PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues 50/1.8 am Horizont



DerTrickreiche
06.05.2015, 16:56
http://www.canonrumors.com/2015/05/canon-ef-50mm-f1-8-stm/

Ron76
06.05.2015, 17:23
Sieht schon spanned aus! Falls sich da in naher Zukunft kein neues 50mm L androht, wird das mein 1.4er ersetzen. Größe, Form, Metalltubus usw. gefallen mir. Allerdings schade, dass es keinen IS bekommen hat.
Grüße, Ron

Dietrich Löbner
07.05.2015, 00:28
Warten wir es einmal ab. Kann sein, dass an dem Gerücht etwas dran ist, aber an die 49mm Filtergewinde glaube ich nicht. Canon beginnt bei 52mm. Selbst das noch nicht so alte 40/2.8 Pancake hat diese Filtergröße bekommen.

TriStar
07.05.2015, 23:03
Keine griffige, sondern glatte Oberfläche? Sehr schlecht!

TriStar
11.05.2015, 07:49
Und es ist offiziell:

Ankündigung des neuen EF 1.8 50mm STM (http://www.canonrumors.com/2015/05/canon-u-s-a-introduces-new-ef-50mm-f1-8-stm-lens/)

TriStar
11.05.2015, 09:17
Auf photorumors.com (http://photorumors.com/2015/05/11/canon-ef-50mm-f1-8-stm-lens-officially-announced/) sind bereits die MTF-Kurven zu sehen. Sollte sich in der Praxis das dort Angedeutete bestätigen, ergäbe sich die Frage, wen Canon damit zum Narren halten möchte.

Zum Vergleich das 2,8 40mm STM:

Klick (http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_s_24mm_f_2_8_stm)

Klick (http://www.canon.com/camera-museum/tech/report/2012/08/)

Wer sich die beiden Diagramme aufmerksam anschaut, wird festellen, dass diese unterschiedlich sind und kaum vom selben Objektiv stammen. Da Canon also nicht in der Lage und Willens ist seine Produkte zu dikumentieren, habe ich oben im Konjunktiv geschrieben. Ich hoffe für die Interessenten dieses Objektives das Beste, fürchte aber Schlimmstes

l.e.connewitz
11.05.2015, 09:25
Bei dem Preis und der Bauform ist das kleine Scheißerchen gerade zu ein Muss.
Schlechter als die Vorgänger wird´s nicht sein und wenn es auch nur annähernd so gut ist, wie der 40er Pfannkuchen, wird´s gekauft.

Hier mal die deutsche Canon-Seite dazu <KLICK>> (http://www.canon.de/for_home/product_finder/cameras/ef_lenses/fixed_focal_length/ef_50mm_f1.8_stm/)

l.e.connewitz
11.05.2015, 09:30
Filterdurchmesser (mm) 49
Objektivdeckel E-49

TriStar
11.05.2015, 09:42
Schlechter als die Vorgänger wird´s nicht sein und wenn es auch nur annähernd so gut ist, wie der 40er Pfannkuchen, wird´s gekauft.


Obs schlechter als sein Vorgänger ist, kann ich nicht sagen. Nur anhand dessen, was Canon veröffentlicht hat habe ich starke Zweifel, dass es an das sehr gute Pancake herankommt. Aber wie gesagt, Klarheit können da nur Tests bringen, vorzugsweise von lensrentals.com. Ich rechne jedoch mit einem starken Abfall zum Rand hin.

l.e.connewitz
11.05.2015, 12:46
Etwas Optimismus hat noch niemandem geschadet. Warum also nicht auch jetzt? Canon wird zwar von vielen als absolut bedeppert und unfähig erklärt, ist dafür aber immer noch Marktführer und für seine Objketive und deren Qualität auch von mir hoch geschätzt. Glaubst Du wirklich, die haben ganz spontan das Objektivbasteln verlernt und bringen seither auschließlich Gurkengläser auf den Markt?
Nee Leute, etwas Optimismus hat noch niemandem geschadet und ...

... tut auch nicht weh.

ehemaliger Benutzer
11.05.2015, 14:16
Vom üblichen Gerede über ungelegte Eier halte ich ohnehin nichts, und auch bei dem Objektiv werden die Ansichten wieder vom Verriss bis zur Heiligsprechung reichen.
Warum kann man dann nicht einfach abwarten, bis damit in der realen Welt richtige Bilder gemacht wurden!
Was soll dieser "Rumor" den Interessierten sinnvoll bringen?

