PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : yongnuo 50mm 1.8



frank-su
03.12.2014, 20:12
http://www.hkyongnuo.com/e-detaily.php?ID=356

für umgerechnet 40 eur Versandkostenfrei zu bekommen :

http://www.135shot.com/lens-accessories/standard-medium-telephoto-lens/yongnuo-yn-ef-50mm-f-1-8-af-lens-with-extra-large-aperture-for-canon-slr-cameras.html

Der YN-600 Ex ist auch lieferbar :
http://www.135shot.com/yongnuo-yn-600ex-rt-speedlite-transmitter-for-canon.html

Stefan Keller
03.12.2014, 20:23
http://www.hkyongnuo.com/e-detaily.php?ID=356

für umgerechnet 40 eur Versandkostenfrei zu bekommen :

fand ich auf der Photokina äußerst mäßig äh matschig

frank-su
03.12.2014, 20:25
Das 1.8er ? Die hatten doch auf der Photokina das 1.4er oder ?

Der YN600 scheint aber ganz ok zu sein .

http://www.kamandula.es/foto/yn-600ex-rt-english/

-ug-
04.12.2014, 09:41
Es ist schon erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit Yongnuo Artikel von Canon nachbaut. :eek:
Offensichtlich ist dagegen auch kein Kraut gewachsen.
Zumindest ist mir nichts bekannt, dass der Zoll auf der Photokina bei Yongnuo die Canon-Plagiate (ich meine nicht die Blitze und Funkauslöser sondern die nachgebauten Canon-Objektive) eingezogen hat. Als ich die Dinger an deren Stand gesehen habe, dachte ich, dass sind die Original Canon Objektive mit Yongnuo Schriftzug.

Gruß
Uwe

Stefan Keller
04.12.2014, 09:47
Das 1.8er ? Die hatten doch auf der Photokina das 1.4er oder ?



öhm ja, aber das 1,8er ist bestimmt nicht besser ;)

Stefan Keller
04.12.2014, 09:51
Der YN600 scheint aber ganz ok zu sein .

http://www.kamandula.es/foto/yn-600ex-rt-english/

wäre interessant, ob der mit der 7D2 funktioniert, der 622 Transmitter tut das wohl nicht (und meine Pixel King auch nicht)

frank-su
04.12.2014, 16:46
der 622c oder TX ? Der TX funktionierte an meiner 5D³ auch erst nach einem FW Update.

Stefan Keller
05.12.2014, 10:45
die yongnuos habe ich nicht selber, habs nur gelesen,
wegen der Pixels habe ich mit deren service gemailt, die das bestätigt haben.
genau gesagt funktioniert es nur im manuellen Modus, nicht mit ETTL, immerhin!
FW-update ist nicht direkt geplant, erst arbeiten die an neuen Produkten...

mm4882
05.12.2014, 12:03
Es ist schon erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit Yongnuo Artikel von Canon nachbaut. :eek:
Offensichtlich ist dagegen auch kein Kraut gewachsen.

Gruß
Uwe

Doch ich als Verbrauche kaufe sowas eben nicht - nicht immer ist geiz geil! Nur leider denken viele nicht so.

dillem
05.12.2014, 16:30
Es ist schon erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit Yongnuo Artikel von Canon nachbaut. :eek:

Zumindest ist mir nichts bekannt, dass der Zoll auf der Photokina bei Yongnuo die Canon-Plagiate eingezogen hat. Ja, es sind Nachbauten. Aber wieso dreist? Und wieso Zoll? Das hat schon alles seine (rechtliche) Richtigkeit.

Entweder gibt es eine Erlaubnis von Canon das sie das dürfen, oder aber Canon hat schlichtweg die Patente nicht mehr für die Produkte.

kdww
05.12.2014, 18:13
Ja, es sind Nachbauten. Aber wieso dreist?

Schau dir mal die Telekonverter 2x III (die starten direkt bei Version III) an und vergleiche das bei Amazon. wenn das nicht dreist ist.
Auch die Blitze sind schon optisch sehr auf Canon getrimmt.

Wenn du weist wie dreist chinesische Firmen bei Ausschreibungen sind, dann würdest du auch keine solchen Nachbauten kaufen.

Daher volle Zustimmung zu mm4882 Aussage!

dillem
07.12.2014, 22:58
Schau dir mal die Telekonverter 2x III (die starten direkt bei Version III) an und vergleiche das bei Amazon. wenn das nicht dreist ist.
Nein, sie fangen nicht bei Version III an. I und II gab es auch auch schon.

