PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon EF-S 60mm f2,8 vs Tamron SP AF 60mm f2,0 DiII LD IF Macro



Pe
10.01.2015, 18:27
Ich fotografiere in der Halle Handballspiele u. a. mit meiner Canon EOS 60D. Damit kann ich die oben genannten Objektive nutzen. Die Frage ist, welches dafür besser geeignet ist? Aufgrund den schlechten Lichtverhältnissen wäre das Tamron besser geeignet, da es eine Lichtstärke von f 2,0 hat, denn mit der Blende f2,8 komme ich beinahe an meine Grenzen wenn ich mit ISO 3.200 fotografiere. Andererseits hat die Canon ein USM Motor und der Tamron nur ein Micro Motor für den AF, daher glaube ich daß das Canon schneller ist als das Tamron. Wer kann mir das bestätigen? Fotografiere auch manchmal mit dem 85mm f1,8 Objektiv, aber das ist etwas zu lang. Das 50mm f 1,4 ist etwas zu kurz, das 60mm wäre optimal.

forent
12.01.2015, 08:46
Das Tamron SP 2/60 hatte ich selbst: Es ist ein sehr schönes und lichtstarkes Makroobjektiv mit makrotypisch sehr guter Abbildungsleistung. Aber sein lahmer und lauter AF irrt schon bei schwächerer Beleuchtung und unbewegten Motiven oft hilflos herum - für Actionmotive ist er weitestgehend untauglich. Heißt für Deine Zwecke: Finger weg.

Thomas Madel
12.01.2015, 09:57
Wenn Du das 1,8/85er von Canon hast, würde ich das auch benutzen. Die beiden 60er werden von den AF-Performance mit den 85er bei weitem nicht mithalten können. Mit persönlich ist sogar das Canon 85er eher zu langsam, zumindest die beiden Exemplare, welche ich besessen habe, bzw. noch besitze. Von daher kann ich Dir von den Makros nur abraten.
Ich verwende nur noch das 2,8/70-200 L IS II, weil das die mit Abstand beste AF-Performance hat. Aber das ist bei Deiner Ausgangsfrage natürlich keine Option. Deshalb würde ich das 85er verwenden, mit der Brennweite habe ich jahrelang Handball mit APS-C Kameras fotografiert.

Nihao
13.01.2015, 12:31
ja, arrangiere dich für Handball in Dunkelkammern mit dem 85/1.8, wenn du bei der 60D bleiben willst.