Das dieses Objektiv jetzt irgendwann in den Handel kommt, merkt man auch ohne "solche " Forenbeiträge!

TriStar
11.05.2015, 15:04
Das neue scheint wohl das alte zu sein:

EF 1.8 50mm II (http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_50mm_f_1_8_ii)

EF 1.8 50mm STM (http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_50mm_f_1_8_stm)

Das muss man sich dann auch nicht mehr mit irgendwelchem Optimismus schön reden. Canon ist deshalb Marktführer, weil sie schlechte Objektive für wenig Geld anbieten und sich so ihre Kundschaft herangezogen haben.
Mir ist das auch egal, ich bin auf den Laden nicht mehr angewiesen. Meine neueste Kamera und die passenden Objektive tragen auch nicht mehr den Kwanon_Schriftzug. Bei Canon fehlt einfach, was in anderen System seit Jahrzehnten der Standard ist: Ein gut ausgebautes Angebot an mittelmäßig lichststarken Festbrennweiten, deren Leistung auf dem Stand der Technik ist.

Maik Fietko
11.05.2015, 17:39
Es is nicht das alte. Das alte hatte 0,45m Nahgrenze, das neue hat 0,35m.

caprinz
11.05.2015, 18:01
Naja,vielleicht behalte ich doch noch einen kleinen Teil meiner Canon Ausrüstung.;)

Walter G.
11.05.2015, 18:16
Mir ist das auch egal, ich bin auf den Laden nicht mehr angewiesen.

Was trollst Du dann eigentlich immer noch hier im Canon-Forum herum? Nur noch zum Nachtreten? Ich kann nicht verstehen, wie man sich derart über ein 135 Euro Objektiv echauffieren kann ... unfassbar :p

Walter Götte
11.05.2015, 20:19
Es is nicht das alte. Das alte hatte 0,45m Nahgrenze, das neue hat 0,35m.
Naja, die MTF-Diagramme vom neuen 50/1,8 STM und vom "alten" 50/1,8 sehen verdammt identisch aus.
Ist aber kein Objektiv auf das ich "scharf" wäre ... und mit dem Filterdurchmesser E49 schon gar nicht ...

Ein 50mm f/1,2 L USM II fände ich da schon weit interessanter ....

Gruß Walter

Motivklingel
11.05.2015, 20:35
Das neue scheint wohl das alte zu sein:

EF 1.8 50mm II (http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_50mm_f_1_8_ii)

EF 1.8 50mm STM (http://www.usa.canon.com/cusa/consumer/products/cameras/ef_lens_lineup/ef_50mm_f_1_8_stm)



Nach
http://www.canon.de/about_us/press_centre/press_releases/consumer_news/cameras_accessories/canon_ef_50mm_f1.8_stm_lens.aspx
hat das neue Canon EF 50mm 1:1,8 STM eine Super Spectra Vergütung was man bei den von Dir genannten Modulationsübertragungsfunktionen in den Kontrastwerten sehen kann. Von der Auflösung und sonstigen optischen Konstruktion scheint es aber gleich dem Alten zu sein.

"Die im Vergleich zu seinem Vorgänger verbesserte Bildqualität des Objektivs ist der Canon Canon Super Spectra Vergütung zu verdanken, die effektiv Blendenreflexe und Streulicht reduziert."

Wie sich der Unterschied in der Praxis zeigt, muss man abwachten.

In der Ausstattung hat es jedoch einen kontinuierlichen und nahezu geräuschlosen Autofokus, eine Naheinstellgrenze von 35 cm und vor allem wieder ein Metall-Bajonett.

Besonders letzteres ist besonders bemerkenswert, wo doch seit 25 Jahren die Leute das alte EF50mm f/1.8 von 1987 mit Metall-Bajonett auf dem Gebrauchtmarkt zu bekommen versuchen:

http://www.canon.com/camera-museum/lens/ef/data/standard/ef_50_18.html
EF50mm f/1.8 von 1987 mit Metall-Bajonett

http://www.canon.com/camera-museum/lens/ef/data/standard/ef_50_18ii.html
EF50mm f/1.8 II von 1990 ohne Metall-Bajonett

http://www.canon.de/about_us/press_centre/press_releases/consumer_news/cameras_accessories/canon_ef_50mm_f1.8_stm_lens.aspx
EF 50mm 1:1,8 STM von 2015 wieder mit Metall-Bajonett

hanibal49
11.05.2015, 20:43
Hm, also ich habe vor ein paar Wochen das Sigma gekauft . . . .