Und glaubst du ernsthaft Yongnuo würde das alles weltweit ganz ofiiziell vertreiben, wenn es illegale Plagiate wären? Das läuft alles mit Genehmigung von Canon.

sting_
07.12.2014, 23:57
Das läuft alles mit Genehmigung von Canon.

Ist das eine bloße Vermutung oder gibt es dafür Quellen?

-ug-
08.12.2014, 08:48
Das läuft alles mit Genehmigung von Canon.

Und aus welchem Grund sollte Canon Yongnuo eine Genehmigung erteilen?

Hier schon mal ein paar Auswahlmöglichkeiten, vielleicht fällt Dir ja auch noch was ein:


Canon liebt die Konkurrenz.
Es ist eine Marketinstrategie: Kauft der Kunde erst bei Fremdanbietern und ist enttäuscht, wird er reumütig zu Canon zurückkehren und nie wieder fremd gehen.
Canon will mal sehen, wie andere das hinbekommen / ihre Probleme lösen.
...

dillem
08.12.2014, 22:56
Das ist für mich nur eine logische Schlussfolgerung. So wie Yongnuo das vermarktet kann das nicht illegal sein

Es muss ja keine direkte Genehmigung sein. Es reicht ja, wenn man die Patente freigibt/auslaufen lässt.

zuendler
08.12.2014, 23:22
Ich zweifle sehr daran, dass die Patente der neuen III Extender schon abgelaufen sind :D
Und ich meine, dass das nicht lange gut gehen wird was die Chinesen da treiben. Das Erscheinungsbild ist bis zur Schrift zur offensichtlich dem Original nachempfunden.

Biotar
08.12.2014, 23:30
Das ist schon lange gang und gäbe, dass Objektivhersteller und -entwickler auch unter billigeren Handelsmarken vertreiben und so billigere Märkte (Exportmärkte) erschließen. Also keine Aufregung - alles legal und ohne Folgen.

Hermann Klecker
08.12.2014, 23:54
Ist das eine bloße Vermutung oder gibt es dafür Quellen?

Eine Quelle wäre das Patentrecht. Ein Patent läuft nach 20 Jahren ab.

Nun überleg mal, wie lange das geliebte 50mm 1.8 (ohne mk II) nicht mehr gebaut wird und zähle 1 und 1 zusammen.

zuendler
09.12.2014, 00:10
Das ist schon lange gang und gäbe, dass Objektivhersteller und -entwickler auch unter billigeren Handelsmarken vertreiben und so billigere Märkte (Exportmärkte) erschließen. Also keine Aufregung - alles legal und ohne Folgen.

Ne, du meinst das ist beim Yoghurt und Eiscreme so, die unter anderem Namen billig im Aldi verkauft wird ;)

Bei den Objektiven kenne ich es umgekehrt, auf billige Fernostimporte wurde früher ein bekannter deutscher hersteller geklebt. Revueon und wie die alle hießen.
Ich habe es noch nirgendwo gesehen, dass ein Hersteller seine Überschüsse unter anderem Label billiger verramscht. Wenn das in diesem Fall wirklich so wäre, dass da Canon dahinter steckt, das wäre eine Sensation.
Mal sehen ob dann noch mehr alte Objektivklassiker neu aufgelegt werden.

sting_
09.12.2014, 00:21
Eine Quelle wäre das Patentrecht. Ein Patent läuft nach 20 Jahren ab.

Nun überleg mal, wie lange das geliebte 50mm 1.8 (ohne mk II) nicht mehr gebaut wird und zähle 1 und 1 zusammen.

Eine Quelle wäre für mich eine Pressemeldung einer der beiden Unternehmen hinsichtlich einer Zusammenarbeit oder ähnliches. Ich kann mir aber so etwas kaum vorstellen.

Um Patente geht es - glaube ich - weniger als mehr um geistiges Eigentum im Sinne des normalen Urheberrechts für Design und Formen, auch ohne Gebrauchsmusterschutz. Einiges, was Yongnuo macht, halte ich diesbezüglich für sehr grenzwertig, auch wenn die Produkte mittlerweile sehr gut und zuverlässig sind.

Hermann Klecker
09.12.2014, 00:44
Eine Quelle wäre für mich eine Pressemeldung einer der beiden Unternehmen hinsichtlich einer Zusammenarbeit oder ähnliches. Ich kann mir aber so etwas kaum vorstellen.

Um Patente geht es - glaube ich - weniger als mehr um geistiges Eigentum im Sinne des normalen Urheberrechts für Design und Formen, auch ohne Gebrauchsmusterschutz. Einiges, was Yongnuo macht, halte ich diesbezüglich für sehr grenzwertig, auch wenn die Produkte mittlerweile sehr gut und zuverlässig sind.

