PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Objektivempfehlung für Fledermausfotos



jollyjumper_3
03.09.2015, 15:08
Hallo,
zu Dokumentationszwecken brauche ich ein Objektiv für meine 60D, mit dem ich Fledermäuse fotografieren kann, die in ihren Kästen hängen.
Natürlich kann ich das grundsätzlich mit jedem Objektiv :), aber die Fledermäuse sollen natürlich möglichst groß abgebildet werden, um die Art bestimmen zu können. Je nach Kasten, komme ich ca. 10 bis 50 cm an die Tiere ran. Grundsätzlich hätte ich mich für ein Makro entschieden, aber mit welcher Brennweite? Oder ist ein "normales" Objektiv, also ein "Nicht-Makro" wegen des unterschiedlich großen Abstandes vielleicht doch die bessere Wahl? Außerdem sollte es nicht zu groß und schwer sein, da ich dabei auf einer Leiter stehe und nur eine Hand frei habe. Mit der anderen Hand muss ich die LED-Leuchte halten.

Kann mir da jemand eine Empfehlung geben? Danke.

Ralf

TommiP
04.09.2015, 13:34
So auf Anhieb fällt mir das Canon EF 50 2,5 Makro ein
Ich benutze es gern da es sehr leicht und kompakt ist

Knipsbox
05.09.2015, 12:03
Nach meiner Erfahrung eignet sich das 100 mm Makro am besten. Ich bin selbst seit über 25 Jahren im Fledermausschutz tätig und fotografiere die Tiere bei den Kastenkontrollen auch ab und an in den Kästen.
Eine gute Beleuchtung ist zwingend notwendig. Diese sollte so dicht wie möglich am Objektiv sitzen. Eine Ringleuchte oder ein Ringblitz sind hier von enormen Vorteil. Bei anderen externen Lichtquellen, die man in der Hand hält, oder mit dem Aufsteckblitz hat man fast immer einen recht großen Schatten im Bild.
Bei solchen Fotos kommt es ja auch nicht auf besonders schönes Licht an, sondern es geht um Artenbestimmung und um deren Dokumentation.

Gruß Wilfried

Glassammler
09.09.2015, 13:45
Da Fledermäuse dämmerungs/nachtaktiv sind würde ich schon mal generell zu einem Lichtmonster greifen. Da man nicht nah rankommt Tele/Zoom.
Und da kann ich nur das EF 70-200 f2.8 L IS II empfehlen.


Gruss

Glassammler

Knipsbox
09.09.2015, 14:27
Der TO fragt hier eindeutig nach einem geeigneten Objektiv um Fledermäuse in ihren Ansiedlungskästen zu fotografieren. Das hat nichts mit "dämmerungs- und nachtaktiv" zu tun. Und da würdest Du mit einem 2,8er auch nicht weit kommen.

Gruß Wilfried