AlexKowalski
11.05.2015, 22:20
Auf photorumors.com (http://photorumors.com/2015/05/11/canon-ef-50mm-f1-8-stm-lens-officially-announced/) sind bereits die MTF-Kurven zu sehen. Sollte sich in der Praxis das dort Angedeutete bestätigen, ergäbe sich die Frage, wen Canon damit zum Narren halten möchte.

Zum Vergleich das 2,8 40mm STM:
....
Ich hoffe für die Interessenten dieses Objektives das Beste, fürchte aber Schlimmstes

Dir ist aber schon klar, dass die schwarzen Linien in den Canon MTF-Charts die Leistung des Objektivs bei Offenblende darstellen...? :confused:

Dass man von einem 1.8er bei Offenblende nicht die Leistung eines 2.8ers bei Offenblende erwarten kann, dürfte klar sein... schon gar nicht in dieser Preisklasse.

Schaut man sich hingegen die blauen Linien an (die jeweils für Blende 8) gelten, so sind sich das neue 50er und das 40er gar nicht so unähnlich.

TriStar
12.05.2015, 08:09
Ich kann nicht verstehen, wie man sich derart über ein 135 Euro Objektiv echauffieren kann ... unfassbar :p

Nicht 135€, sondern 165€, die Streulichtblende kostet ja immerhin auch 30€ :p
Ich bin von Canon schon so oft enttäuscht worden, nur als sie das Pancake gebracht hatten, da war ich ziemlich erstaunt: Gute optische Leistung für wenig Geld. Heute kostet das kleine Objektiv 170€ (gestern einfach bei Amazon geschaut) und ist damit unwesentlich teurer als dieses hier.
Also wenn sie wollen, können sie. Es hat auch meiner Meinung nach zu lange gebraucht, bis das APS-C Pancake kam. Die Konkurrenz ist stark, die Canon DSLRs sind unbeliebt, weil sie "groß und schwer" seien usw. Wenn man sich gegen die spiegellosen Mitbewerber behaupten will, dann geht das am ehesten über leistungsstarke Festbrennweiten, denn die spiegellosen Systeme haben keinen direkten Vorteil gegenüber der DSLR, was optische Konstruktionen angeht.
Dieses neue Objektiv ist aus meiner Sicht eine vertane Chance das eigene System am Markt zu Festigen. Auch unter dem Aspekt, dass hier im Forum die EOS M3 eher nüchtern betrachtet wird, ist klar dass die spiegellosen Kameras bei Canon nicht das neue Zugpferd sind.

Und was bleibt, wenn ich mehr ausgeben will? Das 1,4/50mm? Das übersteht nicht mal eine Justage ohne kaputt zu gehen. Optisch ist es auch überholt.

Aber bitte das alles im Konjuktiv sehen. Canons Sorgfalt bei der Dokumentation lässt da sehr zu Wünschen übrig (wenn ich so arbeiten würde wäre ich meinen Job los). Vielleicht sind die Kurven falsch zugeordnet und es ist tatsächlich eine neue Konstruktion.

sting_
12.05.2015, 10:54
Ich sehe die "STM"-Strategie von Canon bisher sehr positiv: gute, kleine und leichte Linsen zum niedrigen Preis. Die kontinuierliche Scharfstellung bei Dualpixel-Kameras gibt es als Draufgabe. Mit einem leichten Gehäuse wird das Equipment kaum schwerer als bei Spiegellosen.

Mit der L-Serie muss man es klarerweise nicht vergleichen, aber auch das bisher in Foren fast totgeschwiegene 24-105 STM ist optisch sehr nahe am L dran ist.

ehemaliger Benutzer
12.05.2015, 15:18
Hm, also ich habe vor ein paar Wochen das Sigma gekauft . . . .



