PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 500er IS I/II



magura99
28.12.2014, 17:24
Hallo,

mich würde interessieren, ob jemand das 500er IS I und die IIer Version mal verglichen hat...auch hinsichtlich Konvertertauglichkeit (1,4x und 2.0x)...die Ier findet man ja derzeit recht häufig gebraucht zu halbwegs erträglichen Preisen...im Gegensatz zum IIer. Gibt es hinsichtlich der Abbildungsleistung sichtbare Unterschiede? Klar Gewicht, Abmessungen und IS sind beim IIer optimiert worden...

Sebastian Giebel
28.12.2014, 17:39
Vor allem mit Konverter ist die 2er Version deutlich besser.
Auch ist die Streulichtempfindlichkeit reduziert worden.
Also vor allem bei Gegenlichtaufnahmen und mit Konvertern wirst du den Unterschied erkennen

magura99
28.12.2014, 17:50
hm...ich habe ein Ier noch nie testen können, hatte mir nur die Hier Version schon mal geliehen...da konnte man mit dem 1,4 er Canon III Konverter fast keinen Unterschied zu den Fotos ohne Konkreter sehen...ist aber eben auch ne andere Preisklasse...

Eric D.
28.12.2014, 17:55
Na, ich kenne das 500 II nicht, hab das 600 II, davor hatte ich aber das 500 I.

Meines war auch mit 1.4 TK (1.4 TK II) quasi in der Abbildungsleistung gleich, wie ohne TK.
Allerdings war diese Kombi auch zweimal so in Willich zur Abgleich. AF war langsamer (insb. mit 7D damals).

Zum 600er II ist es der AF (mit TK doch merklich schneller und etwas exakter) und die oben genannten Sachen und ein 2x TK III ist ebenfalls kaum zu merken in der BQ. Allerdings ist dann der AF langsamer (ausser mit 1DX) und halt nur ein AF Feld bei F:8, was aber bei der Version I ja auch so wäre.
Ich hab mein 500 I auch mit 2x TK genutzt, aber da war dann doch ein kleiner BQ Unterschied zu sehen, aber immer noch offen brauchbar und abgeblendet sowieso. Der IS ist schwächer, merkbar.

magura99
28.12.2014, 18:02
ok...600er II kommt leider nicht in Frage.

Stimmt...die AF Geschwindigkeit nahm mit dem 500er II an der 1Dx auch mit Konverter nicht ab, an der 5D III schon merklich.

Tja, mal sehn und den Markt beobachten :o

Johannes Melchers
28.12.2014, 23:59
Ich hatte das 500 I und habe jetzt seit etwa 9 Monaten das 500 II. Meiner Meinung nach hat sich der Umstieg auf jeden Fall gelohnt. Da ich immer freihand fotografiere, bringt das geringere Gewicht in Kombination mit dem erheblich besseren Bildstabilisator sehr viel. Ich kann selbst bei 1/50s noch scharfe Bilder freihand machen, was bei wenig Licht sehr gut ist.
Das 500 I war schon sehr scharf, aber Schärfe des 500 II ist noch etwas besser, das Gefieder von Vögeln wird beispielsweise noch feiner und detailreicher gezeichnet. Mit Konvertern ist der Unterschied noch größer, man kann mit dem 500 II die Konverter mit Offenblende verwenden, ohne merkliche Einbußen in der Bildqualität.

Bata
29.12.2014, 09:27
Den größten Unterschied wirst Du nur beim.....Gewicht erleben.:)

Egal ob 400er, 500er oder 600er.

Selbst hab ich den Schritt von I auf II beim 400er gemacht. Schärfemäßig ist das 400 IS I nach wie vor sehr gut. Für mich war vor allem der Gewichtsersparnis interessant.
So verhält es sich mit dem 500er und 600er ähnlich. Wobei ich sagen muß, daß die Gewichtsersparnis beim 600er noch deutlicher wird wie beim 400er. Das 600 IS I ist/war doch sehr kopflastig.

