PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 100-400 II oder 300/2,8 L IS I?



TobyK
05.10.2015, 09:12
Hallo zusammen,

ich habe mein 600 II wieder verkauft, weil es mich irgendwie von der Ansitzfotografie wegzieht.
Ich möchte mobiler sein, das Objektiv auch mal mit in den Urlaub nehmen können. Island dieses Jahr hat mich dazu bewogen. Hunderte Papageientaucher und ich hatte das 70-200/4 als längste Brennweite dabei :o

Klar, das 600er kann man auch mitnehmen, aber mir steht der Sinn nach leichterem Equipment.

Deshalb die Frage, auf was umsteigen?
Das 300/2,8 L IS 1.Version hatte ich ein paar Mal. Alle waren mit 2x Telekonverter von sehr gut bis okay.
Mit dem 1,4er waren sie durch die Bank super.
Das neue 100-400 soll ja auch super sein bei 400mm und hätte an der 7d2 bzw. 5d3 die Option auf 560mm bei Blende 8.

Was würdet Ihr machen?
420mm bei Blende 4 mit dem 300/2,8
oder 400mm bei Blende 5,6 mit dem Zoom, dafür besserer IS und günstiger.

Man könnte jetzt argumentieren "der Schwabe soll die Klappe halten und das neue 300/2,8 nehmen, schließlich hat er durch den 600er Verkauf ja genug finanziellen Spielraum"

Stimmt :p
Aber ich möchte mich in nächster Zeit mehr anderen Bereichen wie Makros, Architektur und Landschaften widmen.
Ein Tele gehört aber schon auch ins Sortiment finde ich.
Also entweder 2000 Euro für das Zoom oder etwa 3000 Euro für ein gebrauchtes 300er

Freu mich auf Eure Meinungen

Danke
Tobias

Eric D.
05.10.2015, 09:23
Tobias:

Noch eine Alternative,
Lies mal das hier:

http://arihazeghiphotography.com/blog/canon-400mm-f4-is-do-mark-ii-review-battle-of-the-light-lenses/

:cool:

GerdW
05.10.2015, 09:33
Moin Tobias,

ich habe die genannten Objektive gerade beide "im Bestand".
Meine Erfahrung ist, dass das 100-400 II eine hervorragende Linse ist. Schärfe, AF, Farben und Kontrast sind TOP!
Dazu ist das Ding erfreulich klein und leicht. Es ist sogar mit dem 1.4x Konverter III richtig gut.
Allerdings gibt es den Wermutstropfen Lichtstärke. Das Ding ist ein "Schönwetter-Tageslicht-Zoom". Um auf vernünftige Verschlusszeiten zu kommen, muss bei bedecktem Himmel schon ganz schön an der ISO-Schraube gedreht werden.
Beim 300er hast Du dieses Problem nicht und kannst auch die "Dämmerung" noch ausnutzen, also die Zeit mit dem schönsten Licht. Mit dem 1.4x und 2x Konverter bist du relativ flexibel beim Gestalten der Brennweite, aber natürlich nicht so schnell wie mit dem Zoom. :D

Wenn es Dir auch um die Mobilität geht, kann ich Dir sagen, dass das neue 300/2.8 II sich gefühlt deutlich leichter im Rucksack anfühlt als die erste Version. Auch wenn der Unterschied nur etwa 150g beträgt. :-)

lg
Gerd

TobyK
05.10.2015, 09:34
Hallo Eric,

danke für den Link.
Sehen beide klasse aus.
Aber die bewegen sich auch beide jenseits der 6000 Euro.
So intensiv möchte ich nicht wieder einsteigen (vielleicht später wieder mal, ich kenn mich ja)

Die 3000 Euro für ein gebrauchtes 300/2,8 wären das Limit das ich mir setzen würde.

