PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 85LII f1.2 vs Canon 85 f1.8 vs Sigma 85EX f1.4



Illuminator
15.03.2015, 14:34
Hallo,

Endlich habe ich derzeit alle 3 Optiken gerade bei mir zuhause, und was bietet sich da an ?

Genau, einen kleinen Vergleich. ;)


Der Bericht ist soeben Online gegangen.

http://glockner-photography.blogspot.de/

oder direkt unter:

http://glockner-photography.blogspot.de/2015/03/der-vergleich-der-drei-85mm-fur-canon.html

Tango
15.03.2015, 14:44
Mein 85/1.2 II gebe ich nicht her, obwohl ich es kaum benutze. Denn es hat, wie du in deinem Test bemerkt hast, das gewisse etwas. Das Bokeh ist einmalig.

Observer
16.03.2015, 09:55
Ich habe das 85/1,2 II verkauft, weil ich es kaum mehr benutzt habe. Wenn aber jemand Porträts etc. macht, dann ist dieses Objektiv nicht zu schlagen. Meiner Mienung nach hat es das schönste Bokeh von allen Canon Objektiven.

Grüsse
Heinz

GoBears
17.03.2015, 17:46
Bin mit meinem Sigma 85mm so zufrieden, dass ich es auch nicht gegen das L tauschen würde. Höchstens gegen das Zeiss 85. ;)

Illuminator
17.03.2015, 19:35
Ist echt schwer was ich machen soll.
Noch habe ich das Sigma 85 und das Canon 85L hier neben mir liegen.

Eines wird gehen, nur welches ist eine verdammt schwere Entscheidung.

snowhite
18.03.2015, 00:06
Ich kann mir denken, dass eine schwere Entscheidung sein wird... vor allem, weil ich mir jetzt deinen Bericht angesehen habe und die Bilder auf dem ersten Blick ja alle mehr oder weniger gleich hammermäßig gelungen sind.

Welche Details könnten letztendlich ausschlaggebend sein?

Illuminator
18.03.2015, 00:29
Ich kann mir denken, dass eine schwere Entscheidung sein wird... vor allem, weil ich mir jetzt deinen Bericht angesehen habe und die Bilder auf dem ersten Blick ja alle mehr oder weniger gleich hammermäßig gelungen sind.

Welche Details könnten letztendlich ausschlaggebend sein?

Zum einen liefert das Canon 85L das Hammer Bokeh.

Das Sigma ist aber eben auch nicht ohne, hat eine tolle Offenblendschärfe,
ist leichter (nicht so sperrig wie das "L") und spart Geld, kommt aber in Sachen Bokeh nicht ganz an das "L" heran (auch wenn das sicherlich jammern auf sehr hohem Niveau ist).

Mit dem Sigma war ich immer Top zufrieden, aber wie das so ist, stellt man sich manchmal die Frage "wäre das mit einem 85L noch besser gegangen" :D

Nach mehreren hundert Bildern Vergleich bin ich immer noch am rätseln.

manfred2
18.03.2015, 07:47
Für mich würde sich dein "Problem" so darstellen:

wenn du 1.2 brauchst - dann 80/1.2 (Freistellung/Bokeh)

wenn nicht - dann 80/1.8 -Sigma oder Canon

dann Canon - es ist nicht schlechter, Vorteil in Bildbearbeitung - Profil steht immer zur Verfügung und Werterhaltung bei Canon, wenn du dich doch neu orientierst...

thomas zeyner
18.03.2015, 15:47
Durfte mit dem Sigma 2 Wochen fotografieren...
Klasse Optik.

Habe das 1,2 85 schon seit es erschienen ist ....
Eine Traumoptik ...wie des 2,0 135er
Alle sind so Zeiss versessen......würde meine 2 Lieblinge auch gegen kein Otus eintauschen.

Die genanten 1,4er/1,2er Optiken sind alle sehr gut.
(Die 1,8er auch ...aber hier ist der Unterschied von Blede 1,2 zu 1,8 schon sichtbar)

Für Pixelzähler mag das relevant sein.

Klar gibt es auch einen Unterschied in Sachen Schärfe oder Bokeh.
Ein gutes Foto bleibt ein gutes Foto....
Objekte freistellen bei einer sehr guten Schärfeleistung biete alle
Da ist es egal mit welcher der genannten Linsen es gemacht wurde.

Gruß Thomas

GoBears
18.03.2015, 19:10
Nach mehreren hundert Bildern Vergleich bin ich immer noch am rätseln.

Nun wohl nicht mehr... :D

TXLRudi
18.03.2015, 19:56
Hi,

zieht man Preis/Leistung ins Kalkül, kann das Urteil nur Sigma lauten.

Ich habs und bin echt begeistert, auch wenn ich immer das Canon im Auge hatte. Nun nicht mehr, ich bin mit dem Sigma zufrieden. Das bisschen mehr an Leistung beim Canon rechtfertigt niemals diese Preisdifferenz (für mich).

Gruß

Rudi

thomas zeyner
18.03.2015, 20:44
Es stellt sich die Frage ob es an der optischen Qualität liegt oder hauptsächlich am "Gefühl in der Hand und im Bauch" das man hat sobald man es hattttt.....

PSNet
18.03.2015, 20:53
Ich würde ja zum Sigma greifen, wenn es das schon in der neuen Produktlinine A geben würde. Da kann man mittels USB-Dock den Fokus angleichen, damit er auch bei Offenblende sitzt. Denn was ist bei Sigma, wenn der Fokus nicht sitzt? Bei Canon ganz einfach: CPS.

