.11.2014, 23:42
Wenn dir der Weitwinkelbereich wichtig ist, dann leistet das 24-70/4 L IS sicher mehr. Ich habe es mittlerweile wieder abgegeben, weil es insgesamt zu viele Schwächen hatte, besonders im Bereich 35-50mm. Es erfüllt aber deine geschilderten Bedürfnisse ganz gut.

Die Makrofunktion ist aber ein wirklich gutes Feature, besonders auf Reisen, wenn man mal näher ran will. Von ganz nah bis ein paar Meter Distanz ist die Abbildungsleistung (Portrait!) in diesem Modus echt gut.

Das EF 24-105/4 L IS hatte ich nur fall- und leihweise, das war mir im WW-Bereich für Landschaften viel zu schwach und kam daher nicht in Frage, obwohl es ein guter Allrounder mit geringem Gewicht ist.

Über einen Umweg mit dem Tamron 24-70/2,8 VC mit einem nervig-langsamen Stabilisator, das am oberen Ende noch dazu sehr schwach ist und sich daher für Portraits weniger eignet, habe ich jetzt das SIGMA 24-105/4 DG OS als Alroundobjektiv. Dieses ist sehr schwer, liefert aber über alle Bereiche eine gute Qualität (fast bis zum Bildrand) und kann mit dem EF 24-70/4 und dem EF 24-105/4 in allen Bereichen mithalten oder sogar punkten. Auch beim Autofokus, der ist schnell und zuverlässig. Der Stabilisator des SIGMA ist effizient und schnell.

Egal wie man sich entscheidet, man muss mit den verfügbaren "Standard" Zooms jedenfalls einen größeren Kompromiss eingehen. Da stellt sich dann sogar die Frage, ob man für Reisen nicht besser gleich eine günstige und gute Spiegellose mit Kit-Objektiv anschafft, was sich mit dem gleichen Budget sogar ausgehen würde.

LG
Andreas

Der Flo
08.11.2014, 02:33
Wenn dir der Weitwinkelbereich wichtig ist, dann leistet das 24-70/4 L IS sicher mehr.
Meinst Du damit, dass die meisten 24-70er am kurzen Ende schärfer sind als die 24-105er, oder wie meinst Du das?

ehemaliger Benutzer
08.11.2014, 13:11
... Ich habe es mittlerweile wieder abgegeben, weil es insgesamt zu viele Schwächen hatte, besonders im Bereich 35-50mm. ...

Wäre interessant zu erfahren, wie die genau aussahen.

ehemaliger Benutzer
08.11.2014, 14:12
@Fo

http://www.traumflieger.de/reports/Videos/Objektive/Sigma-24-105mm-f4-DG-OS-HSM-ART-im-Test::789.html

Hier wird auch über die genannten Linsen einiges erwähnt.