Danke
Tobias

TobyK
05.10.2015, 09:36
Gerd: Du hast mit allem Recht was Du sagst
Aber ich will es künftig wirklich finanziell "klein" halten

Sonst hätte ich Dir das 300er sicher schon abgenommen, nachdem ich Deine Bilder mit 2x TK bekommen habe.
Das sah schon sehr gut aus.

GerdW
05.10.2015, 09:38
Verstehe Dich gut ;-)

Um es kurz zu machen:
Müsste ich mich zwischen 300/2.8 und 100-400 entscheiden, ich würde zum 300er greifen.

lg
Gerd

Reinhold
05.10.2015, 09:40
Hallo Tobias,

ich habe mir das 100-400 vor kurzem gegönnt und möchte es nicht mehr missen.
Ich habe auch das 300/2.8 aber es kommt kaum mehr zum Einsatz.

Ich empfehle dir das 100-400 dabit bist du vielseitiger und hast eine der besten Linsen.

Eric D.
05.10.2015, 13:02
Tobias: OK, dann geht es mehr um die Nutzbarkeit.

Bist Du oft bei wenig Licht unterwegs und bist ein Bokehliebhaber, wobei das 100-400 II deutlich besser als der Vorgänger beim Bokeh ist, aber das 300/2.8 ist da halt besser, ausserdem 300 bei 2.8 ? ;)

Ja: dann das 300/2.8, weil es immer eine Stufe lichtstärker ist, 600mm noch mit allen AF Feldern, wenn auch dann langsamer (ausser an 1DX)!

Bist Du nur mobil unterwegs und möchtest extrem flexibel sein, nimmst in kauf, auch mal die Iso hochzudrehen kommst nahe an Deine Ziele heran ?

Ja: Dann 100-400 II, weil es grundsätzlich in der BQ, sogar bis 560mm bei 8, mithält zum 300/2.8 dann mit 2xTK III im Vergleich.

Ist schwierig halt.. sagte ich Dir ja schonmal :rolleyes:

hs
05.10.2015, 13:12
Aber ich möchte mich in nächster Zeit mehr anderen Bereichen wie Makros, Architektur und Landschaften widmen.


Das hört sich für mich nach Felixibilität an.

Ein 300/2.8 ist ein Spezialist bei (näherem) Sport und (noch näherem) Wildlife. Da allerdings kompromisslos gut.

Du wirst sicher wissen ob Du diese Kompromisslosigkeit brauchst oder die Felixibilität. ;)

TobyK
05.10.2015, 13:31
Hallo
ich denke es wird auf das Zoom rauslaufen
Danke Euch
falls jemand eins über hat, gerne PN

Gruß
Tobias

Holger Leyrer
05.10.2015, 16:51
Schau mal in den Link.
http://www.dforum.net/showthread.php?t=647720&highlight=Norwegen

Fast alle Fotos sind mit dem 300/2,8 L IS II und Konvertern (1.4x und 2x) entstand. Ich weiß, es ist die Version II aber mich hat das schon ein bisschen beeindruckt.
Ansonsten hatte er, wenn ich mich recht erinnere, nur noch ein Objektiv für Landschaft dabei.

TobyK
05.10.2015, 17:07
Hallo Holger
den Thread kenne ich sehr gut und er ist einer der Gründe für mich downzugraden

Gruß
Tobias

Holger Leyrer
05.10.2015, 17:35
Island dieses Jahr hat mich dazu bewogen. Hunderte Papageientaucher und ich hatte das 70-200/4 als längste Brennweite dabei :o


Das neue 100-400 soll ja auch super sein bei 400mm und hätte an der 7d2 bzw. 5d3 die Option auf 560mm bei Blende 8.

Was würdet Ihr machen?
420mm bei Blende 4 mit dem 300/2,8
oder 400mm bei Blende 5,6 mit dem Zoom, dafür besserer IS und günstiger.


