PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EF-S 10-18mm / 4,5 - 5,6 IS STM



Peter Höbel
18.01.2016, 16:26
Liebe Kenner,

ich suche ein Weitwinkel für die 650D. Ein EF-S 15-85 IS USM ist vorhanden, aber es fehlt in Räumen manchmal doch etwas. Ist das 10-18mm überhaupt halbwegs zu empfehlen, oder sind die Bilder doch eher zum weglaufen?
Was beeindruckt ist der IS, der sicher die geringe Lichtstärke etwas kompensiert.
Oder was wäre entschieden besser ? Natürlich nicht zu jedem Preis !
Mein momentanes Limit habe ich auf 400.-€ angesetzt.

Schon mal danke für Tipps.
Peter

digitaltommy
18.01.2016, 19:52
Liebe Kenner,

ich suche ein Weitwinkel für die 650D. Ein EF-S 15-85 IS USM ist vorhanden, aber es fehlt in Räumen manchmal doch etwas. Ist das 10-18mm überhaupt halbwegs zu empfehlen, oder sind die Bilder doch eher zum weglaufen?
Was beeindruckt ist der IS, der sicher die geringe Lichtstärke etwas kompensiert.
Oder was wäre entschieden besser ? Natürlich nicht zu jedem Preis !
Mein momentanes Limit habe ich auf 400.-€ angesetzt.

Schon mal danke für Tipps.
Peter

Ich hatte es mal, da es viele gute Berichte darüber gibt. Im flauen Forum findest du auch viele Bilder.

Mein Exemplar war wohl nicht so gut. Ich hatte es an der 7D2 dran und auch im Vergleich mit dem 16-35/2,8 auf dem Weihnachtsmarkt 2014 ausprobiert... so richtig scharf war es nicht (mal freundlich ausgedrückt) und so ging es gleich zurück. Ansonten netter Brennweitenbereich und schön leicht... Hätte es ansonsten gerne behalten.

Thomas

Eric D.
18.01.2016, 22:26
Im flauen Forum findest du auch viele Bilder.


You just made my Day ! :D:D:D:D

Zum Thema.. ich habe es -noch-.. es ist für den Preis ok.. die Obi Korrektur von Lightroom ist zudem hilfreich... die Ecken sind nunja.. mittelmässig. Komischerweise war es an meiner 100D besser, als an der 7D2.
Etwas abgeblendet aber durchaus brauchbar

Ich habs auch für Immobilder etc.. genutzt, bis ich das 16-35/4 bekam. :cool:

Juan C. Adam
18.01.2016, 22:34
Das EF-S 10-18 STM ist eine billig Plastik Jogurtbecher-Konstruktion mit anstaendiger optischer Leistung, z.mind. meins ist an der 7D u. 600D gut scharf.
Es ist ist etwas schaerfer als das Canon EF-S 10-22/3.5-4.5 USM von meinem Kumpel und um Welten schaerfer als das Sigma 10-20/4-5,6 EX welches ich mal hatte.

Gruss Juan

digitaltommy
18.01.2016, 22:35
UPS... Und es war echt einfach nur ein Tippfehler....

Peter Höbel
20.01.2016, 16:29
Danke für die Antworten.
Dann werde ich wohl morgen sehen was kommt und ob der Plastik Jogurtbecher mit Linsen aus Colaflaschen gleich wieder zurück geht, oder ob mit kleinen Abstrichen und Bildnachbearbeitung doch noch Bildchen gelingen.

Gruß Peter

Hans
20.01.2016, 16:55
Wenn du mit dem Objektiv nicht Geld verdienen musst, ich denke es auch nur ab und zu benützt, dann ist es eine gute (günstige) Anschaffung und wirst bestimmt damit zufrieden sein.
Ich pers. benutze es an der 70D und ab und an für Urlaubsbilder in Städten und für Landschaft und bin durchaus zufrieden damit.
Freu dich drauf und mach schöne Bilder damit:)

Peter Höbel
21.01.2016, 11:25
@Hans,
ich muß meine Brötchen nicht mit der Fotografie verdienen. Wenn die Qualität der Aufnahmen für ein großes Fotobuch reicht ist das ok. Man wird sehen, sagte der Blinde.
Peter

Lidija
21.01.2016, 13:46
...
Dann werde ich wohl morgen sehen was kommt und ob der Plastik Jogurtbecher mit Linsen aus Colaflaschen gleich wieder zurück geht, oder ob mit kleinen Abstrichen und Bildnachbearbeitung doch noch Bildchen gelingen.

Gruß Peter

Deine Einschätzung würde mich interessieren, liebeäugle auch mit der Anschaffung. Vielleicht mags du ja mal berichten wenn du die ersten Fotos mit der Joghurt-Cola-Kombi :D gemacht hast? Danke.

Peter Höbel
21.01.2016, 18:36
Hallo,
der Plastikbecher ist angekommen und die ersten Aufnahmen sind gemacht.
Um zu sehen wie gut oder schlecht das Thema Vignettierung zu betrachten ist, hier ein Bild.
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/efs1ca9gzsmked.jpg

Für einen Profi sicher undenkbar, mir reicht es aber.

Der Vergleich zu meinem EF-S 15-85 IS USM bei f=15mm.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/efs6rwb4ilx7h6.jpg
Bildbreite 200 Pixel von ges.Bild mit 5184 Pixel.
Ich sehe keinen Unterschied, aber auch hier, der Profi lacht sich über solche Billigheimer schlapp.