Ich auch.:D

...und ich glaub nicht, dass wir das bereuen werden.;)

Glühbirne
12.05.2015, 15:47
Als Nachfolger vom 50/1.8 ist das neue 50/1.8 sicher super. Für mich ist das aber weniger spannend, da ich auf einen Nachfolger des 50/1.4 (oder auch vom 50/1.2) gehofft hatte. Das scheint nun in weitere Ferne gerückt. Mein 50/1.4, das ich zurzeit habe, brauche ich für das neue 50/1.8 sicher nicht zu verkaufen, denn etwas abgeblendet funktioniert ist ja recht gut. Persönliches Fazit: sehr enttäuschend. Ich hätte mir entweder mehr Lichtstärke oder sonst f1.8 in Kombination mit einem IS gewünscht.

Maik Fietko
14.05.2015, 22:13
Full size samples :

http://dc.watch.impress.co.jp/docs/review/lens_review_2/20150514_701745.html

l.e.connewitz
15.05.2015, 08:33
Full size samples : ...

Danke für den Link.
Das dort gezeigte Bokeh ist für den Preis doch super. Also mir gefällt der kleine Scheißer immer besser. Fast schade, das ich schon den 40er Pfannkuchen habe.

zoom
16.05.2015, 07:07
Die neue 50-er Samples zeigen deutlich dass die neue (wie der Vorgänger) bei der Schärfe/Kontrast erst ab Blende 2,8 zu gebrauchen ist. Den 40-er Pfankuchen :) habe ich auch und bin sehr zufrieden. Preislich war es auch nicht viel teurer.

Maik Fietko
16.05.2015, 09:32
Das 40er is aber auch erst ab 2,8 zu gebrauchen :)

zoom
16.05.2015, 10:08
Klar, hast Recht :), das war nur auf
Fast schade, das ich schon den 40er Pfannkuchen habe. bezogen

Bluescreen222
16.05.2015, 12:00
Danke für den Link.
Das dort gezeigte Bokeh ist für den Preis doch super. Also mir gefällt der kleine Scheißer immer besser. Fast schade, das ich schon den 40er Pfannkuchen habe.

Egal was hier diskutiert wird, fast jeder wird sich das neue 50er zulegen ;)

Tomicke
16.05.2015, 13:31
Egal was hier diskutiert wird, fast jeder wird sich das neue 50er zulegen ;)

nee, ich ganz sicher nicht. Ich warte bis ein 50 1,4 oder 50 1,2 L neu aufgelegt werden. Falls ich bis dahin die Geduld verliere, sehe ich mir das 50 1,4 Art von Sigma an. Ich weiß, dass diese Linsen in einer anderen Preisklasse spielen und keine direkten Konkurrenten sind.
Aber Objektive mit mäßiger Qualität kaufe ich mir nicht mehr. Auch wenn Sie spottbillig wären. Lieber etwas länger sparen als faule Kompromisse bei der Qualität eingehen.

TriStar
17.05.2015, 11:53
Natürlich ist es nicht das Selbe, aber das 40er ist halt bei 2,8 schon recht stark. Das Pancake skaliert da halt etwas schöner - es ist halt ein gutes Objektiv. Wie gesagt, ich finde es halt schade, dass Canon die Chance nicht nutzt. Mir wären 50€ mehr im Preis recht gewesen...


Ich warte bis ein 50 1,4 oder 50 1,2 L neu aufgelegt werden.

Vorsicht, wir wissen nun, was Canon darunter versteht :rolleyes:

zoom
18.05.2015, 08:15
Um es besser zu verkaufen, angeben kann der Canon alles. Die angegebene blende 1,8 ist ja zwar einstellbar, aber total unbrauchbar. Optisch funktioniert das Ding wie gesagt als ein gutes EF50mm f2,8. Dann sollte man sich auch nicht wundern, warum es so günstig war, und weiter so bleibt. Logischerweise sollte ein 40mm 2,8 günstiger sein, aber es ist teurer. (nicht doch wegen STM, das hat ja neue auch). :)

Dirk aus Bochum
18.05.2015, 09:31
Bei Blende 1,8 "total unbrauchbar"? Also ich weiß nicht...
Beim Test von photozone hat das alte 1,8er selbst an Kleinbild gar nicht so schlecht abgeschnitten:
http://www.photozone.de/canon_eos_ff/415-canon_50_18_ff
Sicher ist es bei bei Blende 1,8 denkbar ungeeignet, um randscharfe Dokumentationen von Klinkerwänden oder Rauhfasertapeten zu erstellen, aber es gibt doch auch noch andere fotografische Sujets ;)
Hauptproblem des alten 50ers ist meines Wissens nicht eine grundsätzlich schlechte optische Leistung, sondern die Treffgenauigkeit des AF. Wenn sie das mit dem neuen STM gelöst haben, dürfte das für viele Fotografen ein Fortschritt sein.
Behaltet vielleicht auch mal den Preis von dem kleinen Ding im Auge. Ein gewisser optischer und mechanischer Abstand zum Zeiss Otus sollte sich da verschmerzen lassen.