Überlege halt ob Dir die Gewichtsersparnis den Preisunterschied "wert" sind. In der Grundschärfe sind die Unterschiede nur sehr gering. AF ist etwas schneller.
Wenn Du ein 500er zu gutem Preis bekommen kannst....warum nicht.

Gruß Christian

magura99
29.12.2014, 10:44
...also das Gewicht wäre jetzt nicht so ein ko Kriterium, da ich dann eben ein Einbein nutzen würde...jedenfalls wäre mir "nur" das Gewicht nicht einen derart hohen Aufpreis wert...anders sieht es da mit der Konvertertauglichkeit aus. Aber gerade da gibt es ja auch immense Serienstreuungen. Daher würde ich auch nach einer Kombi suchen, die bereits im Betrieb getestet wurde (wird ja auch oft angeboten) und nicht den Konverter einzeln kaufen...

Holger Leyrer
29.12.2014, 11:04
Ich habe sehr lange das 500 IS I im Gebrauch gehabt. Ob mit oder ohne Konverter. Ich kann keinen Unterschied in der Bildqualität erkennen. Die meisten Fotos habe ich mit dem 1.4x gemacht da die Brennweite ein bisschen kurz ist. Mit dem 2x Konverter lies die Bildqualität etwas nach. Was aber durch EBV locker ausgeglichen werden kann. Die AF-Geschwindigkeit ist mit 1.4x Konverter immer noch sehr gut. Mit 2x lässt sie nach. Aber Vogel im Flug geht immer noch. Ich hatte immer 1er Kameras. Und scharf war das Teil sowieso. Wichtig ist, besonders wegen des 2x Konverters, eine ordentlich Justage. Aber die brauchst Du sowieso immer.

braunschweiger
29.12.2014, 12:25
Holger, eine Justage brauchst du immer?
Sehe ich nicht so.
Ich hatte nur das alte 600er einmal zur Justage und dort wurde festgestellt, das alles im Rahmen der Toleranz war.

Keine Ahnung, aber scheinbar bekommt ihr immer Gurken...wobei ich mir das auch nicht vorstellen kann.
Bislang hatte keins meiner FB (400/500/600) eine Justage nötig.
Und wenn ich es mal habe prüfen lassen, waren alle innerhalb dessen wo sie liegen sollten.

Team Limes
29.12.2014, 12:26
Hallo,
ich hatte das 500/I 10 Jahre, nun habe ich das 500/II etwa 1 Jahr. Resümee: Schärfe besser, Autofocus besser, Konverter besser, Gewicht besser, Stabilisator besser.
Gruß
Manfred

dillem
29.12.2014, 13:14
Ich lese immer das die Schärfe bei den IS II Modellen besser wäre. Ist das wirklich so? Bei Einsatz eines 2x TK OK, da glaube ich das sofort, weil die alten da doch sichtbar nachlassen. Aber komplett ohne TK? Da würde ich gerne mal direkte vergleichsaufnahmen sehen. Hat das irgendeiner mal gemacht?

Peter Lion
29.12.2014, 13:38
Wichtig ist, besonders wegen des 2x Konverters, eine ordentlich Justage. Aber die brauchst Du sowieso immer.

Seh ich nicht so - hatte meines auch mal bei Nightshot - war
aber aus seiner Sicht absolut nicht notwendig - hat auch so perfekt gepasst.