Die eine wollen keine Zusammenarbeit und die anderen brauchen keine Zusammenarbeit. Welches Dokument sollte da eine Zusammenarbeit dokumentieren.

Ganze Pharmakonzerne funktionieren nach diesem Prinzip.

... gibts da nicht was von Rationparm?


Und ob sich ein Gutachter findet, der für die Form des wunderhübschen 50mm mk II ein Urheberrecht feststellt ... Produkte sind ja keine Fotos. Da gelten höhere Anforderungen. Ausserdem dürfte die äußere Form in der Patentschrift dargelegt sein. Somit unterliegt sie dem Patent und darf nach Ablauf der Schutzfrist von anderen so verwendet werden.

zuendler
09.12.2014, 14:16
Und nochmal: was ist dann mit den neuen Extendern? Da ist das Patent sicherlich nicht abgelaufen!

-ug-
09.12.2014, 16:04
Da ist das Patent sicherlich nicht abgelaufen!

Es ist die Frage, ob man das Ganze überhaupt auf das Patent reduzieren kann/muss.

Es gibt ja auch noch das Geschmacksmuster (Design).

Wenn jemand ein Patent darauf hat, drei Linsen hintereinander zu klatschen und die 20 Jahre sind um, dann kann auch ein anderer ohne Lizenzierung drei Linsen hintereinander klatschen.

Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass der andere auch das Design des ursprünglichen Produkts einfach übernehmen darf.

Yongnuo empfindet doch wohl in erster Linie das Design nach (Wiedererkennungswert?). Was in diesen Gehäusen letztendlich drin ist (patenttechnisch gesehen) hat doch damit zunächst gar nichts zu tun.

Stihl ist auch ganz schön angefressen, wenn ein Chinese seine Motorsägen im nachempfundenen Gehäuse, orange lackiert mit der in gleicher Schriftart verfassten Aufschrift Stiehl vertreibt.

Unclefish
09.12.2014, 16:53
Hallo!


Ich habe es noch nirgendwo gesehen, dass ein Hersteller seine Überschüsse unter anderem Label billiger verramscht. Wenn das in diesem Fall wirklich so wäre, dass da Canon dahinter steckt, das wäre eine Sensation.


Das funktioniert anders:
Ein Hersteller hat eine Auslastung von 80% und deckt damit seine Kosten incl. Gewinn. (Material, Lohn, Gehälter, Mieten etc.)

Jetzt kann er zusätzliche Produkte herstellen (Auslastung auf 90% erhöhen) und diese zu etwas mehr als dem Materialpreis verkaufen.
Dadurch macht er trotzdem noch Gewinn.

So funktionieren die Verkäufe der Produkte, die ihren Originalen so ähnlich sind. Manchmal werden Kleinigkeiten geändert um einen Unterschied zu den Originalen herzustellen.

Ob das bei Canon und Yongnuo so ist, kann ich nicht sagen.

Gruß, Ralf

Hermann Klecker
09.12.2014, 20:56
Die Schutzfrist für ein eingetragenes Design (früher Geschmacksmuster) ist maximal 25 Jahre.

Das wird nicht so weit gehen, dass ein Objektivhersteller damit verhindern kann, dass jemand anderes ein in den Eckdaten vergleichbares Objektiv ganz ähnlich baut.

Aber vor allem würde ich mir nicht Canons Kopf zerbrechen.
Ginge es wirklich um Produktpiraterie in der einen oder anderen Form, dann hätten sie mit dem deutschen Zoll einen starken Verbündeten.

naumannu
09.12.2014, 21:24
Es ist die Frage, ob man das Ganze überhaupt auf das Patent reduzieren kann/muss.

Das muss es auch erst mal geben! Nicht jedes Produkt ist patentiert oder das Design/Gebrauchsmuster geschützt. Dazu kommen dann noch die landesspezifischen Abweichungen bei solchen Rechten.

naumannu
09.12.2014, 21:27
wäre interessant, ob der mit der 7D2 funktioniert, der 622 Transmitter tut das wohl nicht (und meine Pixel King auch nicht)

Der Yongnuo ST-E2-Clon ist an ner 5D III auch nicht mehr zu gebrauchen. Wobei ich das echt schade fand. Im Gegensatz zu Canon waren die bei Yongnuo intelligent genug da ein Akkufach für gängige AA-Zellen einzubauen, die man ja wegen Blitzgeraffel, etc. sowieso mit hat.

Bluescreen222
28.01.2015, 08:35
Lenstip.com hat die Linse jetzt getestet.