PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 300/ 4 L IS



Broger
11.03.2015, 12:27
Hallo zusammen

Ich fotografiere gelegentlich auf der Hunderennbahn.
Bisher habe ich immer das 70-200/2.8 L IS USM II verwendet an der Mark 4
200mm ist aber immer etwas zu kurz, so dass ich die Fotos immer croppen musste. Das will ich aber möglichst vermeiden. Eventuell würde ich ein Canon 300/4 L IS USM kaufen, wenn es geeignet wäre.
Bei 200mm musste ich immer quasi einen Mitzieher machen, wenn die Hunde aus der Kurve kommen, um nah genug zu sein, was das Ganze deutlich schwieriger machte.

Meine Frage nun: Kann der AF des 300/4 an der Mark 4 das bewältigen?

Gruss aus der Schweiz

ehemaliger Benutzer
11.03.2015, 14:34
Der AF des 300/4L ist schnell genug, das sollte kein Problem sein.

Aber wie wäre es mit einem 1.4er Extender an Deinem 70-200?
Du büßt gegenüber den 300mm keine Lichtstärke ein und bleibst bzgl. Brennweite flexibel.

GulDukat
11.03.2015, 14:57
Ich würde hier auch lieber die beiden Extender kaufen. Ist günstiger und Du kast von 70-400mm.

Broger
11.03.2015, 15:56
Erstmal danke für die Antworten.

Die Konverterlösung habe ich mir auch überlegt. Wäre natürlich die günstigere Variante.
Wie sieht das aber mit dem AF aus ?
Wenn die Windhunde aus der Kurve kommen bleibt nur wenig Zeit für den Fokus. Der sollte dann sitzen, da dass Rennen ja nicht wegen mir wiederholt werden kann.

LG René

WoJu
11.03.2015, 17:24
Moin,

der 1,4x dürfte schnell genug sein (und ich hab nur die Ier Version), an der 5D3 klappt die Kombi hervorragend. Beim 2x wär ich vorsichtig.

Gruß
Wolfgang

Eric D.
11.03.2015, 18:18
Also der 1.4 TKIII am 70-200 II ist sicher fix genug mit der Mark IV und die BQ leidet quasi NULL.

Der 2x TK III wird schon langsamer, dürfte aber für (vorhersehbar) laufende Hunde auch noch reichen,
das aber unter Vorbehalt; ich hab noch nie Hunderennen fotografiert... grössere Vögel im Flug sind jedenfalls kein Problem.

Wie gesagt der 1.4 TK geht sicher locker. ;)

Broger
11.03.2015, 21:38
Also der 1.4 TKIII am 70-200 II ist sicher fix genug mit der Mark IV und die BQ leidet quasi NULL.

Der 2x TK III wird schon langsamer, dürfte aber für (vorhersehbar) laufende Hunde auch noch reichen,
das aber unter Vorbehalt; ich hab noch nie Hunderennen fotografiert... grössere Vögel im Flug sind jedenfalls kein Problem.

Wie gesagt der 1.4 TK geht sicher locker. ;)

Danke Eric.
Na dann wird ich mal Ausschau halten für den 1.4 TK.

Gruss René

Eric D.
11.03.2015, 21:42
Danke Eric.
Na dann wird ich mal Ausschau halten für den 1.4 TK.

Gruss René

Du kannst auch nach einem guten gebracuhten 1.4 TK II suchen.. der ist in der BQ quasi ebenbürtig, nur in den Ecken ist der IIIer leicht besser. Siehst Du aber bei Crop 1.3 gar nicht. ;)

Broger
11.03.2015, 21:53
Du kannst auch nach einem guten gebracuhten 1.4 TK II suchen.. der ist in der BQ quasi ebenbürtig, nur in den Ecken ist der IIIer leicht besser. Siehst Du aber bei Crop 1.3 gar nicht. ;)

Danke für Deinen Tipp.
Immer wieder gut, wenn man Leute fragen kann mit grosser Erfahrung.
Gruss aus der Schweiz und nochmals besten Dank.
LG René

Elbowz
11.03.2015, 23:17
Hi

Ich finde den 1,4 ExtIII deutlich besser als den IIer. Von der Bildqualität sowie von der AF Geschwindigkeit ist der III Extender dem Vorgänger in Verbindung mit dem 2,8 70-200 IS II um einiges besser...

Elbowz

Eric D.
12.03.2015, 09:27
Dann hast Du eher ein schlechtes Exemplar des II gehabt.

Schneller kann eher nicht, selbst Canon spricht gerade mit den Version III TK`s explizit von Verlangsamung des AF zugunsten der Schärfenachführung, beim 2xIIIer ist es dann auch auserhalb der 1DX deutlich.

Ich hatte ein (ich glaube) gutes Exemplar des 1.4TK II und hab damals im Vergleich zum 1.4 III an dem 600/4 II keine Unterschiede feststellen können, wie gesagt am Rand mit der 5er allerdings schon. Wegen dem Rand und meiner 5D3 ging dann die Version II doch. :rolleyes:

PS: Einen 2x TK II hatte ich aber nie, nur den 2xTK III.