Holger Leyrer
29.12.2014, 14:09
Mein 800er, ich habe das hier im Forum schon öfter geschrieben, kam frisch aus Japan. Mit einer AF-Verstellung von +10. Habe ich dann bei Greb richten lassen. Einfach Objektiv auf 0 gestellt.
Kamera auf 0 + Objektiv auf 0 = scharfe Fotos. Und die Fotos waren top.
Aber mir hat es keine Ruhe gelassen weil Greb keine echte optische Bank hat. Also alles nach Willich gesendet. Und was Canon in Willich aus meinem 800er (vor allem in Verbindung mit dem 1.4x Konverter) dann noch rausgekitzelt hat war grandios.
Leute, für das viele Geld will ich eine 1000% optische Leistung. Und die bekomme ich nur durch eine ordentliche Justage weil sich nur durch die Justage die Herstellungstoleranzen kompensieren lassen. Und ich habe weder die Zeit, noch die Möglichkeit, noch die Lust so etwas selbst zu machen.
Mein Tipp an den TO bleibt. Wenn Du das Equipment zusammen hast lass es justieren.

Radomir Jakubowski
29.12.2014, 14:31
Ich lese immer das die Schärfe bei den IS II Modellen besser wäre. Ist das wirklich so? Bei Einsatz eines 2x TK OK, da glaube ich das sofort, weil die alten da doch sichtbar nachlassen. Aber komplett ohne TK? Da würde ich gerne mal direkte vergleichsaufnahmen sehen. Hat das irgendeiner mal gemacht?

Es ist keine Sache der Grundschärfe, es sind vor allem Kontraste und die Zeichnung im Fell/Gefieder. Hier sind die IIer deutlich besser.
Aber nicht desto trotz kann man mit dem IS I top Fotos machen. Viel wichtiger ist es raus zu gehen und aktiv zu fotografieren.

magura99
29.12.2014, 21:58
Erst mal danke für Eure Antworten!

Klar, wenn denn so eine Linse mal kommt, werde ich die auch zur Prüfung geben und sei es nur um zu erfahren dass eben nix justiert werden muß. Ich habe da leider auch so mein Erfahrungen machen müssen :mad:

Wahrmut
03.01.2015, 05:59
Hier (http://www.juzaphoto.com/article.php?l=en&t=canon_500_f4ii_review) gibt's einen Test und vor allem auch Vergleichsbilder zur Version I.
Aber Vorsicht: Bei den Vergleichsaufnahmen ist der Fokuspunkt nicht wirklich identisch! :rolleyes:
Und ich sage mal: Das Bild der Version I bei F4 ist ggü. meinem damaligen Exemplar ne Klasse schlechter.
Insofern mit Vorsicht zu geniessen...

Gruss

Wahrmut

magura99
04.01.2015, 17:36
tja, nur lassen sich ja die Canon Konverter selber nicht justieren, da die ja geklebt sind, richtig?

Wie ist denn die AF Geschwindigkeit der "Ier" Version mit 1,4 TK an der 7D...oder 6D. Klar die 6D ist jetzt nicht so der Wildlifebody aber vieles geht damit ja auch.

Beim meinem Leihequipment aus 500er II 1DX, 5 DIII und 1,4 er und 2.0er Konverter wäre mit 2.0er Konverter an der 5DIII der AF merklich langsamer, an der 1DX auch aber deutlich weniger spürbar. Letztlich merke ich eben immer öfter, das mir mein 100-400 nicht mehr reicht. Alle Bilder die ich mit geliehenen 500er gemacht haben stechen einfach raus, obwohl mein 100-400 schon ein gutes Exemplar ist...

dillem
04.01.2015, 19:20
tja, nur lassen sich ja die Canon Konverter selber nicht justieren, da die ja geklebt sind, richtig?Was soll geklebt sein? Natürlich kann Canon einen Konverter auf eine Linse justieren. Ob das Ergebniss dann aber deinen Vorstellungen entspricht steht auf einem anderen Blatt.


Wie ist denn die AF Geschwindigkeit der "Ier" Version mit 1,4 TK an der 7D...oder 6D.
Die Geschwindigkeit lässt etwas nach ist meiner Meinung nach aber absolut ausreichend für Vögel im Flug oder Motorsport.

magura99
04.01.2015, 19:48
na die Linsen sind doch beim Konverter fix verklebt, da kann man doch nix justieren oder zentrieren...oder nicht?