Weißt Du, wenn ich mir Deine obigen Sätze so durchlese stellt sich mir eine Frage. Was hast Du vor mit 100mm oder 200mm Brennweite wenn Du Dich für das 100-400 entscheidest?
Wenn Du über das 300er nachdenkst dann behaupte ich mal Du brauchst unter den 300mm nichts. Was Du nach wie vor möchtest ist Brennweite.
Ich an Deiner Stelle würde die (neue) 300mm Festbrennweite nehmen. Oder das neue 400er 2.8 :D

TobyK
05.10.2015, 17:40
falls ich das 100-400 nehme werde ich das 70-200 wahrscheinlich verkaufen
auf Island war das 70-200 oft drauf und hat auch Spaß gemacht
100-400 wären aber doch universeller gewesen

klar wär das neue 300er eine tolle Linse und finanziell nach dem 600er Verkauf auch drin...aber ich will einfach auch nicht mehr mit so viel Geld in der Hand rumlaufen

Der Einsteiger
05.10.2015, 17:55
Hi Tobias
Du kennst auch meine Meinung und ich bin ganz bei Holger.
Selbst das neue 300/2.8II ist schon ein Kompromiss sobald man TK nutzt.
Aber ein sehr, sehr guter...
Kurz und knapp einfach ein Sahne Teil :D
Sicher kommt es auf die Motive an, aber Blende 2.8 ist schon geil. ;)
Das 100-400II hat einen super Stabi ist aber nicht so Lichtstark (mit VF und hohen ISO zu verschmerzen), dem 300erI fehlt der neue Stabi und E-Teil Versorgung :confused:

Mein persönliches Ranking:

1. 300/2.8II
2. 100-400II
3. 300/2.8I

V.H.
05.10.2015, 18:28
Schau mal in den Link.
http://www.dforum.net/showthread.php?t=647720&highlight=Norwegen

.

Ich habe zwar relativ wenig Fundiertes zu diesem Thema beizutragen, aber da Holger schon auf meinem Thread verweist, melde ich mich trotzdem mal zu Wort.
Erstmal finde ich es interessant, dass du u.A.aufgrund meiner Bilder ein Downgrade erwägst. Ich denke eher über das Gegenteil nach, wobei das bei mir momentan finanziell eher unrealistisch ist ;)

Ich hatte das alte 300er zwar nur mal kurz in der Hand und kenne das neue 100-400 ehrlich gesagt gar nicht aus eigener Erfahrung, aber ich würde mich wohl für das 300er entscheiden. Die Lichtstärke und die daraus resultierenden Freistellung sind schon genial. Und die Flexibilität eines Zooms vermisse zumindest ich im Telebereich eher selten.
Das 300 II ist zwar wirklich eine geniale Linse, aber den 2x Tk sieht man halt schon. Praktisch alle meiner Bilder, die ich selbst als gut bezeichne, sind daher entweder mit dem puren objektiv oder mit 1,4x Tk entstanden.
Daher würde ich den praxisrelevanten Unterschied zwischen der Version I und II als gar nicht so groß einschätzen. Denn ohne oder mit 1,4x Tk dürfte auch das alte sehr scharf sein und der 2x Tk ist mMn auch am neuen nur ein (meistens brauchbarer) Kompromiss.

Daher würde ich mich für das 300 I entscheiden (allerdings als Ergänzung zum 600 II :D)

Viele grüße,
Valentin

ehemaliger Benutzer
05.10.2015, 19:33
Meine Standardantwort:

Wer von vornerein den Kauf eines Konverters einrechnet um auf Brennweite macht was falsch... und sollte sich Gedanken machen bzw. sparen...

Das kannst du übrigens gleich ein 150-600er kaufen....

Persönlich würde ich das 300er vorziehen.... da ich oft um die Lichtstärke froh bin.... als Reiselinse und mit dem Hintergedanken das 70-200 zu verkaufen wäre es das 100-400er.-...

Leider musst du dir die Frage selbst beantworten....