Grüße
Dirk

Biotar
18.05.2015, 11:08
Also ich bin begeistert, dass sie es nach gut 30 Jahren zum identischen Preis neu aufgelegt haben!

- ohne diesen üblichen inflationären Aufpreis, dafür mit absolut modernem AF und passender optischer Qualität-

Wahrscheinlich wäre die BQ ja sprunghaft super, wenn es marketingtechnisch einfach dreifach teurer wäre? Keine Ahnung, was hier alle wollen - es gibt kein besseres 50er STM-Objektiv!

Maik Fietko
18.05.2015, 11:52
- ohne diesen üblichen inflationären Aufpreis, dafür mit absolut modernem AF und passender optischer Qualität-


Eine 30 Jahre alte Linsenrechnung hat passende optische Qualität :confused:



es gibt kein besseres 50er STM-Objektiv!

So kann man es auch sagen wenn es das einzige 50er STM-Objektiv is :rolleyes:

Biotar
18.05.2015, 12:08
Eine 30 Jahre alte Linsenrechnung hat passende optische Qualität :confused:

Genau - wie auch die meisten der "aktuellen" Objektive (auch bei Zeiss) auf ähnlich alten Rechnungen beruhen. Übrigens ist der Ursprung der Rechnung von diesem hier sogar noch älter als 30 Jahre ... die Rechnung selber ist ja wohl modern, weil allein eine neue Vergütung die Rechnung aktualisiert.

Biotar
18.05.2015, 12:09
So kann man es auch sagen wenn es das einzige 50er STM-Objektiv is :rolleyes: - dann nenne doch bitte weitere ... ;)

Maik Fietko
18.05.2015, 12:14
- dann nenne doch bitte weitere ... ;)

Es gibt keine weiteren. Logisch das das 50er STM das beste 50er STM is, weil es nur eins gibt.
Andere würden sagen es is das schlechteste 50er STM, auch die haben recht :D

Biotar
18.05.2015, 12:28
...
Andere würden sagen es is das schlechteste 50er STM, auch die haben recht :D
Und genau diese Anderen - "Schlecht"- oder Schwarzseher sind im Leben eh immer mit allem unzufrieden ;)

Biotar
18.05.2015, 12:33
STM ist nun einmal Fortschritt (genau wie der USM damals) und genau diese Innovation macht das Objektiv gut (für Filmer sogar ideal) - egal wie gut (oder mittelmäßig) die optische Rechnung vorher schon war.

Übrigens bleibt die optische Qualität zum Filmen noch lange sehr gut genug.

Maik Fietko
22.05.2015, 23:36
http://www.mbelloni.com/2015/05/22/canon-ef-50mm-f1-8-stm/

Dirk aus Bochum
29.05.2015, 20:57
Und hier noch ein Test:

http://www.photozone.de/canon_eos_ff/905-canon_50_18stm

Die Leistung von dem kleinen Ding scheint doch in Ordnung zu sein.

CamBoy
29.05.2015, 22:11
Schade das es erst ab 5.6 richtig gut ist und nicht schon bei 2.8.

zoom
30.05.2015, 20:05
Schade das es erst ab 5.6 richtig gut ist und nicht schon bei 2.8.
Das ist jetzt aber übertrieben :D

snowhite
01.06.2015, 00:23
nee, ich ganz sicher nicht. Ich warte bis ein 50 1,4 oder 50 1,2 L neu aufgelegt werden. Falls ich bis dahin die Geduld verliere, sehe ich mir das 50 1,4 Art von Sigma an. Ich weiß, dass diese Linsen in einer anderen Preisklasse spielen und keine direkten Konkurrenten sind.
Aber Objektive mit mäßiger Qualität kaufe ich mir nicht mehr. Auch wenn Sie spottbillig wären. Lieber etwas länger sparen als faule Kompromisse bei der Qualität eingehen.
Also ich kann das 50 mm f1.4 von Sigma echt nur weiterempfehlen. Ich habe es mir vor rund einem Monat geleistet und die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt. Neben der Bildqualität ist auch die Kompatibilität mit dem USB-Dock ein großer Vorteil.

