PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 70-200 besch... Gegenlichtverhalten oder normal?



Deichhuhnumsetzer
23.11.2014, 13:52
Moin werte Forengemeinde,

ich brauche nach längerer Zeit mal Eure geschätzten Rat. Mit meinem EF 70-200/4 non is bin ich sehr zufrieden. Schärfe, AF, Farben und Kontrast alles passt, nur wenn ich direkt gegen die Sonne fotografiere, dann habe ich eigentlich immer so häßliche Flecken im Bild.
Ich habe zum besseren Verständnis mal ein Bild angehängt. Das Bild ist ohne irgendein Filter entstanden und mit aufgesetzter Geli bei 200mm. Die Flecken sind auch bei anderen Brennweiten zu sehen.
Daher meine Frage : Ist das normal oder gibt es Objektive die das wesentlich besser können?
Bin für jede Einschätzung dankbar.

Viele Grüße Holger

TommiP
23.11.2014, 14:35
Das liegt mit am Objektiv und am Winkel zur Sonne und ist für Gegenlichtblenden nicht zu verhindern (wie auch wenn du direkt in die Sonne fotografierst)

Tip, variiere den Ausschnitt und teste es evtl mit anderen Objektiven.

Quelle (Lensflare)
http://de.wikipedia.org/wiki/Lens_Flare

Deichhuhnumsetzer
23.11.2014, 14:40
Moin Tommi,

danke für Deine Antwort. Gerade da liegt ja mein Problem, wenn ich den Ausschnitt ändere wandern die Flares nur an eine andere Stelle. Von daher bin ich für Objektivtipps dankbar, vielleicht sind andere Objektive nicht so anfällig.

Viele Grüße Holger

DaDida
23.11.2014, 15:01
Bei Aufnahmen in der Art mach ich meist 2 - 3 Aufnahmen zusätzlich bei denen ich mit irgend was, Z. B: der Filtertasche die Sonne abdecke, so habe ich die Möglichkeit Bildteile mit evtl. unerwünschten flares mit PS auszutauschen - klappt rel. easy.
VG
Dieter

TommiP
23.11.2014, 15:42
Von daher bin ich für Objektivtipps dankbar, vielleicht sind andere Objektive nicht so anfällig.
Ohne Gewähr, glaube mich daran zu erinnern dass Zooms stärker anfällig sind. Wäre logisch da Festbrennweiten weniger Linsen haben. Sicher spielt auch die Vergütung eine Rolle, so kann es sein dass neuere Objektive da unempfindlicher sind.

Ich glaube das sogar, habe dies bei mir ähnich festgestellt. Es allerdings noch nie genau untersucht sondern mich geärgert wenns da war. Bei dir ist wohl der Worst Case da, alte Linsentechnik + Zoom...

Gruß

TommiP
23.11.2014, 15:46
Bei Aufnahmen in der Art mach ich meist 2 - 3 Aufnahmen zusätzlich bei denen ich mit irgend was, Z. B: der Filtertasche die Sonne abdecke, so habe ich die Möglichkeit Bildteile mit evtl. unerwünschten flares mit PS auszutauschen - klappt rel. easy.
VG
Dieter
Guter Tip! Geht wohl leider nur bei Stativaufnahmen, aber evtl kann man mit Ausschnittsänderung arbeiten, wenn da der Flare mitwandert.

Deichhuhnumsetzer
23.11.2014, 18:35
Dank Euch für die Antworten.

Mehrere Bilder sind sicher eine Lösung, aber das Problem tritt auch bei Wellenfotos im Gegenlicht o.ä. auf und da muss alles passen den groß in Photoshop rumstempeln möchte ich nicht.
Vielleicht kann ja jemand etwas zum 70-300 L sagen ob das auch anfällig ist oder wie sieht es beim 70-200/4 IS aus? Ich bin ja gerne bereit zu wechseln wenn es Besserung bringt.

Viele Grüße Holger

Hosafetz
23.11.2014, 18:48
Ich glaube die Nanovergüteten sind da schon deutlich besser, ab wann das statt fand, kann ich jedoch nicht sagen, denke aber das 4,0 IS hat das wenn noch nicht. Ganz offen lassen verteilt das Problem ja nur flächenmässig. Den Tipp mit 2 Aufnahmen werde ich aber selbst für mich mal anwenden. Abblendtaste weißt Du, das brauch ich eigentlich nicht erwähnen, damit kannst Du Dir die Ecke noch etwas heraus suchen.

Artefakt
23.11.2014, 18:53
Reflexe hast Du bei jedem Objektiv, wenn Du eine helle Lichtquelle direkt im Bild hast ... Je nach Konstruktion, Qualität der Vergütung, Linsenanzahl, Blende, eingestellter Brennweite kannst Du kleine oder große, viele oder wenige Reflexe bekommen, auch in verschiedenen Farben - da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt :-)

Das 4/70-200 hat verhältnismäßig wenig Reflexe. Mach das mal mit einem Billig-Superzoom! Da würde sich Hamilton freuen :-)

Man kann das auch als Stilmittel einsetzen - wird oft gemacht, um eine authentische, ungeschönte Stimmung zu bekommen, sowohl bei Fotos als auch bei Filmen.

Wenn die Lichtquelle knapp außerhalb des Bildes ist, kann man mit der Hand oder anderen Mitteln den Reflex oft beseitigen, aber mit Lichtquelle im Bild ... damit muss man leben.

Ich habe z.B. schon "Tatort"-Folgen gesehen, in denen bei Nachtszenen Autos Richtung Kamera fahren und dort diagonal gegenüber Phantom-Lichter von den Scheinwerfern etwas schwächer durch das Bild wandern - das ist oft echt störend.

Gruß, Dietmar

www.abcdesign.at

sting_
23.11.2014, 19:27
...Vielleicht kann ja jemand etwas zum 70-300 L sagen ob das auch anfällig ist oder wie sieht es beim 70-200/4 IS aus? Ich bin ja gerne bereit zu wechseln wenn es Besserung bringt...

Ich habe gerade meine Bilder mit dem 70-200/4 IS durchgesehen und verglichen. Es gibt ebenso deutlich sichtbare Flares, möglicherweise etwas kleiner im Durchmesser, durch die Vergütung teilweise gelbgrün. Ein Wechsel würde meiner Ansicht nach keine wesentliche Besserung bringen.

Deichhuhnumsetzer
23.11.2014, 20:22
Ok, wenn das 70-200/4 IS nicht besser ist fällt es schon mal raus. Ich gehe nur mal vom neuen 16-35er oder dem 24-70er Tamron aus, mit den beiden kann man nach Herzenslust in die Sonne oder sehr helle Lichtquellen halten ohne das ich solche Flares habe.
Wenn es nicht besser geht, ok dann muss ich damit leben.

Viele Grüße Holger