Letzter Test ist die chromatische Aberration am Bildrand. Leider gibt es für die Canon keine Korr.Software, aber mit z.B. GIOTTO (für die Astronomie) sind es keine 10s und der Fehler ist nicht weg, aber doch gut reduziert.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/efs7h390jxbnuc.jpg
Linkes Bild = original , rechtes Bild nach Bearbeitung (3 Klicks !)

Nun darf gelästert werden. Ob ich das Objektiv behalte / zurückgebe ?

Peter

Walter Götte
21.01.2016, 19:43
Der Vergleich zu meinem EF-S 15-85 IS USM bei f=15mm.
Bildbreite 200 Pixel von ges.Bild mit 5184 Pixel.
Ich sehe keinen Unterschied, aber auch hier, der Profi lacht sich über solche Billigheimer schlapp.
Mein erster Eindruck war, das das Bild rechts einen Hauch schärfer oder kontrastreicher ist. Unterschiede sind aber sehr gering.


Letzter Test ist die chromatische Aberration am Bildrand. Leider gibt es für die Canon keine Korr.Software ...
Wieso das ?

Aktuallisier mal dein EOS-Utillity. Dann kannst Du Objektiv-Profile in die Kamera laden, die sich auf das JPG auswirken. Die gleichen Objektiv-Profile stehen auf für DPP zur Verfügung.

Gruß Walter

Peter Höbel
21.01.2016, 20:48
Hallo Walter,

das ist ein frommer Wunsch mit neuen Versionen der EOS Utilitys. Für das EF-S 10-18mm ist leider nix zu finden. Liegt vielleicht auch an meiner einfachen 650D, dass es dafür nix gibt.
Peter

thilo19
22.01.2016, 14:40
Hallo,
doch Linsen Korrektur gibt es. Aktualisiere mal auf DPP 3.15.0.0, dann in der Werkzeugpalette unter Reiter Ojektiv den Objektivdaten Aktualisieren.. Button drücken. Darauf hin poppt eine Liste auf in der dann auch die neueren Objektive enthalten sind. Einfach Daten laden und installieren und schon funzts.
Grüße,
thilo19

Maik Fietko
23.01.2016, 02:21
Ich bin zufrieden mit dem "Plastik Jogurtbecher mit Linsen aus Colaflaschen" an der 700D :) Für 250€ kann man nicht meckern. Was mich allerdings wundert is das die Ecken bei f8-11 teilweise schlechter sind als bei f4,5-6,7 :confused: Nicht bei meiner Blendenreihe unten, sondern bei anderen Fotos die ich gemacht habe.

Wer möchte kann sich hier RAW Files runterladen, eine Blendenreihe bei f4,5-11.

www.p5freak.de/10-18.zip

Artefakt
23.01.2016, 14:39
Ich bin zufrieden mit dem "Plastik Jogurtbecher mit Linsen aus Colaflaschen" an der 700D :) Für 250€ kann man nicht meckern. Was mich allerdings wundert is das die Ecken bei f8-11 teilweise schlechter sind als bei f4,5-6,7 :confused: Nicht bei meiner Blendenreihe unten, sondern bei anderen Fotos die ich gemacht habe.

Wer möchte kann sich hier RAW Files runterladen, eine Blendenreihe bei f4,5-11.

www.p5freak.de/10-18.zip

So etwas habe ich bei günstigen Objektiven auch schon festgestellt, dass die teilweise sogar bei 5,6 oder 6,7 die schärfste Leistung bringen. Offensichtlich schlägt bei weiterer Abblendung schon die Beugungsunschärfe zu. Bei L-Optiken am Crop habe ich das so noch nicht festgestellt.

An einer meiner Billigoptiken habe ich die größte Schärfe im Weitwinkelbereich bei 5,6 und bei Telestellung bei 8.

Davon abgesehen hat das Crop-Format seine "optimale" Blende" nach klassischer Definition ohnehin bei 8, so wie Vollformat bei 11. Dann fängt die Beugungsunschärfe an, das Mehr an Schärfentiefe mit einem Minus an Detailschärfe wieder aufzufressen.

Aber es reagieren nicht mehr alle neuen Konstruktionen in dieser bekannten Weise und man kann auch (negative) Überraschungen erleben - nämlich dann, wenn man eigentlich für die größte Schärfe gar nicht mehr abblenden darf.

Gruß, Dietmar

Maik Fietko
23.01.2016, 14:45
Beugung wäre überall sichtbar, bei mir sind es nur die Ränder die schlechter werden, der Effekt is minimal, man siehts nur bei 100%. In der Mitte ändert sich nichts von 4,5-11.

Peter Höbel
23.01.2016, 16:33
So nun habe ich einige Test gemacht und bin recht angenehm überrascht. Auch bei offener Blende ist die Bildmitte richtig scharf und fast beugungsbegrenzt. Mehr geht nicht.
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/auswertung12dtlr67fa3.jpg

Die ausgewertete Pixellinie zeigt praktisch keinen Unterschied zwischen Offenblende und Blende 8. Erst mit kleineren Pixel könnte man Kritik üben. Schön die Linienverbreiterung bei Blende 16 zu sehen.

Rechnet man die Blendenwerte auf die theoretische Auflösung um, so zeigt sich, dass das Objektiv sehr gut zur Kamera mit seiner Pixelgröße paßt.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/blende1ungh9158x7.jpg

Bereits bei Blende 11 ist mit einem Rückgang zu rechnen.

Damit ist das Thema für mich positiv beendet.
Peter