Wann kommt das 50 mm f1.8 auf dem Markt?

Maik Fietko
01.06.2015, 07:35
Also ich kann das 50 mm f1.4 von Sigma echt nur weiterempfehlen.

Is klar. Ein hochlichtstarkes Objektiv von einer Firma die für Fehlfokus bekannt is :rolleyes:

[QUOTE=snowhite;2112695]
Neben der Bildqualität ist auch die Kompatibilität mit dem USB-Dock ein großer Vorteil.

Zuerst Linsen bauen die nicht richtig fokussieren, und dann dem Kunden noch Geld aus der Tasche für den USB Dock ziehen damit der selber justieren "kann". Das wird dann noch als Vorteil verkauft. Das is an Dreistigkeit nicht zu überbieten :mad:

sting_
01.06.2015, 09:09
Zuerst Linsen bauen die nicht richtig fokussieren, und dann dem Kunden noch Geld aus der Tasche für den USB Dock ziehen damit der selber justieren "kann". Das wird dann noch als Vorteil verkauft. Das is an Dreistigkeit nicht zu überbieten :mad:

Das Dock bietet deutlich mehr an Funktionalität als nur die Fokusfeinkorrektur.

Canon Mitarbeiter empfehlen übrigens, alle Linsen etwa 1x pro Jahr feinjustieren zu lassen. Dem Kunden die Wahlmöglichkeit zu bieten und nicht lebenslang vom Service abhängig zu sein, und genau das macht Sigma, ist sicherlich nicht dreist.

Diese "Kundenbindung" findet bei Canon ganz bewußt statt, eine Korrektur der Linsen über die Kamera wäre verhältnismäßig einfach. (Damit meine ich nicht die Korrekturwerte an der Kamera, sondern eine echte Korrektur in der Linse.) Aber leider gegen deren Strategie eines geschlossenen Systems.

Ich habe übrigens mehrere Art Linsen und absolut kein Problem mit den alten Kinderkrankheiten Fehlfokus oder Dejustierung. Glück oder bessere Qualitätssicherung der Art-Serie, ich weiß es nicht.

---

Es wurde zwar ohnehin schon geschrieben, aber das 1,4er Sigma um rund 800 EUR steht doch in keiner Hinsicht im Wettbewerb zur 140 EUR STM-Linse, weder beim Preis, noch beim Packmaß, auch nicht beim Gewicht und schon gar nicht bei der angestrebten Zielgruppe.

LG
Andreas

Knipser1966
01.06.2015, 09:38
Maik, es gibt ohne Frage auch Ausreißer bei Sigma - wie bei jedem anderen Hersteller auch. Mein 24-105 von Canon war drei mal in Willich, bis der AF gepasst hat und auch mein altes 4,0/70-200 hat am Anfang gezickt. Und hier im Forum gibt es hunderte von Berichten über Fehlfocus bei allen möglichen Canon-Optiken. Trotzdem komme ich und auch sonst keiner hier keiner auf die Idee, Canon zu unterstellen, dass sie für "Fehlfokus bekannt" sind. Du versuchst seit Jahren mit Deinen Einzelfall-Erfahrungen aus grauer Vorzeit zu suggerieren, dass Sigma-Optiken generell nichts taugen - das ist nicht zutreffend.

Knipser1966
01.06.2015, 11:46
Schreibfehler, sorry:
"Trotzdem komme ich NICHT...."

Maik Fietko
04.06.2015, 13:17
Ich habe mir eins geholt. Verarbeitung is deutlich besser als die IIer Version. Wie die der anderen STM Linsen. Der Autofokus is nicht der schnellste und lautlos is er auch nicht, aber für den Preis ok. Es quietscht ein wenig wenn man am Fokusring dreht.

ehemaliger Benutzer
04.06.2015, 15:44
Maik, es gibt ohne Frage auch Ausreißer bei Sigma - wie bei jedem anderen Hersteller auch. Mein 24-105 von Canon war drei mal in Willich, bis der AF gepasst hat und auch mein altes 4,0/70-200 hat am Anfang gezickt. Und hier im Forum gibt es hunderte von Berichten über Fehlfocus bei allen möglichen Canon-Optiken. Trotzdem komme ich und auch sonst keiner hier keiner auf die Idee, Canon zu unterstellen, dass sie für "Fehlfokus bekannt" sind. Du versuchst seit Jahren mit Deinen Einzelfall-Erfahrungen aus grauer Vorzeit zu suggerieren, dass Sigma-Optiken generell nichts taugen - das ist nicht zutreffend.