Illuminator
18.03.2015, 21:14
Nun wohl nicht mehr... :D

Ja, ich hab das Sigma nun mal im "Biete" Bereich.
Auch wenn mit Bauchgrummeln, da ich mir immer noch nicht 100%ig schlüssig bin, ob es die richtige Entscheidung ist.
Aber ewig kann ich ja kaum beide behalten, deshalb erstmal der Schritt.

Wer weis was noch kommt. ;)
Das Sigma ist schon eine verdammt klasse Optik, da gibts nichts zu meckern.

Tango
18.03.2015, 21:44
Eine gute Entscheidung. Das Canon macht nicht nur beim fotografieren Spaß, sondern auch wenn man es zwischendurch einfach mal nur in die Hand nimmt. :D

NickD
18.03.2015, 21:49
Ich würde ja zum Sigma greifen, wenn es das schon in der neuen Produktlinine A geben würde. Da kann man mittels USB-Dock den Fokus angleichen, damit er auch bei Offenblende sitzt. Denn was ist bei Sigma, wenn der Fokus nicht sitzt? Bei Canon ganz einfach: CPS.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer Canon nehmen, da man auf die Kompatibilität einfach vertrauen kann. Es ist schon viel zu oft vorgekommen, dass Fremdhersteller-Objektive/Blitze/... an neuen Kameras inkompatibel geworden sind und ich hätte auch genau so wenig Lust, dann selber das Zeug neu einzustellen.
Ich habe schon länger sowohl 85/1.8 (verkaufen mag ich kaum, da das Exemplar so gut ist) als auch 1.2 II und das 1.2 ist den Preis durchaus wert finde ich.

vsw
19.03.2015, 00:02
Wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer Canon nehmen, da man auf die Kompatibilität einfach vertrauen kann. Es ist schon viel zu oft vorgekommen, dass Fremdhersteller-Objektive/Blitze/... an neuen Kameras inkompatibel geworden sind und ich hätte auch genau so wenig Lust, dann selber das Zeug neu einzustellen.
Ich habe schon länger sowohl 85/1.8 (verkaufen mag ich kaum, da das Exemplar so gut ist) als auch 1.2 II und das 1.2 ist den Preis durchaus wert finde ich.

Hallo,

da bin ich ganz bei Dir....
Die ganzen Kompatibilitätsproblemen mit Fremdanbietern bleiben einem erspart.
Auch wenn jetzt viele von keinerlei Problemen berichten werden....ich bleibe dabei, auf eine Canon schraube ich nur Canon Linsen, oder manuell fokussierende Zeiss.
Das soll aber jeder machen wie er will....also bitte keine sinnlose Grundsatzdiskussionen....:)

Was ich aber eigentlich sagen wollte:
Ich mag mein 85mm 1,2 LII, aber die wirklich sehr zähe Fokus-Geschwindigkeit geht mir langsam etwas auf die Nerven.
Ich überlege ernsthaft für "gewisse Situationen" ein 85mm 1,8 zu kaufen.

snowhite
20.03.2015, 23:00
Zum einen liefert das Canon 85L das Hammer Bokeh.

Das Sigma ist aber eben auch nicht ohne, hat eine tolle Offenblendschärfe,
ist leichter (nicht so sperrig wie das "L") und spart Geld, kommt aber in Sachen Bokeh nicht ganz an das "L" heran (auch wenn das sicherlich jammern auf sehr hohem Niveau ist).

Mit dem Sigma war ich immer Top zufrieden, aber wie das so ist, stellt man sich manchmal die Frage "wäre das mit einem 85L noch besser gegangen" :D

Nach mehreren hundert Bildern Vergleich bin ich immer noch am rätseln.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort und sorry, dass ich erst jetzt zum Antworten komme.

Ja, ich kenne das von mir, bei solchen Dingen ist es oft schwer eine Entscheidung zu treffen. Ich muss sagen, dass mir das Bokeh vor allem momentan weniger wichtiger als der Preis ist. Also klar muss es sehr gut sein, aber wenn es nur um einen Tick schlechter und dafür das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut passt, ist das bei mir ausschlaggebend.

Weil die Art-Serie angesprochen worden ist: Dort gibt es soweit ich weiß das 24-105 mm f4. Aber wer weiß, vielleicht folgt ja tatsächlich auch einmal ein 85 mm samt USB Dock.

Poseidon
31.03.2015, 15:24
Hi,
unabhängig davon, dass alle diese Optik brauchbar sind,
würde ich das 85er 1,2 niemals abgeben.
Es bringt mir den kleinen Unterschied den die anderen nicht
haben.
Aber es kommt eben auch darauf an, was einer fotografiert,
und auf was man Wert legt.
Und da tut es eben oft auch das günstigere.
Gruß
Horst

snowhite
31.03.2015, 19:14
OK ja, die Blendengröße ist bei diesem Objektiv etwas größer... daran hatte ich bislang nicht gedacht. Aber es hängt denk ich auch von den jeweiligen Bedürfnissen... und von den Preisen ab... ich muss leider auch darauf etwas achten.

@ Illuminator: Hast du mittlerweile eine Entscheidung getroffen?

ffiene
06.04.2015, 23:07
Ich würde mein 85LII nie hergeben, ist sogar mein Immerdrauf! :-D

Ich liebe es!