PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canon 100mm L 2.8 oder Tamron 90 mm 2.8?



Adrian91K
23.06.2015, 20:48
Hallo, ich suche ein Makro-Objektiv, dabei sind nach langem studieren von Tests und Videos die beiden oben genannten Objektive ins Auswahlverfahren geraten:D

Das Tamron könnte ich für knapp 400 euro und das Canon L für 600 neu bekommen.
Habt ihr Erfahrungen damit?

Ich habe folgende Objektive im Besitz: das EF 50 mm 1.4 und das 18-135 als Reiseobjektiv bzw Allzweckobjetiv. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich nicht das 50 mm wieder zurückgeben soll (da nicht älter als 14 Tage) um mir das 100 mm L/ Tamron 90 mm zu holen, da ja beide ungefähr den gleichen Anwendungsraum haben bzw was ich mit dem 100/90 machen kann, kann ich auch mit dem 50 mm machen, nur nicht umgedreht.
Was haltet ihr davon?

Mit freundlichen Grüßen Adrian und Danke im voraus.

Fiat_Lux
23.06.2015, 21:12
Ein Offenblende von 1.4 ist eine Offenblende von 1.4!

Und obwohl das Tamron sicherlich nicht das schlechteste ist, spielt ein L eine Klasse höher.

Wo gibt's das neu für 600 Öken?

Thomas Madel
23.06.2015, 21:27
50 mm unterscheiden sich von 90/100 mm schon relativ gewaltig, dass kannst Du mit Deinem Zoom in den entsprechenden Einstellungen leicht ausprobieren. Das mit einen 1,4/50 dasselbe machen kann, wie mit einem Makro-Objektiv halte ich für ein Gerücht.:D

Wenn Du Makroaufnahmen machen willst, ist ein Makroobjektiv die erste Wahl, denn die können ohne Zubehör bis zu einem Maßstab von 1:1 abbilden. Mit dem 50er geht das nur mit Zwischenringen oder mit Nahlinsen und zumindest mit Nahlinsen nur mit eher deutlichen Qualitätseinbußen. Das 1,4/50 hat nicht gerade den allerbesten Ruf, was die AF-Performance und Präzision anbelangt, da hätte ich im Nahbereich ziemlich Bedenken.

Wenn Du eine lichtstarke Normalbrennweite brauchst, ist das 50er die erste Wahl.

So wie Du die Frage formuliert hast, würde sie sich mir nicht stellen, weil die Einsatzzwecke der Objektive zu unterschiedlich sind. Ich würde mich Fragen, ob ich ein Makro brauche, wenn ja, würde es als Ergänzung in die Tasche wandern.

Maik Fietko
23.06.2015, 22:36
Und obwohl das Tamron sicherlich nicht das schlechteste ist, spielt ein L eine Klasse höher.


In der Verarbeitung vielleicht, aber nicht optisch :rolleyes:

http://www.photozone.de/canon-eos/461-canon_100_28is_50d?start=1

http://www.photozone.de/canon-eos/854-tamron_90_28vc_eos_apsc?start=1

Adrian91K
23.06.2015, 22:41
Danke schon mal für die antworten.

Zur Zeit ist ja 100 € Cashback für das L und ich krieg noch Rabatt ;)

Ich möchte das Makro echt haben (y) freu mich auch schon sehr drauf.
Ist nur ne Menge Geld für ein Objektiv klar, geht immer teurer, aber für mich Student.

Habt ihr eure Kamera/Objektive versichert?

beste grüße

DigiMuc
23.06.2015, 22:59
Zur Zeit ist ja 100 € Cashback für das L und ich krieg noch Rabatt ;)


Für das 100mm L ist der Cashback meines Wissens beendet, und dann gab es nur noch eine Aktion Kauf 7DII und dem 100 L.

Adrian91K
23.06.2015, 23:11
Tatsache, im Internet war es noch zu finden, aber dann war es wohl die Aktion von 2014 oder früher:(

Denke mit dem Tamron gibt es echt eine gute Alternative.
danke für die antworten (y)

Aafänger
24.06.2015, 10:27
Ich kann das Canon nur empfehlen. Das Objektiv ist echt klasse...
Die Cashback Aktion endete (zumindest in der CH) Ende Mai. Würde aber mittlerweile bereits 100.- mehr für diese Linse bezahlen :-)

Kleiner Tse
24.06.2015, 12:25
In der Verarbeitung vielleicht, aber nicht optisch :rolleyes:

http://www.photozone.de/canon-eos/461-canon_100_28is_50d?start=1

http://www.photozone.de/canon-eos/854-tamron_90_28vc_eos_apsc?start=1

Na ja, in der von dir verlinkten Seite steht zum Canon L: The bokeh (the quality of the out-of-focus blur) is a primary aspect for a macro lens and the Canon lens does truly shine here.
Und zum Tamron: The bokeh (the quality of the out-of-focus blur) is a primary aspect for a macro lens. Surprisingly the Tamron lens shows a certain weakness here.

Dass es von der Abbildungsleitung her keine Unterschiede gibt, stimmt also nicht so ganz.

sting_
24.06.2015, 12:26
Beim Makro sollte man überlegen, WOFÜR man es genau benötigt.
Unter Umständen ist da eine längere Brennweite (150, 180mm) besser.

kalli1
24.06.2015, 14:16
Hallo,

das Tamron nenne ich mein Eigen - ein sehr gutes Teil - 5 Jahre Garantie sind auch etwas wert. Das 50mm 1.4 hatte ich früher - war nicht zufrieden damit ( auch nach Justierung bei 1.4 sehr weich ) wenn du es zurück geben kannst nimm das 1.8 STM - das finde ich Preis/ Leistungsmäßig viel besser - wenn es 1.4 sein muss und Geld keine Rolle spielt - Sigma ART......

Gruss

Kalli

Timo_Baumgärtner
25.06.2015, 09:56
Beim Makro sollte man überlegen, WOFÜR man es genau benötigt.
Unter Umständen ist da eine längere Brennweite (150, 180mm) besser.

ich habe nahezu alle Makros von Sigma, Canon und Tamron über die Jahre getestet, zwei habe ich noch zuhause und nutze sie zu 50 Prozent meiner Aufnahmen, das 150er und das 180er habe ich verkauft, weil auf der Crop nicht nutzbar. das 105er sigma und das 50er ist ständig in Benutzung, zusatzlich noch ein Canon 24 IS USM was auch annähernd MAKRO-Qualitäten mitbringt, in den leichten Makrobereich. das sind auch neben einem 17-50 2.8 Sigma alle Objektive die ich in der Natur für Blumen und Insektenaufnahmen benutze, Keine Vögel!!!
zum Thema: das CANON und das TAMRON sind beide ebenfalls wieder verkauft, das Sigma ist um längen besser.

Gruß Timo

Siegra
26.06.2015, 18:33
Früher hatte ich jahrelang das ältere 90er Tamron ohne Stabi benutzt. Die Bildleistung war Top nur der Autofocus war sehr langsam. Das neue Canon 100er L IS USM Makro hat natürlich einen Stabi und schnellen Autofocus. Man kann damit auch aus der Hand schiessen, übrigens wunderbar für Porträts Ich denke aber wenn man weniger ausgeben will ist das Tamron auch sehr gut, von der Bildleistung sowie so.