Also ganz speziell auf das 50er bezogen ist es natürlich die Frage welches er meint. Das "alte" 50er EX war diesbezüglich eine wirkliche Zicke ohnes gleichen. Vom ART hört man da fast überhaupt nix negatives

Maik Fietko
04.06.2015, 15:49
Also ganz speziell auf das 50er bezogen ist es natürlich die Frage welches er meint. Das "alte" 50er EX war diesbezüglich eine wirkliche Zicke ohnes gleichen. Vom ART hört man da fast überhaupt nix negatives

Seit es die ART Linie gibt sind auf einmal die ganzen Fehlfokusgeschichten von Sigma vom Tisch ? Das glaube ich nicht :rolleyes:
Ich erinnere mich an einen Fall mit dem alten 50er EX aus dem blauen Forum wo es einer 10mal an Sigma geschickt hatte, es wurde mehrfach justiert und getauscht, trotzdem immer noch Fehlfokus.
Man liest nicht mehr soviel vom 50er ART weil es viel weniger gekauft wird für 800€.

ehemaliger Benutzer
04.06.2015, 16:04
Seit es die ART Linie gibt sind auf einmal die ganzen Fehlfokusgeschichten von Sigma vom Tisch ? Das glaube ich nicht :rolleyes:
Ich erinnere mich an einen Fall mit dem alten 50er EX aus dem blauen Forum wo es einer 10mal an Sigma geschickt hatte, es wurde mehrfach justiert und getauscht, trotzdem immer noch Fehlfokus.
Man liest nicht mehr soviel vom 50er ART weil es viel weniger gekauft wird für 800€.

Dann glaube mal schön weiter :)
Ich hatte in meinem Leben auch schon ein paar Sigmas. Und nur ein einziges mit Problemen (das 50 1.4 EX).
Aber lassen wir das. Das wird sonst wieder nur das übliche Fanboy gebashe und das ist in nem anderen Forum besser aufgehoben.

Maik Fietko
04.06.2015, 16:29
Dann glaube mal schön weiter :)
Ich hatte in meinem Leben auch schon ein paar Sigmas. Und nur ein einziges mit Problemen (das 50 1.4 EX).
Aber lassen wir das. Das wird sonst wieder nur das übliche Fanboy gebashe und das ist in nem anderen Forum besser aufgehoben.

Aha, also ein Sigma Mitarbeiter. Sigma wurde dabei erwischt das sie Leute haben die in Foren positives schreiben, so wie du das tust. Gäbe es nicht diese permanten Fehlfokusprobleme wäre das alleine schon Grund für mich Sigma nicht mehr zu kaufen.

Knipser1966
04.06.2015, 16:32
Maik, bei Sigma gab oder gibt es sicher das eine oder andere Objektiv, dass z.B. im Hinblick auf den AF Probleme bereitet hat. Aber das ist bei allen anderen Herstellern ebenso! Es ist schlicht unlogisch einem Hersteller über viele Jahre (Du vertrittst diese These schon sehr, sehr lange) zu unterstellen, dass er über viele Serien nur Schrott produziert und sich einer Verbesserung seiner Produkte quasi verweigert. Aber letztlich ist das natürlich nicht so wichtig, dass Du Dir keine Sigma-Optiken kaufen willst - der Hersteller wird es verschmerzen können.....;)

snowhite
04.06.2015, 19:31
[QUOTE=snowhite;2112695]Also ich kann das 50 mm f1.4 von Sigma echt nur weiterempfehlen.

Is klar. Ein hochlichtstarkes Objektiv von einer Firma die für Fehlfokus bekannt is :rolleyes:



Zuerst Linsen bauen die nicht richtig fokussieren, und dann dem Kunden noch Geld aus der Tasche für den USB Dock ziehen damit der selber justieren "kann". Das wird dann noch als Vorteil verkauft. Das is an Dreistigkeit nicht zu überbieten :mad:
Wie Sting bereits geschrieben hat, kann man mit den USB Dock nicht nur justieren bzw. nachfokussieren, sondern man kann auch die Linse nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen.