LG Stefan

TobyK
06.10.2015, 07:34
hm, also das Argument mit dem im Vorfeld schon den TK fest einplanen kann ich so nicht stehen lassen.
Kommt für mich schon auch auf das Objektiv an
Beim 600 II habe ich keine 20 Bilder ohne TK gemacht.
Und das war mir auch im Vorfeld schon klar.
Warum auch nicht. Das 600er verträgt den 1,4er klaglos.
Und da ich damit eh fast nur Ansitzfotografie betrieben habe, konnte man halt auch schlecht selber die Entfernung verringern und den 1,4er sparen.

Das Tamron hatte ich schon mal. Nein, das wird es definitiv nicht.
Es wird auf das 100-400 rauslaufen. Wahrscheinlich dann gleichzeitig mit einem Wechsel von 7d auf 7d2.
Oder ganz puristisch ein 300/4 IS
Das hatte ich auch schon ein paar mal und finde es nach wie vor klasse.
Da wäre dann aber in der Tat meist der 1,4er drauf.

Ich muss sagen, ich freue mich auf die neue "Leichtigkeit", sowohl was das Gewicht, den finanziellen Gegenwert und v.a. auch den Kopf angeht.
Keep it simple :D

Der vielleicht geläuterte Weg zurück ist ja nicht verbaut, sollte ich nächstes Jahr feststellen, dass ich ohne langes Tele doch nicht kann.

Danke Euch für die Meinungen

Gruß
Tobias

MasterXP
06.10.2015, 11:40
Hallo zusammen,

ich habe beide Objektive aktiv. Das neue 100-400 ist eigentlich mit der 7DII fest verschraubt und das 300 2.8is wird mit der 1Dx betrieben. Ich bin begeistert von der Leistung an der 7DII, insbesondere wenn das Licht dafür vorhanden ist. Vorausgesetzt das Wetter, somit das Licht spielt mit, ist mir die 7DII Kombi sehr lieb. Der AF des Objektivs, gepaart mit der tollen BQ bei Offenblende, dem Super Stabi und vor allem dem leichten Gewicht überzeugen.

Nichtsdestotrotz ist die Kombi mit dem 300 und der 1Dx auch super. Beide Kombis haben ihre Daseinsberechtigung bei mir.
Kombiniere ich das 300er mit einem 1,4er TK, verliere ich kaum BQ oder Performance, erreiche aber noch lange nicht den Bildwinkel der 7DII und dem 100-400 auf KB bezogen. Ich mag sehr die Freistellung des Hintergrunds, welches mit der 1Dx und dem 300er hervorragend funktioniert.

Im direkten Vergleich mit der 1Dx und 300er + EF2x Version 2, unterliegt diese Kombi bei gutem Licht der 7DII mit dem 100-400II in der BQ leicht - ganz leicht. AF Leistung und Stabi ist bei der 7DII Kombi klar voraus.

hs
06.10.2015, 13:07
Gehe zum ersten neuen Beitrag Suche: Canon MP-E65 Lupenobjektik
TobyK

Heute 06:18
von TobyK Gehe zum letzten Beitrag
0 67 [S] Objektive

Gehe zum ersten neuen Beitrag Suche: Canon 300/2,8 L IS
TobyK

Heute 06:17
von TobyK Gehe zum letzten Beitrag
1 186 [S] Objektive

Gehe zum ersten neuen Beitrag Suche: Canon 500/4 L IS
TobyK

Heute 06:17
von TobyK Gehe zum letzten Beitrag
2 277 [S] Objektive



Womit das 100-400 II kein Thema mehr sein sollte und die Entscheidung getroffen scheint. ;)

TobyK
06.10.2015, 13:25
:D schön recherchiert

tatsächlich war der Ursprungsplan vom 600 II auf das 500 I umzusteigen.