Außerdem denke ich, dass das mit dem Justieren eben auch von den Bedürfnissen, vom Geschmack, von der Brennweite sowie von der Blendengröße abhängt. Daher betrifft das Linsen von allen Herstellern. Ich habe einige Objektive justieren müssen und andere nicht.

ehemaliger Benutzer
04.06.2015, 23:29
Aha, also ein Sigma Mitarbeiter. Sigma wurde dabei erwischt das sie Leute haben die in Foren positives schreiben, so wie du das tust. Gäbe es nicht diese permanten Fehlfokusprobleme wäre das alleine schon Grund für mich Sigma nicht mehr zu kaufen.

Sorry aber wenn ich sowas lese dann hört sich es bei mir echt auf. Schön wärs wenn ich Sigma Mitarbeiter wäre dann müßte ich das nicht zahlen. Achja und damit Du mal merkst was für meinen Mist Du hier verzapft mal eine Auswahl meiner Linsen die ich bisher unter anderem Besessen habe:
Pentax 18-55
Pentax 10-17
Sigma 10-20
Sigma 18-125
Sigma 17-70
Tamron 10-24
Tamron 70-300
Tamron 70-300 VC
Nikon 16-85
Nikon 70-300
24-105L
70-200/4
Tamron 90 VC
135/2L
.......

Sieht so die Objektivliste eines Sigma Mitarbeiters aus? Aber anscheinend gibt es Leute die lieber Ihre Vorurteile pflegen weil sie einmal schlechtes erlebt haben.

Ich geh dann lieber fotografieren als weiter auf den Mist einzugehen. Das wars dann von meiner Seite.

zoom
05.06.2015, 20:03
Ein Vergleichstest:
Canon EF 50mm f/1.8 II vs Canon EF 50mm f/1.8 STM hier (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=105&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=989&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0)

patrykb
06.06.2015, 18:15
Das neue 50mm 18 STM.

Seit 2 Tagen besitze ich dieses Objektiv und muss wirklich sagen,dass es viel zu lange gedauert hat,dass Canon endlich ein update zum alten plastic-fantastic gemacht hat.
Das neue ist jetzt nur noch fantastic:-)
Wie schon vom 40mm STM bekannt: toller AF, leise und schnell.
Metallbajonet und ing.sehr gut gebaut.Leider bewegt sich der Tubus nach vorne,naja ....alles kann man nicht haben.
Bei offener Blende scharf und ab 2.8 sehr scharf.
Wie das alte 50er sehr leicht und klein.

Ich freue mich und kann es nur empfehlen.Wer 50mm mag: kaufen.
Ich würde es dem 50 1.4 persönlich vorziehen, abgesehen von 1.4.

Patryk.

Freedreeh
20.06.2015, 00:11
Ein Vergleichstest:
Canon EF 50mm f/1.8 II vs Canon EF 50mm f/1.8 STM hier (http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=105&Camera=453&Sample=0&FLI=0&API=0&LensComp=989&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=0&APIComp=0)

Ich sehe da keinen allzu großen Unterschied. Der Ausschnitt aus der Mitte sieht beim STM schärfer/kontrastreicher aus, "Mid Frame" und Ecke sehen aber bei beiden Objektiven sehr ähnlich aus.

Maik Fietko
20.06.2015, 00:18
Ich sehe da keinen allzu großen Unterschied. Der Ausschnitt aus der Mitte sieht beim STM schärfer/kontrastreicher aus, "Mid Frame" und Ecke sehen aber bei beiden Objektiven sehr ähnlich aus.

Das liegt daran das das Linsensystem identisch is :rolleyes: Kleine Abweichungen sind Serienstreuung.

Freedreeh
28.06.2015, 13:33
Sicher? Irgendwo habe ich gelesen, dass kleine Anpassungen an der Optik vorgenommen wurden. Neue Vergütung wurde bestätigt, ob am optischen Aufbau etwas verändert wurde, weiß ich nicht.

Bluescreen222
28.06.2015, 19:01
Mein altes 50er war auch abgeblendet schon sehr scharf.

Das neue fokussiert dazu jetzt auch noch richtig. Halte ich für ein brauchbares Argument für das neue ;)

Bluescreen222
28.06.2015, 19:09
CA-mäßig sollte man es nicht unbedingt provozieren ;)