Doch dann gefiel mir der Gedanke der Verschlankung immer mehr und ich merkte auch, dass ich morgens mehr Lust hatte auf die Makrowiese zu fahren, als anzusitzen.
Und wenn Verschlankung, dann richtig :)

Die Entscheidung fällt zwischen 100-400 und 300/4
Das MP-E65 kommt dazu, weil es einfach ne tolle Speziallinse ist, die ich nicht hätte verkaufen sollen.

hs
06.10.2015, 13:55
:D schön recherchiert


Das sprang mir eher ins Auge. ;)


Die Entscheidung fällt zwischen 100-400 und 300/4


Du suchst aber ein 300/2.8 IS. :confused:

TobyK
06.10.2015, 13:58
also ich seh ein "erledigt" drunter
sowohl bei 300/2,8 als auch bei 500/4

Der Einsteiger
06.10.2015, 15:23
Dann berichte mal deine Erfahrung von 100-400ii
Ist sicher eine super Linse. :)

TobyK
06.10.2015, 15:29
die Entscheidung 300/4 oder 100-400 ist noch nicht gefallen

Alzberger
06.10.2015, 15:51
ich habe dieses Jahr 4.0/300 + 5.6/400 + 100-400I gegen das 100-400II eingetauscht, und bis jetzt nicht bereut.

Grüße :)

hotte54
06.10.2015, 16:34
die Entscheidung 300/4 oder 100-400 ist noch nicht gefallen

Man Toby,du machst aber auch spannend hier....;)

TobyK
06.10.2015, 16:35
wenns nur um die Spannung ginge
Ihr seht mich in einem Stadium fortgeschrittener innerer Zerissenheit :)

GerdW
06.10.2015, 17:15
Ihr seht mich in einem Stadium fortgeschrittener innerer Zerissenheit :)

Dann also doch das 300/2.8 IS II ;)

Holger Leyrer
06.10.2015, 18:41
Ihr seht mich in einem Stadium fortgeschrittener innerer Zerissenheit :)
So ist das mit einem downgrade. Letztendlich will man wieder das was man hatte nur mit anderen Mitteln.
Nimm das Geld vom 600er und kauf Dir ein 200-400. Konverter ist eingebaut. IS ist der Hammer. Und mit dem 2x Konverter kommst Du auf 800mm bei einer noch sehr guten Bildqualität. Damit deckst Du wirklich alles ab.

JoeRRg
06.10.2015, 23:45
Ich bin über das 100-400(I) zum 300/II und letztendlich zum 200-400er gekommen. Schleppolitis ist mir egal. Das 100-400er musste gehen. Das 300er ist ein ausgezeichnetes Sportglas und noch recht leicht, wenn man es mit der Nikon-Variante vergleicht. Das 200-400er funktioniert an 5D II/III/sR, 7DII und 1D-x ausgezeichnet. Dagegen war das 100-400/II zumindest an der 7D/II eher eine Notlösung (konnte im März diesen Jahres den direkten Vergleich machen). Die Ausbeute an scharfen Schüssen im Servo mit dem 200-400er war nicht zu schlagen (Regenzeit Masoala, nicht so sehr viel Licht).

ehemaliger Benutzer
07.10.2015, 11:52
Wie auch schon an anderer Stelle gesagt, halte ich das 200-400 auch für perfekt...es ist nicht wirklich ein Downgrade und auch wieder schweineteuer, aber Du willst auch eigentlich das Beste aus beiden Welten...die Flexibilität, IS, AF und Brennweite des 100-400 aber auch Blende 4...und das gibts perfekt in einem Objektiv eben nur in diesem. Aber ich weiß ja, dass Du das niemals nehmen würdest...von daher bin ich gespannt was Du machst:-)

TobyK
07.10.2015, 12:27
Hallo
ich glaube da wurde ich missverstanden.
Ich will nicht downgraden, weil mir das 600er zu unflexibel war, sondern primär weil ich derzeit keine Lust mehr auf ansitzen und Wildlife habe.
Statt dessen möchte ich mich wieder mehr Makros und Architektur widmen.
Da ich aber genau weiß, dass ich mich ohne Tele nackt fühle, soll eine günstige Alternative für immer-dabei her.

Insofern ist das 200-400 keine Alternative, weil das wieder heißen würde tief einzusteigen.

Danke
Tobias

ehemaliger Benutzer
07.10.2015, 12:38
Schon klar Toby...aber Du machst hier schon deutlich, dass Du mit den Vor und Nachteilen der 300 4.0 und 100-400 Lösung haderst ... und darauf ist die einzige Antwort im Canonsprtiment das besagte 200-400...ansonsten heißt es eben mit Kompromissen leben:-)

TobyK
07.10.2015, 12:42
hm, ne, ich glaube ich kann mit beiden Lösungen leben
Ich würde mich nur gerne für die Linse entscheiden, die am besten zu mir passt.
Sowas will gut überlegt sein, auch wenn man vorher noch nie ein langes Tele hatte.
Ging mir damals nicht anders, als ich mein allerersten 100-400 gekauft habe.
Da ging es auch tagelang zwischen Zoom und 300/4

Es wurde das 100-400, tauschte ich dann gegen das 300/4. Waren beide gut.
Aber die Karten sind durch das neue 100-400 neu gemischt, sodass mir meine damaligen Erfahrungen heute nichts bringen.

ehemaliger Benutzer
07.10.2015, 13:41
Na wenn Du damals quasi schon mit beiden zufrieden warst, sollte ja heute die Entscheidung eher in Richtung des neuen Zooms gehen, weil das doch deutlich besser sein sollte, wogegen das 300er ja immer noch das alte ist:-)

Ach ja...die Qual der Wahl:-)

Fabian Spillner
07.10.2015, 13:58
Wie wäre es mit 100-400 II UND 300 f/4 zusammen?

Kostet zusammen ja ca. 3000 € so wie das 300er IS I alleine gebraucht. 100-400 II für Flexibelität und 300er für Makros.

TobyK
07.10.2015, 14:58
Hallo
das ist keine Alternative

aber danke
Tobias

Reiner Jacobs
07.10.2015, 15:14
Bei den von Dir beschriebenen Beweggründen käme bei mir eindeutig das neue 100-400 II in Frage.
Das 4/300 mm ist zwar auch nicht schlecht, aber der IS des neuen 100-400 II ist besser und man ist insgesamt universeller unterwegs und man kann noch recht viel aus der Hand machen.

Gruß Reiner

TobyK
07.10.2015, 15:25
Hallo
der neue IS reizt sehr.
Auf der anderen Seite hab ich immer das Einbein dabei weil es ueber der Schulter besser zu trage ist find ich
Aber klar, auch auf dem Einbein wird der IS hilfreich sein

wessi
07.10.2015, 22:21
Ich kann das 100-400II absolut empfehlen... Universell, leicht, schneller AF, super Stabi und super scharf an meiner 70D, 5DM3 und 1DX...

Glühbirne
08.10.2015, 09:47
Ich finde auch, dass das 100-400 II die praktischste Lösung ist und dabei eben noch gut tragbar ist. Eine Lichtstärke und Freistellung wie das 300/2.8 bietet es nicht, aber es geht auch gut ohne, finde ich.
http://www.spuelbeck.net/canon-ef-300mm-f28/
http://www.spuelbeck.net/canon-ef-100-400mm-l-is-usm-mk-ii/

ehemaliger Benutzer
08.10.2015, 10:02
Ich finde auch, dass das 100-400 II die praktischste Lösung ist und dabei eben noch gut tragbar ist. Eine Lichtstärke und Freistellung wie das 300/2.8 bietet es nicht, aber es geht auch gut ohne, finde ich.
http://www.spuelbeck.net/canon-ef-300mm-f28/
http://www.spuelbeck.net/canon-ef-100-400mm-l-is-usm-mk-ii/

Und warum verkaufst Du es dann wieder? ;);)

Glühbirne
08.10.2015, 10:14
Weil ich nicht so oft in Afrika bin bzw. Wildlife nicht mein Schwerpunkt ist... und weil ich gerade einen Systemwechsel von Canon 5DIII/6D zur Sony A7RII mache :)